Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. August 2018, 08:25

Bring me Edelweiß

Was haben sich die Zeiten doch geändert.

Hier der Link https://www.youtube.com/watch?v=L7Jx20A3mr8

Im einem alten Forumbeitrag stnad dazu
Björn, der diesen Titel zufällig im Radio hörte, sprang fast aus dem Sessel. Der Refrain war eine notengetreue Kopie von S.O.S. Er konnte nicht nachvollziehen, wer die Erlaubnis dazu gegeben hat. Man fand bald heraus, daß es sich nicht um ein Plagiat handelt, denn auf dem Cover war das Team Andersson/Anderson/Ulvaeus genannt. Nach Recherchen ergab sich, daß Stig Anderson die Erlaubnis erteilt hatte. "Der Teil von S.O.S., der da von Edelweiß benutzt wird, stammt schließlich von mir" verteitigte er sich. Später mußte er 300.000 Kronen Schadensersatz an die beiden Songwriter zahlen, die das Geld dann an "Amnesty Internatiol" spendete.

Es gibt ja noch unendlich mehr gruseliger Cover Versionen.
Also es geht noch Schlimmer
Dieter Hallevorden - Super Dudler
https://www.youtube.com/watch?v=HFtKNgszte0.

Was für ein Glück, so "verrückte" Cover Versionen gibt es heute nicht mehr. :lol:

2

Sonntag, 12. August 2018, 12:05

Mit so Gimmicks wie BRING ME EDELWEISS oder so zusammengeschusterten Titeln wie HUNG UP, wo einfach ein Intro-Teil oder ein Refrain-Teil aus einem ABBA-Lied entliehen werden oder so einem persiflierten Schwachsinn-Song wie SUPER DUDLER habe ich relativ wenig Probleme........

Ich halte die Konzeption der ersten beiden eigentlich eher für wenig interessant bis langweilig und beim dritten weiss ohnehin jeder, dass es eben Comedy mit einem Schwachsinns-Text ist.....

Das halte ich aber immer noch für konsequenter und um Längen besser, als wenn man ein Pseudo-MY LOVE, MY LIFE kreiert mit einem neuen Text, bei dem aber ein Teil des Textes vom Original übernommen wird und so der Anschein erweckt wird, als würde es hier um das "richtige" und so bezaubernde MY LOVE, MY LIFE gehen...........im neuen Gewande einer Begegnung einer lebenden Tochter mit ihrer toten Mutter.....

Ganz ehrlich..........Da kann Didi's Super Dudler noch so schwachsinnig sein............aber er ist mir immer noch um Längen lieber als das unechte Pseudo-MY LOVE, MY LIFE aus Mamma Mia 2
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

3

Sonntag, 12. August 2018, 12:31

Ganz ehrlich..........Da kann Didi's Super Dudler noch so schwachsinnig sein............aber er ist mir immer noch um Längen lieber als das unechte Pseudo-MY LOVE, MY LIFE aus Mamma Mia 2
.

Mmmh, bei mir ist genau andersherum. 8)

4

Sonntag, 12. August 2018, 12:44

Mmmh, bei mir ist genau andersherum

Das habe ich mir schon so etwa gedacht, Heiner..... ;)

Vielleicht hat das ja auch etwas damit zu tun, dass MY LOVE, MY LIFE bei unserem Voting des ARRIVAL-Albums bei mir auf Platz 1 und bei Dir auf Platz 10 (letzter Platz) lag....... ;)
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

5

Sonntag, 12. August 2018, 12:53

Das hat sich in meinem Original-ARRIVAL-Ranking auch nicht verändert. Allerdings ist der Titel "My Love, My Life", welcher mit abgeändertem Text nun eine immerwährende Liebe zwischen Mutter und Tochter untermalt und damit hervorragend als Soundtrack eines Lebens neu interpretiert wurde, in dieser Form stark in meinem Ansehen gestiegen.

Hier ging es ja aber um Klamauk oder andere ABBA-Melodiezitate. Also wieder weg von MM2 und zurück zum Klamauk. :)

6

Sonntag, 12. August 2018, 13:31

Ja.....wenn man unbedingt eine immerwährende Liebe zwischen Tochter und Mutter als Soundtrack eines Lebens interpretieren wollte, hätte man das ja gerne machen können........mit einem neuen Lied bzw. einer neuen Melodie.........aber hätte nicht einen Klassiker der Musik dafür zweckentfremden müssen......

