Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 11. Mai 2017, 09:56

Tommy Körberg

Da im Eurovisions-Thread von Celine Dion die Rede war, ist mir gestern auf Youtube dieser Clip aufgefallen. Der ist ja wirklich köstlich!
https://www.youtube.com/watch?v=SS_YxiUdGUo

Tommy singt ein Duett mit Celine, aus dem Musical Beauty and the Beast. Und sie dachte wohl, der Schwede kann froh sein wenn er mit mir gemeinsam auf der Bühne stehen darf… Aber dann bei 1:30… Da könnte ich mich wegwerfen… :lol:

Dabei waren Celine und Tommy bereits beim ESC 1998 zusammengetroffen. Sie gewann, er erreichte den 12. Platz mit dem Lied von Py Bäckman, Stad i ljus… Vielleicht war das ja Tommys späte Rache…

Aber wenn man neben Tommy Körberg bestehen will, muss man schon Helen Sjöholm sein… :) Oder auch Sofia Källgren, hier mit Tommy in der schwedischen Version desselben Liedes…
https://www.youtube.com/watch?v=utr1CXUEZs0

Noch eine andere Version, Malena Ernman und Jakob Samuel – der Sänger der Band The Poodles…
https://www.youtube.com/watch?v=xWGJFXgx1kQ

Und das führt wiederum zurück zu Jon Lord (RIP) und Jakob Samuel – zu meinem eigenen Titelsong. :D Bei Rhapsody in Rock in Dalhalla, dort wo Malena jedes Jahr ins Wasser hupft…
https://www.youtube.com/watch?v=dIkrDeZUu9M

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highway Star« (14. März 2019, 14:55)


2

Donnerstag, 11. Mai 2017, 15:43

Das ist wirklich eine köstliche Aufnahme........

Herrliche Situationskomik...

Eines muss man Tommy ja lassen......Er hat schon eine ganze Menge Duette mit bekannten und guten Sängerinnen hinter sich gebracht.......

Sein Duett von TRUE LOVE im Wintergarten des Grand Hotels 2007 in feuchtfröhlicher Laune mit......na ihr wisst schon... ;) :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: .......ist ja schon fast legendär.......

Das hat ihn damals wohl so beeindruckt, das er es zu einem Standard auf BAO-Konzerten gemacht hat...... :D :whistling: :whistling:

Was mir aber auch wieder in den Sinn kam beim Ansehen dieses Videos ist die Tatsache, wieviele schöne Melodien da über die Jahre aus der Feder von Alan Menken kam wie hier bei DIE SCHÖNE UND DAS BIEST.......

Das ist vielleicht auch ein Grund, warum ein Alan Menken in der Musical-Szene ein anderes Standing wie Benny hat, denn während Bennys Werke hier in den letzten Jahrzehnten mehr oder weniger auf KRISTINA beschränkt war.....und das dann auch nicht einmal international........hat Alan Menken diese berühmten Melodien gleich reihenweise aus dem Ärmel geschüttelt........Da konnte er dann auch ein-, zweimal die Goldene Himbeere verschmerzen.... ;)
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

3

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:08

Aber Scotty, da muss ich dich jetzt leider enttäuschen…

Tommy hat das True Love mit BAO schon 2002 gesungen, und zwar zusammen mit – du weißt schon wer… :D
https://www.youtube.com/watch?v=YoY8yeZfavM

Insofern ist es ihm also nicht erst 2007 bei dem - sicher unvergeßlichen - Abend mit Agnetha eingefallen. Und so hat auch nicht Helen in Hinkunft dieses Stück nachgesungen, sondern Agnetha damals im Grand Hotel. Vielleicht hatte sie es ja auch selbst schon mit BAO gehört und es hatte ihr da so gefallen… :D

Ich gehe mal davon aus dass True Love praktisch seit Tommys Eintritt in die Gruppe immer im Repertoire von BAO war, es findet sich ja auch auf der Live-CD.

Alan Menken war mir bis jetzt nicht so unbedingt ein Begriff – ich gebe schon zu dass ich abgesehen von Bennys Werken nicht gerade der Musical-Experte bin. Helen hört ja diese Musikrichtung privat auch kaum… Aber vielleicht liegt da auch eines der Probleme für Benny und Björn. Einem New Yorker kauft man am Broadway natürlich eher etwas ab als einem Schweden. Und Kritiker sind dann wahrscheinlich ebenfalls geneigter… Zudem beschäftigte sich Alan Menken ja, wie ich Wiki entnehme, zeitlebens nur mit Filmmusik und Musicals, da hat er das wohl von der Pike auf gelernt und weiß auch worauf es ankommt – und was das Publikum will.

