Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

301

Donnerstag, 1. August 2019, 08:11

Eines meiner Lieder des Tages ist heute ein Lied mit dem vielleicht spektakulärsten und wohl auch einem der genialsten Musikvideos der Musikgeschichte........

Gleichzeitig ist es auch das vielleicht umstrittenste Video der Musikgeschichte, das in vielen Ländern verboten war und an dem sich die Geister geschieden haben........Ich persönlich kann mich noch sehr gut erinnern, als ich es das erste Mal gesehen habe und ich die reine Machart des Videos, das die Geschichte des Liedes erzählte, als absolut genial empfunden habe.......Aber an dem Video entbrannten wochenlange Diskussionen in allen Medien...Es war sogar in den Heute-Nachrichten ein ganz großes Thema, es gab mehrere Talkrunden über die Thematik, es erregte damals Aufsehen in nahezu allen Bereichen des öffentlichen Lebens........

Ich habe die Argumentation, dieses Video als Verherrlichung für Gewalt zu halten, immer als sehr Doppelmoral-behaftet empfunden, denn für mich war das war zu keiner Zeit die Intention des Liedes oder des Videos........Ich kann mich an kein Lied erinnern, dass so viele Diskussionen im öffentlichen Leben ausglöst hat......

Für mich bleibt es ein Meisterwerk, in dem die schreckliche und grauenvolle Thematik des Liedes perfekt in seinen absolut beklemmenden Bildern umgesetzt wird.....

https://www.youtube.com/watch?v=Urw-iutHw5E

Genauso wie an diesem Lied entbrannten auch an seinem Künstler.......FALCO.........immer wieder die Gemüter und er polarisierte wie kaum ein Anderer...........Manche konnten ihne nicht ausstehen und manche hielten ihn für ein Genie.........

Er war sicherlich ein Genie, das auch immer ein kleines bisschen Wahsninn in sich vereinigte........aber FALCO war zweifellos einer der genialsten deutschsprachigen Künstler überhaupt.......jetzt mal abgesehen ob man ihn mag oder nicht......

Sein Leben befand sich immer auf der Überholspur.......und leider endete es viel zu früh.....

================================================

Mein zweites Lied des Tages wird gesungen von einer der "Queens des Londoner Westends" der 80er-Jahre, bei der ich das große Vergnügen hatte, sie einige Male live sehen zu können, unter anderem in ihren Rolle als EVITA PERON und in CATS und bei TELL ME ON A SUNDAY...........MARTI WEBB

Für mich repräsentiert Marti Webb eine sehr schöne Zeit zu Beginn der 80er-Jahre......und Marti Webb war es, die in diesen Jahren sicher den Nimbus der Londoner Westend-Musicals stark mit beeinflusst hat..........

Ihr Lied TAKE THAT LOOK OFF YOUR FACE ist für mich bis heute eine der ganz großen Hymnen der beginnenden 80er-Jahre und steht in seiner Klasse sicherlich auf einer Ebene mit den großen ABBA-Songs dieser Zeit........

Ich liebe dieses Lied........allerdings NUR und AUSSCHLIESSLICH in der Version von MARTI WEBB........Alle anderen Coverversionen dieses Liedes sind für mich keinerlei Option.......Nur Marti konnte dieses Lied wirklich singen........Es war geradezu prädestiniert für ihre großartige "Westend-Stimme"

https://www.youtube.com/watch?v=ZFQ8oeIeuSU


MARTI WEBB und FALCO...............2 große Künstler mit 2 ihrer größten Werken.....
.

Stockholm

unregistriert

302

Donnerstag, 1. August 2019, 14:10

https://youtu.be/OLrphMDcFeE

dieser heutige Song erinnert mich in seiner ART etwas an I do, Ido, I do, I do, I do

und höre ihn heute noch sehr gerne....für so manche Erinnerung....

