Wie lange seid ihr schon ABBA-Fans?

  • Was mich mal interessieren würde (Frage übrigens an alle): Wie lange seid ihr schon ABBA-Fans?


    An diejenigen, die sich zur aktiven ABBA-Zeit schon für Musik interessiert haben (also diese Zeit bewusst miterlebt haben): Wie seid ihr zu ABBA-Fans geworden (ev. durch welchen Titel, welches Ereignis)? Habt ihr zu der aktiven ABBA-Zeit schon die Musik gehört oder seid ihr erst später zu ABBA-Fans geworden?


    An alle, die damals noch zu jung oder noch nicht geboren wurden:
    Seit wann und wieso begeistert ihr euch für ABBA? Wie kam es dazu?



    Meine "Geschichte":
    Erstmals in Berührung mit der ABBA-Musik kam ich eigentlich durch die Coverversionen der A*Teens. Damals hab ich mir sogar die CD gekauft und fand sie ziemlich gut. Für ABBA an sich hab ich mich damals noch nicht interessiert.
    Kam dann eigentlich erst so vier bis fünf Jahre später. War jetzt mit keinem besonderen medialen Ereignis verbunden, ich hab einfach mal damit angefangen mich ein wenig in die Musik der 70er einzuarbeiten und da lag ABBA ja nahe. Und nach und nach gefiel mir dann die Musik immer besser, sodass ABBA heute zu einer meiner Lieblingsgruppen gehört.

  • Ich bin seit 2004 riesiger ABBA Fan. (Habe dieses Jahr 5-Jähriges ABBA Fan Jubiläum ).
    Meine Mama war früher auch ABBA Fan und hatte ihre Plattensammlung im Keller.
    Diese habe ich eines tAges gefunden und sie mir angehört!


    Und seitdem bin ich ABBA Fan :giggles:

  • Wenn es hier darum geht, wie lange man schon Abbafan ist, dann bin ich wohl so eine Art Metusalem.
    Ich höre Abba schon seit 32 Jahren. Es hat alles mit dem Doppelalbum "The Very Best of Abba" aus der Musikladensendung von 1976 angefangen.
    Meine damalige Freundin war ein so großer Abbafan und sie erzählte mir immer davon, wie toll die vier doch seien.
    Danach bat ich meinen Bruder mir das oben genannte Doppelalbum zu besorgen. Als ich die LPs.( Ja, damals gab es noch Langspielplatten und keine CDs, horte, war es passiert und ich war süchtig nach weiteren Titeln.
    So klare Stimmen, wie die von Agnetha und Frida kannte bis dahin nicht.
    Nach diesem Erlebnis bestimmten Abba meinen Musikgeschmack für die nächsten Jahre.
    Ich höre auch heute noch die Songs von Abba, wenn auch nicht mehr jeden Tag. Ich finde sie aber immer noch toll.
    Ich fand durch das Lesen mehrer Bücher über Abba auch heraus, wie der fantastische Sound von Abba entstand und das machte die Band für mich noch reizvoller.
    Nachdem nach 1982 nichts Neues mehr kam, sondern Frida, Agnetha, Björn und Benny anfingen an Soloprojekten zu arbeiten, ging es damit weiter. Und so ist es bis heute geblieben. Ich mache also auch vor keiner Soloveröffentlichung der vier Superschweden halt.
    Agnetha und Frida können es nämlich noch immer, wie sie mit ihren Titeln, die sie vor nicht ganz vier Jahren veröffentlicht haben unter Beweis gestellt haben. My colouring book von Agnetha ist ein Meisterwerk. Und der Song The sun will shine again von Frida und Jon Lord hat mich umgehauen.

  • Ui :-) Ich bin Fan seit 1974! Ich hab damals nämlich live den ESC verfolgt (damals noch unter seinem richtigen Namen) und ABBA das erste mal gesehen! Ich war da übrigens gerade mal 6 Lenze jung!
    Mein Musikgeschmack hat sich in den Jahren doch leicht geändert ;-) In meinem Player rotieren vorwiegend Punk, Hardcore und Alternative. Ab und an komm ich dann doch wieder in eine kleine ABBA-Phase und schwelge in guten Erinnerungen. Hin und wieder spiele ich auch auf Partys ein paar ABBA-Songs! Die sorgen immer für staunende Gesichter :-)


