Phänomen BLACKPINK

  • Was gibt's nach einem halben Jahr eigentlich Neues von BLACKPINK ?


    Nun, das kann man eigentlich kurz in wenigen Worten zusammenfassen :


    Die gleiche Hysterie, der gleiche Wahnsinn, die gleichen Erfolge wie auch schon letztes Jahr. Alles, was die Mädels anfassen, wird zu einem Mega-Erfolg und zu purem Gold.


    Neuestes Beispiel:


    Vor knapp einer Woche veröffentlichte das "Küken" der Band, LALISA MANOBAN, die "Rapperin" der Band, ihr erstes Soloprojekt und gleich jagte wieder ein Rekord den Nächsten. Das Musikvideo wurde innerhalb 24 Stunden ca. 100 Millionen Mal angeklickt, was ein neuer Rekord für eine Einzelkünstlerin darstellt. Momentan liegt es bei etwa 200 Millionen Klicks. Da auch ihr Heimatland Thailand in diesem Video thematisiert wird, erlebte die Touristenbranche in Thailand in den vergangenen Tagen einen Run auf Nachfragen, weshalb sich der Verband der Fremdenverkehrsindustrie sich inzwischen genötigt sah, bereits ein offizielles Dankvideo an Lisa zu veröffentlichen. Ein Offizieller sprach davon, dass ob der Nachfrage inzwischen ganze Systeme gecrashed seien. ......In einem Interview zu den Aufnahmen sprach Lisa davon, dass sie sich nun auf den Besuch ihrer Heimatstadt Buriram freue, wo sie aufgrund der Pandemie fast ein ganzes Jahr nicht mehr sein konnte und dass sie sich dabei vor allem auf die scharfen Fleischbällchen, eine besondere thailändische Spezialität ihrer Heimatstadt, freue. Das führte dazu, dass sich die Lokale und Straßenhändler in Bangkok und in ihrer Heimatstadt Buriram derzeit nicht vor Nachfragen nach diesen Fleischbällchen retten können und sich der Umsatz danach in der vergangenen Woche verdoppelt hätte......Ja, die Hysterie treibt ihre Blüten.


    Nach ihrem Mega-Erfolg Ende 2020, als sie ihr erstes Studioalbum veröffentlicht hatten, welches dann prompt zum weltweit meistverkauften Album des Jahres 2020 wurde, und dem großen Live-Event innerhalb der Pandemie "The Show", haben sich im Laufe des Jahres 2021 nach Jisoo und Jennie auch Rose und nun Lisa Solo-Alben veröffentlicht. Und im Sommer dieses Jahres wurde eine DVD zu ihrem "Live-Event in der Pandemie" veröffentlicht.


    Und nun hört man, dass bald wieder die ersten ganz großen Live-Konzerte "nach der Pandemie" in Planung sind. Dies ist, bis auf Japan, in Asien wieder nahezu überall möglich. Und in der Planung sind auch Konzerte wieder in Europa, beginnend mit dem Wembley-Stadion in London, welches sie gleich mehrfach ausverkaufen können.


    Hier mal ein Ausschnitt aus dem "Pandemie"-Live-Konzert THE SHOW........mit einem ihrer weniger rockigen, sondern eher melodischeren Songs, "Don'T Know What To Do"..........Ein wirklich sehr schöner Liebes-Song, der mich mit seinem Ende immer ein bisschen an das Ende eines großen Kinofilms oder Musicals erinnert...



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Und hier auch mal das "Making of" des neuen Rekord-Videos von Lalisa Manoban. Inzwischen wird sie in Thailand übrigens als größter Superstar der thailändischen Geschichte bezeichnet, so geschehen in der größten thailändischen Tageszeitung......:!::!:.....Um nochmal zu erinnern: Lisa ist erst 24 Jahre alt....



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Scotty

    Hat den Titel des Themas von „BLACKPINK..... ..und wie sich die westlichen Pop-Diven die koreanischen Giga-Stars ins Boot holen....“ zu „Phänomen BLACKPINK“ geändert.
  • JI-SOO KIM, die Prima inter pares von BLACKPINK, weilt derzeit in Paris und überall, wo sie auftaucht, spielen sich unglaubliche Szenen der Hysterie ab. Schon bei ihrer Ankunft vor 3 Tagen auf dem Flughafen Orly brach das komplette Chaos aus und ihr Hotel steht unter Dauerbelagerung der Kreischenden Fans und der entsprechenden Security


    Hier paar (der noch harmloseren) Szenen beim Besuch der Fashion Week von DIOR, für die sie laut Dior der wichtigste Werbeträger der letzten 20 Jahre ist. Ji-Soo verlässt das Gebäude mit 20 Bodyguards


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Hysterie, wohin die Mädels kommen. Das nimmt aber teilweise schon unfassbare Ausmaße an und ist wohl allenfalls mit der Beatles-Hysterie von vor 60 Jahren vergleichbar.


