Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. Juni 2017, 20:41

Mein Lieblingslied von Agnetha

Ich denke, jeder von euch hat bestimmt ein oder mehrere Lieblingslieder von Agnetha. Meins kommt aus der Wrab your arms... -Zeit. Es ist "to love".
Dieses Lied bewegt mich deswegen so, weil es eine einfache Melodie ist, die ganz zaghaft anfängt und Agnetha mit einer glockenklaren Stimme vorträgt. Es ist vielleicht nicht das anspruchvollste oder dramatischste Lied von ihr, aber für mich eins der Lieder, bei dem ich sofort sage: Typisch Agnetha-Sound.
Wundervoll arrangiert mit einem wirklich schönen Text.

Vielleicht hat Scotty ja eine Geschichte dazu. Mich würde jedenfalls interessieren, wie ihr dieses Lied bewertet.

2

Dienstag, 13. Juni 2017, 02:54

Toll und Danke, Wolfbear, dass Du dieses wunderschöne Lied hier zum Thema gemacht hast......

TO LOVE ist eines jener Lieder, die auch ich liebe.........TO LOVE ist eine wunderschöne Pop-Ballade wie gemalt für die Stimme von Agnetha. Ein Lied voller Gefühl mit einer so schönen Melodielinie und einem so berührenden Text. .....Und Agnetha singt dieses Lied so herzzerreissend und tief emotional. Zum Wegträumen.

Es ist ein wunderschönes reines Liebeslied, das das Gefühl, jemand anderen zu lieben, so fühlbar werden lässt............Es hat nicht die direkte erotisch-offensive Verführungskraft von WRAP YOUR ARMS AROUND ME........sondern es vermittelt dieses so unschuldige Gefühl, lieben und geliebt zu werden..........in einer sehr hymnischen und klaren Form.

Wie Du so treffend schreibst, fängt das Lied ganz zurückhaltend und fast zaghaft an und geht dann über durch die Kraft von Agnethas so einmaliger kristallklaren Stimme in eine sehr hymnische Form.....

Wie war das damals........

Das begann eigentlich im Sommer 82, als es ABBA noch gab ....und noch bevor ABBA die letzten Studioaufnahmen mit THE DAY BEFORE YOU CAME vornahmen............

Damals ahnte Agnetha, dass die gemeinsame Zeit von ABBA bald auslaufen würde und begann sich mit der Idee eines Soloalbums auseinanderzusetzen........In diesem Sommer war es so, dass sie 2 berühmte Musiker im Kopf hatte, mit denen sie das Album machen könnte, nämlich mit BARRY GIBB von den BEE GEES oder mit MIKE CHAPMAN.........Von Barry Gibb war sie als Produzent sehr überzeugt, weil er gerade das damalige Lieblingsalbum von Agnetha, nämlich das neueste Album von BARBRA STREISAND, produziert hatte.......und von Mike Chapman war sie durch seine ganzen Aktivitäten ohnehin überzeugt..........

Als es aber klar wurde, dass Barry Gibb ein Problem damit hatte, nach Stockholm zu kommen, winkte Agnetha ab und beendete die Gespräche, die bereits begonnen hatten......Sie hatte mindestens 8 Wochen für ein Soloalbum veranschlagt, und es kam für sie damals nicht in Frage, für diese Zeit in die USA zu fliegen..........Sie hatte ja auch bei ABBA die Tourneen beendet...........

Gleichzeitig war Mike Chapman sofort bereit, nach Stockholm zu kommen und setzte sich nur wenige Tage später ins Flugzeug.........Die Chemie zwischen Agnetha und Mike Chapman stimmte von der ersten Minute an und man kam praktisch schon beim Abendessen des ersten Abends überein, dass man das zusammen machen wollte......

