Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 3. Dezember 2016, 14:42

Habe es mir bei Ebay mal angesehen, wie Scotty schon richtig bemerkte taucht der Artikel immer wieder auf. Leider ist und bleibt es nichts offizielles, es ist ein Bootleg. Zugegeben, interessante Bonustracks und der Preis ist auch o.k.. Leider wird nichts angezeigt über das Booklet.

So eine offizielle CD/DVD Veröffentlichung von " I Stand Alone " wird nach wie vor von den Fans erwartet, und so wenig sind das sicherlich nicht.

Wieder mal eine verpasste Chance der Plattenfirma wea, die sich ja auch beim letzten Agnetha Album 2004 nicht mit besonderer Promotion hervortat ( unabhängig davon ob Agmetha selbst Werbung machte ), aber das Interesse an dieser CD war weltweit sehr groß und die Resonanz auf das Album auch sehr gut.


In diesem Zusammengang würde mich generell mal interessieren wie sich die Neuauflagen der Agnetha / Frida Alben vor ein paar Jahren verkauften, aber das wird man wohl nicht erfahren.......

22

Sonntag, 4. Dezember 2016, 17:51

Die Titelzusammenstellung entspricht zumindest dem, was ich auch bei der richtigen Ausgabe erwartet hätte.

Scotty, weißt Du zufällig, ob für dieses Album auch noch weitere Titel aufgenommen worden sind? Kann Agnetha sich an all diese Aufnahmesessions auch nach den Jahrzehnten noch so im Detial erinnern? Bei vielen Dingen, die ABBA betreffen, hat man ja das Gefühl, dass B und B sich in manchen Interviews an eingige Anlässe oder Umstände gar nicht mehr erinnernn können.

Für die DVD hatten wir ja weiter oben schon einige AUftritte und Interviews herausgesucht, die gut für so eine DVD infrage kämen.

Vielleicht würde Agnetha sich ja auch dazu bereit erklären, heute ein Interview dafür zu geben und über die Entstehung des Albums zu berichten, vielleicht mit ein paar weiteren Einblicken durch die Produzenten etc. Das wäre dann auf jeden Fall eine echte Deluxe-Ausgabe.

Die rechtlich schwierige Auseinandersetzung kann ich nicht nachvollziehen, letztlich würden ja alle beteiligten Unternehmen profitieren, wenn die Deluxe-Ausgabe gut verkauft wird. Hätte sich jetzt vor Weihnachten bestimmt gut angeboten.

Das "Artwork" ist bei diesem Angebot auf EBAY gelungen finde ich, gleiche Schriftart wie bei der Original-CD und mit dieser Bonus-Angabe vorne drauf sieht das wirklich schick aus. Die Frage ist halt, wie "erlaubt" das Erstellen einer solchen Ausgabe ist. Wenn es eine Raubkopie ist, bin ich da eher vorsichtig, weil ich mich nicht strafbar machen möchte. Vielleicht wurde das Angebot auch aus dem Grund schon beendet, weil es jemand angezeigt hat.

23

Sonntag, 4. Dezember 2016, 21:59

Hallo Daniel......

Zu Deiner Frage.....

Aufgenommen und komplett fertiggestellt sind für das Album I STAND ALONE nur jene Songes, die auch auf dem Album drauf sind.....

Allerdings hat Agnetha in den knapp 2 Monaten in Kalifornien noch einige weitere Demos eingesungen..........

Es war damals so, dass Peter Cetera, nachdem er im Frühjahr des Jahres 1987 von Agnetha grünes Licht für ein Album bekommen hatte, begann, Melodien für das Album auszuwählen, um sie bei seinem nächsten Schwedenbesuch Agnetha vorzustellen......Diese sogenannte Findungsphase dauerte etwa 9 Wochen und schliesslich hatte er etwa 55 Melodien ausgesucht bzw. speziell auch für das Album schreiben lassen und stellte Agnetha diese Melodien dann vor........Agnetha hatte ihm bereits in den Vorgesprächen gesagt, was für eine Charakteristik von Lieder sie sich wünschte bzw. welche Themen sie etwa erfüllen sollten.....

