Beiträge von Musik-Feinschmecker

    Ich glaube Abba mittlerweile in dieser Sache gar nichts mehr. Wenn überhaupt, dann wird es wohl 2022 soweit sein. Und da Corona im nächsten Jahr auch noch nicht vom Tisch sein wird, die Seuche aber weiterhin für die beiden Jungs als billige Ausrede nützlich sein wird, spricht nichts gegen eine weitere Verschiebung auf 2022 bzw. den Sanktnimmerleinstag. Meine Vorfreunde auf die neuen Songs ist schon lange einer großen Ernüchterung bzw. (fast) Gleichgültigkeit gewichen. Und das ist wohl auch ganz gut so. Denn sich an jeden Strohhalm zu klammern führt nur zu Frustration.

    Das ist auch verwirrend. Nichtsdestotrotz scheint da irgendwas bei Abba im Busch zu sein, man will sich offenbar nur ganz bewusst erst einmal bedeckt halten. Von Björn heißt es im Interview:


    “I won´t promise any date, but next year is when you get to hear the new songs”….”yes, we were in the studio recently……but the other three don´t want me to say anything about this…” (http://www.noise11.com/news/bj…e-new-abba-songs-20190922)


    Das heißt: Ja, man war wohl tatsächlich nochmals ("vor kurzem") im Studio um etwas aufzunehmen. Aber ... folgt daraus auch was? ?(

    Bevor die neuen Songs nicht in der Ladentheke zu kaufen sind glaube ich den beiden Jungs kein Wort mehr, die haben inzwischen genug geflunkert. Ob zwei, fünf oder vielleicht auch null Songs werden wir dann ja sehen. :evil:


    In dem o.g. Interview (leider mit Zahlschranke und nur in der Google-News-Vorschau einsehbar) heißt es, übersetzt durch Google: Es laufe "so einvernehmlich, dass sich die Band wieder zusammengeschlossen hat, um fünf neue Songs aufzunehmen". Link >> https://www.telegraph.co.uk/mu…a-benny-had-kind-romance/


    (..."Björn Ulvaeus tells Helen Brown about the latest twist in the Abba tale .... so amicable that the band have reunited to record five new songs.")

    Mein Ärger über die ständigen Verschiebungen der Veröffentlichung ist mittlerweile einer tiefen Resignation in Bezug auf Abba gewichen. Und der neuesten Verlautbarung "Irgendwann in 2020" schenke ich auch keinerlei Glauben mehr. Vielleicht wird es was, vielleicht auch nicht. Vielleicht gibt es die "neuen Songs" auch erst in ein paar Jahren, wenn die Vier fast Greise sind, das ist durchaus leider alles möglich. Grundsätzlich habe ich so viele vage, unseriöse und großspurige Versprechungen in langer Kette, die man nicht einhalten kann, bisher nur von Rheinländern erlebt, nicht jedoch von Schweden. ;)

    Das sehe ich auch so. Mit recht hoher Wahrscheinlichkeit ging es den beiden Herren beim Einspielen der neuen Songs nie um das klassische Abba und dessen künstlerisches Erbe fortzuführen, sondern darum, Abba als Mittel zum Zweck oder als "nützlichen Idioten" für ihre Kommerz-Projekte zu nutzen, in diesem Falle die "Abbatare". Dass sich Frida und Agnetha nicht mit dieser Intention identifizieren können und wollen liegt wohl ziemlich nahe, und ich vermute auch, dass sie die beiden Songs nicht eingesungen hätten, wenn ihnen die beiden Herren von vornherein reinen Wein über ihre Ziele eingeschenkt hätten (ich glaube nicht dass Agnetha auf eine Bitte der Jungs "Hey Agnetha, wir planen eine Show mit scheinsingenden Robotern, die wie wir vor vierzig Jahren aussehen ... Hast du Bock dafür zwei neue Songs einzusingen?"... auch nur ansatzweise positiv reagiert hätte). Von daher wird es auch leider vermutlich über die zwei Songs hinaus keine weiteren Veröffentlichungen von Abba mehr geben, weil Frida und Agnetha sich nicht dauerhaft von den beiden Jungs auf (künstlerisch) falsche Fährten locken lassen werden. Das ist bitter, aber allzu verständlich.