Agnetha wollte aber dieses Album möglichst nicht während der noch gemeinsamen ABBA-Zeit herausbringen, so wie Frida das gemacht hatte, sondern wollte noch warten.........Das passte auch für Mike Chapman ......und so vereinbarte man, dass Mike zurückfliegt und man sich gegenseitig Demobänder zuschickt, um nach und nach die Songauswahl für das Album festzulegen.....

Agnetha hatte Mike Chapman ganz klar erklärt, wie sie das Album haben wollte......hauptsächlich Pop-Balladen, aber auch Liebeslieder, die eine positive Message ausdrücken sollten.........und Mike Chapman hatte sehr schnell erkannt, dass Agnetha so ein Album nur nach ihren ganz eigenen Vorstellungen machen würde, was er sofort akzeptierte und was ihm sogar imponierte.....

So flog er zurück in die USA und schickte Agnetha nur einige Zeit später ein Demoband mit 2 Liedern zu, denn Mike war von dem ersten Treffen mit Agnetha wohl so beeindruckt, dass er da keine Zeit verlieren wollte..........Und das eine davon war TO LOVE.......

TO LOVE ist unter anderem von RANDY GOODRUM komponiert, einem damaligen guten Bekannten von Mike Chapman, den er aus NASHVILLE kannte........Goodrum hatte sich in den USA einen guten Namen gemacht für Kompositionen auch im Pop- und Rock-Bereich.......Er war bei diesem Lied Co-Autor von JILL BRANDT.....

Als Agnetha also in den Spätsommertagen dieses Jahres das Demoband erhielt, war sie von der Melodielinie des Liedes total angetan........Es war ziemlich genau das was sie sich vorgestellt hatte........Sie änderte die Komposition noch etwas und fügte eine spezielle Bridge in der 2. und 4. Strophe ein und schickte das Demoband mit der Änderung, die sie auf dem Piano einspielte, zu Mike zurück in die USA..........Sie wusste auch sehr schnell, wie genau sie dieses Lied singen wollte und singen würde.

TO LOVE war übrigens eines jener Lieder, bei dem Stig Anderson unbedingt erreichen wollte, dass es nicht auf das Album kommt, da er hier keinerlei Zugriff auf die Autorenrechte hatte, die bei CALIFORNIA PHASE MUSIC lagen, was bedeutete, dass er hier deutlich weniger daran verdienen konnte für Polar...........Aber Agnetha liess sich da gottseidank nicht beirren........Eine Neverending-Story zwischen ihr und Stig.....

Weiterhin liess Agnetha Mike wissen, dass sie dieses Lied mit einem großen Streichorchester arrangieren möchte, um seine volle und hymnische Form zu unterstreichen........

So gingen die Wochen ins Land........und wir alle wissen, was in diesen Wochen geschah..........ABBA waren am Ende ihres gemeinsamen Weges angelangt......

So begann man Mitte Januar 1983 mit den Aufnahmen............Wenn es nach Stig gegangen wäre, wäre das noch früher geschehen, aber Agnetha wollte das nicht...........Agnetha hatte 8 Wochen für die Aufnahme des Albums veranschlagt, doch es wurden schliesslich noch einige mehr bis Ende März, was ihr allerdings durchaus entgegen kam, da die Aufnahmen in einer unglaublich entspannten Atmosphäre vonstatten gingen ohne die Hektik, die noch bei ABBA herrschte..............Agnetha wurde in diesen Wochen klar, dass sie in ihrem Leben nur noch in einer Geschwindigkeit arbeiten würde, wie sie das will.......und sie sich keinem Zeitdruck mehr aussetzen würde............Für MICKE TRETOW und einige ABBA-Musiker wie PER LINDVALL. LASSE WELLANDER oder MATS RONANDER war das anfangs eine gewisse Umstellung, aber es funktionierte schliesslich perfekt.....

Bei diesen Aufnahmen war TO LOVE eines der allerersten Lieder, die man noch im Januar für das Album einspielte.......

