Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 13. Juni 2019, 12:19

Neues Interview mit Björn - itv 13.6.2019

Es gibt wieder ein neues Interview mit Björn…
https://www.youtube.com/watch?v=opUuTrzsWt4

In der Good Morning Britain Show heute früh… Und schon bei YouTube! 8)

2

Donnerstag, 13. Juni 2019, 15:07

An einer solch exponierten Stelle in London im O2 wird das MAMMA-MIA-Restaurant natürlich Erfolg haben und wird sicherlich sehr gut besucht sein, schon auch aus dem Grund, dass man diese Konzeption bisher nur in Schweden besuchen konnte........und nicht jeder fährt ja nach Stockholm, wenn man nicht gerade ABBA-Fan ist.....

Für mich aber hat das nach wie vor nicht viel mit ABBA zu tun........eigentlich so gut wie gar nichts mehr

Die Konzeption ist eindeutig auf das Kunstobjekt MAMMA MIA ausgerichtet und nicht auf ABBA........

Ich habe das selbst erlebt bei der Eröffnung des Restaurants in Stockholm.....Die Menschen konzentrieren sich auf die Show in "Niko's Restaurant" und sind daneben vor allem mit ihrem mehrgängigen Menu beschäftigt........und dass da ABBA-Songs dazu gespielt werden, mutiert dabei fast zu einem Beiwerk......

Björn bringt also jetzt eine griechische Taverne nach London.......eine griechische Show mit mediterranen Speisen, die das griechische Flair noch unterstreichen.......

Was......um Himmels Willen......hat das noch alles mit ABBA zu tun......und mit den Liedern oder auch den Texten von ABBA ?????

Übrigens......nebenbei bemerkt.......Wenn man mir jetzt Inkonsequenz nachsagen will, da ich ja bei der Eröffnung in Stockholm auch dabei war........Das hatte rein persönliche Gründe, da mein Sohn 3 der 4 ABBA's nie persönlich gesehen hatte und er sich die Möglichkeit, einmal alle 4 auf einen Schlag zu sehen, so gewünscht hatte.......Ohne Agnetha's Anwesenheit (bei den anderen 3 war es ja vorher bekannt).....wäre ich da sicher nicht mit meinem Sohn hingefahren....

Um nicht missverstanden zu werden........Ich finde diese Konzeption eines Lokals, wo eine Show zu Musik von ABBA aufgeführt wird und man da dann 4 wunderschöne Stunden inmitten der ABBA-Musik verbringen kann bei einem sehr guten 4 Gänge-Menu und Getränken eine durchaus reizvolle Idee.........aber es dürfte dann eben seine Identität nicht verleugnen.........Es ist ABBA......Es ist Schweden.....

MAMMA MIA ist ein Kunstobjekt ohne eigene Identität.....ohne eigene Seele........Für mich ist der ganze MAMMA-MIA-Kommerz inzwischen fast so etwas wie ein Parasit, der sich wunderbar von der ABBA-Musik ernähren kann....

Aber er saugt diese ABBA-Musik aus.....verfälscht sie......es wird in neuen Generationen gar nicht mehr als ABBA wahrgenommen, sondern als MAMMA MiA........Natürlich wissen auch die Jüngeren, wer ABBA ist......aber das ist dann nicht das Gleiche......Es verliert seine Originalität und vor allem seine Identität....

Björn wird oft gelobt für seine Umtreibigkeit in Sachen ABBA........Auch ich tue das, auch wenn er nach meinem Geschmack vieles, was er tut, einfach zu sehr aus kommerziellen Gesichtspunkten sieht, was er ja eigentlich gar nicht nötig hätte.......Trotzdem freue natürlich auch ich mich über seine Umtriebigkeit ....Speziell in seinem Alter....

Nur der Weg ist für mich der Falsche.......Zu wenig ABBA und viel zuviel MAMMA MIA.........Björn merkt gar nicht, wie er da über die Jahre eine eigene Identität für MAMMA MIA geschaffen hat, ........einen Popanz, der mit ABBA immer weniger und heute praktisch gar nichts mehr zu tun hat.....

ABBA ist keine griechsische Taverne mit mediterranem Essen und südländischer Atmosphäre, Björn...........NEIN..........Damit haben Gesang, Melodien, Texte und Arrangements absolut NICHTS zu tun..........ABBA ist etwas völlig Anderes...
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (13. Juni 2019, 15:13)


3

Donnerstag, 13. Juni 2019, 15:20

...aber, vielleicht fällt es Dir ja leichter wenn Du Mamma Mia eben NICHT mit ABBA vergleichst.....

dies tut eigentlich auch Björn nicht wirklich....und eine andere Geschichte als die griechische lässt ja auch keinen anderen Hintergrund zu.

Hier wird doch nur die Mamma Mia Musical Geschichte ins Restaurant gebracht, nicht die Geschichte von Abba.

und die Abba Songs sind nun einmal die Basisline dessen....ich denke da ABBA eh in den musikalischen Büchern niedergeschrieben steht, dürfte an der Popularität und Originalität der Gruppe nichts ausmachen.

Mittlerweile steh ich persönlich der Sache locker gegenüber....aber es ist auch gut so das jeder so seine eigenen Gedanken hat.
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

4

Freitag, 5. Juli 2019, 20:38

Abba turned into a dinnershow...........I don't like this at all. I never felt more disconnected to Abba as I do right now.