Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Juli 2020, 07:39

ABBA im Dezember 1974 - Zwei Reisen nach London und ein Auftritt zum "Dahinschmelzen"....;-)

JA, ist denn heut schon Weihnachten ???

Nein, das dauert noch paar Monate........aber heute möchte ich mal 3 ganz besondere Auftritte von ABBA aus der Weihnachtszeit 1974 thematisieren, die allesamt als absolut besondere Auftritte in der Geschichte von ABBA einzuordnen sind

Verteilt aufgrund der Länge wieder auf 2 Postings.....

Einer davon ist einer meiner allerliebsten Auftritte in der Geschichte von ABBA, und das, obwohl er einer der ganz wenigen Fernsehauftritte von ABBA ist, von dem es so gut wie KEIN Filmmaterial mehr gibt....

Definitiv ist es der Auftritt, bei dem ich wie bei nahezu keinem anderen "hinwegschmelzen" konnte...

Und das lag bei dieem Auftritt - Fans von Frida, Benny und Björn mögen mir es verzeihen - ausschliesslich an Agnetha

Es ist der Auftritt ganz kurz vor Weihnachten 1974 bei NYGAMMALT, als ABBA die beiden Songs I'VE BEEN WAITING FOR YOU und SO LONG sangen und auch noch ein kleines "Sing-Along" zum Besten gaben........Weder von SO LONG noch von dem "Sing-Along" gibt es noch bewegte Bilder und auch von I'VE BEEN WAITING FOR YOU gibt es nur noch einen Ausschnitt von einer guten Minute........Der damals aufnehmende Sender SVT hat nach eigenen Angaben keine weiteren Filmaufnahmen mehr davon und das trifft auch auf ABBA selbst zu.......Die einzige Möglichkeit wäre, wenn sich Aufnahmen davon noch irgendwo in Privatbesitz befinden würden, aber davon ist nichts bekannt.....

Dieser Auftritt bei NYGAMMALT steht am Ende von sehr hektischen und ereignisreichen Wochen in der Vorweihnachtszeit und diese Tage im Dezember 1974 möchte ich hier in diesem Thread mal thematisieren...

Versetzten wir uns also in die Vorweihnachtstage des Jahres 1974 zurück und rekapitulieren wir nochmals, was damals geschah.....

ABBA hatten Ende November/Anfang Dezember ihre kleine "Europa-Tournee" beendet, die sie unter anderem nach Deutschland, Österreich und Dänemark geführt hatte und die Zeichen standen alles Andere als gut, denn diese kleine Europa-Tournee war alles andere als ein großer Erfolg. Viele Plätze waren bei den ABBA-Auftritten leer geblieben und man war davon durchaus enttäuscht........Umso wichtiger würden nun 2 Auftritte sein, die ABBA im Dezember ins "heilige Land" der Popmusik führten, nach Großbritannien, wo sie zweimal in der damals vielleicht wichtigsten Pop-Show der Welt, nämlich bei TOP OF THE POPS, auftreten sollten......Bei der ersten der beiden Sendungen sollten sie ihre neue Single SO LONG präsentieren und der zweite Auftritt war dann die ganz große Jahres-Rückblick-Sendung, wo die erfolgreichsten Pop-Songs des Jahres präsentiert werden sollten und wo ABBA mit WATERLOO auftreten sollten. Gleichzeitig fungierte diese Sendung auch als große popmusikalische Weihnachtssendung der BBC

Das ganze war für ABBA dabei mit großem Stress verbunden, denn es blieben ihnen vom Ende der kleinen Euro-Tour bis zur ersten Abreise nach London nur ganze 2 Tage Zeit, wo man zu Hause etwas relaxen konnte.......Das galt allerdigs weniger für Agnetha, deren ganze Aufmerksamkeit der kleinen Linda gehörte, die gerade mal 20 Monate alt war.....

