Sie sind nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 8. August 2019, 07:18

Und in der Kombination kann ich den Künstler nun etwas sagen, performen, whatsoever tun lassen, was das Original nicht getan oder gesagt hat oder hätte.

Ganz genau das ist der Punkt, Harry, von dem ich hier auch schon seit 2 Jahren schreibe, seit dieses Avatar-projekt hier ein Thema ist

Man kann alles mit ihnen machen

Man kann ihre Persönlichkeiten verfälschen, weil es vielleicht gerade en vogue ist oder gerade in die Atmosphäre eines Event-Publikums passt.......

Es sind eben NICHT mehr die ECHTEN Teresa Tengs, Ofra Hazas, Whitney Houston oder ABBA's.......Die habe ich nur in den authentischen Bild- und Tonaufnahmen.....

Auch Dein Beispiel Maria Callas passt.......und igrendwann wird man vielleicht auch mal Agnetha oder Frida "oben ohne" oder sonstwie in Action sehen können, was diese aber nie gemacht hätten.........

Ich wundere mich immer wieder, wie leichtfertig sehr viele mit diesem Thema umgehen..........Es wird einfach oft bagatellisiert oder verniedlicht......

Alles nur, um ein solches Event sehen zu können ?......

Die Sensation als Absolution ???
.

22

Donnerstag, 8. August 2019, 07:54

Nein, ganz ehrlich ich würde so ein Show auch nicht haben wollen, wo meine 4 Stars nach ihrem Tod als Hologramme auftreten.

Stellt euch mal vor, Paul McCartney und Ringo Starr treten nochmals mit ihren toten Kollegen John Lennon und George Harrison als Beatles auf.
Egal wie gut das auch immer aussehen mag, ich finde es sehr makaber und geschmacklos.

Es ist etwas ganz Anderes, ob die betroffenen Personen noch leben oder nicht.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

23

Donnerstag, 8. August 2019, 08:04


Es ist etwas ganz Anderes, ob die betroffenen Personen noch leben oder nicht.

Dem ist nichts hinzuzufügen.
Was bleibt, ist die Musik.

arrival2000

unregistriert

24

Freitag, 13. September 2019, 12:08

Sehr erstaunlich welche Möglichkeiten es mittlerweile gibt in diesem Sektor sprich Technologie.
In der Medizin hat dieser Fortschritt fast ausschließlich nur Gutes.
Verteufeln sollte man dies alles nicht.

Wollt ihr wirklich wissen wie es in nur 50 Jahren ist?
Ich nicht.

Deshalb bringt mir diesbezüglich auch der Kopfschmerz nichts.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »arrival2000« (13. September 2019, 13:33)


25

Freitag, 13. September 2019, 16:09

Wollt ihr wirklich wissen wie es in nur 50 Jahren ist?
Ich nicht.

Deshalb bringt mir diesbezüglich auch der Kopfschmerz nichts.

Also mich würde das schon interessieren, Arrival2000....

Gerade weil das unsere Kinder wohl noch erleben werden und unsere Enkelkinder da noch in der Blüte ihres Lebens stehen werden.....

Das ergibt dann auch keinen Kopfschmerz, aber zumindest eine gewisse Nachdenklichkeit....

Natürlich werden die Möglichkeiten in der Technologie in Bereiche gehen, die wir uns heute noch kaum vorstellen können.......und gerade in der Medizin ist das ein wertvolles Gut.......Aber gerade in der Medizin wird der Mensch auch an seine Grenzen kommen........Grenzen, die es in anderen Bereichen viel weniger gibt, wie beispielsweise in der medialen Darstellung von Dingen.......

Und hier ist es eben die Frage, was einem wichtiger ist.......die technische Entwicklung oder eine eher pietätvolle Umgangsweise mit verschiedenen Dingen, gerade in dem Umfeld, über die dieser Thread handelt....

Für mich persönlich bleibt die Frage, ob der unaufhaltsame Fortschritt alle Mittel heiligt.........Ob man beispielsweise Menschen abbilden darf, die das zu ihren Lebzeiten nicht wollten bzw. die zumindest nie dazu befragt wurden........Es ist gewissermaßen auch eine Frage der Wahrhaftigkeit.......

Dürfen wir uns beispielsweise anmaßen, eine Ofra Haza oder Teresa Teng einfach mal so auf der Bühne wieder verschwinden zu lassen, wenn wir unseren Spaß gehabt haben ? .........Für mich ist da die Antwort eher ein "Nein"
.

arrival2000

unregistriert

26

Freitag, 13. September 2019, 18:23

Aber dann dürften wir nie sterben wenn wir alle Generationen miterleben wollten.

