Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stockholm

unregistriert

1 101

Mittwoch, 28. August 2019, 10:51

...die Band die NIE zurück kam....wurde gerne und oft mit einem gewissen Stolz gar verkündet !

35 Jahre beharrlich gewesen.
2018 !!!
35 Jahre später die Sensation.

Heute, fast Ende 2019 wäre ich als Fan froh....diese Nachricht hätte es niemals gegeben !

Alles nur noch peinlich....total verheddert im ganzen Konstrukt.

Angeblich 2020....eher Ende 2020, sicher irgendwann 2021 !!

Ich hoffe alle, ALLE halten durch....ich bin ehrlich, sie hätten bei der Aussage bleiben sollen, die Band die nie zurück kam !

Traurig das man das als Fan nach Jahrzehnten sagen muss.....soviele sind verärgert....

Avatar und The Party....alles andere zählt nix mehr, Schade das sie ABBA all diesem Kram unterordnen.

Realitätsverlust auf höchstem Niveau....und Björn, bitte....gib keine Interviews mehr, Du wirkst.....lächerlich. bemitleidenswert....ganz schlimm das so zu erleben....nach 3 5 Jahren !!

1 102

Mittwoch, 28. August 2019, 14:31

Hallo zusammen,
ich setze meine Hoffnung auf Wikipedia, wo in einem Satz zu lesen ist :"Björn announced that the first new song and video containing the abbatars would be released in November 2019."
Das könnte also in 9 Wochen schon sein. So lange haben wir noch Geduld, oder?
Im übrigen sind und bleiben die Songs von ABBA neu, egal, wann sie jetzt aufgenommen bzw. gemixt wurden. Andere Bands arbeiten auch 4, 5 Jahre an einem Album und da sind natürlich dann auch Titel dabei, die am Anfang der Studiosessions aufgenommen wurden und welche, die am Ende aufgenommen wurden. Also auch diese Werke gibt es dann schon einige Zeit, aber sie bleiben neu.
Ich freue mich auf November!

1 103

Mittwoch, 28. August 2019, 15:46

Ich freue mich auf November!

Ich auch.........aber doch mehr wegen des LOLA ASTANOVA-Konzertes..........Da haben wir Karten und das findet auch statt......

Ich hab in den letzten Tagen auch mal ein bisschen auf ausländischen ABBA-Seiten herumgesurft, wie etwa auf der australischen ABBAsite oder diversen anderen europäischen Seiten.........Und das hat mich eher betroffen gemacht, denn hier musste ich feststellen, dass wir hier in unserem deutschen ABBA-Forum sogar noch relativ gemäßigt mit dieser ganzen Thematik umgehen und dass die Stimmung diesbezüglich inzwischen extrem schlecht unter den diversen Fangruppen ist......

Im Management von ABBA, Universal, Benny oder Björn baut man anscheinend auf den ach so menschlichen Vergesslichkeits-Faktor..........das heisst, man ist der Meinung, dass in dem Moment des Erscheinens der Songs alle schlechte Stimmung im Vorfeld vergessen ist und sich dann der Fokus der öffentklichen Diskussion ausschliesslich auf die Songs selbst konzentriert.....

Aber das wird in dieser Form nicht mehr passieren......daran kann selbst ein Album nichts mehr ändern........zumindest nicht bei einem Teil der Fan-Klientel...........Und das ist unfassbar schade....

Sicher sind die Songs dann immer noch auf eine gewisse Art neu, Ian Carrew.........aber ich denke, Dein Beispiel kann man nicht mit der derzeitigen ABBA-Thematik vergleichen......Bei einem langfristigen Album ist das ein aktiv andauernder Prozess..........Bei ABBA aber liegen die Dinge doch sehr viel anders, weil die Musik bisher von B+B nur zu einem Erfüllungsgehilfen eines marketingtechnisch hoch-gepamperten Projektes gemacht worden ist.....

Mit den "neuen" Songs ist es dann eigentlich so ähnlich wie damals mit I AM THE CITY..........Das sind dann neue Songs und irgendwie doch keine neuen Songs mehr.......

Okay.......bei I AM THE CITX waren es 11 Jahre.......aber vom Prinzip her ist es das Gleiche, wenn ein Song 3 Jahre nach Aufnahme erscheint.....

Man muss es ja auch mal so sehen........Wenn ich neue Songs eines Künstlers/einer Künstlerin erhalte.......beispielsweise auf einer LP.........dann kann ich hören, wie sie HEUTE klingen.......es ist auch eine aktuelle Momentaufnahme eines Künstlers/einer Künstlerin.......

Kann ich das bei den "neuen" ABBA-Songs auch sagen ??.......Klingen ABBA 2020 noch so, wie sie 2017 geklungen haben ??........Kann man das noch als eine aktuelle Momentaufnahme sehen ??........Ich denke nein.....

Es werden historisch wertvolle Aufnahmen sein, weil sie ABBA viele Jahrzehnte nach ihrem eigentlichen Ende repräsentieren..........aber den Zauber einer "neuen" Aufnahme, wo man sagen kann......."Hey, seht her, das ist ABBA heute".........den hat es nicht mehr...
.

1 104

Mittwoch, 28. August 2019, 15:54

Für Benny scheint BAO eben wichtiger zu sein als ABBA, so sehe ich das.....

1 105

Mittwoch, 28. August 2019, 16:08

Für Benny scheint BAO eben wichtiger zu sein als ABBA, so sehe ich das.....

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob man das so sagen kann, Jens..........denn auch Benny ist ja nicht dumm und er weiss, dass BAO eine Dance-Band ist, eine "Spaß"-Band, wie er sie selbst einmal bezeichnet hat.........gewissermaßen eine Provinzband..........während ABBA die große, weite Welt ist, mit der man rieseige Millionenprojekte wie "Mamma Mia" oder "Abbatare" realisieren kann.....

Kann sein, dass ihm das provinzielle um BAO mehr Spaß macht.............aber dann sollte er auch wissen, dass sich kaum ein Mensch für BAO auch nur im geringsten interessieren würde, wenn es ABBA nicht geben würde......

Und dass ABBA heutzutage für viele ein Geschäft ist, das mit dem ursprünglichen ABBA eigentlich gar nicht mehr viel zu tun hat, daran sind ja Benny und Björn selbst schuld, indem sie künstlerisch eher wertlose Kunstobjekte wie Mamma-Mia jahrelang hochgezüchtet und finanziell ausgepresst haben und nun ein Projekt promoten, wo es doch eigentlich.......sind wir ehrlich.....doch nur um Sensation und Kohle geht.........aber nicht mehr um das, was ABBA eigentlich repräsentiert..........Musik und Lebensgefühl
.

1 106

Montag, 2. September 2019, 19:11

Interessantes Interview von Björn zum Verhältnis der Vier und den neuen Songs. Zudem noch eine Schilderung zu Mmma MIa - The Party in London:
Die Kernaussagen:

1. Die beiden neuen Songs werden nun nächstes Jahr irgendwann veröffentlicht, da die Technologie der Abbatars länger als erwartet braucht, um perfekt zu werden.

Zur persönlichen Beziehung zu den Frauen und die Rolle der Wiederentdeckung von Abba in den 1990er Jahre:

2. "Es wäre anders gewesen, wenn wir vergessen worden wären – dann hätten wir uns wahrscheinlich nie wieder gesehen."

Der Reporter ist voll des Lobes über Mamma Mia - The Party

https://twittersmash.com/report/abbas-bj…-mia-gemacht-w/

1 107

Montag, 2. September 2019, 19:59

Aha, irgendwann in 2020 nun also... Wirklich nur noch erbärmlich, das Verhalten der beiden B's. Es geht ihnen nur um den Abbatare-Kommerz-Fillefanz, die Musik von Abba bzw. der künstlerische Aspekt kommt an letzter Stelle. Damit verspielen sie endgültig jegliche Sympathie und Glaubwürdigkeit. Die wievielte Verschiebung des Veröffentlichungstermin war das jetzt?? Sie werden diesen Termin vermutlich auch im nächsten Jahr wieder verschieben, denn vermutlich sind die Vier erst im Greisenalter, als dass diese albernen Abbatare endlich in "Perfektion" zur Verfügung stehen. Agnetha und Frida: Pfeift auf diese beiden Kindsköppe, mit denen wird es keine Abba-Renaissance geben... :cursing:

1 108

Montag, 2. September 2019, 22:07

….die Band die nie wiederkam.....???....nein, es die Band, die ihre Fans bis ins unerträgliche verarscht.....erst 1982 "wir machen nur eine Pause..." und dann "2018 kommen 2 neue Songs.....ähhh, 2019...oder 2020....oder auch gar nicht...???