Am 3. Dezember gings dann aber ab zum ersten der beiden London-Besuche und hier ging der Stress gleich weiter, denn ABBA konnten in "merry-old-England" nicht wie gewohnt, "playback" auftreten, sondern sie mussten durch die Bestimmungen der BMU, der "British Musician Union", das Lied mit britischen Studiomusikern komplett neu aufnehmen und komplett neu live einsingen. Das Ganze war natürlich ungeheuer aufwändig und auch schwierig, denn es war unter diesen hektischen Umständen auf "fremden Terrain" natürlich alles Andere als einfach, den entsprechenden Sound so hinzubekommen wie gewünscht. Speziell Benny und Björn war das alles Andere als recht, aber das ganze war alternativlos, wollte man nicht auf den so wichtigen britischen Musikmarkt, der letzten Endes auch den kompletten Weltmarkt im popmusikalischen Sektor bestimmt hat, verzichten...

So kam es also am 4. Dezember zu der neuen Aufnahme von SO LONG in London und am Tag darauf, dem 5. Dezember, wurde die Sendung dann komplett aufgenommen und ausgestrahlt.....

Hier verlinke ich jetzt mal nur den ABBA-Song aus dieser Sendung.........SO LONG in einer neuen Live-Version und somit auch ein kleiner Schatz unter den ABBA-Auftritten.....Agnetha trägt hier wieder ihr grandioses grün-weisses Jumpsuit, aber dazu später noch mehr

https://www.youtube.com/watch?v=GFYcbKoztz0

Am folgenden Freitag gings dann gleich wieder zurück nach Stockholm, wo man dann eine gute Woche verweilen würde. Agnetha nahm sich nun komplett Zeit für Linda und hatte auch noch Termine bei CUPOL wegen ihres geplanten Soloalbums, das dann aber erst ein Jahr später erschien, weswegen die Studioaktivitäten nun vor Weihnachten nahezu komplett ruhten und man beschäftigte sich bei ABBA nur kurz für einige Stunden im Studio mit 2 Songs, die mit Agnetha weniger zu tun hatten, nämlich mit MAN IN THE MIDDLE und INTERMEZZO NO. 1

Aber schon in der nächsten Woche, der Vorweihnachtswoche, ging es dann erneut nach England, wo man 2 Aufnahmetermine hatte, einen in der "verbotenen Stadt"......(sorry, kleiner Sidekick eines Liverpool FC-Fans :thumbsup: )......nämlich in MANCHESTER ......und dann denjenigen in LONDON für die so publikumsträchtige Weihnachtsshow von TOP OF THE POPS........Das war ein unglaublicher Stress, denn London und Manchester sind ja nicht gerade Nachbarstädte.........Zuerst fand derjenige in Manchester statt, wo ABBA ihren aktuellen Hit SO LONG aufnahmen für die ITV-Weihnachtssendung "45", was praktisch das ITV-Pendant zu TOTP der BBC war........Leider gibt es dazu wohl keine bewegten Bilder mehr, laut ITV wurden die Bänder vor 1975 alle gelöscht.........

Fortsetzung im nächsten Posting......
:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (29. Juli 2020, 07:59)


2

Mittwoch, 29. Juli 2020, 07:43

Teil 2 meines Postings von soeben.......


Und dann gings nach London, wo ABBA dann ihren Jahreshit WATERLOO live einspielen mussten.......Dies war, wie oben schon erwähnt, speziell für Benny und Björn unter den improvisierten Bedingungen, ein großer Stressfaktor..........Die komplette Sendung wurde dann am Donnerstag, den 19. Dezember aufgenommen........Die Sendung startete und endete mit einem weihnachtlichen Popsong. Als Eröffnungssong sangen die Gruppe MUD, die damals in England sehr angesagt waren, ihr LONELY THIS CHRISTMAS......Nach einer Reihe weiterer sehr bekannter Künstler wie etwa DAVID ESSEX oder THE THREE DEGREES kamen dann ABBA als 9. der 12 auftretenden Gruppen......

