Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 23. September 2016, 11:38

Sarek

Faszinierend... würde Spock sagen. Doch hier handelt es sich nicht um seinen Vater, Botschafter Sarek, sondern eine Gruppe aus Schweden, offenbar aus dem Norden. Nach einer Empfehlung auf Amazon hab ich mir mal die neueste CD Magiska Toner von 2011 gekauft, und bin nicht enttäuscht!

https://sv.wikipedia.org/wiki/Sarek_(musikgrupp)

Leider hat sich die Gruppe bereits aufgelöst. Sie waren offenbar zwei mal beim Melodifestivalen, konnten aber nie gewinnen. Das ist auch schwierig mit solcher Musik – wo soll man sie einordnen? Aber allemal sehr interessant. Hier nur zwei Stücke zum Reinhören.

Älvorna
https://www.youtube.com/watch?v=Nxr5vLkVlAM

Genom eld och vatten
https://www.youtube.com/watch?v=P6X6dUhQloQ

Der Name Sarek kommt natürlich nicht aus dem Vulkanischen, sondern bezieht sich auf den Sarek-Nationalpark.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highway Star« (10. Mai 2019, 16:20)


2

Dienstag, 15. November 2016, 21:04

Nun hat mich die CD Magiska Toner von Sarek richtig gepackt. Seit ein paar Tagen läuft sie bei mir rauf und runter!

Wie soll man die Musik beschreiben, ich bin mir sicher dass sie vielen ABBA-Fans gefallen würde. Denn es gibt hier sehr schöne Vokal-Harmonien von gleich drei Sängerinnen. Es ist ein Schuss ABBA, ein Schuss Blackmores Night (die Stimmen sind aber weit besser als die von Candice), also etwas Mittelalter, etwas Volksmusik (aber moderner als bei Benny), ja zeitweise fast russische Klänge. Manchmal muss ich an das Meisterwerk von One More Time denken, Den Vilda. Die Melodien sind alle sehr, sehr stark! Manchmal richtig fetzig, dann wieder wunderschön. Der Gruppenname passt perfekt, so ist wohl der schwedische Norden. Ja und wenn ich mir die Gesichter der Sänerginnen ansehe, vermute ich dass einige von ihnen samische Wurzeln haben. Eine von ihnen, Stina Engelbrecht, schrieb auch die Lieder. Vielleicht wirkten da sogar schamanische Einflüsse?

Also am besten mal probehören… Ich glaube ich brauche mehr davon.

Und eine andere interessante Gruppe hab ich nun auch grad im Radar erfasst - Triakel...

3

Freitag, 10. Mai 2019, 16:23

Da ich immer wieder diese hervorragende Gruppe höre, möchte ich wieder mal etwas über sie posten und vielleicht das Interesse hierzulande etwas anschieben. Mittlerweile kann man ja die Alben auf Youtube durchgängig anhören, und da kann ich als Tipp etwa das letzte Album Magiska toner empfehlen! :thumbup:
https://www.youtube.com/watch?v=Xf9yMm_-…o6S4KBZ1fsigFCE

Es gibt hier einen hervorragenden dreistimmigen Frauengesang, der wirklich toll klingt, ein bisschen von ABBA steckt da auch drin… Es ist auch ein Schuss schwedischer Volksmusik drin, aber vielleicht nicht ganz so konservativ wie bei BAO oder Orsa Spelmän, auch nicht so wie bei Systerpolskan, weil alle Stücke gesungen sind.

Es ist wirklich sehr schade dass es diese Gruppe nicht mehr gibt und auch die einzelnen Musiker/innen anscheinend nichts mehr unternehmen. Sollte das an Geld- oder Zeitmangel liegen wäre das wirklich unglaublich… :rolleyes:

Damit es am Wochenende nicht langweilig wird, hier etwa das Album I natt ska marken skälva.
https://www.youtube.com/watch?v=Ni-1083U…eU8-6MwqyGSH1ik

Dass einige der Stücke auch auf Magiska toner vorkommen, liegt daran dass das letzte Album eine Art „Bästa låtarna“ war, allerdings mit neuen Arrangements – und weit umfangreicher als das neue Hitalbum von BAO… :D

Hier einer der wenigen TV-Auftritte, Pärlorna i mörkret.
https://www.youtube.com/watch?v=k06-yYQo7-Y

Dass Sarek in Schweden noch nicht vergessen sind, zeigt etwa ein Cover von Sofie Svensson: Lilla barn.
https://www.youtube.com/watch?v=45uWBmLfyY8

Zwei Mal traten Sarek beim Melodifestivalen an, aber vielleicht waren sie zu gut für den ESC…

