Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 12. Januar 2020, 09:48

Chiquitita, dime por qué......die Story eines denkwürdigen ABBA-Auftritts in Madrid

Heute möchte ich mal einen Auftritt von ABBA thematisieren, der glaube ich so noch nie in diesem Forum ein Thema war und möchte dazu auch kurz die Geschichte dazu erzählen......

Ich wollte ihn eigentlich zunächst in den Thread setzen, den ich vor einigen Monaten mal für Agnetha's besondere Auftritte bei ABBA eröffnet hatte, fand dann aber, dass ich hierfür aufgrund seiner Geschichte auch einen Extra-Thread dafür aufmachen könnte

Es ist einer der vielen ABBA-Auftritte, die mir besonders gut gefallen........und dies aus mehreren Gründen....

Es ist der spanische Auftritt mit CHIQUITITA....

Ich mag ihn besonders, weil es ein sehr schöner und ästhetischer Auftritt ist, bei dem alle 4 ABBA's eine glänzende Figur abgeben........Besonders die beiden Ladies sind hier an Schönheit kaum noch zu übertreffen und sind beide wunderbar ins Bild gesetzt.....Agnetha und Frida zwei natürliche Schönheiten......und der Geang ist einfach wunderschön anzuhören.............

........und ich liebe ihn vor allem auch durch die Anfangssequenz mit dem Soloteil von Agnetha......dass ich einfach soooooo bezaubernd finde..........unter Anderem auch, weil ich die spanische Sprache sehr mag und wie sie hier interpretiert wird.....

Die kleine Story dazu.....

ABBA waren damals sehr kurzfristig nach Spanien gereist......Noch am Freitag, dem 25. Mai 1979 waren alle 4 ABBA's im Studio, arbeiteten aber an verschiedenen "Fronten".......

So arbeitete Agnetha vormittags alleine an einer ihrer Melodien, die sie für die bald folgende US-Tour komponiert hatte, während sie sich für den Rest des Tages dann ganz ihren beiden kleinen Kindern widmete..........Benny arbeitete mit Finn Kalvik zusammen an dessen neuen Album, eine Zusammenarbeit, die man seit Anfang des Jahres besprochen hatte und wo man die ersten Aufnahmen dafür machte.........Frida fungierte gemeinsam mit Maritza Horn und Tommy Ledin bei einigen Liedern als Backvocalsängerin für dieses Album von Finn Kalvik und nahm einige Parts auf.......und auch Björn war zugegen, ohne dass ich Jetzt weiss, was seine Funktion an diesem Tage war......

Der Samstag gehörte komplett dem Privatleben, zumindest bei Agnetha, die sich den ganzen Tag ihren Kindern widmete.....

......und am Sonntag ging es dann mit dem Flieger direkt nach Madrid.......diesmal gemeinsam in einem Flugzeug, obwohl das Agnetha eigentlich nie so wollte aufgrund der Kinder..........aber der Terminplan lies nichts anderes zu und sie war froh, als der Flug geschafft war.......

In Madrid angekommen ging es relativ schnell in die ROMA-Studios in der Innenstadt von Madrid, wo man an diesem Abend einen der morgigen Auftritte einproben wollte........Der morgige Tag, ein Montag, der 28. Mai 1979, sollte nämlich ein extrem stressiger Tag werden, denn er war gefüllt gleich mit 2 großen Auftritten.......einmal bei 300 MILLONES.....eine Sendung, die in Spanien für nahezu alle lateinamerikanischen Länder produziert wurde......und dann auch noch für APLAUSO, einer weiteren sehr bekannten spanischen Sendubng.........

Nicht ganz unwichtig dabei war natürlich das Outfit der Vier, vor allem natürlich der beiden Ladies, und man entschloss sich, die beiden Auftritte in verschiedenen Outfits zu bvewältigen.......den ersten bei 300 MILLONES mit den hautengen rosa und lila Voulez-Vous-Outfits, den zweiten bei APLAUSO dann mit weissen Outfits........Dabei kam es dann zu kleinen Diskussionen zwischen Agnetha und Frida, ob man zu den hautengen Outfits das glänzende Bolero-Jäckchen darüber tragen sollte oder nicht.....Agnetha war eher FÜR das Bolero-Jäckchen und Frida war eher dagegen........So kam es auch zu der witzigen Situation, dass Agnetha bei den abendlichen Proben das Bolerojäcken trug und Frida teilweise nicht........Schliesslich einigte man sich, zunächst ohne das Jäckchen auf die Bühne zu gehen, es dann aber für den absolut krönenden Höhepunkt der Show, das Finale, wenn ABBA CHIQUITUITA singen, zu tragen

Hier auch ein kleines Bildchen von der abendlichen Probe.......Agnetha mit Bolerojäckchen und Frida ohne.......