    Gruß
    Reiner

  • Ich bin seit 1992, dem Erscheinen der ABBA GOLD, ein riesengroßer Fan.
    Ich konnte es anfangs gar nicht glauben, dass mich die Musik so faszinieren könnte, denn ich bin in einem Elternhaus aufgewachsen, in dem Musik von DEEP PURPLE, BLACK SABBATH, URIAH HEEP oder LED ZEPPELIN lief.
    An einem Samstagabend war ich dann bei uns zum "Tanz" und in der Pause lief die gerade erschienene ABBA GOLD-CD. Zuerst witzelte ich mit ein paar Freunden herum, doch spätestens bei "S.O.S." nahm ich die grandiosen Melodien wahr und war augenblicklich verzaubert.
    Nach der Veranstaltung borgte ich mir die CD vom DJ aus und hörte die ganze Woche nichts anderes mehr. Meine Eltern, bei denen ich damals noch wohnte, bekamen bald einen Schlaganfall, denn in unserem Rockerhaushalt waren die vier Schweden ziemlich verpöhnt...
    Nach und nach legte ich mir dann Alben, Bücher und Raritäten zu und kam im Laufe der Zeit mit anderen Fans in Kontakt, die ebenfalls eher auf Heavy Metal stehen und dennoch ein Faible für ABBA entwickelt haben.
    Bis heute hat die Musik von ABBA nichts an ihrer Magie verloren und jedesmal, wenn ich einen Song im Radio höre oder eine meiner Platten auflege, überkommt mich ein Gefühl von Zufriedenheit und Freude.

  • Hej,


    Zitat


    Nach und nach legte ich mir dann Alben, Bücher und Raritäten zu und kam im Laufe der Zeit mit anderen Fans in Kontakt, die ebenfalls eher auf Heavy Metal stehen und dennoch ein Faible für ABBA entwickelt haben.


    Mein eigentlicher Musikgeschmack beläuft sich
    auch im Bereich Metal und Hardcore.
    Habe aber damals auch einen Faible für ABBA entwickelt und
    möchte es auch nicht mehr missen. ABBA ist in jeder
    Hinsicht eine Bereicherung für mich!! :smile:


    LG,
    MemoriesOfABBA

  • Bei mir gings so richtig los 1979 mit dem Voulez-Vous Album, was sich mein aelterer Bruder zulegte.
    Als ich die Musik hoerte wollte ich mehr davon. :D
    Und so kam es das ich in kuerzester Zeit auch alle Vorgaenger Alben besass, damals noch als Schallplatten selbstverstaendlich :-D :-)

  • Kann noch nicht auf all zu viele Jahre zurückblicken.
    Bei mir fings 1992 an mit der ABBA esque von Erasure und seitdem fühle ich mich mit Erasure genauso verbunden wie mit ABBA.
    Vorher kannte ich die viere überhaupt nicht.

  • 13 jahre. Habe zwischendurch immer mal wieder so meine Favoriten gehabt, wie z.b. Eurythmics, Celine Dion, Modern Talking (bitte nicht hauen, das ist definitiv Vergangenheit!) Shakespears Sister, aber irgendwie führen alle Wege doch wieder zurück zu ABBA. Bin eigentlich auch ein großer Hard'n Heavy Fan, spiele Schlagzeug in einer Band auch im Rockbereich, aber wie gesagt:


    ABBA FOR EVER!!!!
    Uns kriegt nichts auseinander!


    Bei den meisten auch oben genannten Bands oder Künstlern kassiert man immer mal wieder blöde Sprüche, aber wenn es heisst, ich bin ABBA-Fan, kam bei mir zumindest noch nie was negatives. Die meisten haben einfach nur geseufzt und so etwas gesagt wie: "Ja, sowas wie ABBA wird es nie wieder geben, die waren einmalig!"

  • Hallo Abbafans, ich bin Abbafan in meine Kindheit geworden, als ich den Song Honey Honey im Radio hörte das was 1974. Ich kaufte die erste 45 er Schallplatte wo Honey Honey und Ring Ring drauf war. Jetzt horte ich CD's von ABBA die ich zeitweilig mir anhöre.

  • Hallo,
    ich habs hier schon mal geschrieben, aber nochmal...


    Irgendjemand hat mir ein Poster aus der Bravo geschenkt. Auf der einen Seite Abba und auf der anderen waren die TEENS inmitten von Luftballons. Klar wollte ich die Jungs mit den Luftballons aufhängen, aber meine Mama meinte ich solle Abba aufhängen, weil sie viel besser seien, tja und dann war ich natürlich neugierig wen ich da in meinem Zimmer hängen hatte...ich habe mich sofort in die Musik verliebt.


    Ich liebe Musik überhaupt - ein bisschen hat sich der Geschmack geändert (Muse, Placebo und viele andere Richtungen) - aber Abba höre ich nach wie vorne sehr gerne und sie sind für mich sooooo sehr Kindheit.


    Das dürfte so Anfang 80er gewesen sein, denn ich erinnere mich, das das die Songs aus dem Visitor Album im Radio gehört zu haben - vor allem "One of us" - wenn ich diese Lied höre, muss ich immer an meine Kindheit denken und er ist auch einer meiner Lieblingssongs.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!