4

Dienstag, 11. Juni 2019, 12:16

Wie ich schon angekündigt habe, hat die Geschichte von Sarek eine Fortsetzung gefunden, allerdings nur nach einer Teilung der Gruppe…

Jessica Wetterstrand Sjöberg und Zara Kronvall Sigfridsson sind nun in dem Duo Zara & Jessica tätig, meist tatkräftig unterstützt durch Ylva & Linda… Das neueste Lied heißt Dansar med vinden.
https://www.youtube.com/watch?v=xfNQUiD1MoI

Bereits im letzten Jahr gab es ein „Releasefest på Patricia“, bei dem die Mädels zwei ältere Stücke von Sarek vortrugen. Einmal Genom eld och vatten…
https://www.youtube.com/watch?v=NyBAIna2ThI

…und natürlich Älvorna.
https://www.youtube.com/watch?v=L5GsPiEw0js

Als neues Stück gab es En helt ny dag, und das war wohl die Releaseparty für diese Single.
https://www.youtube.com/watch?v=cSUAdUBNg_I

Nun ja, mehr blond geht wohl nicht... :D Vor allem die bisher schwarzhaarige Jessica ist nun überraschend blond geworden. Aber naja, wichtig sind die Lieder! Doch da fehlt mir irgendwie etwas, dieser ganz spezielle Drive, den es bei Sarek gab… Ylva und Linda Persson sind ein Team von Songwriterinnen und Gesangscoaches, die bereits bei zahlreichen ESC-Projekten beteiligt waren.
https://www.ylvalinda.com/

So unter anderem bei Liedern aus der Ukraine, Moldawien, Irland, Zypern, Finnland, Rumänien, Weißrussland usw… Recht beeindruckend, eines Tages könnten sie ja tatsächlich einen Sieg holen bei diesem Engagement. Aber reißt mich das vom Hocker? Nein, etwas fehlt… Aber was?

Nun ja, was fehlt ist die dritte Sängerin von Sarek, und zugleich deren talentierte Songschreiberin, Stina Engelbrecht (früher Jadelius), die bereits beim allerersten Album für die Lieder verantwortlich war, obwohl sie damals noch nicht Mitglied der Gruppe war. Manchmal zusammen mit ihrem Ehemann Jens schrieb sie die meisten Lieder von Sarek.

Ihr musikalisches Engagement zeigte sich unter anderem bei der Gruppe Timoteij, die 2012 beim Melodifestivalen in Göteborg teilnahmen, mit dem Lied Stormande hav.
https://www.youtube.com/watch?v=rgj3P33mH8g

Schon früher schrieb sie ein Lied für die belgische Vorentscheidung zum ESC: Katy Satyn mit Magical Sensation. Dieses Stück wurde dann mit schwedischen Text zu einem weiteren Sarek-Lied, Magiska sekunder.
https://www.youtube.com/watch?v=yZ2mXCfIG6o

Hier ein Lied von einem Teil der Twinsisters, Where the sky ends… Habe noch nie von denen gehört, aber anscheinend sind das Madliene und Caroline Eriksson. Mit dabei einige Musiker/innen von Sarek.
https://www.youtube.com/watch?v=Qz-8x-x1DdE

Stina war auch als Kinderbuchautorin tätig, sie schrieb „Alvin eldpojken“, und brachte dazu zusammen mit Emil Nilsson ein selbst gelesenes Hörbuch heraus. Wenn man Schwedisch versteht, kann man ja das Buch hier nachhören… Es wurde mit musikalischen Teilen komplettiert, die wiederum von ihr stammen.
https://www.youtube.com/watch?v=2DzXk4pW…wfhDrS14rWueTRU

Ein vielfältiges Talent, allerdings würde ich mir in Zukunft wieder mehr von ihr als Musikerin und Songschreiberin wünschen. Meiner Meinung nach steckt sie das Duo Ylva und Linda locker in die Tasche!

Möchte aber auch nicht alles schlecht reden, hören wir uns noch mal was von Zara Kronvall Sigfridsson an… Vinterhamn! :thumbup:
https://www.youtube.com/watch?v=01wWv_ZRQ48

Ja, dieses Vinterhamn, uff! Wusste bis jetzt nicht dass sie das sang. Oder da: Nu tändas tusen juleljus…
https://www.youtube.com/watch?v=K6iOZCIEcVw

Familjen Sigfridsson scheint ein eigener Act mit Zara zu sein, hier ein Song aus dem neuen Album Allt börjar på nytt. Du måste finnas… Was es nicht alles gibt! ^^
https://www.youtube.com/watch?v=pK8Wg7egD5U

Dann müssen wir uns natürlich auch etwas von Jessica Wetterstrand Sjöberg anhören. Wie wäre es mit Here Comes the Sun…
https://www.youtube.com/watch?v=t6KsFQm1n5I

Oder Fix You von Coldplay, das muss wohl ein sehr populäres Lied in Schweden sein.
https://www.youtube.com/watch?v=hngIeas5xgA

Davon gab es ja immerhin auch eine Version von Helen Sjöholm und Magnus Carlson.

