Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 19. März 2018, 12:21

Estnische und finnische Versionen von "Jag Var Så Kär"

Wie wir ja wissen, hat das wunderschöne "Jag Var Så Kär" gerade seinen 50. Geburtstag......

Eine gute Gelegenheit, diese Melodie, deren Melodielinie für mich persönlich an Schönheit nicht einmal von einem der 107 ABBA-Lieder übertroffen wurde, auch mal in estnischer und finnischer Sprache zu hören......

Viele kennen diese beiden Versionen möglicherweise noch nicht.....

Eine wirklich sehr schöne und gefühlvolle Version mit dem Titel SULLE KOIK NÜÜD ÜTLEN stammt von dem estnischen Künstlerpaar HELGI SALLO & KALJU TERASMAA, die beide aus kleinen Dörfern vom Stadtrand Tallinn's stammen.......Sie haben das Lied etwa 18 Monate nach dem Original von Agnetha aufgenommen und das Lied war in der damaligen Teilrepublik der Sowjetunion, ESTLAND, ein großer Hit............Die beiden verstanden es, den Zauber der Melodie sehr schön zu transportieren.........

SULLE KOIK NÜÜD ÜTLEN..........Estnische Version von JAG VAR SA KÄR.......HELGI SALLO und KALVI TERASMAA

https://www.youtube.com/watch?v=_aufMlA8hQw


Wesentlich später, nämlich 1981, wurde die finnische Version ANTEEKSI SUO von der finnische Sängerin EINI aufgenommen..........Eini, die mit vollem Namen EINI HANEELE PAJUMÄKI-ORAJÄRVI heisst, war erst 7 Jahre alt, als Agnetha damals das Lied sang......Sie hat es dann mit 21 Jahren 1981 gesungen und es war damals ihr erster Erfolg von ihrem Album Eini & Lady......Hier ist es live gesungen in bewegten Bildern.........Man sollte es aber nicht mit Agnetha's charismatischer Version vergleichen, denn das wäre glaube ich nicht ganz fair............EINI ist bis heute aktiv und eine sehr bekannte Sängerin in Finnland und 2012 erhielt sie Gold und Platin mit einem ihrer Alben in Finnland.........

ANTEEKSI SUO.............Finnische Version von JAG VAR SA KÄR..........EINI

https://www.youtube.com/watch?v=EBOQyOthzLw


Habt ihr diese Versionen schon gekannt oder sind sie Euch neu ???......
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

2

Montag, 19. März 2018, 13:24

Danke Scotty für die Links! Diese Versionen kannte ich noch nicht.

Interessant, dass so etwas in Estland, also damals UdSSR, möglich war.

3

Montag, 19. März 2018, 13:29

die 107 ABBA Songs.....Hui... ;) liegen noch dahinter....
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stockholm« (19. März 2018, 13:48)


4

Dienstag, 20. März 2018, 05:12

Interessant, dass so etwas in Estland, also damals UdSSR, möglich war.

In der Tat, Highway, ist das eine erstaunliche Sache.....

Vielleicht nicht mal so sehr, dass das Lied in estnischer Sprache gesungen wurde, weil die baltischen Republiken Estland, Lettland und Litauen auch während ihrer Zugehörigkeit zur Sowjetunion immer eine etwas stärkere Autonomie in der Sprache behalten haben als zum Beispiel Republiken wie die Ukraine, Weissrussland oder Kasachstan, wo zeitweise die Landesprachen sogar verboten waren..........Und dies in Estland sogar noch mehr als in Lettland oder Litauen, weil das estnische ja zu einer ganz seltenen Sprachfamilie zählt, zu der außer estnisch nur noch das finnische und das ungarische hinzuzählen.....

Noch mehr erstaunlich war es aber, dass überhaupt Lieder aus dem Kapitalismus, sprich westliche Lieder, zugelassen wurden, denn schliesslich befinden wir uns hier ja noch in der bleiernen Zeit der Brezhnev-Ära.......Aber da war es natürlich wiederum auch ein bisschen hilfreich, dass das Lied aus einem Land wie Schweden kam, dass ja damals über sehr links-sozialistische Züge und Strömungen verfügte, was natürlich auch in der Sowjetunion registriert wurde.....

Aber auch hier muss man sagen, dass es in Estland damals für Künstler etwas einfacher war als zum Beispiel in der Ukraine oder in Weissrussland, nicht immer konform mit der kommunistischen Regierung zu agieren, da die baltischen Staaten von der Sowjetregierung nicht unter der extremen Beobachtung standen als die anderen Sowjetrepubliken.....

