Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 19. Juli 2020, 11:27

Under Attack - das"fröhliche" Video

Under Attack - man mag es oder nicht.
Das offizielle Video ist wirklich sehr düster und auch das Single Cover wirkt sehr deprimierend.

Hier aber ein ist sage mal fröhliches Video,

https://www.youtube.com/watch?v=dnWOAg4zWkQ

aufgezeichnet 19.November

https://abbaontv.com/programmes/1982/39543 - mit komplette Aufzeichnung

Under attack - es passte nicht zu Abba. Die Melodie und der Aufbau des Liedes eigentlich fröhlich. So wie Head over heals.
Zeitgerecht - mit den Synthesizer.

.

2

Sonntag, 19. Juli 2020, 13:33

Hey danke fürs Posten, Me-And-I

Und ich dachte immer der Auftritt beim Show-Express wäre ihr letzter Auftritt im TV gewesen
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

3

Sonntag, 19. Juli 2020, 13:54

oh, jetzt sehe ich gerade, dass dieser Auftritt ja auch auf der Deluxe Edition von THE VISITORS zu finden ist. 8o
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

4

Sonntag, 19. Juli 2020, 15:24

Under attack - es passte nicht zu Abba

Interessantes Thema, Me-and-I

Bei dieser Deiner Aussage bin ich persönlich aber ganz anderer Meinung...

Denn ich finde, UNDER ATTACK repräsentiert den typischen ABBA-Sound viel mehr und stärker als beispielsweise solche Songs wie VISITORS, I LET THE MUSIC SPEAK oder gar LIKE AN ANGEL...

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter :

Wenn man sich nämlich das etwas übertriebene Synthiespiel von Benny und die hier unpassenden Stimmen-Verfremdungen in Teilen des Liedes wegdenkt, dann erinnert mich der mitreisende Refrain von UNDER ATTACK so richtig an die Anfangszeiten von ABBA und ich höre da auch den typischen ABBA-Sound raus....

Ich mag UNDER ATTACK sehr,,,,,,,Einerseits mag ich diesen sehr schönen Refrain, der einerseits fröhlich und mitreissend ist, aber auch einen sehr melancholischen Unterton hat, andererseits die sehr fordernd und eindringlich gesungenen Strophen, die perfekt diese innere psychische Zerrissenheit dieser Frau zeigt, die sich verfolgt fühlt, sich aber trotzdem nicht der Faszination ihres "Verfolgers" entziehen kann......

Alleine der Text von Björn ist für mich ein großartiges Werk und sicher einer seiner Besten........Leider ist dem in Rezensionen viel zu wenig Rechnung getragen worden, was sicherlich auch daran liegt, dass dieser Text von UNDER ATTACK einer der verschlüsselsten in der ABBA-Geschichte ist...........Er handelt von Verunsicherung und Abhängigkeit....... von Angst und dem Versuch des Loslösens aus dieser Abhängigkeit........Er handelt von Unsicherheit und emotionaler Vereinsamung, aus der eine Art Hörigkeit entsteht.........Aus einer anfänglichen Faszination, aus der schliesslich auch so etwas wie ein Hilferuf entsteht......Gleichzeitig lässt der Text Spielräume für Interpretationen und deutet die Dinge nur an..........Das ist die ganz große Stärke dieses Textes, aber gleichzeitig auch eine gewisse Schwäche von ihm, weil diese teilweise große Intensität der Verklausulierungen für viele auch rätselhaft blieben und nicht immer sofort identifizierbar waren............Gleichwohl macht das diese Faszination des genialen Textes auch aus.....

Musikalisch verfügt UNDER ATTACK über sehr beeindruckend gesungene Strophen, bei der Agnetha die Ambivalenz dieser Frau zwischen Unsicherheit und Angst unglaublich gut rüberbringt.....Für mich ist diese gesangliche Interpretation ebenfalls ein kleines Meisterwerk

Schliesslich verfügt das Lied auch über eine schöne Grundmelodie von Benny, einzig beim Arrangement mit seinem etwas übertriebenen Synthiespiel und vor allem den verzerrten Anteilen der Stimmen hat er sich "vergaloppiert"........Diese Stimmen-Verzerrung war für mich eine künstlerische Verirrung, das macht man nicht in dieser Form mit den Stimmen der Ladies....

Auch das Video ist stimmig.......Genau wie das Lied selbst arbeitet auch das Video mit verschiedenen versteckten Andeutungen, zeigt eine Agnetha mit angsterfüllten Augen, eine Frau, die sich verfolgt fühlt........Männer, B+B, laufen Treppen herunter und zeigen sich als eine Art Verfolger..........Trotzdem bleibt das Video aber auch etwas konservativ........Das exakt gleiche Thema hat Agnetha dann ein Jahr später bei ihrem Video zu CAN'T SHAKE LOOSE wesentlich direkter, sexuell offensiver und auch mutiger dargestellt...

Diese Atmosphäre ist natürlich bei einem Live-Auftritt nur relativ schwer darzustellen, trotzdem empfinde ich diesen verlinkten Auftritt als auch sehr schönen und stimmungsvollen Auftritt

Wie Me-and-i schon geschrieben hat......UNDER ATTACK mag man oder mag man nicht......Es hat seine Freunde und hat seine Gegner........Ich mag den Song wie gesagt sehr und er ist für mich auch typisch ABBA.........So habe ich es auch damals empfunden, als ich diesen Refrain zum ersten Mal gehört habe,........So wollte ich ABBA klingen hören und nicht so wie bei LIKE AN ANGEL oder bei zu musical-affinen Songs.......Nur Benny's Stimmenverzerrung ging gar nicht

Für mich gehört UNDER ATTACK zu den unterschätztesten ABBA-Songs überhaupt und ich glaube, dass viele ihn ganz anders beurteilen würden, wenn er früher erschienen wäre..
.

5

Sonntag, 19. Juli 2020, 15:26

Der letzte auftritt war am 11.Dezember bei der late Breakfast Show gewesen. Ich glaube abba war immer am entspannsten bei schwedischen Produktionen.