    Zitat


    Zitat von Scotty:


    Benny und Björn haben alle genau wissen lassen, warum sie bereit waren, diese Songs aufzunehmen.........und sie haben demonstriert, DASS DIESE SONGS FÜR SIE KEINEN EIGENEN WERT HABEN, sondern dass sie nur die Lokomotiven für das große Fuller-Projekt "ABBAtars" sind......



    Genau das ist für mich auch das EIGENTLICHE Problem. Björn und Benny versauen und zerstören das künstlerisch zeitlose Erbe von Abba zugunsten von kurzfristigem Kitsch und Kommerz. Ich wage mal einen Vergleich: Man stelle sich vor Beethoven hätte nach der fünften Sinfonie eine ewig lange Pause gemacht und auf das Komponieren seines restlichen Werks verzichtet. Stattdessen hätte er Motive aus der "Fünften", der "Eroica" oder "Mondscheinsonate" für Karnevals- und Sauflieder neu verwertet und diese für (dem eignen Werk gegenüber unwürdige) Kontexte wie Volksfeste oder Saufgelage zweckentfremdet. Beethoven hätte damit seinen großen Ruf für immer verspielt. Leider tun Benny und Björn derzeit alles dafür, nicht primär mit "Dancing Queen" oder "The winner takes it all" im kollektiven Gedächtnis präsent zu bleiben, sondern mit seichter belangloser Massenunterhaltung, die niveaumäßig für mich schon fast auf der Stufe von "Top-Model" oder "DSDS" anzusiedeln ist. Und das alles macht mich ebenso traurig wie ärgerlich!!


    Das Dilemma ist ganz grundsätzlich. Ohne die beiden Herren wird es keine typischen, unverkennbaren Abba-Songs geben, ohne die Damen nicht den entsprechenden Sound. Die Solo-Projekte von Agnetha und Frida sind zwar wirklich schöne Musik, sie können aber im Ganzen "Abba" nicht das Wasser reichen. Von daher ist es wirklich bedauerlich, dass die Abba-Story über die 2 neuen Songs vermutlich nicht fortgeschrieben werden wird. Und selbst deren Veröffentlichung steht ja völlig in den Sternen...

    Aha, irgendwann in 2020 nun also... Wirklich nur noch erbärmlich, das Verhalten der beiden B's. Es geht ihnen nur um den Abbatare-Kommerz-Fillefanz, die Musik von Abba bzw. der künstlerische Aspekt kommt an letzter Stelle. Damit verspielen sie endgültig jegliche Sympathie und Glaubwürdigkeit. Die wievielte Verschiebung des Veröffentlichungstermin war das jetzt?? Sie werden diesen Termin vermutlich auch im nächsten Jahr wieder verschieben, denn vermutlich sind die Vier erst im Greisenalter, als dass diese albernen Abbatare endlich in "Perfektion" zur Verfügung stehen. Agnetha und Frida: Pfeift auf diese beiden Kindsköppe, mit denen wird es keine Abba-Renaissance geben... :cursing:

    Ich denke Scotty hat es voll auf den Punkt gebracht. Und deshalb wird es vermutlich über die 2 Songs hinaus auf absehbarer Zeit auch keine weiteren Songs oder gar ein neues Album geben, weil die Prioritäten einfach zu unterschiedlich sind. Während für Agnetha die Musik, mehr noch die Kunst im Vordergrund steht, geht es Björn und Benny immer nur um ihre kommerziellen Circus-Musicals, mit denen man die Massen bei RTL ködern kann, mit denen sie aber die Musik von Abba letztendlich unendlich künstlerisch degradieren. Dass Agnetha sich nicht darauf einlassen wird liegt nahe und ist auch allzu verständlich. Von daher wird es wohl - so bitter das ist - bei den 2 Songs als kurzes künstlerisch nennenswertes Strohfeuer bleiben, eine Wiederbelebung von Abba, wie wir uns sie wünschen, wird wohl eher ausbleiben.


    Grundsätzlich scheint mir aber die Idee auf Facebook seinen Protest zum Ausdruck zu bringen eine sehr gute Idee zu sein! Also ran an die Tasten!! https://de-de.facebook.com/ABBA/

    Das eigentliche Problem scheint mir zu sein dass ABBA für Björn und Benny immernoch eine reine Nebensache ist, alles dreht sich bei ihnen um oberflächlich-kommerzielle Circus-Veranstaltungen wie Mama Mia, Avatare und Co.. Neue Songs gibt es nur wenn sie sich für Mama Mia und Co. "nützlich" erweisen und wenn es zeitlich damit zusammen passt. Ich hoffe dass sich Agnetha und Frida auf solche dämlichen Spielchen nicht einlassen.