Agnetha hat dann etwa 15 davon ausgesucht, die ihr gefallen haben, während sie die anderen aussortierte......Dazu kamen noch 2 oder 3 neue Melodien dazu und mit diesen Melodien begann man dann im Studio in Kalifornien zu arbeiten.........Es gibt davon entsprechende Demos........Aber fertig abegmischt und aufgenommen wurden schliesslich nur jene, die auch auf dem I STAND ALONE-Album erschienen sind.......

Das ist auch ein Unterschied zu ihrem Folgealbum MY COLOURING BOOK, wo noch fertig abgemischte Aufnahmen von weiteren nicht veröffentlichten Liedern existieren....

Zu der Frage, ob Agnetha sich an diese Tage noch in Einzelheiten erinnern kann....

Ja, das kann sie, und zwar noch sehr genau auch in den kleinsten Details....sowohl was die Aufnahmen betrifft als auch was die Begleitumstände betrifft......

Das hat unter anderem natürlich auch damit zu tun, dass diese Aufnahmen und Tage einen sehr besionderen Platz im musikalischen Leben Agnethas ausmachen......

Wenn man sich die ABBA-Tage von 72 bis 82 vor Augen führt, dann gab es damals Hunderte von Studiosessions, die sich immer auch wiederholt haben, sodass da bei den 4 ABBAs wohl nicht mehr alle kleine Details präsent sind......Dies gilt wohl im Besonderen für die männliche ABBA-Seite, wo Björn gewisse Erinnerungsschwierigleiten an manche Dinge hat und wo auch Benny schon einige Male erklärte, dass er sich an dies und jenes nicht mehr genau erinnern kann......

Was aber die I STAND ALONE-´Tage betrifft, so kann sich Agnetha da noch an ziemlich alles erinnern.......Diese Sessions waren schliesslich auch etwas sehr Besonderes für sie.......Es waren die einzigen Studioaufnahmen, die sie außerhalb von Schweden und Deutschland gemacht hat (wenn man von den spanischen Aufnahmen für das ISA-Album absieht, die sie in Großbritannien aufnahm)......Es sind die einzigen Aufnahmen, die auf einem anderen Kontinent entstanden sind........

Agnetha hat sich dafür erstmals seit 1983 wieder in ein Flugzeug gesetzt und dann gleich wieder zu einem Langstreckenflug, von dem sie sich aufgrund ihrer Flugangst erst wieder 2,3 Tage erholen musste.......Dann aber waren die Tage in Kalifornien für sie ein großes Erlebnis und die Studioaufnahmen waren purer Fun..........und es gibt unzählige Geschichten von den Aufnahmesessions, die alle noch sehr präsent sind.....

Aber auch die Geschichten daneben sind dies.....von diesen Tagen..... Zum Beispiel jene von ihrem Umstyling für das Album, als das Musiclabel für sie den Star-Frisseur PETER SAVIC verpflichtet hatte, der ein Team mit mehreren weiteren bekannten Frisseuren zusammengestellt hatte, ist sicher für sie unvergesslich...........Das Label hatte weiterhin einen der damals bekanntesten Modefotografen der Welt verpflichtet mit ALBERTO TOLOT, der dann fast zwei Stunden warten musste, bis er das Shooting beginnen konnte, was er aber wohl nicht ungern gemacht hat, da er wohl ein gewisses Faible für Agnetha hatte........Agnetha kam mit dem Team um 11h30 im Studio an und wurde bis fast um 16h nachmittags von den Star-Frisseuren gestylt........

Peter Savic wollte ihr zunächst das Haar ganz kurz schneiden, weil das damals der letzte Modeschrei war und er dies gerade bei Madonna gemacht hatte, aber Agnetha stoppte ihn .......Keine kurzen Haare.....No way.....was ihn zunächst etwas durcheinander brachte......Trotzdem war sie zunächst geschockt, als sie etwa zu Mitte der Session das Zwischenergebnis sah und korrigierte das Ganze........Als dann aber das Endergebnis feststand, war sie mehr als zufrieden und die tollen Fotos, die wir alle von diesem Album kennen, konnten von ALberto Tolot dann gemacht werden......

