40 Jahre THE VISITORS

  • Vor lauter Euphorie um das neue ABBA Album ist bei mir beinahe das 40 Jahre Jubiläum von THE VISITORS vergessen gegangen.


    Gestern vor 40 Jahren, also am 30. November 1981, ist THE VISITORS offiziell erschienen. Es war eigentlich bis heute mein absolutes Lieblingsalbum von ABBA und wird es wohl auch bleiben, obwohl Voyage jetzt böse an diesem Thron rüttelt.


    Also grosser ABBA Fan war ich damals natürlich nach all den Turbulenzen und Gerüchten sehr sehr gespannt auf das neue Album.

    Ich hatte damals um mich herum nicht viele ABBA Fans, ausser im Einkaufszentrum im selben Ort war so ein Hifi-Geschäft, welches auch Platten verkaufte. Als Musikliebhaber war ich dort fast täglich anzutreffen. Der Verkäufer dort war zufälligerweise auch ABBA Fan und so konnte ich mich wenigstens mit ihm über das neue Album auslassen.


    Gleich ein paar Tage später kam dann ja das wunderschöne "One Of Us" als Single heraus und als wir Beide die B-Seite "Should I Laugh Or Cry" das erste Mal gehört haben, war für uns klar, dass es ein Riesenfehler war, diesen Song nicht auf dem Album unterzubringen.


    Aber der Reihe nach:

    Ich mag mich zu erinnern, dass ich das Album gleich am Erscheinungsdatum gekauft und nach Hause gedüst bin.

    Die A-Seite aufgelegt und dann ging es gleich los mit dem Titelsong. BOAAAH was war das denn? Gänsehaut pur, dieser orientalisch angehauchte Beginn und die unheimlich aufgebaute Stimmung haben mich gleich in den Bann gezogen. Benny's Synthi einmal mehr eine Wucht.

    Ich wusste eigentlich gleich, dass dieser Titelsong eigentlich einer der besten auf dem Album ist.


    Gut, kurz zuvor hatte ich schon One Of Us das erste Mal gehört und ich war natürlich ebenso begeistert. Diese Anlehnung eines Popsongs an den damals sehr beliebten Reggae Style ist einfach nur genial. Ein wahres Pop Meisterwerk, welches bei mir immr noch in den Top 10 ist und auch bleiben wird. The Visitors übrigens nicht weit dahinter in den Top 20, genauso wie übrigens auch Soldiers.


    Mit "Head Over Heels" hatte ich damals auch meine Mühe und als sie dann genau diesen Song als Single herausbrachten, ist mir fast der Kragen geplatzt. Neben "I Have A Dream" ist das auch heute noch meine schlechteste Single-Auskoppelung. Dafür war dann mein geliebtes The Visitors (Crackin’ Up) auf der Rückseite. Was für ein Witz!!! Einmal mehr konnte ich dieses Single Release Management von ABBA nicht verstehen.


    Nach "Head Over Heels" kam dann "When All Is Said And Done" und danach "Soldiers" von welchen ich wieder begeistert war. Bei "Soldiers" übrigens haben ABBA genau den Zeitgeist perfekt getroffen. Kamen doch damals mit Phil Collins "In The Air Tonight" und Max Werners "Rain In May" 2 typische und erfolgreiche Schlagzeugsongs heraus.

    ABBA haben immer gewusst, wie sie neue Elemente gezielt in ihre Popsongs einbauen konnten.


    Die B-Seite beginnend mit "I Let The Music Speak" war dann für ABBA Fans wieder etwas gewöhnungsbedürftig. Man merkte förmlich, dass es B+B Richtung Musical trieb.

    Oft habe ich diesen Song geskipped, heute aber finde ich ihn den besten Frida Song überhaupt.


    Nach "One Of Us" kam dann auch wieder so ein Song, den damals wie auch heute eher für unterdurchschnittlich halte. Anstelle "Two For The Price Of One" hätte definitiv "Should I Laugh Or Cry" hingehört.

    Dafür kam danach mit Agnetha's wunderschön gesungenen "Slipping Through My Fingers" wieder ein absolutes Highlight auf dem Album. Vielleicht konnte ich damals mit 16 Jahren die Bedeutung noch nicht so deuten, heute weiss ich aber was das heisst, wenn die Kinder aus dem Haus gehen und flügge werden.


    Das Album endet für mich eigentlich perfekt mit "Like An Angel Passing Through My Room". Hervorragend gesungen von Frida. Für mich ist es einfach ein sehr schöner Gute Nacht Song.


    Ein paar Tage nach Erscheinen des The Visitors Album kam im ZDF für uns ABBA Fans ein weiteres TV Highlight, die Dick Cavett Show. Wie wir heute wissen, leider nur eine verkürzte Version ohne eines der echten Highlights "Slipping Through My Fingers".

    Dafür kam dann dort noch das Promo-Video von "One Of Us", wo wir alle durch Frida's neuen Haarschnitt geschockt wurden.


    Noch etwas zum Erfolg vom Album THE VISITORS.

    In vielen Ländern, auch in der Schweiz, Deutschland oder UK, stieg das Album auch aufgrund der Vorbestellungen gleich von 0 auf Platz 1 ein und blieb dort ein paar Wochen.

    So z.B. in UK 3 Wochen auf Platz 1, in der Schweiz 4 Wochen.


    Hier die Top-Platzierungen:


    Australia: 22

    Austria: 3

    Belgien: 1

    Canada: 18

    Niederlande: 1

    Deutschland: 1

    Japan: 12

    Neuseeland: 19

    Norwegen: 1

    Portugal: 1

    Spanien: 6

    Schweden: 1

    Schweiz : 1

    UK: 1

    US Billboard 200: 29






  • Auch ich bin begeistert von diesem Album und es ist für mich Ihr Meisterstück, genau deswegen, weil es sich so von den anderen Alben unterscheidet. Viele Fans und Kritiker haben aber erst später Lobeshymnen für The Visitors ausgesprochen, weil sie von manchen düsteren Songs überrascht waren. Diese LP wird sehr kontrovers beurteilt, viele mögen sie nicht, weil ABBA Glücksgefühle bei Ihren Hits aus dem Radio ausgelöst haben und dies hier eigentlich, das Ende von ABBA ausdrückt, welches aber schon ein wenig bei Super Trouper den Anfang nahm. Soldiers und The Piper sind meine Lieblingssongs. Hier ein Link der sehr gut dazu passt.


    Leider ist in diesem Link von swr1 The Visitors nicht mehr abrufbar aber andere tolle Alben Kritiken von ABBA. https://www.swr.de/swr1/swr1-s…iction=%2Fswr1&swx_q=ABBA

  • Ich liebe ja alle Alben vom ersten an aber wie gesagt hör ich mir "The Visitors" immer wieder mehrmals hintereinander an. Da stimmt alles vom ersten bis zum letzten Track! Jetzt nach einen Monat "Voyage" hören ist es immer noch eines meiner Lieblingsalben. Sicher muß das neue Album noch weiter im laufe der Zeit bei mir reifen. ;)

  • Jetzt ist auch noch eine Instrumentalversion vom Titelsong "The Visitors" aufgetaucht.

    Die Stimmen wurden perfekt herausgefiltert.


    Also mir gefällt diese Version sehr gut und zeigt aus meiner Sicht Benny's grossartige Komposition noch besser. Ich liebe einfach seine Synthis.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Dies zeigt einmal mehr wie toll The Visitors ist, ABBA waren zwar zu dieser Zeit privat zerstritten, aber im Nachhinein waren Sie einer der Begründer des Synthie-Pop der 80er Jahre, der dann von ABC, Human League etc. noch weiter geführt wurde.


    Genau die Kritik, die Stimmen von Agnetha und Anni-Frid wurden verfälscht und nicht mehr zusammen singen und damit wäre der Zauber des ABBA Sounds dahin sehe ich nicht, weil damit bewiesen wurde, ABBA kann musikalisch auch anders.

  • Also mir gefällt diese Version sehr gut und zeigt aus meiner Sicht Benny's grossartige Komposition noch besser. Ich liebe einfach seine Synthis.


    Dies zeigt einmal mehr wie toll The Visitors ist, ABBA waren zwar zu dieser Zeit privat zerstritten, aber im Nachhinein waren Sie einer der Begründer des Synthie-Pop der 80er Jahre, der dann von ABC, Human League etc. noch weiter geführt wurde.


    Genau die Kritik, die Stimmen von Agnetha und Anni-Frid wurden verfälscht und nicht mehr zusammen singen und damit wäre der Zauber des ABBA Sounds dahin sehe ich nicht, weil damit bewiesen wurde, ABBA kann musikalisch auch anders.

    Ich sehe es insofern etwas differenziert, weil ich bei dieser Aufnahme ohne die weiblichen Stimmen noch stärker den BEATLES-Song TOMORROW NEVER KNOWS heraushöre als ohnehin schon, wenn er gesungen wird...


    Was ich damit sagen will.......


    Diese Aufnahme zeigt einmal mehr, wie stark auch Benny und Björn von den BEATLES beeinflusst waren, sprich von John Lennon, Paul McCartney und George Harrison............


    Das haben die beiden ja auch selbst in diversen Interviews eingeräumt und gerade bei VISITORS hört man das sehr gut, wie ich finde.....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!