Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. April 2016, 15:11

"Sometimes When I'm Dreaming"... Alternate Version / Rare, Unreleased

Hier ist gleich noch eine weitere dieser sich neu im Netz befindlichen Alternativ-Versionen von Aufnahmen von MY COLOURING BOOK

SOMETIMES WHEN I'M DREAMING

Für mich in der Version von Agnetha das TRAURIGSTE und das BERÜHRENDSTE Lied,... die "most touching" 3 Minuten Musik,... die ich jemals gehört habe.........So, wie Agnetha das gesungen hat, ist es nur noch Gänsehaut pur......

Alternative Version........

https://www.youtube.com/watch?v=-y9aywmf…lyl3fbM826rOUqw

2

Mittwoch, 20. April 2016, 09:53

Nachdem ich im WHEN YOU WALK IN THE ROOM-Thread grad mal die Textunterschiede von WHEN YOU WALK IN THE ROOM und MY COLOURING BOOK zu den Alternativ-Versionen beschrieben habe, mache ich dies auch hier noch mit der zweiten gestern veröffentlichten Alternativ-Version.....zu SOMETIMES WHEN I'M DREAMING

Und das sind hier auch sicher markante Unterschiede, die einem sofort auch ins Ohr gehen......

SOMETIMES WHEN I'M DREAMING

All the friends I believed in
I believed in for a while
They had their flair
They had their style
But nobody quite got it right

Nobody knew just how it feels to be me
Nobody knew just how it feels to dream, dream

But sometimes when I'm dreaming
And I dream a lot these days

I meet someone who understands
I need someone who understands

Who leads me through the haze
It's only when I'm dreaming
That I fall in love for real
But I wake up screaming
Sometimes when I'm dreaming
And it's now
That I need a friend
I reach out for the phone
Nobody's there Nobody's home
Though it may not be right to give up the fight
I'm sailing away
Now I'm on my own
Alone
But sometimes when I'm dreaming
And I dream a lot these days

I méet someone who understands
I need someone who understands

Who leads me through the haze
It's only when I'm dreaming that I fall in love for real
But I wake up screaming
Sometimes when I'm dreaming
But I wake up screaming
Sometimes when I'm dreaming

Aber egal welche Version........Welch eine gesangliche Performance !!!!!!!......Wenn ich dieses Lied höre und erst recht noch, wenn ich das Video dazu sehe, wo Agnetha dieses Lied singt, kann mir das immer neue Schauer den Rücken runterjagen.........Immer wieder "Goose-bumps"
.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (21. April 2016, 16:30)


3

Mittwoch, 20. April 2016, 10:04

Im Nachtrag zu meinem obigen Posting kann man noch anmerken, dass es sich bei der textlichen Version der alternativen Version, bei der Agnetha am Ende des 6.Verses die Wörter "dream, dream" singt, um die textliche Originalversion des von Art Garfunkel gesungenen Liedes handelt.......

Bei der Version, die schliesslich auf dem Album MY COLOURING BOOK veröffentlicht wurde, wurden diese beiden Wörter abgeändert auf das für mich noch passendere "be me"

4

Donnerstag, 21. April 2016, 16:18

Bei mir läuft in den letzten Tagen aufgrund dieser neuen Alternativversion von Agnethas SOMETIMES WHEN I'M DREAMING auch wieder das Video zum Lied in "Dauerschleife".....

https://www.youtube.com/watch?v=qicDPOZPU7E

In diesem Video hört und sieht man auch so wunderbar was Agnetha von allen anderen guten Sängerinnen dieser Welt, von allen Elaines, Helens, Barbaras, Whitneys, die es so gibt.....von den Kylies und Madonnas will ich erst gar nicht reden.......so ganz grundlegend unterscheidet.....

Keine dieser Sängerinnen kann diese Emotionen in einem Lied so lebendig machen wie Agnetha........das ist eine einzigartige Gabe, ..........Nicht erlernbar, auch nicht mit der besten Ausbildung......

Natürliches Charisma......