Das ist eine kleine von ganz vielen Geschichten von außerhalb des Studios oder innerhalb des Studios, über die sich Agnetha noch heute amüsieren kann, wenn sie an die Tage von Kalifornien zurückdenkt.......

Jetzt bin ich wieder etwas abgeschweift...... ;) .......

Was für Agnetha bei den Studioaufnahmen auch noch besonders war, war die Tatsache, dass sie dieses Mal mit einem völlig neuen Team zusammengearbeitet hat.......Kein Micke Tretow und kein Rutger Gunnarsson.......das war für sie auch aus diesem Gesichtspunkt eine neue und spezielle Erfahrung...

Nochmal auf dieses Angebot zurückzukommen.....

Strafbar kann man sich als Käufer da sicherlich nicht machen.........Speziell für das Album AGNETHA-DIE DEUTSCHEN SINGLES trifft das nicht zu, da Agnetha darüber informiert ist.......Sie hatte schon damals die Veröffentlichung durch den japanischen Fanclub gebilligt und dafür keine finanziellen Forderungen gestellt....

Wie man ganz persönlich moralisch zu diesen Veröffentlichungen steht, ist natürlich die Sache eines jeden einzelnen......Ich persönlich sehe das von Fall zu Fall durchaus differenziert.....

Was die Abwicklung von dieser Adresse aus Argentinien anbelangt, so erfolgt diese seriös.........Das gewählte "Artwork" für diese Ausgabe finde ich übrigens auch sehr gelungem.....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (4. Dezember 2016, 22:09)


24

Samstag, 10. Dezember 2016, 04:42

Hier ist auch noch einmal der direkte Link zu der Website von QUAVER RECORDS für das I STAND ALONE-Album

http://quaverrecords.bigcartel.com/produ…-7-bonus-tracks
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

25

Samstag, 31. Dezember 2016, 16:04

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort auf meine Frage.

Ich habe mir Mitte des Monats dann tasächlich diese Deluxe-Ausgabe bei Quaver Records bestellt und sie kam dann gestern per Post aus Argentinien an.

Da bei den Bonus-Tracks sind Versionen von Let It Shine drauf, die ich tatsächlich noch nie gehört habe. Wirklich gute Qualität meiner Meinung nach.

Man hört Agnetha in diesen Versionen mit, wie soll man das beschreiben, "purer" Stimme. Klingt für mich unbearbeitet, die Stimme wurde nicht unter der Musik verborgen oder eingewpben, wenn ihr versteht was ich meine, sondern sie liegt vor, über der Musik. Das klingt wirklich so, als würde sie live im Zimmer stehen und das singen, mit glockenklarer Stimme.

Umso mehr hoffe ich nun auf eine echte Deluxe-Ausgabe dieses tollen Albums, am Besten wirklich mit DVD.

Scotty, diese ganzen Demos... ich traue mich ja fast nicht zu fragen, aber weißt du, wie da die Rechte sind? ABBA-Fans müssen doch ne Menge dafür geben, diese zumindest mal auszugsweise zu hören. Oder sind sie schon lange an bestimmte Fankreise verkauft worden und seitdem verschwunden?

Ich denke da inzwischen ab und an so drüber nach, was so mancher Langzeit-Fan möglicherweise auch über nicht ganz offizielle Kanäle wohl so an Schätzen auf dem Dachboden, Keller, oder Tresor hortet... Das sei den Leuten ja gegönnt, aber es ist schade, wenn es dann von offizieller Seite gar nicht merh zugänglich gemacht werden kann, weil man dort gar keinen Zugriff mehr darauf hat.

26

Montag, 2. Januar 2017, 00:47

Hallo Daniel....

sehr interessant, über Deine Erfahrungen mit der "Agnetha Deluxe-CD" von Quaver zu lesen......

Zu Deiner Frage bezüglich Rechte und Verweilorte von Demos etc........

Das ist ein schwieriges und komplexes Thema und man muss es wohl von Fall zu Fall differenziert sehen.......