Ich finde dass B&B bei Kristina nicht vordergründig den kommerziellen Erfolg im Sinn hatten, sondern in erster Linie ein großes Werk der schwedischen Literatur umsetzen wollten, mit dem sie sich auch persönlich identifizieren konnten. Da hätten sie es sich auch leichter machen können und irgendeine Romanze mit ein paar netten und tanzbaren Songs schreiben können, vielleicht ein Musical mit einer Literaturvorlage von Inga Lindström… :rolleyes: Da wäre der Erfolg sicher gekommen. Aber sie haben sich ganz bewusst dagegen entschieden und haben damit etwas geschaffen, das nachhaltigen Wert besitzt. Ob in 100 Jahren noch jemand über diese Disney-Filme nachdenkt, weiß ich ja nicht…

Letztlich sind ja dann auch B&B auf die leichte und erfolgreiche Welle umgeschwenkt… Leider…

4

Donnerstag, 11. Mai 2017, 22:18

Ja, ich weiss schon, Highway Star, dass Tommy das mit Helen irgendwann Anfang dieses Jahrtausends gesungen hat..........und durchaus auch sehr schön.....

War das 2002 eigentlich das erste Mal, dass sie es gesungen haben ??....

Ich glaube auch, dass Tommy von den Jüngeren heutzutage auch etwas unterschätzt wird und viele vielleicht gar nicht wissen, was er früher so alles gemacht hat......

Damals im Wintergarten des Grand-Hotels war es übrigens Agnetha's spontane Idee mit TRUE LOVE............Sie hat das Lied schon immer gemocht, aber weniger wegen BAO, sondern wegen GRACE KELLY und BING CROSBY........Der Film ist ja in Schweden schon gelaufen, als Agnetha noch ein kleineres Mädchen war und sie hat ihn irgendwann in den frühen 60ern dann auch im Fernsehen gesehen................
https://www.youtube.com/watch?v=8CuP2YQTUlE
......und für Tommy war das dann auch keinerlei Problem, weil er das Lied mit Helen ja schon öfters gesungen hatte, was natürlich auch Agnetha wusste..........

Insofern haben natürlich beide Ladies dieses Lied nachgesungen........

Zu der anderen Thematik.........Glaubst Du wirklich, dass heutzutage das noch ein entscheidendes Kriterium ist, ob jemand aus New York oder Stockholm kommt ?........Ich glaube das eigentlich eher nicht....

Die USA ist doch überlaufen von Exil-Schweden, Exil-Italienern und was weiss ich noch.......Da ist die Herkunft glaube ich nicht mehr so wirklich relevant.......Und seit die Beatles 1964 als Briten die USA eroberten, war auch dieses Territorium gefallen.....

Dass ABBA weniger Erfolg in den USA hatten, lag sicher weniger daran, dass sie Schweden sind, sondern eher daran, dass die Amerikaner die ABBA-Musik nicht wirklich "verstanden" haben.......

Ein Hans Zimmer hat Hollywood erobert, obwohl er Deutscher ist......und solche Beispiele gibt es mannigfaltige........

Natürlich ist KRISTINA kein wirklich kommerzielles Werk und ist von hoher Qualität...........Aber wenn wir mal ehrlich sind und uns völlig freimachen davon, dass das nun B+B sind, dann muss man glaube ich auch sehen, dass KRISTINA eben das einzige entsprechende Werk in einem Zeitraum von 30 Jahren ist, obwohl beide, vor allem Benny, immer präsent waren und sich nie ins Privatleben zurückgezogen hatten, wie das zum Beispiel die ABBA-Ladies gemacht haben......

Insofern ist das eben ein bisschen zu wenig, um in diesem Bereich nachhaltig zu den wirklich ganz großen des Genres zu zählen..............Etwas, was sie nur im Verbund mit Agnetha und Frida ausschliesslich in der Popmusik geschafft haben..........
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

5

Freitag, 12. Mai 2017, 11:29

Nun, das Thema mit den Musicals gehört eigentlich woanders hin, wir könnten ja dort weiter diskutieren… ;)

Tommy Körberg hat schon vieles gemacht… Er war ja schon 1969 beim Grand Prix und hat da versucht, den Erfolg von Udo Jürgens zu wiederholen…

Dann war er aber eher in der Progg-Szene daheim, wie er später sagte. So auch in der Band von Jojje Wadenius, Made in Sweden (da gab es ja die Musikladen-Auftritte, die ich an anderer Stelle verlinkt habe), und bei Solar Plexus. Dann aber auch immer wieder Versuche beim Melodifestivalen, etwa 1972, und alle möglichen Engagements, wie in Brechts Mahagonny oder als Interpret von Jacques Brel-Liedern (zusammen mit Stefan Nilsson, dem späteren Komponisten von Gabriellas sång)… Auf jeden Fall dürfte er bald mächtig Eindruck auf die junge Helen Sjöholm in ihrer Metallverarbeitungshalle gemacht haben…

Dann das Engagement bei Chess, schon in der ersten Version, und somit ein Chess-Urgestein…

Bei BAO war es wohl 2002 dass sie True Love erstmals gesungen haben, da Tommy erst später dazu gekommen ist. Vielleicht war das im Galejan sogar sein erster Einsatz… Am Anfang mussten sie ja das Bühnenprogramm mit diversen Fremdkompositionen auffüllen, da es von Benny nur die beiden Lieder mit Helen gab und sonst Tommy gar nichts zu singen gehabt hätte… Und so kam wohl auch das Finalpotpourri zustande.