Björn, Benny...steckt Euch Eure Songs sonst wohin...ich mag nicht mehr... :cursing:


Bei mir läuft seit Freitag das neue Album von Peter Maffay....JETZT...und nicht irgendwann mal...der Mann ist auch schon 70 aber der weiß wenigstens wie man mit Fans umgeht.

1 109

Dienstag, 3. September 2019, 08:49

Mir kommt es ehrlich gesagt nicht mehr darauf an ob die neuen ABBA Songs im November 20129 oder 2021 erscheinen.
Ist doch egal, ausser Just Like That hat mich kein ABBA Song aus den Socken gehauen der nicht veröffentlicht wurde.
Ob das bei den neuen Songs auch so ist .....schreibe ich euch wenn ich sie gehört habe, falls ich die noch erleben darf. Bin schliesslich auch schon 52 Jahre :lol:

Diese zwei Songs, so scheint es.... müssen elementar wichtig sein das ABBAtare Projekt...anders kann ich mir das nicht erklären.
Frida sagte vor einem Jahr das sie nicht zufrieden sei mit dem ABBAtaren. ABBA wollen sich verewigen, perfekt verewigen mit den ABBAtaren....sie sollen so sein wie sie 1979 waren...und das kann schon mal dauern , wie wir Festellen müssen :whistling: .....

Stockholm

unregistriert

1 110

Dienstag, 3. September 2019, 09:11

...das bekomme ich eh irgendwie nicht zusammen.
" neue " Songs, aber Optik von 1979 ???

Naja, ich brauch die Songs auch sowieso nicht mehr, meine liebe Nichte kann sie auch nicht mehr hören.

Deshalb ist meine Freude eh arg in riesengroße Enttäuschung umgeschlagen.

Von mir aus können sie es JETZT lassen....der Hype darum ist verpufft....die Sch...avatare sowas von egal....

1 111

Dienstag, 3. September 2019, 12:59

Stockholm du wirst genau wie wir alle begeistert sein.....von den neuen Lieder, jede Wette :thumbup: !!!!

1 112

Dienstag, 3. September 2019, 13:54

Stockholm du wirst genau wie wir alle begeistert sein.....von den neuen Lieder, jede Wette

Fast alle werden von den beiden Liedern begeistert sein, BABA.......Ich selbst bin es jetzt schon von dem Einen der beiden......

....aber darum gehts hier leider schon eine Weile nicht mehr......

Der Zauber einer musikalischen Wiedervereinigung ist leider nicht mehr da, weil Benny und Björn zu lange und zu deutlich klar gemacht haben, warum sie diese Songs mitaufgenommen haben..........Nicht aus idealistischen Gründen.......Nicht aus musikalischen Gründen.........Nichts aus nostalgischen Gründen........Nichts aus Liebe zur Musik.........Jeder einzelne dieser Gründe hätte jeden ABBA-Fan tief berührt........

Aber mit der endlosen Hinauszögerung wurde allen klar gemacht, um was es hier geht..........Um Markstrategie.......Um das Promoten eines Projektes........Um kommerzielle Gründe.........Um nichts Anderes........Das ist die Crux an dem Ganzen,..... Hier liegt der Fehler im System.....

Wann immer auch die Songs erscheinen werden.......sie repräsentieren nicht mehr das aktuelle ABBA........Alle sind dann weitere etwa 3 Jahre älter geworden und klingen folglicherweise dann auch teilweise nicht mehr identisch wie auf den "neuen Liedern"......

Sind wir doch einmal ehrlich...........Es gibt soviele wunderschöne, unvergängliche, bezaubernde und faszinierende ABBA-Lieder, so dass wir, rein von der Musik her, zwei mehr nicht mehr gebraucht hätten.....

Der Wert der neuen Songs liegt doch vor allem in seinem ideellen Wert........in seinem Symbolcharakter..........nach dem Motte.........."Seht her, da sind wir wieder, vereinigt als Freunde fürs Leben, haben wir wieder das gemacht, was wir alle lieben und dem wir alles zu verdanken haben:.....gemeinsam Musik".......Nach so vielen Jahren......

Diese Songs hätten einen ideellen Wert von unglaublichem Ausmaß gehabt......

Aber das ist nicht mehr...........Benny und Björn haben alle genau wissen lassen, warum sie bereit waren, diese Songs aufzunehmen.........und sie haben demonstriert, DASS DIESE SONGS FÜR SIE KEINEN EIGENEN WERT HABEN, sondern dass sie nur die Lokomotiven für das große Fuller-Projekt "ABBAtars" sind......

Und genau das ist es........genau das.......warum sie die Fans in dieser Frage verloren haben........

Ganz davon abgesehen........Wer will ein Video sehen mit den singenden, perfektionistischen ABBAtars mit den 79er-Pics und den 17-er Vocals..........Es sind die 17er Vocals unterlegt mit ein paar 17er-Bilder, die sich die Fans in einem Video gewünscht hätten....

Es wäre so einfach gewesen....

1 113

Dienstag, 3. September 2019, 18:36

Zitat


Zitat von Scotty:

Benny und Björn haben alle genau wissen lassen, warum sie bereit waren, diese Songs aufzunehmen.........und sie haben demonstriert, DASS DIESE SONGS FÜR SIE KEINEN EIGENEN WERT HABEN, sondern dass sie nur die Lokomotiven für das große Fuller-Projekt "ABBAtars" sind......



Genau das ist für mich auch das EIGENTLICHE Problem. Björn und Benny versauen und zerstören das künstlerisch zeitlose Erbe von Abba zugunsten von kurzfristigem Kitsch und Kommerz. Ich wage mal einen Vergleich: Man stelle sich vor Beethoven hätte nach der fünften Sinfonie eine ewig lange Pause gemacht und auf das Komponieren seines restlichen Werks verzichtet. Stattdessen hätte er Motive aus der "Fünften", der "Eroica" oder "Mondscheinsonate" für Karnevals- und Sauflieder neu verwertet und diese für (dem eignen Werk gegenüber unwürdige) Kontexte wie Volksfeste oder Saufgelage zweckentfremdet. Beethoven hätte damit seinen großen Ruf für immer verspielt. Leider tun Benny und Björn derzeit alles dafür, nicht primär mit "Dancing Queen" oder "The winner takes it all" im kollektiven Gedächtnis präsent zu bleiben, sondern mit seichter belangloser Massenunterhaltung, die niveaumäßig für mich schon fast auf der Stufe von "Top-Model" oder "DSDS" anzusiedeln ist. Und das alles macht mich ebenso traurig wie ärgerlich!!

Das Dilemma ist ganz grundsätzlich. Ohne die beiden Herren wird es keine typischen, unverkennbaren Abba-Songs geben, ohne die Damen nicht den entsprechenden Sound. Die Solo-Projekte von Agnetha und Frida sind zwar wirklich schöne Musik, sie können aber im Ganzen "Abba" nicht das Wasser reichen. Von daher ist es wirklich bedauerlich, dass die Abba-Story über die 2 neuen Songs vermutlich nicht fortgeschrieben werden wird. Und selbst deren Veröffentlichung steht ja völlig in den Sternen...

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Musik-Feinschmecker« (3. September 2019, 20:12)


1 114

Dienstag, 3. September 2019, 19:00

@Musik-Feinschmecker,

wenn du etwas zitierst, solltest du auch den Autor mit einbeziehen, also "Zitat von ...".

Die verschiedenen Möglichkeiten kannst du unter -> Zitate nachlesen. ;)

1 115

Dienstag, 3. September 2019, 19:46

Ich möchte mich hier noch kurz zu dem Kommentar von MUSIK-FEINSCHMECKER äußern, dem ich in der Hauptsache zustimmen muss,.........dem ich aber in einem kleinen Punkt aus meiner Sicht auch etwas widersprechen möchte.....

Dieser Vergleich von MUSIK-FEINSCHMECKER mit Beethoven und seiner Musik, die er dann für "Karneval- und Saufsongs" neu verwerten würde, hört sich zunächst natürlich sehr krass und provokant an.........aber er trifft leider so ziemlich genau die Wahrheit.....

Denn rein vom Prinzip her haben B+B mit ihren Versionen zu MAMMA MIA 2 nichts Anderes gemacht.....

Ich möchte dies noch mit einer anderen und vielleicht ebenfalls etwas provokativen Aussage untermauern.....