Generell kann man sagen, dass die Rechte an solchen Aufnahmen immer entweder beim ausführenden Künstler liegen oder bei der Produktionsfirma bzw. dem Musiclabel, was auch von Fall zu Fall je nach Vertragsmodus leicht differieren kann.............Und es ist auch keine Frage, dass mit diesen Dingen teilweise auch Missbrauch getrieben wurde oder getrieben wird, wo Angestellte oder beteiligte Personen in nicht legaler Weise auch über Mitschnitte verfügen und diese dann auch weiterveräußert haben.....

Für Agnetha kann man dazu im Speziellen folgendes sagen...........

Die fertiggestellten weiteren Lieder des MY COLOURING BOOK-Albums sind im Besitz von Agnetha selbst. Das trifft auch für weitere Demo-Aufnahmen zu, die das Album betreffen......(Dazu muss man wissen, dass 5 weitere Lieder komplett aufgenommen wurden und es von einigen weiteren Liedern Demos gibt)

Das hat in diesem Falle vor allem damit zu tun, dass Agnetha das Album praktisch selbst produziert hat und es mehr oder weniger in kompletter Eigenregie aufgenommen hat.....Agnetha hat die Originalaufnahmen der nicht veröffentlichten Lieder jedenfalls in ihrem Privatbesitz.....Inwieweit dann vielleicht noch Demo-Mitschnitte in anderen Händen existieren könnten durch mitbeteiligte Musiker ist nicht klar zu sagen, aber zumindest gibt es dafür keine Anhaltspunkte....

Anders sieht es allerdings bei Demos der VERÖFFENTLICHTEN Lieder aus, wo einige Alternativ-Versionen den Weg in andere Kanäle gefunden haben........Hier wurden vor kurzem daher auch Alternativ-Versionen von 3 Liedern des Albums veröffentlicht

Wesentlich schwieriger stellt sich die Lage bei ihrem Album I STAND ALONE dar,-..........

Hier gibt es zwar keine weiteren komplett fertiggestellten Lieder.........aber es gibt Demos von weiteren Liedern und Alternativ-Versionen, die im Besitz von SONY lagen.......Hier ist es weit unübersichtlicher, ob und welche Aufnahmen hier in den Besitz von Privatpersonen gekommen sind.......Das Album wurde ja in den USA aufgenommen und hier hatten auch wesentlich mehr Menschen "Zugang" und Möglichkeit, an entsprechendes Material heranzukommen......Generell sollten sie sich aber größtenteils noch im Besitz des Musiclabels befinden.....

Aber es ist unbestreitbar, dass sich ein durchaus großer Anteil an Demos oder anderem Material sowohl aus der Vor-ABBA-Zeit und Nach-ABBA-Zeit, aber auch aus der ABBA-Zeit selbst, in den Besitz von Privatpersonen gelangt ist, wo er dann für die Öffentlichkeit dann zumindest vorläufig mehr oder weniger verschwunden ist.....

Abgesehen von dem MCB-Material, das in Agnethas Besitz ist, konnte ich hierbei auch selbst schon Zeuge von Aufnahmen werden, die in Privatbesitz gelangt sind......

Unter anderem handelt es sich hier zum Beispiel um einen Mitschnitt von Agnethas Auftritt im März 1969 bei dem "GALA-ABEND DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTE" der damals europaweit als Eurovisionssendung ausgestrahlt wurde und von dem mit einigen Ausnahmen keine öffentlichen Aufnahmen mehr existieren........Es gibt aber Aufnahmen in privatem Besitz in Großbritannien, die ich selbst schon persönlich sehen konnte.......Angeblich handelte es sich hierbei um eine Kopie der Originalaufnahmen, weswegen es theoretisch also auch noch die Originalaufnahmen beim ausführenden Fernsehsender geben müsste, der aber auf Nachfrage sich dazu nicht äußern konnte oder wollte.....