303

Donnerstag, 1. August 2019, 15:46

Also mit dem Falco könnt ihr mich jagen. Er mag vielleicht genial gewesen sein, aber ich halte seine Musik einfach nicht aus…

Anders ist das bei dem Beitrag von Marti Webb, Take That Look Off Your Face. Das war tatsächlich ein absolut großartiges Lied, und sie hatte eine hervorragende Stimme! Ich habe mir dann vor Begeisterung das ganze Album gekauft, Tell Me On A Sunday… Aber leider war ich von dem Rest eher enttäuscht, ich hatte nicht bedacht dass es sich um ein Musical handelte, noch dazu um ein Ein-Personen-Musical… Gegen die Hitsingle kamen mir die anderen Lieder eher langweilig vor. Seltsam dass ich damals noch kaum etwas mit Musicals anfangen konnte, aber das war ja auch aus der Zeit vor Chess… ^^

Die Sängerin mit dem schwierigen Vornamen hab ich neulich im Radio wieder gehört, naja, pfft… Dagegen gefallen mir die Lieder von Christie ganz gut!

Und Scotty, dein Lied von gestern ist ja interessant! Davon kenne ich auch eine schwedische Version…
https://www.youtube.com/watch?v=tDVu4othugg

Damit du wieder etwas zum Vergleichen hast, du siehst ich lasse dich nicht im Stich! :lol:

Mein Lied des Tages wird von dem anderen BAO-Sänger gesungen, und es hat mal nichts mit dem Dezember zu tun, sondern mit dem April. 8) Dead By April heißt die Band, und das Lied For Every Step.
https://www.youtube.com/watch?v=1SUUMnqcers

Tommy goes Heavy Metall! Meiner Meinung nach kommt aber die Studioversion etwas druckvoller rüber, finde ich.
https://www.youtube.com/watch?v=URA023bK5bI

Da sieht man, Tommy könnte durchaus ein großartiger Rocksänger sein, wenn er wollte… :thumbup:

Stockholm

unregistriert

304

Freitag, 2. August 2019, 08:41

Hier jetzt einmal eine " Country " Lady aus Deutschland, die Schwester von Ingrid Peters.

Linda Bergen, mit der Single " Das Tagebuch der Evi Leitner " gelang ihr ein erster Achtungserfolg, erfolgreicher wurde die Single die ich hier einmal verlinken möchte.

" In Viginia fällt der Regen "

https://youtu.be/JMxxNtOg2-g

vielleicht kennt es ja auch jemand....mich erinnert es an meine DLRG Zeit als Trainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stockholm« (2. August 2019, 08:46)


305

Freitag, 2. August 2019, 16:20

Die vorgestellten verschiedenen Musikstile sind wieder spannend anzusehen. Mit Falco habe ich bis heute Berührungsängste. Aber das Video von "Jeanny" ist absolut beeindruckend, das muss ich zugeben. Den Titel von Marie Osmond - "I'm Leaving It (All) Up To You" habe ich in guter Erinnerung. Ein wunderbarer Song. "In Virginia fällt der Regen" / Linda Bergen - gute Countrymusik ist immer ein Moment für eine gute, entspannte Stimmung. Und über die große Bandbreite von Tommy Köberg sind wir und sicherlich alle einig. Da hat Benny einen großartigen Partner.
Mein heutiger Song des Tages geht erneut in die 70er Jahre (Jugendzeit) zurück. Beim Durchsehen alter Unterlagen fielen mir Mittschnittlisten in die Hände von damaligen Aufzeichnungen, die ich von Radiosendungen auf damals übliche Spulentonbandgeräte aufnahm. Da man zu DDR-Zeiten nur selten an die gewünschten Schallplatten herankam, war dies die einzige Möglichkeit, sich ein Musikarchiv anzulegen. Damals gab es die wöchentliche Sendung " Schlagerderby / Aktueller Plattenteller " mit Carl-Ludwig Wolff. Dieser Moderator hatte einen erheblichen Anteil daran, meine Vorliebe zur englischsprachigen Popmusik zu entwickeln. Ich saß also wöchentlich vor dem Radio und nahm auf, was in bescheidener Mittelwellenqualität für die Ewigkeit erhalten werden musste. Und diese Titel stehen auf Listen, die ich jetzt wieder fand. Da in unserer Schule nur diejenigen Englisch lernen durften, die in Russisch mindestens die Note 2 hatten, ich nie über die Note 3 hinauskam, waren meine Englischkenntnisse sozusagen nicht vorhanden. Und genau das ist mir bei meinen damaligen Mittschnittlisten passiert - die Songtitel wurden einfach in deutsche Lautschrift übertragen. Aus heutiger Sicht bis hin zur Unkenntlichkeit. Und hier kommt mein heutiger Song ins Spiel. Bei "Lola" von The Kinks war ich mir sicher, den richtig schreiben zu können. Wenig später kam aber die Ernüchterung, als bei Disco mit Ilja Richter genau dieser Titel gespielt wurde und ich feststellen musste, dass The Kinks keine Könige sind und sich mit einem zweiten K schreiben. Immer wenn ich diesen Titel höre, muss ich an die frühen Zeiten und Mühen meiner Musikbegeisterung denken. Und bis heute ist "Lola" für mich DER The Kinks-Titel.
Peter

"Lola" - The Kinks (BBC-Top of the Pops -1970)
https://www.youtube.com/watch?v=NFwP2huyNzg

306

Samstag, 3. August 2019, 03:17

Ja, LOLA von den KINKS ist natürlich ein absoluter Klassiker, Pet.......und auch eine schöne Geschichte, die Du da erzählt hast.....

Ich hab die Musik der KINKS auch schon als kleiner Steppke mitbekommen, als ich damals in die Schule kam........Das war eine jener englischen Beatgruppen, die damals unglaublich angesagt waren und die zu den Gruppen gehörten, die eine ganze Generation prägten......

Das Lied, dass ich immer untrennbar mit den KINKS verbinde, ist YOU REALLY GOT ME............Damals einer der heissesten Beat-Songs........

THE KINKS .- YOU REALLY GOT ME

https://www.youtube.com/watch?v=-2GmzyeeXnQ

=================================================================================================================================

Ein spanisches Liebeslied aus der neueren Zeit..........Einer der ganz großen 70er-Jahre-Klassiker der gleichen Sängerin mit indirektem ABBA-Bezug.........und cooler chinesischer Avantgarde-Rock.........

......sollen heute meine weiteren Lieder des Tages hier sein und damit auch ein weiterer Baustein für die internationale Vielseitigkeit dieses Threads........mal wieder als Abwechslung zu den vielen tollen englischsprachigen Songs in diesem Thread.......

Beginnen möchte ich mit einem spanischen Liebeslied einer Künstlerin aus der Jetzt-Zeit, die fast 40 Jahre zuvor einen großen Welthit hatte, der auch für ein Lied von Agnetha eine gewisse Bedeutumg hatte...........Bei der Künstlerin handelt es sich um JEANETTE ANNE DIMECH.......

Zunächst einmal dieses Liebeslied aus der Jetzt-Zeit, ein Duett mit dem spanischen Sänger JUAN BAU.......Es ist ein sehr schönes melodisches Lied........ACARICIAME

https://www.youtube.com/watch?v=TuXp4gZFzdo

==============================================================================================================================

Etwa 40 Jahre früher.......1974........hatte die damals noch ganz junge JEANETTE ANNE DIMECH ihren größten Hit ihres Lebens..........Ein Hit, der um die Welt ging.......

Hier gibt es auch eine indirekte Verbindung zu Agnetha.........Agnetha hatte damals ein sehr ironisches Lied geschrieben und wollte es auf eine ganz bestimmte Art singen......Die Ästhetik des Liedes, was den Gesang betraf, sollte aus einer mädchenhaften Naivität gepaart mit einer verführerisch-lasziven Zärtlichkeit bestehen, die die Ironie des Liedes unterstreichen sollte....

Agnetha wusste sehr schnell und intuitiv, wie sie dieses Lied singen wollte und sie bezog ihre Inspiration unter anderem aus der Stilistik einiger spanischer Lieder dieser Zeit, die dieses Gefühl trafen, eher unbewusst, aber genau passend.......und dieses Lied war das perfekte Beispiel dafür........Die Agnetha-Fans unter Euch werden vielleicht erkennen, welches Lied Agnetha in dieser Stilistik gesungen hat, wenn ihr den nun verlinkten Welthit von JEANETTE ANNE DIMECH hört.........Könnt ja mal mitraten.....Am Ende des Postings verrate ich Agnetha's Lied....

Dieser Welthit von JEANETTE DIMECH hies PORQUE DE WAS.......und wurde endgültig berühmt, als er 1976 auch als Filmmelodie für Furore sorgte......

JEANETTE ANNE DIMECH............PORQUE TE VAS

https://www.youtube.com/watch?v=y4XWlmtB8y8

=============================================================================================================================

Und nun noch etwas völlig Anderes...........Eine Musikrichtung, die wir in diesem Thread glaube ich noch nicht hatten................