Ich habs hier ja schon mal irgendwo geschrieben........Ist für mich in etwa so, als wenn man aus "Lara's Theme" aus "Doctor Shivago" ein Stimmungslied für einen Mallorca-Ausflug gemacht hätte........ 8) ...

Aber Du hast recht.......gehen wir wieder weg von MM 2 und hin zum Klamauk...... ;)

..... ;( ......ääähm.........ist das nicht dasselbe ??...... ;( ........***duckundweg***....... :P
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (12. August 2018, 13:52)


7

Sonntag, 12. August 2018, 16:31

Was für ein Glück, so "verrückte" Cover Versionen gibt es heute nicht mehr.

Doch, man nehme die Versionen von Cher. :thumbdown:

Da hier u. a. auch MY LOVE, MY LIFE erwähnt wird, in meinem Fall ist es so, dass ich sowohl das Original, als auch die Version aus Mamma Mia! Here We Go Again sehr schätze.

8

Sonntag, 12. August 2018, 19:24

Hilfe....welch ein Schwachsinn..." Super Dudler " allein schon der Titel.....und dieses einfach total verhunzte " Edelweiß "

Mein Gott....da ist man dann aber auf der alleruntersten Stufe des
" guten " Geschmacks angelangt.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

9

Montag, 13. August 2018, 10:04

An dieses Edelweiß denke ich noch mit Schaudern zurück – nicht gerade ein Ruhmesblatt der österreichischen Musikproduktion… :thumbdown: Anscheinend dachten die 1989 es würde sich sowieso kein Mensch mehr an ABBA erinnern können…

Da hatte es Madonna später schon etwas schwerer, sie musste offiziell anfragen, während Stikkan damals wohl ohne langes Nachdenken die Zustimmung gegeben hat…

Didi Hallervorden machte sich beim Super Dudler offenbar noch Gedanken dazu, so nimmt die Version Bezug auf Schottland, wie das Original (… called you last night from Glasgow…“). Zufall? :D
Robert

10

Montag, 13. August 2018, 10:47

Das aber eigentlich Unglaubliche an dieser völlig durchgedrehten Version ist wie erfolgreich sie letztendlich war.
In mind. 8 Ländern war "Bring Me Edelweiss" auf Platz 1 oder 2 !!!

Single-Charts:

ch Peak: 1 / Wochen: 13
de Peak: 2 / Wochen: 16
at Peak: 1 / Wochen: 14
nl Peak: 2 / Wochen: 14
be Peak: 2 / Wochen: 12
se Peak: 1 / Wochen: 6
no Peak: 2 / Wochen: 9
nz Peak: 1 / Wochen: 13

UK Peak: 5 / 10 Wochen
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

11

Montag, 13. August 2018, 11:38

Ja, in der Tat erstaunlich......

Auch in Großbritannien hatte EDEWEISS einen gewissen Erfolg........Interessant übrigens, dass Björn und Benny erst, nachdem Edelweiss auch in GB Erfolg hatte, Schadenersatz von Stig verlangten.......In den Wochen zuvor, als es zunächst in Österreich, Schweiz und Schweden erfolgreich war, war das noch keine Option..........Großbritannien war für die beiden B's eben immer das gelobte Land........

Generell aber nochmal zu den verschiedenen Klamauk-Versionen dieses Threads......

Hier muss man natürlich unterscheiden.....

Der "Super-Dudler" von Didi Hallervorden ist Satire......sozusagen eine Parodie auf "Super Trouper"......Das muss man natürlich dann auch mit ganz anderen Maßstäben messen.........

"Bring Me Edelweiss" ist einfach ein eigentlich schlecht gemachter Gimmick, der aber Ende der 80er-Jahre einen bestimmten Zeitgeist traf und die Affinität vieler Menschen für absurde Nonsense-Produktionen.....

Dagegen kann man viele Music-Acts aus MM2 und auch Cher's Versuch an GGG leider schon als blanke Realsatire bezeichnen........
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (13. August 2018, 12:02)


Ähnliche Themen