Ich habe in einem älteren Bericht vor einigen Tagen den Satz gelesen, dass "die Welt seit Jahrzehnten eine musikalische Love-Affair mit der Sängerin Agnetha hat".........

Bei solch einer Performance wie dieser von SOMETIMES WHEN I'M DREAMING verschmelzen einfach alle Dinge wie Stimme, Emotion, Stimmung und die Musik zu einem wahrhaftigen Ganzen......Einzigartig schön.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (21. April 2016, 16:32)


5

Donnerstag, 21. April 2016, 16:49

Übrigens........im Nachtrag zu meinem Posting von eben.........noch eine ganz besondere Sache bei diesem oben von mir verlinkten Video von SOMETIMES WHEN I'M DREAMING....

Es gibt ja von dem von Mike Batt geschriebenen SOMETIMES WHEN I'M DREAMING zwei verschiedene Versionen, .......einmal wo es im Text heisst........

I MEET SOMEONE WHO UNDERSTANDS........

oder dann die alternative textliche Version des Liedes, wo es im Text heisst

I NEED SOMEONE WHO UNDERSTANDS........

Die entsprechende Stelle kommt im Text des Liedes ja zweimal vor.....

Und es gab auch die Version, wo es unterschiedlich gesungen wurde.....

Es gibt da gerade bei Lyric-Angaben oft unterschiedliche Angaben.....

DIE BESONDERHEIT NUN BEI AGNETHA'S VIDEO IST

Auch sie singt hier die beiden jeweiligen Stellen unterschiedlich

Sie singt beim ersten Mal.........I MEET SOMEONE WHO UNDERSTAND

und beim zweiten Mal..........I NEED SOMEONE WHO UNDERSTAND....

(Der eingeklinkte Text in dem Video, der jeweils mit MEET angegeben ist, ist beim zweiten Male falsch angegeben)

Der Unterschied zwischen MEET und NEED ist ja äußerst schwer zu spezifizieren, da sie den nahezu gleichen Lautklang haben........aber bei dem Video kann man dies wunderschön beobachten.......

...denn beim ersten Mal singt Agnetha MEET........M.....mit geschlossenem Mund

...beim zweiten Mal singt Agnetha NEED.........N......mit offenem Mund und Zunge an Oberzähnen....

Das Lied wurde von Mike Batt nicht so geschrieben, aber Art Garfunkel hat es auch einmal so gesungen

Hattet ihr das eigentlich schon mal bemerkt ?

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (21. April 2016, 19:17)


6

Samstag, 14. Mai 2016, 05:17

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (14. Mai 2016, 13:03)


7

Samstag, 14. Mai 2016, 13:03

Da keiner auf mein letztes Posting geantwortet hat, gehe ich davon aus, dass es bisher auch niemandem aufgefallen war, dass Agnetha bei ihrer VERÖFFENTLICHTEN Version von SOMETIMES WHEN I'M DREAMING den sich wiederholenden Text unterschiedlich gesungen hat.......also einmal mit MEET und einmal mit NEED.........

.....während sie bei der vor kurzem veröffentlichten jeweils zweimal NEED gesungen hat.......

Eine absolute Besonderheit bei einem Lied mit einem sich wiederholenden Textteil......

SOMETIMES WHEN I'M DREAMING ist ja von verschiedenen Künstlern unterschiedlich gesungen worden.......entweder mit NEED oder mit MEET, aber jeweils einheitlich........

Agnethas veröffentlichte Version ist somit.......ebenso wie eine bestimmte Performance von Art Garfunkel........eine absolute Rarität.......was noch verstärkt dadurch wurde, dass sie es bei der alternativen Version eben NICHT gemacht hat........

Das sind zwar so ganz kleine Details bei so einem Lied.......aber die können gerade bei so einer so extrem charismatischen Performance auch äußerst spannend sein.......

Es gibt auch einige, die die Version mit dem Textteil DREAM, DREAM in der ersten Strophe bevorzugen........Mir persönlich gefällt das BE ME besser.........aber es ist großartig, auch diese andere Version mit dem DREAM, DREAM zu hören........