So war es zum Beispiel für Helgi Sallo im gleichen Jahr 1969 auch möglich, neben "Jag Var Så Kär" an einem weiteren Projekt beteiligt zu sein, das aus Schweden stammte, nämlich mit einer Hauptrolle im Musical PIPPI PIKKSUKK (estnischer Name für Pippi Langstrumpf ), dass damals in Tallinn aufgeführt wurde........


Agnetha hat sich drüber gefreut, denn so floss damals über ein Ausgleichskonto auch der ein oder andere Rubel aus dem kommunistischen Reich der Sowjetrepublik auf ihr Konto, was sie mit 19 Jahren natürlich gut gebrauchen konnte......

Welches junge Mädchen in der westlichen Welt konnte das damals schon von sich behaupten..... ;)
.
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (20. März 2018, 05:19)


5

Dienstag, 20. März 2018, 08:07

Danke für's Einstellen der Clips, Scotty!

Es ist schön, zu hören und sehen, das Agnetha's erster veröffentlichter Song über Schweden hinausschwappte! :thumbup:

Ich liebe das Lied ja auch sehr und auch ihr erstes Album liegt mir sehr am Herzen!
Die estnische und finnische Versionen kommen für mich aber an das Original nicht heran.
Es ist nett, es mal anzuhören... mehr aber nicht!
Ta det bara med ro

6

Dienstag, 20. März 2018, 08:53

Die estnische und finnische Versionen kommen für mich aber an das Original nicht heran.
Es ist nett, es mal anzuhören... mehr aber nicht!

Ja, das ist selbstredend, dass diese Versionen nicht an das Original herankommen, Nissi.........Das Original ist eine völlig andere Welt und unschlagbar.......

Aber ich finde beide Coverversionen sehr respektvoll gemacht und gesungen, sonst hätt ich sie hier auch nicht eingestellt.....

Wenn ich sehe, welche schrecklichen Coverversionen es teilweise bei einigen ABBA-Liedern gibt, dann sind diese Cover absolut hörbar........Sie entstellen das Original nicht, sondern sie sind beide eher eine Hommage für das Original.......So habe es ich zumindest immer empfunden....
.
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

7

Dienstag, 20. März 2018, 14:09

Ja, aber ich denke dass Schweden da als neutrales Land eine gewisse Sonderstellung hatte, wahrscheinlich auch Finnland als unmittelbar angrenzender Staat. Immerhin wurde ja auch der Film Mio min Mio als russisch-schwedische Koproduktion gemacht. Und Benny und Povel Ramel wurden doch bei Alla Pugacheva mit offenen Armen empfangen… Irgendwie scheint dieser Ruf noch heute nachzuwirken, daher bekommen die skandinavischen Länder regelmäßig beim ESC auch Punkte aus dem Osten…

Interessant auch dass Honecker und seine Genossen mit Vorliebe Volvo fuhren, das galt anscheinend als nicht ganz so klassenfeindlich… :D Und in Finnland hatten sie sogar die MIG 21 im Einsatz.

Dass diese Versionen des Agnetha-Liedes nicht an das Original herankommen ist klar, aber sie sind wirklich gut gemacht. Bei Eini scheint mir fast, sie wäre gern wie Agnetha gewesen…

8

Mittwoch, 21. März 2018, 01:34

Dass diese Versionen des Agnetha-Liedes nicht an das Original herankommen ist klar, aber sie sind wirklich gut gemacht. Bei Eini scheint mir fast, sie wäre gern wie Agnetha gewesen…

Genau diesen Gedanken hatte ich damals auch, als ich das erste Mal dieses Video von EINI sah......

Es ist sicherlich ein subjektiver Eindruck........aber so wie sie dieses Lied singt, ......so wie sie sich dabei extrem stark an das Original von Agnetha anlehnt, ..... so wie ihre Mimik ist bis hin zu einem kleinen Lippenbiss..........

.......einfach so wie sie dieses Lied singt, hatte ich auch den Eindruck, dass sie gern so wie Agnetha gewesen wäre.......
.
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

9

Montag, 8. Oktober 2018, 17:30

Ich nehm das einfach in diesen Thread, weil ich keinen neuen dafür eröffnen wollte......

Da singt doch tatsächlich eine Sängerin mit Namen Sjöholm Agnetha's JAG VAR SA KÄR.....