    Gar nicht so einfach, mit dieser unglaublichen Popularität umzugehen, aber den Vier gelingt das , so glaube ich, ganz gut, weil sie sich auch immer in der Öffentlichkeit zurücknehmen und sich ihren Freiraum bewahren, soweit dies möglich ist.


    Ji-Soo ist schon eine sehr elegante Erscheinung und ist vielleicht momentan die populärste Frau auf dem asiatischen Kontinent....

  • Eine befreundete Familie, die ünlängst nach Südkorea ausgewandert ist, bestätigt mir diesen Hype in Asien.
    Die 17 und 19 - jährigen Töchter haben ihr gesamtes Taschengeld für zwei Konzerte verwendet.
    So, wie ich es verstanden habe, waren es Solo - Konzerte von Ji-Soo.

  • Eine befreundete Familie, die ünlängst nach Südkorea ausgewandert ist, bestätigt mir diesen Hype in Asien.
    Die 17 und 19 - jährigen Töchter haben ihr gesamtes Taschengeld für zwei Konzerte verwendet.
    So, wie ich es verstanden habe, waren es Solo - Konzerte von Ji-Soo.

    Ja, das kann ich auch aus eigener Anschauung bestätigen. Wir haben ja auch Freunde in Südkorea und die versorgen uns auch mit ein bisschen Infos. Der Hype in Asien ist fast grenzenlos. Und wie man sieht, auch in Europa. Das nimmt teilweise schon fast bizarre Formen an. So hat Youtube beispielsweise gestern einen Livestream geschaltet vom Flug von Lisa Manoban von Seoul nach Paris, Abflug und Ankunft in Paris wiurden live übertragen mit Interviews und allem möglichem während der Flugzeit.


    Ji-Soo Kim ist inzwischen nicht nur Popstar, sondern auch schon so etwas wie eine Stilikone...


    Wenn man sich diesen Film anschaut, bei der sie von der Konzernleitung von DIOR eine Privatführung durch die "heiligen Hallen" bekam, dann empfinde ich das fast so, als ob sie nach Jahrzehnten die südkoreanische Antwort auf Audrey Hepburn ist, diese legendäre Stilikone der 50er und 60er-Jahre. Ji-Soo, die perfekt 7 Fremdsprachen spricht, aber nur wenig englisch, ist eine unglaublich elegante Erscheinung, filigran und zart, und sie erinnert mich bezgl. dieser Wesensarten sehr an die gr0ße Hollywood-Ikone....


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Momentan sind die 4 Mädels alle in Paris und nehmen dort verschiedene Termine wahr...


    In Paris war ja schon vor 2 Jahren die "Blackpink-Mania" ausgebrochen bei ihren ersten Konzerten, wie man an folgenden verrückten Bildern gut nachvollziehen kann.........Inzwischen hört man, dass für Paris neue Konzerte in Planung sind.......


    Blackpink-Mania in Paris .....


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Aber ich muss auch ehrlich sagen, dass ich beim Anschauen der folgenden Bilder, als da vor dem Konzert im "Zenith"-Dome in Paris 20000 Fans vor dem Konzert friedlich und glücklich die Lieder der Mädels sangen, als sie auf den beginn des Konzertes warteten, das als herrlich empfinde........So sollte es immer sein.....Eine wunderbare Atmosphäre......


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich bin gerade eben noch aus Zufall auf diesen Videoclip gestoßen....


    Das ist wirklich Gänsehaut pur


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ich muss mir das bei nächster Gelegenheit mal selbst live anschauen........Wahnsinn !

  • Wir haben dazu wohl einfach einen unterschiedlichen Zugang, Markus


    Ich finde es phantastisch, wenn sich in der Hauptsache junge Menschen für etwas friedlich und auch loyal begeistern und einsetzen können


    Das ist etwas, was mich begeistern kann...


    Ich finde die Stimmung, die die etwa 60000 Menschen dort verbreitet haben und so auch für ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis gesorgt haben, an dass die meisten wohl auch in 40 Jahren mindestens mit so viel Begeisterung zurückdenken werden wie diejenigen, die vor über 40 Jahren ein ABBA-Konzert live verfolgen durften, einfach großartig


    So eine fast schon feierliche und sakrale Stimmung kenne ich vielleicht aus dem Fussballstadion in Liverpool, aber in der Welt der Musik ist mir so etwas in dieser Form und dieser Intensität noch nicht vorgekommen....


    Für mich ist so eine in der Gemeinschaft friedlich und feierlich kreierte Atmosphäre einfach Gänsehaut pur......


    Etwas, was als eine der nächsten Dinge auf meiner "To do it-Liste" steht...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!