.......................nämlich cooler chinesischer AVANTGARDE-ROCK

Weniger melodisch.......aber verdammt rhythmisch und sehr cool.........

Gesungen von der aktuellen großen Diva der asiatischen Popmusik.......die großartige FAYE WONG.......

JIANG AI heisst der Song, den FAYE WONG selbst geschrieben hat und der vor einigen Jahren ein Megaerfolg in der asiatischen Rock- und Popszene war......

FAYE WONG.................JIANG AI

https://www.youtube.com/watch?v=Uj_PM2H087Y

Wie gefallen Euch diese Songs ???

P.S.
Jetzt noch für die Agnetha-Fans, die oben mitgeraten haben.........Der Song ist Agnetha's DOKTORN
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (3. August 2019, 03:32)


307

Samstag, 3. August 2019, 16:51

Scotty, an Jeanette Anne Dimech kann ich mich gut erinnern, was den Titel " PORQUE TE VAS" betrifft. Der lief damals rauf und runter in den Radiostationen. Die Berührung zu Agnethas "DOKTORN" kann ich gut nachvollziehen. Dass sie noch immer aktiv ist, wusste ich nicht. Übrigens ist das ein sehr guter Titel, dieses Duett.
Zu einem deutschsprachigen Song:
Eine der wenigen deutschen Gruppen, die international einen bedeutenden Einfluss hatten, ist Kraftwerk. Ihre Songs beeinflussten zahlreiche Musikstile und die New York Times nannte Kraftwerk die "Beatles der elektronischen Musik". Für mich ist der Vergleich mit den Beatles nicht übertrieben, da die Musik von Kraftwerk durch starke Melodielinien geprägt ist. Interessant fand ich bei Kraftwerk immer die Diskrepanz und den daraus entstehenden Spannungsbogen zwischen der extrem statischen, kühlen, emotionslosen Präsentation und dem Melodiösen der Musik, die trotzdem doch emotional wirkt.
Ein typisches Beispiel hierfür ist mein Song des Tages: "Das Model".
Die Textstelle "Korrekt!" soll von einem Kellner stammen. Ich zitiere mal Wikipedia: "Die Stimme, die nach der Zeile „Sie trinkt im Nachtclub immer Sekt“ das „korrekt!“ ruft, gehört einem Kellner, der die Band zur Zeit der Aufnahme regelmäßig in einem Düsseldorfer Szene-Lokal bediente und seine Frage an neu eintreffende Gäste – „Hallööchen. Sekt?“ – grundsätzlich selbst beantwortete: „Korrekt!“ Kraftwerk luden ihn daraufhin in ihr Studio ein und nahmen ihn für das Lied auf."
Peter

Kraftwerk "Das Model"
https://www.youtube.com/watch?v=CCKybI5BjEY

308

Sonntag, 4. August 2019, 01:29

Meine "Lieblings-Russin" hat ja eigentlich einen eigenen Thread und das vor 5 Jahren von ihr gesungene Lied gehört wahrscheinlich eher dort rein. Für heute erkläre ich diese Version einfach mal zu meinen Song des Tages:

Polina Gagarina - The Winner Takes It All (2014)

Stockholm

unregistriert

309

Sonntag, 4. August 2019, 10:05

...wenn ich auch sonst in diesem Thread nichts weiter schreibe, weil ich nichts kenne....aber DAS kenne ich...

Muss sagen, dieses Gehauche gefällt mir überhaupt nicht, und das Ende wird so aus lauter Kehle geschmettert.

Ihre stimmliche Klangfarbe kleidet diesen Song überhaupt nicht.
Wieder einmal erfahren wir, WER dieses Lied singen muss und....KANN !

Danke Agnetha !

310

Sonntag, 4. August 2019, 10:32

...wenn ich auch sonst in diesem Thread nichts weiter schreibe, weil ich nichts kenne....aber DAS kenne ich...

Muss sagen, dieses Gehauche gefällt mir überhaupt nicht, und das Ende wird so aus lauter Kehle geschmettert.

Ihre stimmliche Klangfarbe kleidet diesen Song überhaupt nicht.
Wieder einmal erfahren wir, WER dieses Lied singen muss und....KANN !

Danke Agnetha !
Vielen Dank Stockholm für deine Bewertung.