Zum Schluss ein Auftritt von Sarek noch gemeinsam im Södra Teatern vom 1.9.2011. Darauf bin ich eher zufällig gestoßen…
https://www.youtube.com/watch?v=sYNbqLBirBQ

Ich bin sicher, da gibt es noch manches zu entdecken!

5

Freitag, 14. Juni 2019, 15:06

Eine kleine Frechheit hab ich noch… :)
https://www.youtube.com/watch?v=Ch2Ivh1oGhY

Kan man ha en solkatt i en bur. Ist das nun ein Lied von ABBA oder aus Mamma Mia? ^^ Gesungen von Zara und ihrer Tochter Ängla…

6

Samstag, 15. Juni 2019, 03:06

Dein Schlussatz ist ja schon eine große Frechheit, Highway...... :D :P :whistling:

Aber Spaß beiseite.......

Inzwischen finde ich es ja ganz gut, von Zeit zu Zeit solche Coverversionen zu hören, weil man dann hört, wie sich das Lied von "normalen" Sängerinnen anhört............und wie einzigartig und unerreichbar doch Agnetha's Original ist......

Aber ich will hier gar keine Kritik üben.......Zara singt dieses wunderbare Lied ja gar nicht schlecht.........Sie singt das sogar ganz gut....

....und dass es dieses charismatisch gesungene Original von Agnetha gibt, dafür kann sie ja nichts....

Aber das ist eben der Unterschied, wenn man ein Lied ganz gut singt.....oder wenn man ein Lied lebt......

Aber was ich hier vor allem noch schreiben wollte :

Vielen Dank an Highway für die Mühe, dem Forum diese Gruppe und diese Sängerinnen etwas näher zu bringen..........Ich finde das immer spannend und interessant.......und ehrlich gesagt auch ergiebiger als über jede Wasserstandsmeldung bezüglich neuer Songs von Björn lesen zu müssen......

Ich hab mir jetzt mal ein bischen was davon angehört und sehe es ebenso wie Du, Highway, dass die alten SAREK-Sachen musikalisch doch deutlich interessanter waren als die neueren Songs........Diese sind nicht direkt schlecht, musikalisch aber auch ein bisschen banal.......Am besten find ich die etwas fetzigeren Sarek-Sachen bzw. jene Lieder, die so einen leicht russischen oder slawischen Touch haben........Ich finde, da waren Sarek am Stärksten......

Die Sängerinnen finde ich jetzt.....jede für sich gesehen.....zwar nicht direkt herausragend, aber die dreistimmigen Harmonien sind teilweise in der Tat ganz reizvoll........Dieser dreistimmige Gesang der Ladies hört sich durchaus gut an....

Auf jeden Fall ganz interessant, sich einmal mit diesen älteren Sachen von Sarek zu beschäftigen...........Nochmals Danke an Highway...
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

7

Montag, 17. Juni 2019, 16:46

Ja, genau so sehe ich das auch. Die Lieder die Zara und Jessica singen, oder auch die Familie Sigfridsson, sind ganz nett und schön gesungen, manchmal sind es ja auch Lieder von Benny und Björn, aber ich gebe dir auch Recht, an Agnetha kommen sie nicht heran, auch nicht an Helen, wie etwa bei Vinterhamn oder Nu tändas tusen juleljus…

Die Stärke von Sarek lag tatsächlich in dem Songwriting, hauptsächlich von Stina Engelbrecht, auch in dem guten dreistimmigen Gesang, und nicht zuletzt in den hervorragenden Mitmusikern, die ihrerseits auch wieder keine Unbekannten sind. Ich habe etwa den Flötisten Göran Månsson etwas näher angehört…
https://www.youtube.com/watch?v=-LpP9wrbiLI

Eine Kostprobe aus Japan mit Yuko Oda, Träpipsvalsen
https://www.youtube.com/watch?v=TrMQD1ckE_k

Big in Japan, muss man da wohl sagen… :D Und hier mit Jens Engelbrecht bei einem Auftritt in Haverö aus dem Jahr 2014.
https://www.youtube.com/watch?v=tqhgb9ggorI

Und auch in dieser Richtung gibt es sicher noch viel zu entdecken…
https://www.youtube.com/watch?v=OaO8WRmNl5g

Ähnliche Themen