Wenn vor 20, 30 oder 40 Jahren jemand an Benny und Björn herangetreten wäre und sie gefragt hätte, ob er eines ihrer Lieder in einer abgewandelten Form veröffentlichen dürfe im genau gleichen Stil, wie das jetzt Benny und Björn mit ihren eigenen Liedern bei MM2 selbst gemacht haben.........dann hätten sie ihn mit Schimpf und Schande vom Hof gejagt !!!

Wäre übigens bei EDELWEISS auch nicht anders passiert, wenn Benny und Björn zuvor davon gewusst hätten...

Klassiker wie MY LOVE, MY LIFE oder WHEN I KISSED THE TEACHER oder I'VE BEEN WAITING FOR YOU wurden verändert in einer Form, die ich nicht mehr verstehe.......Sie wurden in diesem Falle natürlich nicht für "Karneval's und Sauflieder" abgewandelt wie in Musik-Feinschmeckers Beethoven-Beispiel, aber hier zur Bespaßung einer Event-Generation für den kurzfristigen und kommerziellen Erfolg eines trivialen und teilweise auch peinlichen und vorpubertären Hollywood-Schinkens...........

Ich habe nichts gegen Bespaßung und Events und Hollywood..........aber diese "Bespaßungen" müssen sich nach der vorhandenen Kunst ausrichten und nicht umgekehrt......

Ich hab mich dazu ja auch schon mal mit einem Beispiel gemeldet...........Das ist etwa so, als wenn Monet oder Manet oder Cezanne oder welcher große Künstler auch immer nochmal kurz einige ihrer Bilder farblich verändert hätten, damit sie besser zur Tapete des Raumes passen, wo sie ausgestellt werden.....

Es ist immer die Musik, die wichtig ist........als großes Ganzes,........Gesang, Melodie, Lyrik.........das haben B+B sowohl bei MM2 als auch bei dem ABBAtar-projekt in gewisser Weise aus den Augen verloren....


Persönlich anderer Meinung bin ich allerdings gegenüber der Aussage, dass Soloprojekte von Agnetha und Frida zwar schön seien, aber ABBA nicht das Wasser reichen können......

Speziell im Falle Agnetha sehe ich das anders.........

Nehmen wir als Beispiel Agnetha's Album "A".........Dieses Album verfügt in seiner Breite über eine Stärke, die selbst die meisten ABBA-Alben nicht aufweisen.......es verfügt nämlich über kein einziges schwaches Lied...........Und in seiner Spitze verfügt es mit Liedern wie I WAS A FLOWER oder THE ONE WHO LOVES YOU NOW oder I KEEP THEM ON THE FLOOR BESIDE MY BED über musikalische Werke, die nahtlos und zweifellos auch Spitzensongs auf ABBA-Alben gewesen wären.....

....oder nehmen wir als weiteres Beispiel noch das Jahr 1974, also dem großen ESC-Erfolgsjahr, als NICHT WATERLOO das erfolgreichste Lied in Schweden war, sondern Agnetha's EN SANG OM SORG OCH GLÄDJE......

Natürlich hat ABBA als Gruppe eine unfassbare Strahlkraft, aber künstlerisch darf man da auch die individuellen Fähigkeiten nicht vergessen, die teilweise zugunsten eines Gruppendenkens für ABBA leider nicht alle ausgelebt werden konnten und wurden...
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (3. September 2019, 20:26)


1 116

Dienstag, 3. September 2019, 21:14

Ich verstehe das Gemeckere hier nicht so ganz: Seien wir doch froh, dass es neue Songs gibt. Wer vor ein paar Jahren erklärt hätte, dass es neue Abba Songs geben würde, wäre wohl hier im Forum als verrückt erklärt worden.

Es ist doch nachvollziehbar, dass die neuen Songs an die Avatar-Tournee gekoppelt werden. Dadurch erreichen sowohl Songs als auch Tournee je die höchste Aufmerksamkeit, da bei "News" sich gegenseitig medial verstärken. Dadurch werden auch die Charts-Platzierungen höher - und noch viel wichtiger: eine neue Generation wird mit Abba "konfrontiert".

Stockholm

unregistriert

1 117

Dienstag, 3. September 2019, 21:38

Natürlich werden wir " echten " und " wahren " und " ehrlichen " Fans uns freuen wenn die Songs da sind....

sie sind ja nun mal mit großer Freude und Spaß der vier aufgenommen worden,

ABER, zu welchem Preis ?? zu welchem Preis...