WIe gesagt.........winzige Details.........aber für jemand, der diese gesangliche Performance bei diesem Lied so liebt, absolut spannend.......

8

Dienstag, 26. Juli 2016, 19:41

...ich habe in letzten Tagen Agnetha´s Album "MCB" sehr oft gehört...es gab mir eine innere Ruhe was total schön ist !
Mein großer Favorit ist der Song "SOMETIMES WHEN I`M DREAMING ";
Gestern Abend bin auf diesen "Thread" aufmerksam geworden...habe es leider vorher übersehen !
Mit unterschiedlichen Stellen "need" oder "meet" ist mir vorher nicht aufgefallen.
Danke für den Hinweis !
Was man alles "überhören" kann...!!

Ich finde dieser Song wird von Agnetha so gefühlvoll interpretiert einfach unbeschreiblich ! Ich komme gerade ins schwärmen, warum auch nicht ?
Es ist für mich ein "Meisterwerk" eine tolle "Pianoballade" .....Agnetha singt es total verträumt--irgendwie wird der Traum lebendig !
Denn Träume dürfen niemals sterben !-- Es gibt mir sofort gute Erinnerungen wieder--als ob man in ein "Fotoalbum" schaut !

Es gab ja, auch die schwedische "Promo- Single-- CD-R"--die an einige schwedischen Radio-Stationen verteilt wurde ("Soundfactory Slow Radio Mix 3:02 Min.) Gibt es davon eigentlich eine hörbare Version im "Netz" ??
In meiner persönlichen "Rangliste" -der (Solo)--Lieder von Agnetha nach--1982-liegt es auf einen überragenden--Pl.2 !!!
Ist ja-alles Geschmacksache !!
Wieder mal ein paar "Pics" beigefügt !
https://www.youtube.com/watch?v=hYSW9FQUb6s Link-"Farbversion"

Habe noch eine "Farbversion" von `"SWI`MD" entdeckt--Mit der Ankündigung von Moderator--Lasse Bengtsson aus der TV-Sendung "NYHETSMORGON"-18.12.2004 !
»Wolf-Moon« hat folgende Bilder angehängt:
  • f_ltskog_agnetha-sometimes_when_im_dreaming_-_cd-r_promo_1.jpg
  • sometimes1-1.jpg
  • 658392.jpg
  • 2004Agnetha14.jpg
Stay safe and take care
"They say my wound will heal and onyl leave a scar but then, they´d never shared our love"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf-Moon« (26. Juli 2016, 23:23) aus folgendem Grund: "Zusatz" beigefügt !


9

Mittwoch, 27. Juli 2016, 03:43

Sehr schöne Worte und sehr schöne Bilder, Wolf........ :thumbup:

SOMETIMES WHEN I'M DREAMING ist für mich......ich habs ja schon paarmal in verschiedenen Postings geschrieben,........in der Version von Agnetha das traurigste und berührendste Lied, dass ich jemals in meinem Leben gehört habe.......Ich bekomme noch Gänsehaut dabei, wenn ich es das tausendste Mal gehört habe,,,,

Und Wolf.......Du wirst kaum glauben, bei wievielen Menschen ich schon Tränen in den Augen gesehen habe, wenn sie dieses Lied mit seinem dazugehörigen Video ansehen und anhören......

Bei dieser Performance geht die Musik über in etwas, was man mit Magie nicht mehr beschreiben kann, etwas kaum erklärbares, zutiefst persönliches.......


Was das Remix betrifft, so nehme ich an, Du meinst das Soundfactory-Mix......

Das ist eines der genialsten und edelsten Mixe, die ich je gehört habe......

Als ich damals SOMETIMES WHEN I'M DREAMING gehört habe war ich geflashed.........Aber als ich dann gehört hatte, dass ein Remix veröffentlicht wird, dachte ich......"O Gott, wie soll das funktionieren `?......Ein Remix zu diesem Lied und zu dieser unfassbaren emotionalen Performance ?.......Unmöglich, das kann nicht gehen!"

