Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Dezember 2016, 23:45

HAPPY NEW YEAR.........viel mehr als ein schönes Silvesterlied

Jetzt ist es nur noch wenige Tage bis zu Silvester und da wird speziell bei ABBA-Fans das Lied HAPPY NEW YEAR ja wieder in Dauerschleife gehört werden.....

Für mich war HAPPY NEW YEAR schon immer wesentlich mehr als ein Lied, dass man sich immer wieder an Silvester auflegt........nein, für mich ist HAPPY NEW YEAR eine der größten ABBA-Hymnen, die gleichzeitig auch den wohl melancholischsten Moment in einem ABBA-Lied für mich bereithält.......

Den wohl melancholischsten Moment ???........Ja, genau das ist für mich eine der markantesten Stärken dieses Liedes und das hat vor allem 2 Gründe........

Einmal ist das der Tatsache geschuldet, dass HAPPY NEW YEAR den einzigen direkten zeitbezogenen Hinweis beinhaltet, den es in einem ABBA-Lied gibt und der vom lyrischen Aufbau eine unglaublich melancholische Kraft hat, der beim Zuhörer große Nachdenklichkeit erzeugen kann......

Und zum Anderen ist das der gesanglichen Interpretation Agnethas geschuldet, die diesem Lied jenes Charisma verleiht, das es zu einer der ganz großen Hymnen erhebt, womit es weit über die uspünglich geplante Charkateristik eines Musical-Klassikers hinausragt....

Die Geschichte von HAPPY NEW YEAR ist ja mehr oder weniger allgemein bekannt und muss hier nicht nochmal erzählt werden..........In Stichworten beschrieben kann man sagen, dass das Grundgerüst dieses Liedes im Flugzeug auf dem Flug nach Barbados von Benny und Björn geschrieben wurde, womit es das erste von 5 Liedern war, für welches die beiden ABBA-Männer das Grundgerüst der Melodie auf dieser Reise schrieben........Es hatte allerdings ursprünglich eine völlig andere Intention als es sein Endergebnis aussagt, denn HAPPY NEW YEAR sollte das große Highlight eines Musicals werden, was wesentlich größer und umfangreicher sein sollte, als das vorhergegangene Mini-Musical THE GIRL WITH THE GOLDEN HAIR, sondern es sollte eigentlich das Lied für ein abendfüllendes Musical werden.......Dabei kamen Benny und Björn sogar zu der Idee, dass man die Lyrics hierfür fremd schreiben lassen wollte und sprach auf dieser Reise die englische Komiker- und Drehbuchautor-Legende JOHN CLEESE an, der mit MONTY PYTHON Weltruhm erreicht hatte.......doch das Schreiben von Lyrics eines Musicals passte nicht in das damalige Konzept von John Cleese und er lehnte ab.........Und da auch Benny und Björn auf ihrer Barbados-Reise vor allem damit beschäftigt waren, neue Songs zu schreiben, vertagte man das Ganze bis zur Rückkehr......

Die Idee war, dass das Musical einen Silvesterabend beschreiben sollte, an dem man das Vergangene Revue passieren lassen wollte, was einen melancholischen Ausblick in eine ungewisse Zukunft zur Folge haben sollte.......

Nach Rückkehr aus Barbados kam es hierüber zu Bespechungen und Diskussionen mit dem weiblichen Teil von ABBA,was die Ausichtung für dieses nächste Projekt betraf........Wollte man ein abendfüllendes Musical machen oder wollte man ein weiteres Popalbum veröffentlichen`???..........Die ABBA-Männer tendierten zu ihren Musicalplänen, die ABBA-Frauen eher zu einem weiteren Pop-Album............Und schliesslich war es die weibliche Vorstellung, die sich durchsetzte........Die Vorstellung eines weiteren Pop-Albums als nächstes Projekt, was schliesslich das wohl perfektionistischste ABBA-Album zur Folge hatte, nämlich das SUPER TROUPER-Album....

So blieb letztendlich von der Idee eines großen Musicals nur das Lied übrig, das eigentlich sein Highlight werden sollte..........und es war der 11. Februar 1980, wo man dann unter dem Arbeitstitel DADDY DON'T GET DRUNK ON CHRISTMAS DAY die ersten Tonspuren für die Melodie des Liedes aufnahm.......

Danach sollte es aber noch 2 Monate dauern, bis das Lied im Studio auch eingesungen werden sollte..........und ursprünglich sollte dabei das Lied in einem Musical-Stil interpretiert werden, wie das dann ein Jahr später zum Beispiel bei I LET THE MUSIC SPEAK der Fall war

Aber Agnetha wollte das Lied anders singen und seine zweifellos vorhandene musicalhafte Charakteristik mit der Charakteristik einer hymnischen Pop-Ballade mischen und auch größtenteils ersetzen und es dann dementspechend als Ballade singen ........So wurde es dann noch entsprechend umarrangiert und von Agnetha dann dementsprechend im Stil Pop-Ballade und nicht als Musical gesungen...........

Im Endeffekt wurde dadurch aus einem fast reinen Musical-Werk, was es zunächsst war, eine Ballade und Pophymne mit leicht musicalhaften Elementen.........Und dies ist nach meiner Meinung eines der großen Geheimnisse der Beliebtheit von HAPPY NEW YEAR auch noch 35 Jahre nach seinem Entstehen......

Wie Agnetha dann das Lied in den Strophen singt, ist nicht weniger als absolut faszinirend.......Es ist eines jener ABBA-Lieder, welches seine Brillanz aus dieser hohen, kristallklaren Stimme Agnethas schöpft.......Es ist eines der ganz großen Agnetha-Hymnen bei ABBA wie THANK YOU FOR THE MUSIC oder THE WINNER TAKES IT ALL...........eines jeder ABBA-ICONS, die heute eigentlich für ABBA stehen und die auch jeder mit ABBA identifiziert..........

Aber nun noch mal zurück, warum ich HAPPY NEW YEAR für eines der melancholichsten, vielleicht im gewissen Sinne sogar DAS melancholichste ABBA-Lied halte.......

HAPPY NEW YEAR ist ja ohnehin ein Lied voller Nachdenklichkeit, voll von Fragen zu einer ungewissen Zukunft mit einer leicht depressiven, sicher aber sehr melancholischen Grundstimmung...............und es ist keineswegs jenes fröhliche Silvesterlied, für das es von manchen gehalten wird..........aber es enthält dann in seinen Lyrics eine ganz spezielle Eigenart, über die kein einziges anderes ABBA-Lied aufwarten kann, nämlich über einen ganz klar benannten und ganz direkten Zeitbezug, der diese melancholische Grundstimmung des Liedes fast ins Unermeessliche steigern lässt...........nämlich,wenn es in der 3.Strophe des Liedes heisst.....

Seems to me now
That the dreams we had before
Are all dead, nothing more
Than confetti on the floor
It's the end of a decade
In another ten years time
Who can say what we'll find
What lies waiting down the line
In the end of eighty-nine


Nachdem also das Ende einer Dekade besungen wird und das Ende der Träume, die man alle gehabt hat, kommt dann die Frage, was wohl die nächsten 10 Jahre bringen werden und wie es wohl aussehen wird, wenn man in 10 Jahren......in 1989......dann erneut Bilanz ziehen wird und was bis dahin wohl alles passiert sein wird.....

Diese Lyrics und auch,wie sie gesungen werden, sind an sich schon unglaublich berührend und eine unglaubliche Melancholie liegen darüber.......

Aber wenn ich mir dieses Lied nun jetzt anhöre...........zu Ende dieses Jahres 2016.........im Wissen, dass inzwischen nicht nur diese 10 Jahre vorübergegangen sind, über die Agnetha damals gesungen hat.........sondern dass inzwischen nach diesen 10 Jahen weitere 27 Jahre vergangen sind..........im Wissen, welche lieben Menschen einem in dieser Zeit verlassen haben und welche Menschen in dieser Zeit neu geboren wurden..........wenn ich zurückblicke auf die vielen glücklichen Momente in diesen Jahren, aber auch auf die traurigen Momente in diesen Jahren.........und auf die Zeit, die vergangen ist............dann sind diese Zeilen vielleicht die melancholichsten in einem ABBA-Lied

Und dadurch.......durch diese Lyrics und diese schöne Melodie.......vor allem aber durch diese gesangliche Interpretation Agnethas, die diese Lyrics und diese Melodie miteinander verschmelzen lässt, ist HAPPY NEW YEAR für mich viel, viel mehr als nur ein wunderschöner Silvestersong........

Das Video zu dem Lied wurde dann übrigens im November dieses Jahres gedreht und ist sicherlich eines der schönsten ABBA-Video.......Agnetha in dem langen, weissen eleganten Kleid verleiht diesem Video zu der bereits vorhandenen Melancholie des Liedes noch eine ganz besondere Eleganz und Würde..........Björn ebenso ganz in weiss.......ebenso sind die Aufnahmen in pink gemeinsam mit Frida sehr schön

HAPPY NEW YEAR, ABBA, 1980
https://www.youtube.com/watch?v=3Uo0JAUWijM

Wie seht ihr dieses Lied in seinem ganzen Kontext ??........Ist für Euch diese Stelle in diesem Lied auch so speziell ??.........Wäre schön, was drüber zu lesen,

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. Dezember 2016, 23:59)


2

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 01:56

Ja, "Happy New Year"-ist wirklich wunderschön.
Der Song hat so einen wehmütigen Charakter, ich lege ihm in bestimmten Situationen immer auf.

Auch die Mimik und Gesten von Agnetha in "Promo"-Video sind einfach gelungen.
Wenn Agnetha so auf den Sofa verweilt...... Klick-Klick...!

Man möchte eigentlich jedes Jahr---so ins neue Jahr gleiten.
Ich bin Silvester meistens alleine, ich schlage Einladungen meistens aus.....und dann läuft oft im Radio kurz nach dem Jahreswechsel "Happy New Year" und ich denke---das ist wenigstens so wie schon seit 1980 geblieben.Da kann kommen was mag.
Im Gedanken tausche ich 1989 häufig aus, so ist der Song immer aktuell.
STAY SAFE AND TAKE CARE

3

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 03:20

Nicht nur das zum Lied gedrehte Video ist schön sondern auch die für das TV gedrehte Version wenn alle am Piano stehen mit dem Sektglas, auch diese Version mag ich sehr. Eine ABBA Hymne die ( fast ) jeder kennt, die aber auf vielen Samplern fehlt, meiner Meinung nach hätte HAPPY NEW YEAR z.B. unbedingt auf die MORE GOLD gehört.

4

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 09:04

Zum Zeitpunkt als Happy New Year veröffentlicht wurde, habe ich dieses Lied nur selten gehört, da ich es mehr oder weniger ausschließlich mit dem Jahreswechsel in Verbindung gebracht hatte und es mir auch ansonsten nicht besonders gefallen hatte.

Wie ich bereits an -> dieser Stelle geschrieben habe, gefällt mir Happy New Year inzwischen aber wesentlich besser.
Gruß Markus

Markus S = ehemals Webmark

Mark Knopfler - Benny Andersson

5

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 12:49

Happy New Year war für mich damals auch nur ein Song wie die anderen auf dem Album, aber ein sehr guter.

Bei dem Video hätte es die Zirkusszenen gar nicht gebraucht, das hatten sie ohnehin schon in Super Trouper…Aber die Szene mit Agnetha auf der Couch ist schon speziell. Wie ich schon mal schrieb, sie war wirklich wunderschön in dem weißen Kleid! Und auf der Couch… :)

Schon nachdenklich aber trotzdem nicht unbedingt pessimistisch…

6

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 07:57

Happy New Year ist für mich der perfekte
Start ins neue Jahr!
Ein sehr emotionales Lied für mich.
Als es damals herauskam wusste keiner was
das Ende dieses Jahrzehnts bringen wird und so
is das heute noch.
Ich sitze da und lass das Lied auf mich wirken und
denke über das Vergangene und die Zukunft nach...

Ja, was wird uns die Zukunft bringen?
Bleiben wir Gesund?
Bleiben wir Freunde?
Was geschieht mit unserer Welt?
Genießt jeden Tag, pflegt eure Freunde,
erfüllt euch eure Wünsche, bleibt euch treu.

Das Lied, so schön gesungen und auch so
Melancholisch läuft auch bei mir nicht nur an
Neujahr! Ich mag auch das ganze Album!

Wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt Gesund! Ich freue mich auf Euch im neuen Jahr mit vielen Geschichten und Neuigkeiten!
HAPPY NEW YEAR

7

Donnerstag, 29. Dezember 2016, 09:15

"Happy New Year" ist wirklich ein sehr melancholischer und nachdenklicher Song. Er war damals auch nicht gerade einer meiner Lieblingssongs von ABBA.
Das hat sich ziemlich geändert. Er läuft nun regelmässig an Sylvester und Neujahr bei mir und auch beim SRF2 gleich nach dem Jahreswechsel.

Eine spezielle Erinnerung verknüpfe ich auch mit diesen Song:
Zwischen Weihnachten und Neujahr 80/81 war ich in einem Skilager im Wallis und hatte natürlich wie immer meinen Cassettenrecorder dabei. Das "Super Trouper" Album lief bei mir damals in Endlosschleife. :D
Bei der Sylvesterparty konnte ich es mir dann natürlich nicht verkneifen, grad nach Jahreswechsel "Happy New Year" abzuspielen. :thumbsup:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

8

Freitag, 30. Dezember 2016, 23:04

Mein Lieblingssong vom Super Trouper-album.
Ich mag die Melodie, die Harmonien und den Text, auch wenn oder gerade weil er melancholisch ist.

Interessant finde ich, dass es Teil eines Musicals hätte werden sollen. Da ich musicalhafte Lieder sehr gerne mag, ist das wahrscheinlich der Grund, dass es mir so besonders gut gefällt.

Ich frage mich, ob auch in der Musicalvariante Agnetha die Leadstimme gehabt hätte oder ob es dann ein Frida-lied geworden wäre.
Schade, dass wir das wohl nie erfahren werden.

9

Freitag, 30. Dezember 2016, 23:28

Ich frage mich, ob auch in der Musicalvariante Agnetha die Leadstimme gehabt hätte oder ob es dann ein Frida-lied geworden wäre.
Schade, dass wir das wohl nie erfahren werden.

Hi Uschi....

doch, das können wir schon erfahren....... ;)

Es war damals so, dass es von Anfang an geplant war, dass HAPPY NEW YEAR, das ja ursprünglich als Highlight des geplanten Musicals gedacht war, von Agnetha gesungen werden würde.....

Genauso war es ja schon 2 Jahre zuvor auch beim Mini-Musical THE GIRL WITH THE GOLDEN HAIR mit dem Hauptlied THANK YOU FOR THE MUSIC......

Und natürlich hat Agnetha auch nur deswegen darauf hingewirkt, dass das Lied zu einer Pop-Ballade mit Musical-Elementen "umfunktioniert" wird, WEIL es von vornherein IHR Lied war und WEIL sie wusste, dass SIE es singen würde......

Agnetha hat immer sehr viel Einfluss auf jene ABBA-Lieder genommen, die von ihr gesungen wurden

Wäre es hierbei um ein Frida-Lied gegangen, hätte sie sich in der Frage, wie das Lied gesungen werden soll, deutlich mehr zurückgehalten.....

Die gleiche Situation gab es dann ja im folgenden Jahr bei I LET THE MUSIC SPEAK, welches von Frida gesungen wurde und wo es dann bei einem reinen "Musical-Lied" blieb....
.

10

Montag, 1. Januar 2018, 17:33

Und jedes Jahr wieder......

Am heutigen 1. Januar 2018 liegt HAPPY NEW YEAR gleich in 4 Ländern auf Platz 1 der jeweiligen offiziellen DOWNLOAD-Charts.....

Platz 1 in..........SCHWEDEN
Platz 1 in..........NORWEGEN
Platz 1 in..........ESTLAND
Platz 1 in..........VIETNAM

Außerdem weitere TOP-FIVE-Platzierungen in.....

Platz 2 in..........NIEDERLANDE
Platz 4 in..........DÄNEMARK
Platz 5 in..........RUSSLAND
Platz 5 in..........UKRAINE

:thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (1. Januar 2018, 18:07)


11

Montag, 1. Januar 2018, 18:25

Happy New Year ist ja auch ein genialer Song.

Wie ich bereits -> hier geschrieben habe, hat mir Happy New Year damals weniger gefallen, was sich aber inzwischen grundlegend geändert hat.

Innerhalb meines -> Votings für das Album Super Trouper, hatte ich den Song bereits auf Platz 4 gesetzt. Aktuell würde ich ihn sogar auf Platz 3 setzen.

Neben der sehr guten Version von ABBA, gefällt mir die -> Piano Version von Benny, allerdings noch etwas besser.
Gruß Markus

Markus S = ehemals Webmark

Mark Knopfler - Benny Andersson

12

Montag, 1. Januar 2018, 20:08

Happy New Year euch allen!
Das Lied ist so schön und melancholisch und so passend immer noch im Text!
Was wird sein in ein paar Jahren?

Bleibt Gesund und euch treu :) LG

13

Dienstag, 2. Januar 2018, 07:08

Hier einfach einmal.......Just for fun.......die jeweiligen TOP-FIVE in den 4 Ländern, wo HAPPY NEW YEAR gestern auf dem 1. Platz in den nationalen Downloadcharts lag

SCHWEDEN

1. ABBA - Happy New Year
2. Ed Sheeran - Perfect Duet (with Beyoncé)
3. Luis Fonsi & Demi Lovato - Échame La Culpa
4. Kamferdrops - Jag trodde änglarna fanns
5. Camila Cabello - Havana (feat. Young Thug)

NORWEGEN

1. ABBA - Happy New Year
2. Ina Wroldsen - Strongest
3. Alan Walker, Noah Cyrus & Digital Farm Animals - All Falls Down
4. Ed Sheeran - Perfect
5. Eminem - River

ESTLAND

1. ABBA - Happy New Year
2. Luis Fonsi & Demi Lovato - Échame La Culpa
3. Camila Cabello - Havana (feat. Young Thug)
4. Alexandra Burke - All Night Long (Single Version)
5. Amscat & Mauro Catalini Ft Lenin & William - Mete Dança

VIETNAM

1. ABBA - Happy New Year
2. Camila Cabello - Havana (feat. Young Thug)
3. Phuong Ly - Mat Troi Cua Em (feat. Justatee)
4. Loren Allred - Never Enough
5. Soobin Hoàng Sơn - Đi Để Trở Về

Sieht doch cool aus zu Jahresbeginn 2018........ :thumbup:
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (2. Januar 2018, 08:03)


Stockholm

unregistriert

14

Dienstag, 2. Januar 2018, 10:04

......dieses Jahr lief natürlich dieses Lied wieder zum Jahreswechsel.....zuerst in der Piano Version ( schön laut ) dann folgte die ABBA Version.....es hatte wie immer einen tollen festlichen Jahreswechsel gegeben.

Das erste mal das man den Jahreswechsel mit zwei gänzlich unterschiedlichen Versionen begehen konnte.

15

Dienstag, 2. Januar 2018, 12:26

Happy New Year, ist für mich ein Thema immer am Jahreswechsel.....ich sende das Video Regelmässig mit den Glückwünschen dazu.
In diesem jähr war es aber ganz anders...in diesem Jahr habe ich Benny s Happy New Year Version mit dem Kinderchor verschickt.
Ich finde diese Version mindestens so schön wie das Original.

https://youtu.be/W9hhS_OoRP0


Zu Happy New Year...selber , es ist nicht ein Song der mich grossartig Berührt. So ist halt das Leben,mal geht es gut mal weniger.
Jeder hat sein Leben selber in der Hand...Zukunft-Ängste kenne ich nicht....es kommt wie es kommt.
Ich freue mich auf das wo kommt und ist.

Eine schöne Ballade ist es sicher .....gehört für mich jedes Jahr an Silvester dazu.

16

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:17

in diesem Jahr habe ich Benny s Happy New Year Version mit dem Kinderchor verschickt.
Ich finde diese Version mindestens so schön wie das Original.

https://youtu.be/W9hhS_OoRP0
na gut, so hat jeder seine Vorzüge.
Ich finde es schade, durften die armen Kinder nicht mal über Champagner und Feuerwerke singen :lol:
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

17

Dienstag, 2. Januar 2018, 13:51

Ich finde es schade, durften die armen Kinder nicht mal über Champagner und Feuerwerke singen
Wer singt trinkt nicht.....oder war das, wer fährt trinkt nicht :lol: ?

Noch ganz vergessen...diese Version kam bei einigen gut an :) !
Die waren sicher froh, mussten sie nicht immer die Original Version anhören.... :whistling: :P !

18

Dienstag, 2. Januar 2018, 19:43

Ich finde diese Version mindestens so schön wie das Original.

Auweia.....

Wir haben HAPPY NEW YEAR auch gehört.....aber natürlich nur das Original........Die Pianoversion hätte ja eher die Party gekillt...... :D

Der Kinderchor ist schön, aber sie durften ja nur den Refrain singen...........das fand ich wiederum doof.........Die Kinder hätten es verdient gehabt, das ganze Lied zu singen.....

Dann doch noch lieber die 10jährige Polina Gagarina auf der Musikhochschule in Saratow, 7 Jahre, bevor sie zum Superstar aufstieg...... :thumbsup:

https://www.youtube.com/watch?v=VG8nvky9Y5s

Stockholmgirl

unregistriert

19

Dienstag, 2. Januar 2018, 20:19

Ich bevorzuge hier selbstverständlich auch die Qualität des Originals.

20

Dienstag, 2. Januar 2018, 23:37

Schöner Thread. Beim Wiederentdecken des ABBA Katalogs vor 1.5 Jahren war das eines meiner Überraschungen. V.a. der Text. Liebe aber auch den Gesang und die Melodie. Auf dem Piano Album von Benny ist dieser Song einer meiner Favoriten...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Maruca« (4. Januar 2018, 09:53)


Ähnliche Themen