1 118

Dienstag, 3. September 2019, 21:38

Hi Benjamin.....

Natürlich sind alle ABBA-Fans zunächst mal froh, dass sich die 4 ABBA-Mitglieder nach so vielen Jahren wieder im Studio zusammengefunden haben und neue Musik aufgenommen haben......

Für mich persönlich beispielsweise war es eine wunderbare Erkenntnis, als ich davon erfahren habe.....

Aber bekanntlich heiligt nicht jeder Zweck alle Mittel......

Und da ist es eben für einen großen Teil der ABBA-Fans eher eine traurige Erfahrung, dass zumindest für die Hälfte von ABBA, nämlich Benny und Björn, diese Musik keinen eigenen Wert mehr zu repräsentieren scheint, sondern dass diese neue Musik lediglich als Steigbügelhalter fungieren soll für ein großes kommerzielles Projekt.

Wenn Du Dir ABBA-Foren oder internationale ABBA-Fanseiten ansiehst, dann erkiennst Du, dass nahezu alle diese Fans sich die Musik wünschen.....und sonst nichts....Und Du wirst erkennen, wie groß die Enttäuschung darüber ist, dass Benny und Björn diese Stimmung anscheinend entweder nicht mal im Ansatz verstehen oder..........das ist die negativere Version......dass sie sie dauerhaft ignorieren......

Man kann dem Großteil der ABBA-Fans nun wirklich nicht vorwerfen, dass sie undankbar sind..........Aber man muss auch konstatieren, dass es zumindest einem Teil dieser Fans inzwischen lieber wäre, es hätte gar keine neuen Songs gegeben, als dass diese, zumindest für einen Teil von ABBA, nur aus marktstrategischen Gründen für ein kommerzielles Projekt entstanden sind.........Fans haben da auch eine sehr sensible Antenne für solche Dinge......

Und nein.........die neuen Songs und das "ABBAtar"-Projekt befruchten sich NICHT gegenseitig, so wie Du das schreibst.....

NUR das ABBAtar-Projekt wird von den neuen Songs befruchtet.........Das ist ausschliesslich einseitig..........Die neuen Songs aber brauchen das ABBAtar-Projekt nicht und erfahren dadurch auch keinerlei Promotion.......
.

1 119

Dienstag, 3. September 2019, 22:50

Das sehe ich auch so. Mit recht hoher Wahrscheinlichkeit ging es den beiden Herren beim Einspielen der neuen Songs nie um das klassische Abba und dessen künstlerisches Erbe fortzuführen, sondern darum, Abba als Mittel zum Zweck oder als "nützlichen Idioten" für ihre Kommerz-Projekte zu nutzen, in diesem Falle die "Abbatare". Dass sich Frida und Agnetha nicht mit dieser Intention identifizieren können und wollen liegt wohl ziemlich nahe, und ich vermute auch, dass sie die beiden Songs nicht eingesungen hätten, wenn ihnen die beiden Herren von vornherein reinen Wein über ihre Ziele eingeschenkt hätten (ich glaube nicht dass Agnetha auf eine Bitte der Jungs "Hey Agnetha, wir planen eine Show mit scheinsingenden Robotern, die wie wir vor vierzig Jahren aussehen ... Hast du Bock dafür zwei neue Songs einzusingen?"... auch nur ansatzweise positiv reagiert hätte). Von daher wird es auch leider vermutlich über die zwei Songs hinaus keine weiteren Veröffentlichungen von Abba mehr geben, weil Frida und Agnetha sich nicht dauerhaft von den beiden Jungs auf (künstlerisch) falsche Fährten locken lassen werden. Das ist bitter, aber allzu verständlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Musik-Feinschmecker« (3. September 2019, 23:00)


Stockholm

unregistriert

1 120

Dienstag, 3. September 2019, 22:56

....bei all dem verständlichen Ärger.... wir sollten aber auch nicht übers Ziel hinaus schießen, und Benny & Björn solche bösartigen Absichten unterstellen.

Ich gehe mal zu Gunsten von Herrn Andersson und Herrn Ulvaeus aus das sie unsere Ladys nicht unter falschem Spiel ins Studio lockten....

ich bin auch der Meinung das auch Agnetha und Frida informiert waren,
wären sie es nicht, wozu haben sie dann parat gestanden beim Maß nehmen für die Avatare.