Angekündigt wurden sie von einem der beiden Moderatoren, nämlich von TONY BLACKBURN. Aber es war der andere der beiden Moderatoren, der hellblonde JIMMY SAVILLE, der viele Jahre später für schreckliche und verabscheuungswürdige Schlagzeilen gesorgt hat. Schon früher war er immer wieder mal im Verdacht, dass er seine mediale Position für sexuellen Missbrauch an jungen Mädchen ausgenutzt hatte, aber diese Gerüchte verliefen immer wieder im Sande, wobei sich auch die BBC nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. JIMMY SAVILLE verstarb dann im Jahre 2011 und ein Jahr danach kam die ganze Wahrheit ans Licht durch eindeutige Beweise, Fotographien und über 500 darauf folgenden Zeugenaussagen. Das führte dann soweit, dass sich SCOTLAND YARD zu der Bemerkung genötigt sah, dass Jimmy Saville der "schlimmste Sexual-Verbrecher in der Geschichte des Landes" war.........Einfach schrecklich....

Das alles aber war damals, im Jahre 1974, natürlich noch gänzlich unbekannt und ABBA performten dann ihr WATERLOO in großartiger Manier.......

Spannend ist auch noch folgende Begebengheit : Direkt nach ABBA trat der schon damals berühmte CHARLES AZNAVOUR auf, den Agnetha schon damals als Künstler hochschätzte, mit seinem ebenfalls englisch gesungenen Lied SHE.........Eine sehr spezielle kleine Episode, denn wie sicherlich viele ABBA-Fans wissen, war eines der Stilmittel von Charles Aznavour sehr entscheidend für eines der großartigsten ABBA-Meisterwerke überhaupt, als nämlich Agnetha das Arrangement für THE DAY BEFORE YOU CAME umschrieb und den sogenannten "Ersatz-Refrain", auch genannt "Aznavour-Refrain" in das Lied einfügte, dass THE DAY BEFORE YOU CAME den entscheidenden Kick und den so ganz speziellen Zauber gab....

Als letzte Gruppe traten dann eine der damals angesagtesten Pop-Gruppen Großbritanniens mit dem 2. "Weihnachts-Song" auf, nämlich die Gruppe SLADE mit ihrem herrlichen HAPPY XMAS EVERYBODY.......Die Auftritte wurden alle pre-recorded, beim SLADE-Auftritt sieht man dann ABBA mitklatschend im Publikum sitzen....(man sieht sie gegen Ende des Songs am allerersten Tisch, der ins Bild kommt)

Die Show wurde dann am 1. Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt, und das herrliche dabei ist, dass diese komplette Show im Netz existent ist..........Es ist ein herrliches Zeitdokument und man kann so perfekt in diese Atmosphäre dieser Zeit eintauchen.........Absolut sehenswert, auch wenn die Show durch sie Präsenz von Jimmy Saville auch einen bitteren Beigeschmack bekommen hat.......

https://www.youtube.com/watch?v=cARfRPtZp-Q

Danach gab es noch einen netten Plausch zwischen Agnetha und dem SLADE-Leadsänger NODDY HOLDER, der sich Jahre später mal als Agnetha-Fan outete.....

Da man nachts nicht mehr fliegen konnte, gings dann am folgenden Freitag nach Stockholm zurück, wo ABBA dann wieder nur einen einzigen Tag zum Verschnaufen hatte, denn dann sollte es zu dem letzten Auftritt des Jahres kommen, mit dem ich diesen Thread begonnen habe, nämlich den Auftritt am Sonntagnachmittag bei NYGAMMALT........Zumindest musste man dafür nicht mehr reisen, denn er fand in der Cirkus-Arena in DJURGARDEN in STOCKHOLM STATT......

Wie ich oben schon erwähnt habe, gibt es davon kaum noch bewegte Bilder, SVT hat sie wohl gelöscht bzw. sie sind nicht mehr existent..........So ist der Auftritt mit SO LONG und das folgende "Sing-Along" wohl für alle Zeiten verloren........und auch von I'VE BEEN WAITING FOR YOU existiert nur noch etwa eine gute Minute an bewegten Bildern.....