Aber nein, Highway..........Nicht Helen, sondern Emilia.... :D :whistling:

Aber sie macht das auch überhaupt nicht schlecht..... :thumbup:

https://www.youtube.com/watch?v=nZzN6YSS5K0

Einfach eine wunderschöne Melodie....... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

10

Montag, 8. Oktober 2018, 22:00

Na so was! Sjöholm singt Fältskog! :thumbsup:

Nicht schlecht, aber eines muss man doch sagen: Sie kommt weder an die eine noch an die andere heran… :rolleyes:

Irgendwie wäre es ja reizvoll, wenn die echte Sjöholm (Helen) ein paar ältere Lieder von Agnetha singen würde, zum Beispiel genau dieses Lied hier…

Oder Damaris Ilves könnte die estnische Version nachsingen… :)

11

Montag, 8. Oktober 2018, 22:46

Ja, klar........an Agnetha kommt sowieso keine heran...... ;)

......aber jetzt bist Du doch etwas streng mit Emilia, Highway....

Sie ist keine professionelle Sängerin.....begleitet sich selbst am Klavier......singt live und pur.......ohne jede fremde Hilfe oder professiionelle Nachvertonung....

....und dafür macht sie das nach meiner Meinung durchaus gut..........jedenfalls besser, als das so manche professionelle Sängerin oder manches Möchtegern-Sternchen am Popmusikhimmel singen würde.....

Hier ist übrigens auch ein ABBA-Cover von ihr......DUM DUM DIDDLE.......und auch dies singt sie gar nicht schlecht.....

https://www.youtube.com/watch?v=7ofdredlCX0
.
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

12

Dienstag, 9. Oktober 2018, 07:16

:?: :?:
.....Was ist daran " nicht " schlecht....?
aber sie singt doch etwas " laut " aber dafür " ohne " Gefühl....aber das obliegt jetzt meinem Hörvergnügen....
....irgendwann werden wir tot sein.....
Ja, aber an allen anderen Tagen leben wir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stockholm« (9. Oktober 2018, 08:32)


13

Dienstag, 9. Oktober 2018, 12:06

Da bist du jetzt aber auch etwas streng Scotty. Willst du andeuten dass Emilia genauso gut wie Helen wäre, wenn sie nur das richtige Equipment und Produzenten hätte… :huh:

14

Dienstag, 9. Oktober 2018, 17:43

Ich weiss nicht, wie gut Emiliia mit einer professionellen musikalischen Produktion und dem entsprechenden Equipement wäre, Highway..........aber ich wollte darauf hinaus, dass sie das gut gesungen hat und dass sie die stimmlichen Voraussetzugen dafür hat, noch mehr daraus zu machen.......

Aber wenn wir hier schon vergleichen wollen..........Sie singt das nach meiner Meinung mit einfachsten Mitteln, ohne fremde Hilfe, ohne stimmliche Nachbearbeitung, ohne das Kaschieren stimmlicher Defizite durch Vocoder etc., ohne Studioerfahrung, immer noch besser als ein sogenannter "Weltstar", die gerade ein ABBA-Coveralbum herausgebracht hat und mit viel Werbung und ihrem Namen ihre stiimmlichen Defizite wegbeamt....
.
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4

15

Dienstag, 9. Oktober 2018, 21:12

Ja da kann ich dir zustimmen, besser als Cher ist sie allemal! :thumbup:

16

Samstag, 6. April 2019, 22:03

Hier auch eine schöne Instrumentalversion von Agnetha's JAG VAR SA KÄR von der norwegischen Dansband INGEMARS..........sozusagen in BAO-Style..... ;)

Für mich gehört diese von der 16jährigen Agnetha geschriebene Melodie zu den 3 schönsten Melodien, die jemals entweder von der Komponistin Agnetha oder von dem Komponistenduo Benny/Björn geschrieben wurden.........

Hier also eine Dansband-Version davon........Selbst im Volksmusik-Style hört sich diese Melodie einfach wunderschön an....

https://www.youtube.com/watch?v=Uf3ERUQbIxU
.
"Wenn ich mir von allen ABBA-Songs und meinen Liedern eines aussuchen dürfte, dann DA FINN DU HOS MIG. Wenn ich es höre,denke ich : Das ist wirklich gut"

Agnetha Fältskog,September 2009,über ein Lied,dass sie als 20jähriges Mädchen geschrieben, getextet, arrangiert und gesungen hat


https://www.youtube.com/watch?v=0Y0-oNXe6O4

Einer Mutters Herz/Teresa Teng

https://www.youtube.com/watch?v=px-d6PNVKS4