Tja......und was soll ich sagen, liebe Frida-Fans........aber Agnetha hatte recht gehabt.... :D :D ;) ......

Oder was meint ihr ?........Ist natürlich Geschmacksache........Im Nachhinein war es dann so, dass der Part OHNE Bolerojäckchen den Einen oder anderen ABBA-Fan damals schon etwas "schockte".......Frida war dann wohl auch der Meinung, dass es MIT Bolerojäckchen besser aussieht, denn der Teilauftritt bei 300 MILLONES ohne Jäckchen sollte der einzige in dieser Form bleiben.....

Am folgenden Montag gings dann vom Hotel ganz früh nach dem Frühstück wieder in die ROMA-Studios und die Sendung wurde aufgezeichnet.........ABBA sangen 4 Lieder mit dem abschliessenden Höhepunkt CHIQUITITA.......

Bis schliesslich alles "im Kasten" war, war es etwa 15h15 geworden und ABBA hatten so gut wie keine Zeit mehr bis zum nächsten Auftritt, der in einem anderen Studio stattfinden sollte, das sich ebenfalls in der Madrider Innenstadt befand, nämlich den ESTUDIOS PRADO DEL REY.........

Inzwischen hatte sich der Hunger gemeldet und so nutze man die knappe Zeit, die man hatte und besuchte schnell ein Restaurant zwischen den beiden Studios, das man vorbestellt hatte und wo argentinische Rindersteaks mit großer Salatplatte serviert wurde......

Um etwa 16h30 war man dann in den PRADO DEL REY-Studios, wo man dann die Outfits wechselte.......Nun waren die weissen Outfits dran.......bevor dann auch diese Sendung aufgezeichnet wurde.......ABBA sangen dieses Mal 3 Lieder und bekamen zusätzlich eine goldene Schallplatte überreicht......Lustig dabei war, dass die Spanier dabei für das spanische CHIQUITITA große Textschilder aufgestellt hatten für Agnetha und Frida, sofern es textliche Schwierigkeiten geben sollte, aber laut Agnetha hatte sie die nicht gebraucht, weil sie den Text damals komplett draufhatte.........Bei Frida weiss ichs nicht, aber ich gehe davon aus, dass es bei ihr genauso war........

Da sich an diesem Tag alles etwas verzögert hatte, war es nun schon 21h00 geworden, bis die Aufnahmen beendet waren und ABBA wollten noch am gleichen Abend zurückfliegen, um noch um Mitternacht zurück in Schweden zu sein.......Agnetha wollte am Dienstag morgen wieder bei ihren Kindern sein und auch Frida, Benny und Björn wollten gleich wieder zurück.......Man hatte den Charter-Rückflug für 21h35 gebucht........was keine Zeit mehr liess, um sich in den Studios zuvor noch umzuziehen........und so fuhr man mit den Bühnenoutfits zum Flughafen und war pünktlich kurz nach Mitternacht wieder in Schweden zurück und Agnetha konnte ihren schlafenden Kindern noch einen Gute-Nacht-Kuss geben.... :love:

Ja.....so war das.......ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag eine Supergruppe..... 8)

Die Aufzeichnung von APLAUSO wurde dann am folgenden Samstag im spanischen Staatsfernsehen gezeigt.......und jene von 300 MILLONES dann genau 3 Wochen nach dem Aufnahmetermin.......Und 300 MILLIONES war auch die wichtigere der beiden Sendungen, wurde sie doch praktisch in die gesamte spanische Welt übertragen........So unter Anderemmit 2 Ausnahmen im kompletten Südamerika,,,,,,,,Die Ausnahmen waren Brasilien, da hier portugiesich die Landessprache ist, und Argentinien, da sich damals der produzierende spanische Sender mit seinem argentinischen Gegenpart im Streit befand.......Aber in Chile, Peru, Bolivien, Uruguay, Paraguay, Ekuador, Kolumbien, Guayana, Venezuela wurde diese Sendung überall übertragen, ebenso in nahezu allen mittelamerikanischen Staaten wie in die Dominikanische Republik, Honduras, Guatemala, Costa Rica, Puerto Rico, Nicaragua, Panama, El Salvador, Antillen und natürlich Mexiko.......Hier fehlte lediglich das englisch-sprachige Jamaika......und natürlich Kuba, wo der gute Fidel Castro noch seine Bedenken gegen solch westliche Einflüsse hatte......

Ich finde, diese Aufnahme mit dem spanisch-sprachigen CHIQUITITA ist etwas ganz Besonderes aus verschiedenen Gründen........Es zeigt zunächst in der ersten Minute die wunderbare Solostimme von Agnetha, die einmal mehr zeigte, dass wohl niemand auf der Welt Balladen so bezaubernd singen kann wie sie .........und dann zeigt es den wunderbaren und magischen gemeinsamen Gesang von Agnetha und Frida..........Beide Ladies sind bei diesem Auftritt einfach wunderschön.........Ich liebe diesen gemeinsamen Part der beiden Ladies.......und der Soloteil von Agnetha hat mich damals, als ich es erstmals gesehen habe, echt "verzaubert...... :rolleyes: .....Aber auch die Jungs sind bei diesem Auftritt groß in Form..... :thumbup:

Besonders faszinierend empfinde ich auch die nahezu perfekte spanische Ausprache der beiden ABBA-Ladies, die das Lied wie zwei echte Spanierinnen singen.......vielleicht mit einem zauberhaften winzigkleinen, aber kaum hörbaren, Akzent.....

Wobei beim Aussehen die dunkelhaarige Frida natürlich das typischere spanische Aussehen hat......Agnetha kann die blonde Schwedin nicht "verbergen"..... :rolleyes:

Tja......und das Outfit..........Richtig cool.......aber bitte doch lieber mit Bolerojäckchen, Frida....... ;) :thumbsup:

So.....nun nach so vielen Worten auch der Auftritt selbst......bei 300 MiLLONES......MIT Bolerjäckchen..... ;)

https://www.youtube.com/watch?v=y7t-pnfnsG8

So .....ich hoffe, ich konnte Euch mit der Story um diesen Auftritt etwas in die damalige Zeit zurückversetzen........Erinnerungen an ein "ganz normales" Wochenende.....damals vor gut 40 Jahren

Gerne lese ich auch Eure Postings zu der Geschichte rund um diesen Auftritt und dem Auftritt selbst
.

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (12. Januar 2020, 21:37)


2

Sonntag, 12. Januar 2020, 09:59

Interessante Neuigkeiten, das wußte ich alles überhaupt nicht, obwohl ich die Auftritte bereits alle kannte, hatte vor Jahren mal in Roosendaal eine DVD in erstaunlich guter Qualität gekauft auf der alle spanischen Auftritte zu sehen sind.

War für alle 4 sicher ein Stressfaktor das der Zeitplan so eng gestrickt war damals, man merkt ihnen aber nichts an auf der Bühne. Und mit Bolero Jäckchen gefallen mir die Ladies auch besser.


ABBA in weißen Outfits sahen immer gut aus, hier sogar noch besser wie bei der " Super Trouper " Foto Session.

Danke Scotty für die Infos.

3

Sonntag, 12. Januar 2020, 10:33

Den Auftritt habe ich noch nie gesehen. Danke, Scotty. Chiquitita macht mich immer etwas melancholisch, aber angenehm melancholisch. Finde ich immer spannend, wenn Musik so etwas schafft.

AnnAfrid

unregistriert

4

Sonntag, 12. Januar 2020, 10:40

Diese beiden wunderschönen Frauen können wirklich tragen was sie möchten, sie sehen immer gut aus. Ob farbig oder weiß, immer ein Augenschmaus.
Chiquitita ist auch eines meiner liebsten Songs welcher nicht :whistling: die spanische Sprache passt da auch ganz hervorragend zu u das bisschen Dialekt ist so liebenswert.
Ich erinnere mich das ich früher meinen Papa immer laut habe mitsingen hören wenn wir ABBA im Auto hörten voller Inbrunst u das ihm heute wenn ich das Lied spiele die Tränen in den Augen stehen. Das macht der Gesang der beiden verriet er mir u das schickte mir Gänsehaut über den Rücken...
Diese Gedanken kamen mir beim Lesen des Textes von Dir Scotty. Interessante Details.
In diesem Sinne
Liebe Grüße

5

Sonntag, 12. Januar 2020, 12:20

Tja......und was soll ich sagen, liebe Frida-Fans........aber Agnetha hatte recht gehabt....
Ich bin weder (im speziellen) Frida, noch Agnetha Fan, doch Agnetha hat aus meiner Sicht hier eindeutig recht gehabt.

Ansonsten, besten Dank für die ausführlichen Infos und diesen von mir bisher nicht bekannten Clip von Chiquitita, was schon immer, eines meiner absoluten Favoriten von ABBA gewesen ist. :thumbup:

Zu Chiquitita im Allgemeinen: Für mich ist es einer der besten Songs die jemals geschrieben worden sind. :thumbup:

Bei Chiquitita passt einfach alles, die Komposition von Benny, die geniale Interpretation von Agnetha. :thumbup:

6

Sonntag, 12. Januar 2020, 12:56

Vielen Dank für diese Geschichte und die z.T. auch für mch neuen Informationen, Scotty. :thumbup:
Ich kenne zwar beide Auftritte bei 300 Miles und Aplauso, aber die Entstehungsgeschichte und das Drumherum habe ich nicht gekannt.
Wahnsinn eigentlich für 1 Tag schnell nach Spanien zu fliegen, nur um dort diese beiden Auftritte hinzulegen. Das war mit Sicherheit nicht nur für Agnetha aufgrund ihrer Flugangst ein ziemlicher Stress.
Aber auf der anderen Seite haben genau diese Auftritte im spanischen Fernsehen dazu beigetragen, dass ABBA auch in Lateinamerika so einen riesigen Erfolg hatten und dies obwohl sie dort nie live aufgetreten sind.

Wie du schon geschrieben, sieht man den ganzen Stress nicht an. Sie sehen alle hammermässig aus, natürlich vorallem die Frauen. Und wie schon AnnAfrid geschrieben hat, konnten sie wirklich alles tragen. Sie hatten halt schon geile Figuren. :D

Hier noch der Chiquitita Auftritt mit weissem Bolero Jäckchen bei Aplauso:
https://www.youtube.com/watch?v=SnC9StZzGyQ
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

7

Sonntag, 12. Januar 2020, 15:04

ABBA macht glücklich, war eine Aussage in der Arte-Doku... das sieht man hier mal wieder.
Nach RING RING, das ja erst 1993 in den Archiven wiederentdeckt wurde, war Chiquitita das zweite Lied, das ABBA in spanischer Sprache aufnahmen und es war eine goldrichtige Entscheidung. Spanisch ist eine tolle Sprache für Gedichte und Musik finde ich, weil sie an sich schon sehr melodisch klingt. Bei der Aufnahme stimmt alles, von der Strophe, über den Refrain, bis zum Klavier-Solo am Ende, es ist ein toller Titel.
War es eigentlich üblich, dass bekannte Pop-Gruppen auch Lieder in spanisch aufnahmen Ende der 70er? Heute sind spanische Titel ja wieder auf dem Vormarsch in den internationalen Charts, aber waren ABBA hier mal wieder Vorreiter?
Danke auch für den tollen Bericht zu den Details hinter den Fernseh-Aufnahmen an Scotty. Mir war nicht bewusst, dass dieser Tagesplan für ABBA so stressig war. Ich finde es bemerkenswert, dass sie ein solches Pensum über Jahre ausgehalten haben. Da war es sicherlich auch nötig, in Schweden einen Rückzugsort zu haben, um ab und an Ruhe zu bekommen. Sie hatten diesen ganzen medialen Stress also schon vor Erfindung des Internets, vor Facebook und WhatsApp und Instagram.
Andererseits ist es bewundernswert, aus heutiger Sicht Deine Aussage zu lesen, in welchen Ländern in Südamerika diese Sendung überall ausgestrahlt wurde und wie viele Millionen Menschen sie so erreicht hat. Heute ist das undenkbar, Fernsehen längst nicht mehr das wichtigste Medium. Damals reichten diese beiden Auftritte, um einen Millionenerfolg auf einem ganzen Kontinent herbeizuführen, natürlich neben der genialen Qualität der Musik und dem Gesamtpaket, das ABBA boten... heute ist das meiner Meinung nach fast undenkbar, dass einem Künstler so viel Aufmerksamkeit zuteil wird, weil die Zeit dafür viel zu schnelllebig geworden ist und so viele Medien um die Aufmerksamkeit der Menschen konkurrieren. So viele, dass es manchmal schon zu viel wird... ABBA mit Chiquitita in spanischer Sprache am Sonntag, alle 4 lächelnd, das macht gute Laune. ^^

8

Sonntag, 12. Januar 2020, 15:57

Ich kenne diese Auftritte, die mir sehr gefallen,
aber ich kannte, bis jetzt, nicht die detailierte Hintergründe!
Vielen Dank Scotty! :thumbup:
Ich hoffe, Du hast das alles auch aufgeschrieben und archiviert! :D

Mir haben diese engen Overalls schon immer mit Bolerojäckchen gefallen, sieht einfach besser aus!
So sexy Agnetha und Frida auch sind ^^ Es wirkt sexy, elegant und noch Figurbetonter...

