Beiträge von Krischan

    40 Jahre .... unfassbar und unbegreiflich wo die Zeit geblieben ist ... ein Klasse Song!!!


    Erstaunlich finde ich, dass die Chartplatzierungen in England und Deutschland nicht höher waren. Wenigstens in einem der beiden Länder hätte ich mit Platz 1 gerechnet.


    Interessant ist auch, dass sich Frida und Agnetha jeweils neue Frisuren zugelegt haben.

    Mal wieder schwierig ?( aber ich bin dabei :thumbsup:


    "Ring Ring"


    I Am Just A Girl
    Disillusion


    "Waterloo"


    Suzy-Hang-Around
    Dance (While the Musci Still Goes on)


    "ABBA"


    S.O.S
    I´ve Been Wating For You


    "Arrival"


    When I Kissed the Teacher
    Knowing Me, Knowing You


    "The Album"
    Eagle
    Move On


    "Voulez-Vous"
    Does Yor Mother Know
    Kisses of Fire


    "Super Trouper"
    The Winner Takes it All
    Lay All Your Love on Me


    "The Visitors"
    When All Is Said and Done
    One of Us


    "Singles"
    The Day Before You Came
    Gimme! Gimme! Gimme!


    "weitere Songs"
    Just Like That
    Just a Nation

    Danke für deine ausführliche Beschreibung, Scotty!


    THE DAY BEFORE YOU CAME ist definitiv mein Lieblingslied von Abba. Danach kommen fast alle anderen Songs, daher konnte ich einfach (noch) nicht an der Umfrage "Eure Top 3" mit machen ?(


    Ich war elf Jahre alt, als der Song 1982 veröffentlicht wurde und war sofort begeistert. Meine Begeisterung hat auch nie nach gelassen! Es ist wie ein Theaterstückt an Dramaturgie kaum zu übertreffen, einfach toll. Mir geht Agnethas Gesang und der Rhythmus unter die Haut, getoppt wird das Ganze durch die opernhafte Einlage von Frida. Einfach magisch!


    Leider hatte ich mit 11 noch keine vernünftige Stereoanlage, so dass ich den magischen Zauber der Produktion erst viel später richtig genießen konnte. Ähnlich ging es mir bei UNDER ATTACK. Ich könnte mir vorstellen, dass ich nicht der einzige war, dem es so erging. Vielleicht war das auch ein Grund, warum die Songs damals in der breiten Öffentlichkeit nicht so angekommen ist. Es ist auf jeden Fall ein absolutes Meisterwerk!

    Ich habe es zu keiner Zeit so empfunden, dass Frida im Schatten von Agnetha stand. Ich habe alle ABBA Mitglieder als Gleichwertig wahrgenommen.


    Warum wird eigentlich immer gesagt Agnetha "durfte" mehr singen? Bedeutet ja auch, dass Agnetha die "Arbeit" hatte. Sie wird ja sicher nicht mehr Geld verdient haben, als die Anderen. Vielleicht hätte sie auch gerne ein paar Lieder weniger gesungen und hätte die Zeit lieber im Garten verbracht...

    Ich bin nicht der Meinung, dass Abba zu alt waren. Die zu der Zeit aktuellen Gruppen, Sängerinnen und Sänger, waren nicht viel jünger als Abba. Auch die damals umjubelten und erfolgreichen Schauspielerinnen und Schauspieler (siehe Dallas) waren in Abbas Alter. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, waren die Bee Gees ab 1986 oder 1987 wieder sehr erfolgreich (oder auch Fleetwood Mac). Auch am Erfolg von Robin Gibb mit "Juliet" oder Lionel Richie mit "Hello" oder Elton John mit "Nikita" (um nur einige aufzuzählen) sieht man, dass es nix mit dem Alter zu tun hat. Es lag auch nicht am Styling, wie man am Beispiel von Robin Gibb oder Lionel Richie sehen kann. Man konnte auch ganz "normal" gekleidet sein. Ich bin davon überzeugt, es lag daran, dass Abba nur noch selten in TV Shows aufgetreten sind. Vielleicht ist der Abba Stern seit 1980 etwas gesunken, aber der wäre nach wie vor am Firmament geblieben, wenn Abba es gewollt hätten. Sicher mit ein paar aufs und abs, aber es wäre niemals schlecht gewesen, was Abba veröffentlicht hätten. Dafür sind alle 4 einfach zu großartige Künstler.


    Es mag sein, dass einige "alte Fans "der Abba Musik entwachsen sind. So ist das ja bei fast jeder "Teenieband" (sorry, mir fällt dafür keine andere Vokabel ein). Aber dafür wären im Laufe der Zeit andere Menschen auf Abba aufmerksam geworden, die einfach gute Musik zu schätzen wissen. Die hätten dann vielleicht weniger Singles, aber dafür gleich die LP/CD gekauft....
    @ Wolf-Moon: Ich stimme chabba vollumfänglich zu!!!!

    Ich habe "When all is said an done" zum ersten Mal 1990 so richtig wahrgenommen. Durch Zufall habe ich damals eine VHS Cassette entdeckt, auf der verschiedene Videos von Abba, Frida und Agnetha enthalten waren. Als ich das Video von "When all is said an done" sah, war ich echt begeistert. Frida und Agnetha sahen großartig aus. Erst nach dem ich das Video gesehen habe, konnte ich mit dem Lied so richtig was anfangen. Ich mag den Song so wie er ist, Abba werden sich sicher etwas dabei gedacht haben. Allerdings erschließt es sich mir auch nicht, warum so ein (für Abbas Verhältnisse) aufwändiges Video gedreht wurde und dann keine Single Veröffentlichung vorgenommen wurde. Aber auch dabei wird man sich was gedacht haben. Schade finde ich es aber trotzdem, wäre sicher eine gute Promotion für die LP gewesen.


    Vor einiger Zeit bin dann auch auf den anderen Arrangements aufmerksam geworden, die mir auch sehr gut gefallen. Seit dem finde ich es schade, dass Abba keine Alternativ Aufnahmen gemacht haben.


    Warum bestehen an dem von Scotty beschriebenen "Strategiewechsel" so viele Zweifel? Es ist doch offensichtlich, dass sich bei Abba seit 1981 etwas verändert hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Singles nur aus einer Laune heraus veröffentlicht bzw. produziert wurden...

    Ich bin froh, dass man sich für Waterloo entschieden hat. Wobei Hasta Manana zur damaligen Zeit besser in den Grand Prix Eurovision de la Chanson gepasst hätte...Ich denke, dass der Sieg dadurch nachhaltiger und spektakulärer war :thumbsup:


    Mir war aber gar nicht wirklich klar, dass ABBA in den anderen Ländern so "schlecht abgeschnitten" haben. :thumbdown:


    Aber Ende gut, alles gut :lol: