Beiträge von tomtomcat

    Was für ein fantastischer Song! Müsste ich eine Top 5 aller Abba-Lieder erstellen, Like an Angel...wäre sicherlich dabei. Dieses ticken der Uhr, die zurückhaltende Instrumentierung, die grandiose Stimme von Frida. ein Lied für trostlose November-Abende und ein toller Gegenpol zu vielen "Happy-go-lucky"-Abba-Liedern. Interessant übrigens, dass viele Leute, die Abba richtig fürchterlich finden, genau dieses Lied als eines der besten dieser Gruppe bezeichnen. Bei BBC-Radio 2 wird Like an Angel..übrigens sehr gerne an den Weihnachtsfeiertagen aufgelegt...

    Für mich eines der absoluten Highlights und eine, für Abba-Verhältnisse, erstaunlich innovative Nummer. Selbst Techno-Pioniere beziehen positiv Stellung zu diesem Song. Es ist deshalb erstaunlich, dass offiziell die Jahre 1982/1983 als "Geburtsjahre" des HI-NRG-Sounds benannt werden, genau dieser Sound aber schon 1980 bei "Lay all your..." verwendet wurde. Der HI-NRG (High Energy)-Rhythmus besticht durch eine sehr hohe BpM (Beats per Minute)-Taktzahl, die fast staccatohaft das Stück vorantreibt. Den Durchbruch hatten sicherlich Hazell Deans "Searchin" oder, gerade in Deutschland sehr erfolgreich: Evelyn Thomas mit "High Energy", aber, die Pioniere waren eben, jedenfalls außerhalb des Indie-Bereichs, Abba. Auf Grund der enorm hohen Taktzahl, war "Lay all.." auch das einzige Abba-Lied, dass ich in den 90er-Jahren, als ich als DJ arbeitete, mühelos in die gängigen Techno-Stücke mixen konnte. Ich bin übrigens der Meinung, dass sich Laylom sehr gut verkaufte. Als das Lied veröffentlicht wurde, lebte ich als junger Teenager in Völklingen, einer kleinen saarländischen Provinzstadt. Obwohl wir vier Plattenläden hatten, wurde ich nur in einer fündig, da das Lied ja nur al 12-inch-Single veröffentlich wurde (auch da waren Abba als "Kommerzielle" quasi Mitpioniere) und diese Maxis bzw. Super-Sound-Singles erst am Anfang standen. Promotion gab es keine und den meisten Radiostationen war das Stück obskur. Selbst bei SR1 und RTL-Luxenburg kam das Lied kaum zum Einsatz. Dass es trotzdem zu einem Hit wurde, ist sicherlich den sehr hartnäckigen Abba-Fans zu verdanken...

    Obwohl ich seit fast 40 Jahren Abba-Fan bin, habe ich mir noch kein Album in schwedischer Sprache besorgt. Während ich Schwedisch gesprochen sehr mag, finde ich es gesungen grauselig. "Djupa Andetag" ist also mein erstes Album in dieser Sprache. Für eine Bewertung ist es noch zu früh, kann aber jetzt schon sagen, dass das Album, neben wenig Schatten, sehr viel Licht bietet. Wirklich atmosphärisch herausragend ist der Opener "Älska mig alltid". Das ist mitunter eine der tollsten Solostücke, die ich von Frida kenne.. Gerne hätte ich mir auch "The Mixes" zugelegt, allerdings bin ich nicht bereit, für eine Kurz-CD Preise zwischen 40 € und 130 €hinzulegen (amazon und ebay)!

    Kann es wirklich sein, dass ich vergessen habe mein Lieblings-Abba-Album zu bewerten? Dann will ich dies natürlich nachholen:


    1. Like an angel passing through my room: Selten hat mich ein Abba-Titel über Jahrzehnte so tief berührt!
    2. Slipping through my fingers: Ähnlich wie bei "Like an angel.." Agnetha trägt das Lied mit einer sehr wirkungsvollen brüchigkeit in der Stimme.
    3. The Visitors: Ein Song der mal höher, mal tiefer in meiner Bestenliste liegt
    4. Soldiers: Warum nur dieser arg Schlageresque Refrain?
    5. I let the music speak: Ein wuchtiges Lied mit der , meiner Meinung, gesanglich besten Leistung der Abba-Damen auf diesem Album
    6. One of us
    7. Head over heals
    8. When all is said and done
    9. Two for the price...: So schlecht wie die meisten finde ich das gar nicht. Allerdings muss es auch bei einem Lieblings-Album einen letzten Platz geben.

    Meine (derzeitige) Wertung:
    1. The name of the game - ein sehr erwachsenes Abba-Lied. Grandios!
    2. I`m a marionette - Musikalisch ein Meilenstein. Passt perfekt in die 70er, die Zeit der Rock-Opern und des Konzeptalbums.
    3. Eagle - dieser Song war schon immer einer meiner Lieblinge, da ändert sich nix
    4. Hole in your soul - Verrückt!
    5. One man, one woman
    6. Move on - Dramatisch!
    7. I wonder
    8. Thank you for the music - ich habe es einfach zu oft gehört...
    9. Take a chance on me - für mich ein furchtbar albernes Lied, aber die Geschmäcker...

    Nur zur Erinnerung- Heute abend Abba-Abend auf Vox:
    20.15 Uhr "Mamma Mia-der Film"
    22.15 Uhr "Abba-die Story geht weiter"- Brandneue Doku

    1. Our last summer- Für mich eines der Abba-Meisterwerke. Für Abba Verhältnisse sehr ungezwungener und lässiger Sound.


    2. Lay all your love on me


    3.Happy new year


    4. The Piper - Das Lied war in meiner Liste schon ganz unten und ganz oben.


    5. The winner takes it all


    6. Me and i


    7. Super Trouper


    8. Andante Andante


    9. The way old friends do


    10. On and on and on- Pseudorock

    Wieder eine schwierige Umfrage und ich weiß jetzt schon, dass mir nach dem absenden noch andere tolle Titel einfallen


    1. Tropical Loveland: Sicher nicht diiiiie große Produktion, aber ich mag den entspannten und collen Gesang sehr gerne


    2. Our last summer: Einer meiner absoluten Abba-Lieblingstiteln "Walks along the Seine, laughing in the rain.." Hach, schön!


    3. Like an angel passing through my room: Ein wirklich wunderschönes, zurückhaltend arrangiertes Lied. Der perfekte Abschluss meines lieblingsalbums


    4. The Visitors


    5.I let the Music speak: Wahrscheinlich Fridas kraftvollste Gesangsleistung


    6- The king hast los his crown


    7. Knowing me


    8.When all is said and done: Gehört nicht zu meinen Lieblingen, aber auch hier sehr schön interpretiert


    9. Lovers:Cool


    10.Hey hey Helen: Funky und sexy

    Dieser wirklich sehr schöne Song, läuft zur Zeit sehr oft in den englischen Radios und ließ kurzfristg die Herzen einiger Abba-Fans höher schlagen, da sie irrigerweise annahmen, es wäre eine neue Abba bzw. Frida-Single. Als ich es vor einigen Wochen bei BBC-Radio 2 in der Paul O Grady-Show hörte, fiel mir auch der sehr Abbaesque Refrain auf. Beim gestrigen hören, achtete ich mehr auf die Stimme. Und fürwahrhttps://www.youtube.com/watch?v=LgXpo8dvwXk: Eine gewisse Ähnlichkeit mit der Stimme Fridas ist nicht abzusprechen... https://www.youtube.com/watch?v=LgXpo8dvwXk

    Als das Album rauskam, konnte ich nicht ganz so viel damit anfangen. Funk und Disco waren damals für mich Zehnjährigen weit entfernt von den Abba-Liedern, die ich mochte. Ungläubig reagierte ich damals, währed sich "Chiquitita" und "Angeleyes" in der Endlosschleife drehten, auf die vielen Nicht-Abba-Fans an, die alle unisono erklärten, "Voulez Vous" wäre die erste gelungene Abba-Single überhaupt. Mit vielen Jahren Abstand und einem fast gänzlich anderen Musikgeschmack, kann ich diese Festellung heute zumindest nachvollziehen. Inzwischen liebe ich das Album! Here are the results:


    1. Lovers: Was für ein geiles Teil, heute!! Bis vor ca. 10 Jahren, hätte ich das Lied nicht mit der Kneifzange angefasst...
    2. The king has lost his crown: Ich mag eigentlich keine Balladen. Aber diese hat mich damals und heute berührt. Schade, dass man den Refrain am Ende nicht noch etwas ausgebaut hat...
    3. Voulez vous
    4. If it wasn`t for..: Dieser Song gewinnt bei mir von Jahr zu Jahr..
    5. Kisses of fire: Super tolle Strophe, wirklich sehr entspannter cooler Rhythmus, aber leider zu einfach gestrickter Refrain. Über den nichtvorhandenen Gaga-Text, lege ich einfach mal den Mantel des Schweigens..
    6. As good as new
    7. Does your mother know: Einer der Abba-Lieder, die niemals ganz vorne bei mir mitspielten, dafür aber auch nie ganz nach hinten rutschten. Immer wieder gerne!
    8. Chiquitita: Weniger Schunkel-Polka im Refrain und ich könnte mir das noch heute anhören..
    9. Angeleyes
    10. I have a dream: Damals wie heute für mich eine Zumutung!

    Genau so ist es mit "Stay". In meiner Wertung vor vier Wochen landete das Lied ja auf dem zweitletzten Platz (aber mit dem Zusatz, dass es schon einmal höher lag). Da ich diese wirklich wundervolle Album zur Zeit öfter höre, habe ich mich gestern abend auch wieder mit Stay befasst. Und siehe da: Würde ich heute meine Wertung abgeben, wäre "Stay" viel höher. Ich mag diesen langsamen, aber treibenden Rhythmus und dieses angebliche "Gestöhne" passt zur Intention des Liedes...

    Zwei Alben der Abba -Damen drehen sich zur Zeit, unter anderem, auf meinem Plattenteller. Das wirklich außergewönlich gute und toll produzierte "Wyaam"-Album von Agnetha und das "Shine"-Album von Frida. Im Gegensatz zu vielen, mag ich dieses Album wirklich sehr. Allerdings hatte ich mich in meiner Nach-Abba-Phase eher der Musikrichtung Rock, Alternative, Punk und Elektro zugewandt, wovon das Album heute natürlich profitiert. Here are the results:


    1. Twist in the dark. Wirklich außergewöhnlich produziert und Frida singt herrlich schräg. Toll!


    2. Comfort me: Mein Erlebnis von letztem Samstag abend: Draußen Dunkelheit und Herbststurm, Kopfhörer auf, ein schönes Glas Rotwein und die Hammer-Atmosphäre des Songs genießen...


    3. The face : Das war schon einmal bei mir Nummer 1.


    4. Chemistry tonight: Schön rotzig von Frida gesungen


    5. Heart of the Country


    6. Shine: Bei diesem Lied bin ich sehr ambivalent. Mal so, mal so...


    7. Don`t do it


    8. Come to me: Es gab Zeiten, da wäre das Lied ganz vorne gelandet.


    9. One Little lie: Seltsam, das war mal eines meiner Lieblingslieder. Vielleicht hatte ich bei den letzten Mal hören einfach ne andere Stimmung..


    Slowly: Okay, das Teil war schon immer ganz unten bei mir. Ein Stück wie ein Fremdkörper auf dem Album. Weder gut geschrieben, noch gut produziert.

    Here are the results:


    1. My mama said- unangefochten und mit ganz weitem Vorsprung vor Platz zwei. Habe ja schon an anderen Stellen betont, dass Abba nie wieder so knochentrocken und funky klangen. Hammer Bassgitarre!


    2. Sitting in the palmtree


    3. Suzy hang around- leider wird der Song sträflichst von vielen ignoriert


    4. Gonna sing you


    5. What about livingstone


    6. Dance


    7. Hasta manana- als kleiner Junge habe ich die Schnulze geliebt!


    8. Honey, Honey


    9. Watch out


    10. Waterloo- mochte ich wirklich noch nie!!


    11. King Kong Song- Ohne Worte...

    Leider kann ich in der letzten Zeit mit dem Album immer weniger anfangen. Fast alle Songs plätschern an meinem Ohr vorbei. Nun muß man allerdings auch wissen, dass ich eigentlich keine Balladen mag und auf diesem Album gibts einige... Deshalb habe ich mich dazu entschieden, nur meine drei Lieblinge zu voten:


    1. I stand alone - Wie bereits bei der "Wrap your arms.."-Single, ein herrlich langes Intro. Das ganze ist wirklich sehr fein arrangiert und besitzt eine unheimliche Spannung. Produktionstechnisch war der Song State of Art!


    2. The last time


    3. Shine - dieser Song war lange Zeit meine absolute Nummer 1, aber Zeiten und Geschmäcker ändern sich...