Nein, dann mach ich aus in 50 Jahren eben 100 Jahre.

Ich glaube ich bin für mich dann seelig und die Zukunft kann sich über die Zukunft Gedanken machen.

Verstehst Du?

Würdevoll kann an einer technischen Sache nichts sein, ebenso pietätlos.

Illusionierte Dinge sind Gegenstände ohne Seele.
Hier sollte man nicht alles durcheinander bringen.

Solche Projecte sind 1. sehr sehr teuer
und nur unter strenger Aufsicht aufführbar.

Ein Hinz ind Kunz kann kein Schindluder damit treiben.
Nur Speziallisten können solche komplexe Anlagen bedienen.

Das sollte man wissen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »arrival2000« (13. September 2019, 18:31)


27

Freitag, 13. September 2019, 18:35

Für mich persönlich bleibt die Frage, ob der unaufhaltsame Fortschritt alle Mittel heiligt.........Ob man beispielsweise Menschen abbilden darf, die das zu ihren Lebzeiten nicht wollten bzw. die zumindest nie dazu befragt wurden........Es ist gewissermaßen auch eine Frage der Wahrhaftigkeit.......

Dürfen wir uns beispielsweise anmaßen, eine Ofra Haza oder Teresa Teng einfach mal so auf der Bühne wieder verschwinden zu lassen, wenn wir unseren Spaß gehabt haben ? .........Für mich ist da die Antwort eher ein "Nein"


Hier stimme ich dir hundertprozentig zu.

arrival2000

unregistriert

28

Freitag, 13. September 2019, 18:50

Oh je

Hier sperrt man sich mit aller Gewalt gegen Neues.
Was wiederum sehr bedauerlich ist.

Nicht selten sind die größten Nörgler und Gegner die ersten die etwas bejubeln.

Hier gibts eben auch die, die alles negativ sehn.
Mit solchen pessimistischen Menschen gebe ich mich eigentlich sehr ungern ab.

Ich mag das herrische nicht.
Schon überhaupt nicht bei etwas das Freude bringen will.

Diese Kritik ist natürlich von euch auch die Kritik an den Persönlichkeiten der vier Abba Mitglieder.

Seit ihr sicher das sich Abba Gedanken verloren und im Anflug von Leichtsinnigkeit für dieses Project entschieden haben?

Es ist viel mehr die Reaktion auf die gebotene Milliarde eine Tournee zu starten.

Und weil sie das nicht möchten, fand man in diesem Project die perfekte Lösung.

Hier steht doch niemandem zu die Überlegungen von mindestens vier sehr intelligenten erwachsenen Menschen in Frage zu stellen.

Dann sollte man sich selbst einmal hinterfragen, ob hier nicht doch eher die Emotionen die Antworten verfassen.

29

Freitag, 13. September 2019, 19:07

@arrival2000: Ich finde man muss hier auch zwischen noch lebenden und bereits gestorbenen Persönlichkeiten unterscheiden.

Zudem geht es hier nicht um ABBA, sondern um Ofra Haza....Auftritt als Hologram in einer Show

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (13. September 2019, 19:17)


arrival2000

unregistriert

30

Freitag, 13. September 2019, 19:16

Müssen tut man das, was man will.
Bei lebenden Personen wäre zum Beispiel das allerwichtigste,

Sie haben es selbst entscheiden können.
Und nach dem Ableben wird damit ebenso pietätvoll umgegangen wie es auch sein sollte.

Niemand kennt die Vertäge die sehr komplex sein dürften.

Plötzlich wieder am Leben, Dank dieser Möglichkeit, kann man z.B. die Schönheit einer Ofra Haza bewundern.

Und ich sage es gern noch einmal, mit dieser Technik kann niemand Mir nix Dir nix Schindluder treiben.

Das ist perfekt Computer gesteuert, das z.B. ein Björn beim Auftritt eine Gitarre zerschlägt ist also Nonsens.

Oder das die Damen anfangen zu strippen.
Dies alles ist weder im Programm noch in der Umsetzung möglich.
Uns wird ein, Mir bleibt die Luft weg, Programm geboten

31

Freitag, 13. September 2019, 19:19

Du bist hier im Thema -> Ofra Haza....Auftritt als Hologram in einer Show

arrival2000

unregistriert

32

Freitag, 13. September 2019, 19:29

Vielen Dank für den Hinweis.