Als ich das Soundfactory-Mix dann gehört hatte, konnte ich es nicht fassen.........Denn das Remix war fast so genial wie das Original........Mit Gitarren anstelle Piano........aber ebenfalls wunderschön und absolut würdevoll inszeniert...........Kaum weniger berührend als das Original.........und Agnethas gesangliche Performance wurde in keiner Weise negativ davon berührt....

Hier ist dieses Soundfactory-Remix mit Gitarren anstelle Piano

https://www.youtube.com/watch?v=izDxV1N3HJY

Hier sind übrigens noch einmal alle 3 Alternativ-Versionen der MCB-Lieder in einer sehr guten Qualität.....


SOMETIMES WHEN I'M DREAMING

https://www.youtube.com/watch?v=TT4CCfFHRqs


WHEN YOU WALK IN THE ROOM

https://www.youtube.com/watch?v=9UrtKORI5HA


MY COLOURING BOOK

https://www.youtube.com/watch?v=vIyATfQIj7A


Bei allen 3 gibt es diese leichten textlichen Unterschiede, wie ich sie in diesem Thread schon ausführlich für SOMETIMES WHEN I'M DREAMING beschrieben habe.....


So, Wolf........Jetzt hast Du verraten, wer Deine Nr. 2 aller Agnetha-Lieder nach 1982 ist............Jetzt ist natürlich meine Neugier geweckt....... :D ........Verrätst Du mir auch Deine Nr. 1 ????

10

Mittwoch, 27. Juli 2016, 09:15

@Scotty-Danke für den "Link" mit "Soundfactory Remix" auch sehr schön-aber mir gefällt auch das Agnetha "Original" an besten !

Hätte ich mal ja auch, nach suchen können-Aber ich lass lieber andere die Arbeit machen.....!!!

Ich schreib es einfach mal-und denke nicht über die "Folgen" nach-dann ist der Kopf wieder freier-und der Tag nimmt einen guten Start !

" I WAS A FLOWER"--ehrlich--schlicht-einfach-dezent----einfach für "mich" nur schön----!--- Der Text ist sehr persönlich.------"I WAS A FLOWER-NOW LOOK AT WHAT---YOU`VE DONE" !!!

Das ist meine No.1 !!

---gefolgt von "Sometimes When I´m Dreaming" ! (Gerade heimliche No.1)

"Hallo Tag-werde schön-!!"
Stay safe and take care
"They say my wound will heal and onyl leave a scar but then, they´d never shared our love"

11

Mittwoch, 27. Juli 2016, 18:07

JA, Wolf, das Original gefällt mir auch am besten.......der Mix kommt aber nicht weit dahinter....

UND WOW

I WAS A FLOWER

Auch meine Nr. 1

Heimliche Nr. 1 habe ich viele.........MAN, WRAP YOUR ARMS AROUND ME, IF YOU NEED SOMEBODY TINIGHT, SOEMTIMES WHEN IÄM DREAING, WHEN YOU WALK IN THE ROOM, THE ONE WHO LOVES YOU NOW......

Aber I WAS A FLOWER ist unglaublich.........Das ist für mich wie THE WINNER TAKES IT ALL Teil 2

12

Dienstag, 21. April 2020, 22:47

I really love this remix! This mix was released on Agnetha's 70th birthday (5th of April 2020).

Agnetha Fältskog - Sometimes When I'm Dreaming (SoundFactory 2004 Pop Mix). I really love this remix :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Laut You Tube: This mix was released on Agnetha's 70th birthday (5th of April 2020).
https://www.youtube.com/watch?v=9VF9DRJzK7M

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PK« (21. April 2020, 23:40)


13

Mittwoch, 22. April 2020, 00:55

Danke für den Link, PK

Ja, bei keinem Album eines ABBA gibt es wohl soviele Remixe, ....und zwar sowohl offizielle als auch inoffizielle,.... als bei Agnetha's unvergleichlichem MY COLOURING BOOK-Album.......Viele davon gehören mit zu den besten Remixen, die ich kenne..

Agnetha's Archiv ist noch voll davon......