Hier wird auch wieder deutlich, wie stressig ihre Zeit war und wie eng die Terminpläne! Da kommt man ja kaum zur Ruhe und ich fühle den Wunsch, den Agnetha 10 Jahre später auch machte, einfach sich ausruhen. Keine Musik, einfach nur Ruhe...
Ich verstehe sehr gut, das sie die Stille brauchte!

9

Sonntag, 12. Januar 2020, 20:47

Danke Scotty für diesen ausführlichen Bericht.

Ich habe die Auftritte dank YouTube bereits gekannt, aber mit diesen Hintergrundschilderungen sieht man die Auftritte wieder mit ganz anderen Augen.

Bezüglich Bühnenoutfits gefallen mir die weißen deutlich besser.

Eine Frage stellt sich mir aber: woher weißt du so genau den zeitlichen Ablauf (also genaue Uhrzeiten)?
Ich könnte mich nach so langer Zeit nicht mehr an den exakten Tagesablauf erinnern.

Daher hab ich die Vermutung, dass es darüber Aufzeichnungen gibt wie etwa ein Tagebuch (eventuell von Agnetha?)

10

Sonntag, 12. Januar 2020, 21:40

Eine Frage stellt sich mir aber: woher weißt du so genau den zeitlichen Ablauf (also genaue Uhrzeiten)?
Ich könnte mich nach so langer Zeit nicht mehr an den exakten Tagesablauf erinnern.

Daher hab ich die Vermutung, dass es darüber Aufzeichnungen gibt wie etwa ein Tagebuch (eventuell von Agnetha?)

Das ist unterschiedlich, Uschi......

Manche Dinge sind öffentlich nachrecherchierbar, weil sie einmal festgehalten wurden, wie etwa die Schlusszeiten der jeweiligen Sessions (15h00 bzw. 20h00/21h00) oder die Ablugzeit der Chartermaschine ........

....und andere Dinge weiss ich aus persönlichen Erzählungen und privaten Aufzeichnungen u.a. von Agnetha.....wie etwa der Verlauf der Diskussionen mit Frida wegen der Bolerojäckchen, Agentha's Anwesenheit am Freitagmorgen im Studio wegen ihres eigenen Songs und dass sie nachmittags und den gesamten Samstag mit ihren Kindern zusammen war....und dass an diesem Freitagmorgen Benny sich mit Finn Kalvik im Studio traf und sie gemeinsam Songs aufnahmen und dass Frida da bei den Backvocals dabei war..........oder etwa die Uhrzeit, wann man in diesem Lokal war, dass man da vorbestellt hatte und es dort argentinische Rindersteaks gab mit einer übergroßen Salatplatte gab........

Manche Dinge differieren auch.......wie beispielsweise die Uhrzeit, wann man die 2. Studiosession beendete und das Studio Richtung Flughafen verliess.........Hier habe ich dann immer die privaten Aufzeichnungen bzw. Erzählungen zugrunde gelegt..

Dazu muss man sagen, dass selbst für eine solche Gruppe wie ABBA ein solch kurzer Ausflug nach Spanien oder ein Rückflug mit den Bühnenoutfits nicht jeden Tag passierte und dass da die Erinnerungen daran durchaus noch gut sind......
.

Anderle

unregistriert

11

Montag, 13. Januar 2020, 08:59

Danke Scotty für die tollen Hintergrund Infos. Die Mädels waren da wirklich bezaubernd. Die Aufnahmen im weißen Outfit gefallen mir noch besser. Da hat die Kamera besser gearbeitet. Ich liebe Agnethas Gesicht im Profil oder Halbprofil. Sie hat so eine (bitte nicht lachen - oder doch, wenn ihr wollt) süße Nase. So leicht nach oben geschwungen ohne "stupsig" zu sein. Und Frida gefällt mir natürlich auch (bin ja Frida-lastig) aber ich mag es nicht so gern, wenn sie so hollywood mäßig geschminkt ist. Sie ist viel hübscher, wenn das Make-up natürlicher ist. Gilt allerdings für alle Frauen. Bei Agnetha fällt das da nicht so auf, da sie aufgrund ihres hellen Types auch mit helleren Farben geschminkt ist. Und ja, mit Bolero viel besser. Auch wenn die zwei perfekte Körper haben. Wundert mich, das Frida das anders wollte, denn sie war ja immer die "Modeexpertin". Nun ja, jeder kann einmal daneben greifen. Sie sind für mich mit oder ohne Modesünde sowieso die zwei schönsten Frauen überhaupt. Jede verkörpert das schönste ihres Types. Der blonde Engel und die geheimnisvolle dunkle Schönheit. Jede ergänzt die andere auf perfekte Weise.