    Für mich ist das reine ABBA, das es bis 1982 gegeben hat das eigentliche Produkt mit hohem künstlerischen Wert, wohingegen Mama Mia ein erbärmlich-niveauloser Abklatsch des Originals ist (ein nicht einmal mittelmäßig begabter Sänger wie Pierce Brocnan singt in der Kulisse einer griechischen Taverne Mama Mia ... toll...). Schade, aber Björn und Benny kapieren nicht, dass sie die Perlen, die sie bis 1982 geschaffen hatten nach wie vor die Säue werfen. Besser wäre es zweifellos neue Perlen zu schaffen, aber dafür fehlt ihnen wohl die nötige Einsicht; vor allem aber auch die Einsicht in die hohe musikgeschichtliche Bedeutung ihres Werkes. Und daran können auch die wesentlich klügeren Damen offenbar leider nichts ändern. Insofern wäre ABBA wohl besser weiterhin in den Tiefen der Geschichte verborgen geblieben.


    Und die neuen Songs kommen irgendwann, irgendwann mal, wenn sie sich im Rahmen der nächsten oberflächlichen Circus-Veranstaltung auf DSDS-Niveau für die beiden B's als nützlich erweisen... :thumbdown:

    Die beiden Jungs legen es offenbar systematisch darauf an sämtliche Sympathien für Abba zu verspielen. Auch die Veröffentlichung der beiden neuen Songs in den nächsten Monaten steht möglicherweise in den Sternen. Björn sagte vor einigen Tagen in einem Interview: "Ja, es wird einen neuen Song geben, ein paar neue Songs kommen. Aber ich habe das schon so lange Zeit gesagt... ich sage nicht mehr, wann. Ich sage nur, dass wir sie haben und dass sie irgendwann erscheinen."


    https://www.vip.de/cms/abba-ne…t-irgendwann-4352546.html


    Irgendwann (!) ... ehrlich gesagt habe ich langsam keine Lust mehr auf diese neuen Songs zu warten wie die Juden auf den Messias. Abba, ihr könnt mich langsam mal...

    Womöglich gibt es 2019 einen dritten neuen Song. Die FAZ schreibt:

    Zitat

    ... Aus der Me-Convention-Community kam natürlich auch die Frage nach einem möglichen Abba-Comeback. Doch da musste Björn alle enttäuschen, hatte aber auch einen Trost parat. Es werde kein Comeback geben, bei dem alle vier gemeinsam auf der Bühne stehen. Doch kündigte er für 2019 einen neuen Abba-Song an, der aber ausschließlich von „digitalen Kopien“ - also als Hologramm erzeugte Abba-Doubles - auf Shows und Events performt werde.


    http://www.faz.net/aktuell/wir…s-hologramm-15772885.html


    :thumbsup:

    Womöglich gibt es in 2019 einen dritten neuen Song. In der FAZ ist zu lesen:


    Zitat

    ...Aus der Me-Convention-Community kam natürlich auch die Frage nach einem möglichen Abba-Comeback. Doch da musste Björn alle enttäuschen, hatte aber auch einen Trost parat. Es werde kein Comeback geben, bei dem alle vier gemeinsam auf der Bühne stehen. Doch kündigte er für 2019 einen neuen Abba-Song an, der aber ausschließlich von „digitalen Kopien“ - also als Hologramm erzeugte Abba-Doubles - auf Shows und Events performt werde.


    http://www.faz.net/aktuell/wir…s-hologramm-15772885.html



    :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

    Na da haben wir uns wohl zu früh gefreut, der von Scotty vermutete "Umdenkungsprozess" scheint noch nicht allzu weit gediehen zu sein. Weitere Songs sind nach jetzigem Stand leider nicht sehr wahrscheinlich. :( Ich zitiere N-TV:


    Zitat


    Andersson sagte der "Welt am Sonntag", neue Lieder seien jetzt nicht mehr geplant. Zugleich hielt er sich eine Hintertür offen. "Ich glaube nicht, dass es weitere Songs geben wird. Nur dann, wenn wir glauben, dass wir für das Avatar-Projekt noch mehr Lieder brauchen sollten, dann könnte das vielleicht passieren."


    https://www.n-tv.de/leute/Abba…rbar-article20540802.html


    https://www.welt.de/kultur/art…-der-Schaedel-bleibt.html