Nach wie vor gefällt mir der SOUNDFACTORY-Remix, der sich ganz deutlich von dem nun hier verlinkten SOUNDFACTORY-POP-REMIX unterscheidet...am Besten

Ich hab mir das Lied gerade wieder in den verschiedensten Versionen angehört......und Agnetha's Interpretation dieses Klassikers bleibt für mich die berührendste Version eines Liedes, das ich kenne......So unendlich traurig......

Keine Sängerin dieser Welt hätte dieses Lied so traurig singen können.........

Ich musste gerade beim Hören dieses Liedes an die vielen älteren Menschen denken, die momentan, egal ob zu Hause oder in Altersheimen, ihre Kinder oder Enkel nicht sehen oder bei sich haben können und eine Einsamkeit erfahren.......

MY COLOURING BOOK ist vielleicht jenes Album eines ABBA-Mitgliedes, dass es am ehesten auch ohne ABBA gegeben hätte......es ist Agnetha pur.......und ich denke, es ist auch das persönlichste Album eines ABBA-Mitgliedes nach ABBA überhaupt.......

Hier auch mal wieder der Original-Soundfactory-Mix....

https://www.youtube.com/watch?v=izDxV1N3HJY
.

AnnAfrid

unregistriert

14

Mittwoch, 22. April 2020, 08:17

MY COLOURING BOOK ist für mich ein Album voller persönlicher Empfindungen, voller Herzblut und wunderschöner Melodien von Agnetha einzigartig umgesetzt.

Dieses Album bedeutet mir persönlich sehr viel. Und ich mag Agnethas Interpretationen sehr. Als seien sie von ihr, für sie gemacht.

Eine CD die ich immer höre wenn ich im Frühling meine Türen zum Garten öffne und im Herbst wenn ich meine Rosenblätter trockne und mit Lavendelblüten mische und in kleine Schachteln fülle. Diese Songs beinhalten für mich den Duft von Blüten und bewahren schöne Erinnerungen.

Ich liebe es das die Songs alle melancholisch angehaucht sind ohne bedrückend zu wirken. Sie befreien mich, sie zaubern Bilder für Tagträume. Die CD erschien in einer sehr bedeutsamen Zeit für mich

Wie gesagt dies sind nur meine Empfindungen.

Anderle

unregistriert

15

Donnerstag, 23. April 2020, 15:07

Was diesen Song angeht: ich bin ja selten mit der Form der Beschreibungen von Scotty einer Meinung (betrifft jedoch nicht den Inhalt - da stimme ich ihm meistens zu) aber SOMETIMES WHEN I´M DREAMING kann man gar nicht anders beschreiben. Da ist etwas in Agnethas Interpretation, das gar nicht wirklich greifbar ist. Eben ein Gefühl. Ganz großes Kino. Für die Ohren und die Augen. Ich bekomme jedesmal, wenn ich dieses Lied von ihr höre "Schmetterlinge im Bauch".

16

Sonntag, 27. September 2020, 19:46

Dieser Thread scheint bei mir auch komplett durchgegangen zu sein, dabei ist es mein absolutes Lieblingslied vom My Colouring Book Album. Ich kenne auch kaum ein Lied, bei dem nur mit der Stimme so eine wahnsinnige Emotion erzeugt werden kann.
Leider sind die Videos mit den Alternativen Aufnahmen im Netz nicht mehr zu finden. Und auch wenn es oft marginale Unterschiede sind, wie die Aussprache von m und n, oder die Worte meet und need - es sind doch sehr starke Anzeichen dafür, wie viele Gedanken, Zeit und Gefühl Agnetha gerade in die Aufnahme dieses Albums investiert hat. Wer sich so viel Zeit nimmt, um sich Gedanken über diese Details zu machen, der liebt, was er tut - und das hat Agnetha mit diesem Album in so vielen Facetten bewiesen. Auch, dass sie mit der Aufnahme dieses Liedes von dem Konzept des Albums abgewichen ist, nur die Lieder ihrer Jungend aufzunehmen, sondern dieses Lied aufgrund ihrer emotionalen Verbundenheit damit aufgenommen hat - auf das Album und musikalisch - ist eine wirklich gute Idee von ihr gewesen. Schön, dass sie dieses Lied für sich entdeckt hat und zu ihrem Lied gemacht hat - wie alle Titel auf My Colouring Book. Ich habe viele lustlose, schnell herunter geratterte Cover gehört, von anderen Künstlern - hier bei diesem Album ist jeder Titel Agnetha pur - und das zeigt sie so sehr mit diesem Lied.
Wie gerne würde ich von ihr die Aufnahme zu "You'll Never Walk Alone" hören, von der Du hier an anderer Stelle schon geschrieben hast - ich stelle mir das fantastisch vor Scotty. Wenn Du in die Richtung auch nur irgendwas mitbekommst, dass eine Deluxe geplant wird zu dem Album und dieser Titel dazu kommt - halt mich bitte auf dem Laufenden. Ich finde das Lied super und wenn dann noch Agnethas Emotionen dazu kommen, stelle ich mir das wundervoll vor.