Mike Chapman hätte gerne auch hier SMOKIE als Backgroundchor integriert, aber Agnetha wollte das nicht, sie wollte das Lied völlig anders arrangieren......wie gesagt unter anderem mit einem großen Streichorchester......und so wurde dies auch gemacht.......

Dieses Streicherarrangement wurde schliesslich von RUTGER GUNNARSSON gemeinsam mit AGNETHA arrangiert.......Rutger spielt auch den Bass auf dem Album.......und er war bis zu seinem Tod vor 2 Jahren eng mit Agnetha befreundet..............

Die beiden Stellen, die Agnetha etwas modifiziert hat in der 2. und 4. Strophe sind die Stellen, wenn sie singt.......

Comparing something to it,
No, there ain't no way to do it


und

Honey, comparing something to it,
No, there ain't no way to do it


Es ist ein wunderschönes Lied daraus geworden.........

Dieses Lied ist AGNETHA pur.........Obwohl sie die Grundmelodie nicht geschrieben hat, ist es Agnetha pur....................Sie hat diese Grundmelodie etwas modifiziert.............war gemeinsam mit Rutger Gunnarsson verantwortlich für seine Arrangementierung, die mit diesem Streichorchester ...(wie auch bei 4 weiteren Liedern des Albums) ...einfach großartig ist .............und über allem steht natürlich ihr traumhaft schöner und klarer Gesang, der diesem Lied Identität, Seele und Emotion gibt....

Das Lied hat auch einen sehr berührenden Text über das Gefühl, wirkliche Liebe zu fühlen.............Es ist ein unglaublich zärtliches Liebeslied, etwas in der Tradition ihrer beiden selbstkomponierten Lieder MAN und KANSKE VAR MIN KIND LITE HET.

Wenn ich schon so viel darüber schreibe...........Hier auch der Link zu dem Lied.........Denn nun muss man sich das Lied einfach anhören..... :rolleyes:

https://www.youtube.com/watch?v=YVAOIx5aSCE

...und hier auch ganz speziell das von Agnetha gewollte und von ihr mit Rutger Gunnarsson arrangierte reine Streicharrangement zu dem Lied.....

https://www.youtube.com/watch?v=ToRcQbft9tQ&t=24s

So jetzt hab ich ein bisschen was geschrieben zu dem Lied.....

...ein Lied, mit dem mich auch ganz persönliche Erinnerungen verbinden.........über die ich hier nun natürlich nicht schreiben werde.... :P ;) ...

......nur soviel.......Es war eines der ersten Lieder, zu dem meine Frau und ich zusammen getanzt haben........so schön langsam und verliebt......... :rolleyes: ;) ;) ;)

TO LOVE........eines der vielen Lieder, wo ich sage.........Danke Agnetha !!!!!

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (13. Juni 2017, 03:03)


3

Dienstag, 13. Juni 2017, 06:48

Extrem schwierige Frage.......weil es extrem viele schöne Lieder von ihr gibt!

Mit ABBA zusammen ist es für mich einfach ......Ive Been Waiting For You

Als Solosängerin variiert es sehr....mir gefallen die schwedischen Sachen vor ABBA besser wie ihre Lieder in den 80ziger.
Stand heute würde ich sagen .......


När Du Tar Mig i Din Famn

Das ist ein Agnetha Song wie aus dem Bilderbuch....Eingängige Melodie , gefühlvoll gesungen und ein wunderschöner Refrain.

4

Dienstag, 13. Juni 2017, 09:39

Ehrlich...???

Da jetzt " EIN " Lieblingslied zu wählen ist für mich leider " NICHT " möglich.....habe mir etliche Gedanken gemacht....und Nein, ich kann nicht DAS eine Lieblingslied finden.
Frida, Djupa Andetag, I Wonder, ABBA, I let the Music speak, ENSAM, Sun will shine again, Annifrid - Lyngstad,Benny Andersson, BENNY, Piano-Album,ABBA Germany

5

Dienstag, 13. Juni 2017, 12:13

Eine sehr schwere Frage. Sie hat so viele schöne Songs gesungen und geschrieben. :love:

Mein Lieblingslied von Agnetha ist aber wohl entweder

När Du Tar Mig i Din Famn
oder
Man

Ist für mich kaum zu entscheiden, welches von beiden zuoberst steht.
Beides sind einfach absolute geniale Balladen....

Zu "To Love"; gefällt mir zwar auch gut, wie eigentlich alles auf dem WAYAAM Album, nimmt aber bei mir keinen Spitzenplatz ein.
Gruss Charly

6

Dienstag, 13. Juni 2017, 13:00

Mich würde jedenfalls interessieren, wie ihr dieses Lied bewertet

Wenn ich hier bei dem Thema mal einhaken darf......

Es ist zwar sehr interessant, Eure Antworten zu lesen, aber so wie ich das Threadthema von Wolfbear in seinem Eingangsposting verstanden habe, wollte er hier keinen Thread aufmachen, um von jedem sein Lieblingslied über Agnetha zu erfragen.......

.....sondern er wollte einen Thread aufmachen zum Thema.....

TO LOVE

und darüber Eure Meinungen und eventuelle Geschichten wissen.......

Oder, Wolfbear ???
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

7

Dienstag, 13. Juni 2017, 13:05

sorry, dann habe ich das auch falsch verstanden :D
So könnten aber gleich 2 Dinge in einem Fred erschlagen werden.... :lol:
Gruss Charly

8

Dienstag, 13. Juni 2017, 17:56

@Wolfbaer1968:
Das ist ein wunderschönes Lied von Agnetha, das Du Dir als Dein persönliches Lieblingslied ausgewählt hast!
Es ist ja damals nicht auf dem Album erschienen und Gott sei Dank kaufte man sich damals noch Singles :thumbsup:
sonst wäre das Lied irgendwo verschwunden... vielleicht :rolleyes: :S
Nein, das wahrscheinlich nicht, aber es hätte auch einen Platz auf dem Album haben sollen.
Mir gefällt der Song auch sehr gut und ich hab ihn auf meiner persönlichen CD von Agnetha auch dabei, die ich mir żusammengestellt habe. So läuft sie regelmässig im Auto.
Also nicht wundern, wenn euch mal eine singende Autofahrerin entgegenkommt... Obwohl... da bin ich bestimmt nicht die Einzige :lol:


Scotty hat uns ja wieder ausführlich alles rund um "To Love" erzählt und dafür Danke ich Dir, Scotty :thumbsup:
Was wäre das Forum ohne Dein Wissen um Agnetha?
Gelesen und gehört haben wir schon viel, aber nur so Schnippselchen.
Ich wünsche mir endlich mal ein Buch, eine Doku, einfach eine genauere Biografie über Agnethas Leben mit Musik, Ruhm... und das einfach detaillierter.
Das kommt regelmässig zu kurz bei ABBA Dokus (immer nur angeritzt und in Agnethas Biografie auch viel zu wenig.
@Scotty:
Hast Du mit Deinem Buch schon angefangen?

9

Dienstag, 13. Juni 2017, 18:35

Danke für den Thread @Wolfbaer1968 und Danke für die vielen Infos Scotty :thumbup:

Ich mag To Love sehr, auch der sanfte Übergang von Wrap Your Arms Around Me zu To Love gefällt mir. Das war eine schöne Idee!

Es ist immer wieder spannend und erfrischend hier im Forum zu lesen - euch allen einen Dank dafür :thumbsup:

Mir fällt es sehr schwer ein Lieblingslied von Agnetha zu benennen :rolleyes:

10

Dienstag, 13. Juni 2017, 18:37

BaBA UND CharlyB: Eigentlich wollte ich die Meinung zu "to love" wissen, aber wenn ihr begeistert von euren Agnetha-Liedern schreibt, dann les ich das auch gerne.... :D und auch alle anderen brauchen sich nicht zurückhalten.

Scotty, dir danke ich ganz herzlich zu deinem Bericht. Es hat mir wirklich wieder Spaß gemacht, es zu lesen.

11

Mittwoch, 14. Juni 2017, 04:55

Vielen Dank für Eure netten Worte, Nissi, Krischan und Wolfbear....

@Nissi

Das Lied TO LOVE war damals auf dem Originalalbum.........Vielleicht hast Du das mit YOU'RE THERE vom EOAW-Album verwechselt, denn das war damals tatsächlich nicht auf dem Album, sondern nur auf der Single......

Ich pflichte Dir absolut bei, dass es in der Tat keine vernünftige Literatur gibt, die gerade die Solozeit von Agnetha auch nur annähernd gut beschreibt..........Das ist für mein Empfinden auch das Manko von LICHT UND SCHATTEN, das die ABBA-Zeit gut beleuchtet, aber die Solozeit wirklich nur sehr oberflächlich streift......

Das Material für das Buch hätt ich zusammen.......The Early Years........Wait and See....... ;)
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Juni 2017, 05:02)


12

Mittwoch, 14. Juni 2017, 05:14

Wenn wir schon beim Thema TO LOVE sind.........

....und wo ich oben schon die unglaublich entspannte Atmosphäre der damaligen Aufnahmesessions beschrieben habe.....

Hier noch eines meiner absoluten Lieblingsbilder........ :thumbsup:

Damals war alles ganz locker.....man begrüßte sich morgens mit Küsschen......man verabschiedete sich abends mit Küsschen.........und Agnetha genoss das, weil sie zuvor immer die Hektik und den zuletzt relativ humorlosen Zeitdruck der ABBA-Sessions gewohnt war.........

Für einen aber war es eine große Umstellung-........für Micke Tretow.......der sich erst einmal an diese neue Atmosphäre und dieses neue Arbeitstempo gewöhnen musste....

So sitzen da Agnetha, Mike und Micke am Mischpult und arbeiten gerade an einem der Songs.........Es war frühmorgens und Mike erzählte erst einmal ein paar Geschichten, als er zu den Aufnahmen kam........dann ein Küsschen mit Agnetha.......

......und daneben sitzt Micke..........und man kann fömlich fühlen, was er wohl gerade in diesem Moment denkt.........

"Wann fängt dieser Kerl endlich an zu arbeiten".......... :thumbsup: :thumbsup:



Herrliche Situationskomik............ :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Vor 6 Jahren arbeitete ich in einer Autofirma.Nun bin ich eine berühmte Künstlerin,verheiratet,und Mutter von dem liebenswertesten kleinen Mädchen,dass man sich vorstellen kann.Ich habe ein eigenes Haus,Auto und Boot.Manchmal bleibe ich irgendwo wie versteinert stehen und kanns kaum glauben.Es ist wie ein Traum.Kann das so weitergehen? Was ist,wenn ich dafür nicht dankbar genug bin,bevor es zu spät ist ?

AGNETHA FÄLTSKOG,im Herbst 73,ein halbes Jahr,bevor sie begann,mit ABBA die Welt zu erobern

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Juni 2017, 05:26)


13

Mittwoch, 14. Juni 2017, 09:13

@Nissi

Das Lied TO LOVE war damals auf dem Originalalbum.........Vielleicht hast Du das mit YOU'RE THERE vom EOAW-Album verwechselt, denn das war damals tatsächlich nicht auf dem Album, sondern nur auf der Single......

Stimmt ;( :rolleyes:
das hab ich jetzt doch total verwechselt, sorry ^^
Danke für den Hinweis :)
"You're There" war das ^^
Ist aber auch ein schönes Lied und gefällt mir genauso gut wie "To Love". :D