Ähnlich verhält es sich auch um reine Tonaufnahmen auch aus der ABBA-Zeit, wo es zweifellos unstreitbar ist, dass die Polar-Archive nicht mehr über den kompletten Besitz aller Aufnahmen verfügen und es auch hier einige Aufnahmen in private Besitze geschafft haben...
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

27

Donnerstag, 12. Januar 2017, 19:08

Danke nochmal für diese ausführlichen Erläuterungen zu dem Thema. Wahrscheinlich sind diese ganzen Sachen heute deutlich besser gesichert als in den 70ern. Wobei ich auch nicht wissen möchte, wie viel Material traurigerweise vielleicht sogar vernichtet worden ist.

Steht Agnetha der Demo-Veröffentlichung denn wohl ähnlich kritisch gegenüber, wie es bei Benny und Björn im Fall von ABBA ist? Eine aktuelle Agnetha Box scheint mir nach A so langsam für ein Jubiläum angemessen, da würde eine solche neue Raritäten-CD wie aus der De första aren Box super passen, insbesondere, wenn die englischen Alben dann auch endlich Einzug finden würden.

Die CD von Quaver läuft übrigens einwandfrei, das Cover ist aber nur einseitig, also ohne Liner Notes oder Ähnliches, wie man sie bei einer echten offiziellen Deluxe Ausgabe hoffentlich erwarten dürfte.

28

Freitag, 13. Januar 2017, 01:10

Steht Agnetha der Demo-Veröffentlichung denn wohl ähnlich kritisch gegenüber, wie es bei Benny und Björn im Fall von ABBA ist?

Nein, Agnetha steht Demo-Veröffentlichungen generell nicht so kritisch bzw. ablehnend gegenüber..............Agnetha ist zwar genauso eine Perfektionistin wie Benny und Björn, aber Perfektionismus ist in dieser Frage im Gegensatz zu landläufigen Meinungen sicherlich nicht das Motiv für eine Veröffentlichung/Nichtveröffentlichung, weder bei Agnetha, noch bei Benny und Björn

Die entscheidende Sache ist hierbei, dass Agnetha niemals eine Veröffentlichung eines ABBA-Liedes blockieren würde, wenn ein anderer ihrer ehemaligen Kollegen bei ABBA sich diese Veröffentlichung wünschen würde........Das entspricht nicht dem Persönlichkeitsbild Agnethas......

Das ist ja auch der entscheidende Unterschied bei dieser Frage......Bei Agnethas Solomaterial kann sie alleine entscheiden und ich halte es für absolut nicht unmöglich, dass bei entsprechender Gelegenheit hier auch noch bisher öffentlich unbekanntes Material veröffentlich wird.......Es ist eine Frage der Gelegenheit und der Zeit .......

Bei dem ABBA-Material kann KEINER der vier alleine entscheiden, was noch veröffentlicht wird......aber JEDER der Vier kann etwaige Veröffentlichungen blockieren und verhindern......

Und hier macht es mich eben extrem traurig, dass Björn zum Beispiel einen Großteil seiner Energie für Mamma-Mia-Aktivitäten einsetzt und Benny beispielweise jetzt ein neues Piano-Album veröffentlicht, während gleichzeitig der Wunsch ihrer ehemaligen Kollegin nach Veröffentlichung eines ihrer gesanglichen Werke wie JUST LIKE THAT ignoriert und somit auch verhindert wird...
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

29

Samstag, 14. Januar 2017, 22:26

Und nochmal ein großes Danke für diese schnelle Antwort. Da kann man ja dann wirklich hoffen, dass Deluxe-Ausgaben dieser Alben wirklich deluxe werden und vielleicht neues Audio-Material aus Outtakes oder aber gar fertige Songs noch enthalten sein werden.

Ich schaue mir gerade die Aufnahmen aus der schwedischen TV-Sendung Jakobs Stege an, einen der seltenen Promo-Auftritte zu dem Album.

Ich muss sagen, dass mir diese Clips super gefallen. Sie trägt dort einen eleganten Zweiteiler in schwarz, das Make-Up dezent. Ihre Stimme und Ausstrahlung stehen voll im Mittelpunkt, keine albernen Background-Tänzer, keine Band, allenfall bei ein paar Liedern ein Gitarrist.