Wenn ich mit solch einer Aufnahme in einem ABBA-Forum aufkreuze, kommt das mit einem Seiltanz eines Blinden in großer Höhe gleich. Das war mir schon klar.
Daher habe ich eigentlich auch keine andere Meinung erwartet.
Ich finde es bemerkenswert, in welcher kultivierten Form reagiert wird. :)
Woanders wäre ich vielleicht im hohen Bogen rausgeflogen oder sonst was. ;)

Stockholm

unregistriert

311

Sonntag, 4. August 2019, 10:35

@ Kermit,
und das ist weder böse noch stänkerisch von mir gemeint.
Das Polina singen KANN ist für mich unbestritten....

312

Sonntag, 4. August 2019, 11:15

@ Kermit,
und das ist weder böse noch stänkerisch von mir gemeint.
Das Polina singen KANN ist für mich unbestritten....
Stockholm, ich weiß doch, dass du das weder böse noch stänkerisch gemeint hast.
Ich glaube auch, dass das gar nicht deine Art wäre.
In meiner vorigen Antwort, wollte ich nur andeuten, dass es schon ziemlich riskant ist, in einem Forum mit gestandenen ABBA-Anhängern (absolut positiv gemeint) eine Aufnahme "auf den Tisch" zu legen, die ja erheblich vom Original abweicht und man einfach mit Kritik rechnen muss.

Ich gebe auch zu, dass diese Aufnahme schon tontechnisch sehr mangelhaft ist, abgesehen vom Video-Inhalt.
Daher ist das Video auch für mich in keiner Weise irgend eine besonders zu "lobende" Aufnahme.
Ich hatte mich nur gefreut, in dem Wust von unzähligen Videos mal wieder eins zu finden, in dem Polina einen ABBA-Titel singt. Deshalb "Song des Tages" für mich.

313

Sonntag, 4. August 2019, 12:32

Das schwierige bei manchen Liedern ist halt, dass man damit immer das Original in Verbindung bringt und der, der das covert, im Auge der Fans eh schon verloren hat.

The winner takes it all ist halt für viele das ultimative Agnetha-Lied. Dennoch kann ich jeden Sänger verstehen, der es versucht, weil er das Lied liebt, auch wenn nicht jeder begeistert darauf reagiert. Wenn man das Original nicht kennen würde, wäre man deutlich milder.....
Ich finde die Aufnahmequalität bei Polina gar nicht mal so schlecht für live. Sie presst an einigen Stellen für mich zu sehr, aber ich denke, das ist das, was die Fans an ihr lieben und singen kann sie..... Sie liebt jedenfalls den Song und die Fans sind ganz angetan, also hat es durchaus seine Berechtigung.

Ich stell mal auch ein Cover von Agnethas Klassiker ein, allerdings von Davichi, einem südkoreanischen Duo. Wenn wir mal versuchen, Agnetha für einen kleinen Moment zu vergessen, so ist das gar keine schlechte Version: https://www.youtube.com/watch?v=kzUT2J8_nwg
Ansonsten kann man ja immer noch das Original hören.

314

Sonntag, 4. August 2019, 13:34

Das schwierige bei manchen Liedern ist halt, dass man damit immer das Original in Verbindung bringt und der, der das covert, im Auge der Fans eh schon verloren hat.

The winner takes it all ist halt für viele das ultimative Agnetha-Lied. Dennoch kann ich jeden Sänger verstehen, der es versucht, weil er das Lied liebt, auch wenn nicht jeder begeistert darauf reagiert. Wenn man das Original nicht kennen würde, wäre man deutlich milder.....
Ich finde die Aufnahmequalität bei Polina gar nicht mal so schlecht für live. Sie presst an einigen Stellen für mich zu sehr, aber ich denke, das ist das, was die Fans an ihr lieben und singen kann sie..... Sie liebt jedenfalls den Song und die Fans sind ganz angetan, also hat es durchaus seine Berechtigung.

Ich stell mal auch ein Cover von Agnethas Klassiker ein, allerdings von Davichi, einem südkoreanischen Duo. Wenn wir mal versuchen, Agnetha für einen kleinen Moment zu vergessen, so ist das gar keine schlechte Version: https://www.youtube.com/watch?v=kzUT2J8_nwg
Ansonsten kann man ja immer noch das Original hören.
wolfbaer 1968, ich teile deine Meinung voll und ganz.

Wenn ich Agnetha komplett ausblende, finde ich auch, dass die vorgestellte Version ziemlich gut ist.

315

Sonntag, 4. August 2019, 14:47

Das ist ja genau das, was ich vor paar Tagen geschrieben hatte......vielleicht etwas überspitzt formuliert, aber trotzdem doch so wahr.........dass man entweder größenwahnsinnig oder sehr, sehr mutig sein muss, wenn man einen Agnetha-Klassiker covert.....

Das ist von mir auch überhaupt nicht böse oder despektierlich für andere Künstler gemeint, aber es ist eben nun mal so ziemlich das schwierigste und unmöglichste in der Welt der Musik, einen Agnetha-Klassiker zu covern.....

Und von all diesen Agnetha-Klassikern dürfte THE WINNER TAKES IT ALL dann auch noch der Schwerste von allen zu sein........Die meisten kommen zum Schluss ins Schreien und das Original ist qualitativ nicht replizierbar....

Was POLINA GAGARINA betrifft.........Jeder weiss ja, dass ich sie momentan für eine der stärksten und besten Sängerinnen weltweit halte und ich habe auch schon sehr viele Lieder von ihr ins Forum gestellt.........aber bei THE WINNER TAKES IT ALL hab ich bisher darauf verzichtet, weil mir die Unmöglichkeit dieses Unterfangens klar war, weil hier verglichen wird und niemand diesen Vergleich gegen Agnetha gewinnen kann...........Polina hat es trotzdem auf ihre Art sehr gut gesungen und auch das südkoreanishe Duo hat es sehr charmant und gut gesungen.........aber ich persönlich halte eben nun mal THE WINNER TAKES IT ALL für das uncoverbarste Lied der Popmusik-Geschichte.....

Früher habe ich die Augen verrollt, wenn jemand das Lied gecovert hat.......aber man wird ja weise im Alter ... :thumbsup: ....und inzwischen freue ich mich über jedes Cover, sofern es einihermaßen gut und schön gemacht ist, weil ich es auch als eine Art Ehrerbietung an Agnetha ansehe.........

Wenn es allerdings so grausam rausgeschrien ist, wie von Meryl Streep in Mamma Mia, dann wirds mir dann doch zuviel und ich bekomme Kopfschmerzen.....

Ich hab zwar Polinas's TWTIA-Version hier nie verlinkt, bin aber trotzdem dankbar, dass Gerd es hier gemacht hat und bin auch für das südkoreanische Cover dankbar, Wolfbear.....
.

316

Sonntag, 4. August 2019, 15:24

Danke auch an Scotty für die plausible Erklärung.

Song des Tages, das ist nicht einfach. YouTube ist voll von Songs, die alle den Anspruch erfüllen, mein Song des Tages zu sein.

Vielleicht ist es auch wieder etwas ausgefallen, wenn ich hier mit einer Berliner Sängerin komme, die meines Wissens nach so gut wie keine Cover singt.
Ich habe sie 2017 in Berlin - Kreuberg bei einem Club-Konzert erlebt.
Bewusst habe ich "Berliner Sängerin" geschrieben, weil sie doch nicht ganz so wie eine Urberlinerin aussieht, es jedoch voll und ganz ist. Es gibt nur einen Unterschied, sie spricht absolutes Hochdeutsch.
Ich ahne es, dass Scotty schon wieder weiß, wen ich meine.
Ja es ist Elif, genauer Elif Demirezer.

Sie schreibt ihre Lieder selbst und scheut nicht davor zurück, gesellschaftliche Probleme am Beispiel von sich und ihrer eigenen Familie anzusprechen.
Dies tut sie sehr eindrucksvoll in ihrem Lied

"Doppelleben", welches heute mein Song des Tages sein soll.

Anbei noch eine Aufnahme im ZDF bei der Sendung "Volle Kanne" mit dem Titel

"Fort Knox"

.

317

Sonntag, 4. August 2019, 16:58

Ohja, die gute Elif! Ich finde ja, man kann auch ohne Berliner Schnauze Urberlinerin sein :-)

Ich hätte da noch ne tolle Berlinerin im Anjebot:

https://youtu.be/CtxvGOC-M18


Die absolut geniale Cäthe...

Da fällt mir erst auf, wieviele tolle Künstler ich kenne, auf deren neue Werke ich mich freue dass die paar neuen ABBA Songs die kommen oder auch nicht, da überhaupt nicht mehr ins Gewicht fallen...

318

Sonntag, 4. August 2019, 19:39

Ohja, die gute Elif! Ich finde ja, man kann auch ohne Berliner Schnauze Urberlinerin sein :-)

Ich hätte da noch ne tolle Berlinerin im Anjebot:

https://youtu.be/CtxvGOC-M18


Die absolut geniale Cäthe...

Da fällt mir erst auf, wieviele tolle Künstler ich kenne, auf deren neue Werke ich mich freue dass die paar neuen ABBA Songs die kommen oder auch nicht, da überhaupt nicht mehr ins Gewicht fallen...
Ahja, die gute Cäthe, in Wirklichkeit aus Staßfurt.
Es gibt schönere Lieder von ihr.

"Unter meiner Haut" erinnert mich an die unselige "Aktion" von Gestört aber Geil, die einfach mal so Elifs Lied mit diesem Titel geklaut haben und damit sozusagen eine echte Mark gemacht haben.

319

Sonntag, 4. August 2019, 23:23

Das Lied DOPPELLEBEN von ELIF DEMIREZER ist ein wirklich sehr schönes Lied........mit einem wunderbaren Text........

Ich werde.......bei aller kulturellen Offenheit.......niemals verstehen können, was Eltern ihren Kindern alles antun können und alles dafür tun, um ihren Kindern das Leben zur Hölle zu machen und dafür verantwortlich sind, dass sie ein unglückliches Leben führen, weil ihnen ihre eigenen egoistischen Wertvorstellungen wichtiger sind als das Glück ihrer Kinder............

Das gibt es zwar in allen Kulturen, aber in manchen eben wesentlich häufiger als in Anderen......Ein wunderbares Lied......

Mit dem Lied von Cäthe kann ich dagegen eher weniger etwas anfangen.......aber das ist dann eben wieder Geschmacksache......

Meine Lieder des Tages sind heute zwei wunderschön melodische Lieder.......

Gesungen sind sie von der großen Popmusik-Diva Asiens der letzten Dekade.........von der charismatischen FAYE WONG.........(Allen, die weniger Interesse an asiatischer Musik haben, kann ich nur raten "Hörts' Euch an", es ist großartige Musik)....

Was ich an FAYE WONG sehr schätze ist, dass sie alles singen kann.........von der ganz zärtlich gesungenen traurigen Liebesballade bis zum extrem hart gesungenen Rocksong....

Das erste meiner beiden Lieder von Faye handelt über die Verletzlichkeit einer Frau.......Eine wunderschöne popmusikalische Ballade, der Thematik entsprechend sehr zärtlich gesungen, und auch musikalisch interessant arrangiert........

https://www.youtube.com/watch?v=HDZ4YicofU8

Der zweite Song ist eine sehr träumerische Ballade voller Melancholie: .......Es ist ein sehr trauriges Lied über die Liebe und das Leben, das aber eine kleine Tür der Hoffnung offenlässt..........Sehr schön arrangiert und wunderschön gesungen........CHUANQI

https://www.youtube.com/watch?v=kSeevdvySHg

Ich weiss, dass viele von Euch eine Künstlerin wie FAYE WONG nicht kennen, obwohl sie einer der größten Superstars und Musik-Ikonen des asiatischen Kontinents ist mit einer Verkaufszahl an Tonträgern in dreistelliger Millionenhöhe......Einfach weil es eben eine andere Kultur ist.......

Von daher würde ich mich schon mal interessieren, wie Euch diese Lieder und die Künstlerin gefallen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (5. August 2019, 03:49)


320

Montag, 5. August 2019, 09:43

Nachdem ich am vergangenen Freitag in Colmar ein weiteres unglaubliches Konzert von Roger Hodgson erleben durfte, ist heute wieder mal ein Supertramp Klassiker mein SONG DES TAGES:

TAKE THE LONG WAY HOME (Live von 2018 in Island)
https://www.youtube.com/watch?v=y-5mwF4dqIc


Roger Hodgson, bald 70 Jahre alt, zeigt jedes Jahr aufs Neue, dass er auch live einfach immer noch Top ist. Gänsehaut garantiert !!!
Ich freue mich auf die nächsten Konzerte .....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***