Vom eigentlichen aber auch hier passend.
Ist es gänzlich das Gleiche vom Thema Sinn her.

Werde versuchen künftig die Themen zu treffen.
Es sei mir verziehn.

33

Freitag, 13. September 2019, 19:48

Warum gleich so "vehement", Arrival2000........ ;)

Wenn Du wie hier zu Webmark sofort sagst, dass Du Dich mit "negativen" Menschen nicht so gern abgibst, dann wird eine Diskussion natürlich schwierig, wobei das von Webmark Gesagte doch nur seine Meinung ist , was ich auch nicht als negativ empfinde genauso wie ich auch das von mir geschriebene nicht als negativ empfinde....

Es ist eben nur eine andere Meinung als jene, die Du vertrittst, was doch legitim ist.......Jeder hat seine eigene Ansicht und vertritt sie auch

Und natürlich kann mit solchen Avataren auch Schindluder getrieben werden. Man kann zum Beispiel die dargestellten Personen in einer Art und Form darstellen, die ihnen in Wirklichkeit nicht entsprochen haben, man kann sie Dinge tun lassen, die diese dargestellten Personen nie getan hätten.....

Das trifft natürlich vor allem auf Menschen zu, die nicht mehr leben, wie Webmark das schon sehr treffend angemerkt hat.....

Und Pietät ist für mich schon ein Wert, der mir wichtig ist.......Ich bin zum Beispiel ein großer Anhänger von Teresa Teng und ihrer Musik und mir gefällt es überhaupt nicht, dass sie hier auf eine Bühne projiziert wird und sie dann unter dem Appplaus der Menge singt und dann wieder verschwunden gelassen wird............Und niemand weiss, was Teresa Teng dazu sagen würde......

Ich halte es für wesentlich pietätvoller, sich alte Aufnahmen von Teresa anzusehen, denn davon gibt es in Hülle und Fülle...........Und auch so kann man sie ehren...

Ähnliches trifft auf Ofra Haza zu.....

arrival2000

unregistriert

34

Freitag, 13. September 2019, 20:06

Ich wollte hier niemanden zu Nahe treten, sorry.
Verhemend bin ich keineswegs.

Scotty Du weißt wie schwierig das ist ein Programm darauf abzustimmen das sich die Figuren entsprechend inszenieren ?

Das ist hoch komplex und ebenso schwierig das alles zu perfektionieren.

Das man dies für eventuell Schindluder umsetzt ist äußerst unwahrscheinlich.

Schön wenn auch nachfolgende Generationen Abba live erleben zu können.
Ob nun die Avatare auf der Bühne verschwindet, oder der leibhaftige Mensch.
Konzert vorbei. Aus und Ende.

Mich befällt hier eher das Gefühl der Wichtigmacherei und Umsetzung der Sichtweißen.

Das ist jetzt mein Gefühl das mich nach nur kurzem Aufenthalt in diesem Forum beschleicht.

Wirklich Schade.

Ich hätte vielleicht mit Kommentaren warten sollen.
Immer schwierig anonym ohne persönlichen Kontakt hier zu agieren.

Man bekommt schnell ein eigenes Gespür was auch trügen mag welches den Mensch dahinter ausmacht.

35

Freitag, 13. September 2019, 20:14

Ich hätte vielleicht mit Kommentaren warten sollen.
Vielleicht solltest du das ein- oder andere Thema zunächst in Ruhe durchlesen und nicht spontan antworten. Nur so als Tipp.

arrival2000

unregistriert

36

Freitag, 13. September 2019, 20:24

webmark

Du hast sicher Recht.
Überlege ob ich nur lese.
Ist sicher auch nicht schlecht.

Ich bin da eher objektiv.

Ich werde so schnell nichts mehr kommentieren.
Dachte mir schon, nach dem was ich hier so las, so ein Neuer wird es schwer haben.

Aber das ist hier nichts neues. Das ist generell so.
Ich mag Zustimmer eher weniger.

webmark Du bist offen und gerade aus direkt.
Das gefällt mir.

Ich darf aber bei meinen Ansichten und Meinungen bleiben und bin entsprechend wertvoll für dieses Forum

37

Freitag, 13. September 2019, 20:39

Ich darf aber bei meinen Ansichten und Meinungen bleiben und bin entsprechend wertvoll für dieses Forum
Selbstverständlich darfst und sollst du deine eigene Meinung kundtun. :thumbup:

Dies ist schließlich der Sinn eines Forums.