Es ist sehr schön, dass es abgesehen von den Promo-Clips zu dem Album auch noch diesen TV-Auftritt gibt, der so viel schöner ist als das Interview mit Terry Wogan.

Letztens habe ich auch mal wieder ein Interview gesehen, dass mit Benny in Holland bei einem Promo-Auftritt von Josefin Nilsson gemacht wurde. Es ist wirklich unglaublich, wie schlecht manche Interview-Partner der 4 waren. Schlecht vorbereitet, geschmacklos oder einfallslos, im schlimmsten Fall alles in Kombination. Statt mal ausführlich auf künsterlische Aspekte einzugehen, albernste Fragen der banalsten Sorte, dann das Thema Geld... ich kann schon verstehen, dass man bei solchen Umständen nicht besonders heiß darauf ist, Interviews zu geben oder mit der Presse zu sprechen. Hätten die damals gewusst, wie lange man von Agnetha nichts mehr öffenltich sehen würde, sicherlich wäre das eine oder andere anders gelaufen, gesagt, oder gefragt worden...

Ich warte weiter auf die offizielle Deluxe-Ausgabe mit DVD, allen Promos, Auftritten und vielleicht dem ein oder anderen neuen Schmankerl...

Es wäre toll, wenn man sie heute für ein Interview zu ihren alten Alben bekommen könnte. Das wäre mal was für das 50-Jahre Jubiläum, ähnlich einer DVD wie man sie bei Frida im Rahmen der Jubiläums-Box gemacht hat.

30

Montag, 16. Januar 2017, 11:05

Ich schaue mir gerade die Aufnahmen aus der schwedischen TV-Sendung Jakobs Stege an, einen der seltenen Promo-Auftritte zu dem Album.

Ich muss sagen, dass mir diese Clips super gefallen. Sie trägt dort einen eleganten Zweiteiler in schwarz, das Make-Up dezent. Ihre Stimme und Ausstrahlung stehen voll im Mittelpunkt, keine albernen Background-Tänzer, keine Band, allenfall bei ein paar Liedern ein Gitarrist.

Das ist einer meiner absoluten Lieblingauftrutte aus der NACH-ABBA-Zeit......

Ein Auftritt voller Charisma, Stil und Klasse.........Agnetha singt 4 Lieder des Albums, darunter die beiden wunderschönen Balladen daraus........Wie Du schon geschrieben hast, stehen ihre Stimme und ihre Ausstrahlung total im Mittelpunkt........alles sehr dezent, nur von Bruce Gaitsch auf der Gitarre begleitet....

Und auch das Interview ist absolut großartig und stilvoll........Es hat Substanz und ist sehr humorvoll............Das liegt auch an dem Interviewer Jacob Dahlin, der sich wohltuend von den anderen Interviewern aus der damaligen Zeit abgehoben hat...........aber es liegt natürlich vor allem auch an Agnetha, die offen wie immer auf die Fragen antwortet und dabei Freude, Humor, Lebensfreude und Lebenslust verprüht.........Und vor allem.......das sagte ja auch Jacob Dahlin bei diesem Interview........ein unglaubliches Charisma....

Eines meiner absoluten Lieblingsinterviews........und ein wunderschöner Auftritt mit diesen großartigen Liedern........Für mich persönlich ist es eigentlich der schönste Auftritt eines ABBAs überhaupt in der Nach-ABBA-Zeit

Hier nochmal der Link mit allen 4 Liedern und dem Inteview....
https://www.youtube.com/watch?v=wh3TbK6Xbew
.
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

31

Montag, 16. Januar 2017, 17:01

Danke für den Clip Scotty! Das ist tatsächlich ein sehr nettes Interview, ein angenehmer Gesprächspartner. Und Agnetha sah richtig gut aus zu der Zeit! :thumbup:

Schade dass dann so lange nichts mehr von ihr kam...
Robert

32

Dienstag, 17. Januar 2017, 05:33

Das ist tatsächlich ein sehr nettes Interview, ein angenehmer Gesprächspartner

Ja, das war Jacob Dahlin tatsächlich.......

Umso tragischer war, dass er nicht einmal 4 Jahre nach dieser wunderschönen Show im Alter von gerade mal 39 Jahren verstarb.........Sehr tragisch.....

Er hatte auch mehrere Projekte mit der großartigen russischen Pop-Diva ALLA PUGACHEVA und brachte Alla und Benny auch zusammen bei jenem bekannten Auftritt, den wir sicher alle kennen.....

Alla Pugacheva hat ihr berühmtes Lied PRIMADONNA im Jahre 1997 ihm gewidmet....

Und Agnetha sah richtig gut aus zu der Zeit!

Das sieht sie doch immer........ ;) :thumbup: .........Aber in der Tat, sieht sie da bei diesem Auftritt verdammt gut aus........ :rolleyes:

Es war ihr vorletzter Gesangsauftritt vor der langen Pause.......Danach kam noch die Wogan-Show Anfang 1988..........Danach zog sie sich ins Privatleben zurück, was sie aber niemals bereut hat......

Aber sie kam ja wieder........mit 2 grandiosen Alben und einem schon jetzt fast legendären Live-Auftritt.....

Am Rande dieser Show habe ich immer auch noch folgendes interessant gefunden.......

Damals im November 1987 waren Agnetha und Benny innerhalb von 3 Tagen unabhängig voneinander Gäste in der Jacob-Dahlin Show.....und es war für mich immer absolut frappierend zu sehen, wie weit sich die beiden , die für mich die genialen Köpfe von ABBA waren, inzwischen.....nur 5 Jahre nach dem Ende von ABBA......musikalisch auseinanderentwickelt hatten.........

Da war auf der einen Seite Agnetha, die weiterhin eine charismatische Popsängerin war mit einer faszinierenden Stimme....
https://www.youtube.com/watch?v=wh3TbK6Xbew

Und da war Benny, der sich inzwischen einer völlig neuen Musik verschrieben hatte, der volkstümlichen Musik, die eigentlich so gut wie nichts mehr gemein hatte mit der ABBA-Musik.....Er stellte hier 4 Lieder seines neuen Albums KLINGA MINA KLOCKOR vor (ab 1:40)....
https://www.youtube.com/watch?v=Xi9HD0XelBs

Ich fand es immer außerordentlich bemerkenswert, wie stark sich diese beiden Auftritte der einst beiden genialen Köpfe von ABBA hier doch unterschieden....
50 Jahre - Jag Var Så Kär

An einem Tag im Winter 1968, vor 50 Jahren, löste ein 17jähriges blondes Mädchen aus Jönköping mit ihrer allerersten Platte die Beatles von Platz 1 der schwedischen Charts ab

1.Agnetha Fältskog/Jag Var Så Kär
2.The Beatles/Hello Goodbye
3.Georgie Fame/The Ballad of Bonnie and Clyde
4.The Beatles/Magical Mystery Tour
5.The Monkees/Daydream Believer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (17. Januar 2017, 05:41)


33

Dienstag, 17. Januar 2017, 07:36

Da war auf der einen Seite Agnetha, die weiterhin eine charismatische Popsängerin war mit einer faszinierenden Stimme....
https://www.youtube.com/watch?v=wh3TbK6Xbew

Und da war Benny, der sich inzwischen einer völlig neuen Musik verschrieben hatte, der volkstümlichen Musik, die eigentlich so gut wie nichts mehr gemein hatte mit der ABBA-Musik.....Er stellte hier 4 Lieder seines neuen Albums KLINGA MINA KLOCKOR vor (ab 1:40)....
https://www.youtube.com/watch?v=Xi9HD0XelBs

Ich fand es immer außerordentlich bemerkenswert, wie stark sich diese beiden Auftritte der einst beiden genialen Köpfe von ABBA hier doch unterschieden....
Das ist allerdings sehr krass, gegensätzlicher geht fast gar nicht mehr. Aber dieses volkstümliche hat wohl immer in Benny geschlummert. Nach ABBA konnte er es endlich rauslassen. Immerhin ist er nicht vollständig dorthin abgedriftet, wenn er auch keine reinen Popsongs mehr schreibt.....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***