Aber diese eine Minute reicht aus, damit es für mich der vielleicht hinreissendste Auftritt von Agnetha in der ABBA-Zeit ist.........Auch hier trägt Agnetha wieder ihr grandioses grün-weisses Jumpsuit, das mein absolutes Lieblings-Outfit aller ABBA-Outfits ist........Dieses Outfit ist eifach der "Hammer", einfach nur WOW.......Frida trägt hier wieder ihr Streifenröckchen

In dieser Woche wurde ein Video von diesem Auftritt ins Netz gestellt, bei dem man das lied in voller Länge hören kann. Die bewegten Bilder existieren zwar nur für die erste gute Minute, der rest wurde dann mit Zeitlupen-Aufnahmen dieses Auftritts angereichert........

https://www.youtube.com/watch?v=seTq8fNbwA0

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

2 Tage danach war Heiligabend...

ABBA im Dezember 1974........Lang ists her.......aber verdammt schön wars.......

Was habt ihr für Meinungen zu diesen Auftritten bzw. zu diesen Zeitzeugnissen ? Wie sind Eure Erinnerungen dazu ?
.

3

Mittwoch, 29. Juli 2020, 08:40

Es ist wirklich schade, dass es von diesem tollen Auftritt in Stockholm keine komplette Aufnahme mehr zu finden ist.
Für mich sieht Agnetha in ihrem grün-weissen Jumpsuit auch umwerfend aus.

Diesen Auftritt resp. die kurze Sequenz von etwa 1 Minute, kenne ich erst seit neuerer Zeit, eigentlich seit es Youtube gibt.
Aber es ist für mich vorallem auch wegen dem gesungenen "I've Been Waiting For You" ein Highlight.

In dieser Woche wurde ein Video von diesem Auftritt ins Netz gestellt, bei dem man das lied in voller Länge hören kann. Die bewegten Bilder existieren zwar nur für die erste gute Minute, der rest wurde dann mit Zeitlupen-Aufnahmen dieses Auftritts angereichert........

https://www.youtube.com/watch?v=seTq8fNbwA0
ist Shayman auf Youtube wieder aktiv? Ihm haben wir unzählige erstklassige Videos zu verdanken, die später ja alle gesperrt wurden.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

4

Mittwoch, 29. Juli 2020, 18:01

Für mich sieht Agnetha in ihrem grün-weissen Jumpsuit auch umwerfend aus.

JA, einfach nur WOW

Agnetha hat dieses Outfit 1974 und auch 1975 sehr oft getragen, eigentlich fast überall, wo ABBA auftraten..........nur leider nie in Deutschland bei einem Fernsehauftritt, was ich im Nachhinein sehr schade finde, da es dadurch damals in Deutschland etwas weniger bekannt war als zum Beispiel Katzenshirts oder Kimonos..........In Großbritannien erfreute es sich dagegen großer Beliebtheit, was man auch aus den alten Presseberichten von damals gut herauslesen kann.........Da wurde es einfach Kult

Aber es ist für mich vorallem auch wegen dem gesungenen "I've Been Waiting For You" ein Highlight.
.

Ja, natürlich ist es auch das Lied....

Für mich ist es das Zusammenspiel von allem, was diese Aufnahme so besonders macht..........Dieses wunderschöne Lied I'VE BEEN WAITING FOR YOU.......Die traumhaft schöne Art, wie Agnetha es gesungen und interpretiert hat, die einem fast dahinschmelzen liess.......Natürlich vor allem stimmlich, aber auch in Mimik, Gestik und Körpersprache.........und natürlich die Optik von Agnetha in diesem grün-weissen Jumpsuit selbst....

Der letzte Schrei dagegen Björn... :thumbsup: ....Etwas geschmacklos, aber herrlich 70er-Jahre kultig mit nacktem Oberkörper, nur mit einem Schal bedeckt, weit ausgestellter Glitzerhose und dicken Cloggs.......

Aber Agnetha und Björn mochten es damals wohl eben ein bisschen verrückt... :thumbsup:
.