Da hab ich etwa ein Konzert von BAO aus Glasgow vom Oktober 2001, wo Tommy noch nicht dabei war, bei dem überwiegend Volksmusik gespielt wurde, und zwar auch Stücke die eigentlich von den Orsa Spelmän oder von Bennys früheren Alben stammten, und von Helen gab es neben den beiden BAO-Liedern zwei Nummern von Kristina zu hören, darunter Home erstmals auf Englisch, und Duvemåla hage, und dazu Money Money Money. Und sogar Silence of the Dawn wurde gesungen – allerdings von Kalle, nicht von Helen… Die Ansagen zu den Stücken von Benny, Kalle, Helen, Pererik usw sind auch legendär, schon allein der Akzent. Etwa so: "This is a piece my brother made to get a woman"…" It was successful…" :D Aber das war wieder eine Abschweifung – hab die CD grad gestern angehört…

Zurück zu Tommy: Er war sicher ein Mann mit vielen Gesichtern im Laufe der Zeit. Neuerdings spielt er ja bei BAO, aber auch anderswo, eher die Rolle eines eitlen Fatzkes, was wohl zu dem Image der „Dansband“ passt. Was ich aber selber noch nicht wußte, eben erst sang er auf dem Album Worlds Collide der Metal-Band Dead by April das Lied For Every Step…
https://www.youtube.com/watch?v=WiCsbre5j8c

Amazing! Also unterschätzen darf man den Kerl nicht… :thumbup:

Irgendwie könnte ich mir sogar vorstellen dass er um 2002 ein Auge auf Helen geworfen hätte, daher womöglich sein True Love… :D Jedoch 2007 heiratete er zum dritten Mal, eine Anne-Charlotte Nilsson.
https://sv.wikipedia.org/wiki/Tommy_K%C3%B6rberg

Nachgesungen war True Love natürlich sowohl von Helen als auch von Agnetha. Von Grace Kelly war das natürlich auch schön gesungen. Sie war auch eine sehr schöne Frau, und komischerweise, manchmal erinnert mich Helen ganz entfernt an sie, wenn sie ihre Haare zusammengebunden hat…

Der eindrucksvollste Moment mit Fürstin Gracia war für mich aber hier – Niki Laudas Handkuss bei der Siegerehrung in Monaco 1975…
https://www.youtube.com/watch?v=upCpajm1IFc

6

Freitag, 12. Mai 2017, 15:14

Nun, das Thema mit den Musicals gehört eigentlich woanders hin, wir könnten ja dort weiter diskutieren

JA, klar.......das gehört natürlich woanders hin....

Aber ich habe eben zu Deinen Aussagen über Benny, die Musicals und Kristina geantwortet....

Oft kann man eben die Themen nicht strikt voneinander trennen, weil sie eben oft auch ineinander übergehen.....

Wie dem auch sei........Diskutieren können wir immer gerne.... :thumbsup: .....egal in welchen Ring...... ;)
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

7

Samstag, 13. Mai 2017, 02:14

Ich halte Tommy Körberg für einen ausgesprochen guten Sänger und Interpreten.

Den Songs von Celine Dion konnte ich dagegen noch nie etwas abgewinnen.

8

Donnerstag, 18. Mai 2017, 13:53

Jetzt hab ich mal was von Tommy entdeckt was ich richtig cool finde…
https://www.youtube.com/watch?v=jbDgeHp7J-M

White Room von Cream! Wow! Ein alter Klassiker! Vom Skansen, 27.8.2016. :thumbup:

Aber auch ein paar Parallelen zu Agnetha – Tommy auf Deutsch!
https://www.youtube.com/watch?v=ENIgFSY-GyE

Aus dem Jahr 1970…
https://www.youtube.com/watch?v=npMf0J1jMaY

Ich komme wieder
https://www.youtube.com/watch?v=dAOaHWY5DCI

Wie wärs dann mit Isabella Rahm auf Deutsch…? Wenn es dafür eine BAO-Tour hierzulande gäbe... :thumbsup:

9

Donnerstag, 14. März 2019, 14:55

Nun musste auch Tommy mal in seiner Küche mit Solala singen…
https://www.youtube.com/watch?v=PUe9xQsafRU

Penny Lane! :thumbup: