Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 13. April 2018, 20:25

Ulf Lundell + Agnetha "Snön faller och vi med den"--1978

Habe mir vorgenommen dieses Wochenende mit den "Backing Vocals" der Ladies oder mit anderen Zutaten der beiden zu beschäftigen für andere Künstler.
Mag diese vermutlichen "Randnotizen" !
Heute war Agnetha an der Reihe, mir fiel zuerst Ihre Zusammenarbeit mit dem Rock-Poeten Ulf Lundell aus dem Jahr 1978 ein.
Der Song "Snön faller och vi med den"(Der Schnee fällt und wir mit) ist auf dem Album "Nådens år" -18.04.78-.
Auch weitere Musiker der "Familie" ABBA waren mit am Bord...
Ich finde den Song durchaus hörenswert und mit Agnetha....., schon bemerkenswert das Agnetha 1978 dafür Zeit hatte.
Aber wenn es eine freundliche Anfrage gibt,.....und ein Zeitfenster sich erschließt.(Eine Eigenschaft die sich alle 4 bewahrt haben).
Es gab darüber schon im Forum Infos zu finden...aber ich dachte ich stell es nochmals ins Licht.
Ich hoffe ich darf auch noch an die Zusammenarbeit von Magnus Lindberg & Frida (1976) erinnern(Gibt es schon als kleinen Thread hier).


https://www.youtube.com/watch?v=kPX18zDuRfg --Link--Ulf Lundell & Agnetha

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf-Moon« (13. April 2018, 20:31) aus folgendem Grund: Datum


2

Montag, 16. April 2018, 08:26

hey cool Wolf-Moon, danke fürs Posten. Habe ich nicht gekannt... :thumbup:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

3

Donnerstag, 6. Februar 2020, 21:16

Habe es heute mit dem Thema "Duette", mir gefällt dieser Song richtig gut.
Der Song besitz soviel Poesie, man spürt förmlich wie der Schnee leise fällt.
Ich habe schon 661 Tage, nach weiteren Info´s zu diesem Song gesucht-vergebens!
Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit ?
War es eine einmalige, und blieben Ulf Lundell + Agnetha in Kontakt, obwohl nach soviel Jahren sicher schwer war/ist, das Leben zieht einen weiter. Vorweg gibt es jetzt schon ein Danke !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf-tao« (6. Februar 2020, 21:26) aus folgendem Grund: Schreibfehler


4

Donnerstag, 6. Februar 2020, 22:32

Danke für diesen Tipp, Wolf-Tao.
Das kannte ich auch noch nicht u sehr interessant dargestellt von dir.

5

Freitag, 7. Februar 2020, 01:19

Hi, Wolf

Agnetha kannte Ulf Lundell schon seit Anfang der 70er Jahre, als sie noch Solokünstlerin war und Ulf Lundell vorrangig Gedichte geschrieben hat und noch relativ erfolgloser Songschreiber war. Der Erfolg stellte sich bei ihm ja erst Mitte der 70er Jahre so richtig ein. Ulf Lundell war auch mit Agnetha's Freundin und "Schwester" Titty Sjöblom bekannt.

Ulf Lindell hatte Agnetha mehrfach wegen einer Zusammenarbeit angesprochen.

1978 klappte es dann, als sich Agnetha spontan dazu entschloss. Agnetha handelte ja immer aus einer Spontaneität heraus und nahm sich einfach die Zeit.

Ulf Lindell hatte ein Lied, das Agnetha extrem an ein Lied erinnerte, was zu ihren Lieblingsliedern gehörte, seitdem sie ein14jähriges Mädchen war......NEEDLES AND PINS von den SEARCHERS.......Es hiess SNÖN FALLER OCH VI MED DEN..........Sie zog Ulf damit auf......und entschied sich dann.......quasi just for fun als eine Art Freundschaftsgeste.......da mitzumachen

So kam dann zu dieser Zusammenarbeit......

Hier auch mal zum Vergleich dieses Lied, das zu den Lieblingsliedern von Agnetha gehörte......NEEDLES AND PINS.......und dem dieses Lied so ähnelt...... Die Ähnlichkeit gleich zu Beginn des Liedes ist in der Tat erstaunlich und frappierend.....

https://www.youtube.com/watch?v=S0oP8e02dpk

Agnetha und Ulf trafen sich immer wieder mal..........und 1983 sogar noch einmal ganz offiziell und öffentlich...

.....und zwar als Agnetha vom VECKO-REVYN zur schwedischen Künstlerin des Jahres 1983 gewählt wurde und mit der Verleihung des goldenen Preises dafür geehrt wurde. Sie bekam den Preis von Christer Olsson überreicht und ULF LUNDELL war der offizielle Gratulant, da er ein Jahr zuvor zu Schwedens Künstler des Jahres 1982 ernannt worden war und nun quasi seinen Siegertitel an Agnetha weitergab.....

Agnetha war immer sehr spontan......und wenn sie was tun wollte, dann tat sie es.......wie damals mit diesem Lied mit Ulf...
.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (7. Februar 2020, 05:39)


6

Freitag, 7. Februar 2020, 07:22

Danke fürs teilen und die nette Einleitung. Hätte Agnetha hier niemals erkannt.
Ein sehr schönes Lied und eine tolle Melodie.

Ich habe stets auf Agnetha gewartet, war wohl genau der Zauber an dieser Geschichte.
Ich bin nicht perfekt, na und ? Hab Ecken und Kanten, Bin laut und mal leise, Pferde stehlen mit Freunden immerzu, Ganz einfach Mensch, was dachtest denn Du ?

7

Freitag, 7. Februar 2020, 12:05

@Scotty, vielen Dank, für die Informationen. Dann kann ich jetzt die Suche einstellen, bzw. mit den Info´s weitersuchen.
Noch ein Bild/Bericht aus dem "Vecko-Revyn" Magazin Dez.83 (worüber Du gerade,aber auch schon vor einer ganzen Weile hier im Forum schon berichtet hattest).
Habe ich heute festgestellt.
»Wolf-tao« hat folgendes Bild angehängt:
  • AgnethaVeckoRevyn8.jpg

8

Dienstag, 11. Februar 2020, 09:21

Schön, dass Du diesen Zeitungsausschnitt noch eingestellt hast, Wolf...

Ich mag solche Zeitdokumente........Sind oft schöne Erinnerungen