17

Dienstag, 29. September 2020, 06:10

Leider sind die Videos mit den Alternativen Aufnahmen im Netz nicht mehr zu finden

Hier sind noch zwei funktionierende Links der alternativen Versionen :

SOMETIMES WHEN I'M DREAMING
https://www.youtube.com/watch?v=-y9aywmfaQA

WHEN YOU WALK IN THE ROOM
https://www.youtube.com/watch?v=oxrL7u5hGKc

Und auch wenn es oft marginale Unterschiede sind, wie die Aussprache von m und n, oder die Worte meet und need - es sind doch sehr starke Anzeichen dafür, wie viele Gedanken, Zeit und Gefühl Agnetha gerade in die Aufnahme dieses Albums investiert hat. Wer sich so viel Zeit nimmt, um sich Gedanken über diese Details zu machen, der liebt, was er tut - und das hat Agnetha mit diesem Album in so vielen Facetten bewiesen.

Das hast Du wunderbar auf den Punkt gebracht, Daniel......Und hier hast Du auch das angesprochen, warum Agnetha Musik gemacht hat und was in ihrer ganzen Karriere ihre Antriebsfeder war ;

Die Liebe zu dem was sie tut, die Liebe zur Musik

Ich denke, es gibt auch kein besseres Beispiel dafür als dieses MCB-Album, in das Agnetha ihre ganze Liebe zur Musik gesteckt hat und das für sie keine profane Albenveröffentlichung war, sondern in gewisse Weise eine Lebenserfahrung, eine Reise in ihre Vergangenheit, eine Reise zu sich selbst.......

Sie hat sich jahrelang dafür Zeit gelassen, hat Hunderte von Liedern und Platten aus ihrer Jugend wieder gehört nach einer langen musikalischen Abstinenz und hat dann Lied für Lied in eine engere Auswahl gebracht, bis etwa 20 Lieder übrig blieben, die sie dann eingesungen hat...........Sie hat sie alle völlig neu arrangiert, sodass teilweise richtig "neue" Songs daraus geworden sind....

Agnetha hat das zuerst für sich selbst gemacht.......und hat dann alle ihre Fans daran teilhaben lassen, wofür wir alle dankbar sein können, denn es ist ein extrem persönliches Album....

Ein Album, bei dem SOMETIMES WHEN I'M DREAMING natürlich einen besonderen Platz hat, weil es eben das einzige Lied ist, das nicht ein Lied aus Agnetha's Jugend ist, sondern ein Lied, als sie schon eine erwachsene Frau war........Das bedeutete auch, dass sich die Emotionen, die Agnetha mit diesem Lied verbindet, natürlich etwas von jenen der anderen Lieder unterscheiden.......Aber dass Agnetha dieses Lied trotzdem auf dieses Album gebracht hat, zeigt auch, wie viel es ihr bedeutet........Und was soll ich sagen.......Sie hat daraus das berührendste und traurigste Lied gemacht, das ich kenne.......Einzigartig

Das MCB-Album hat für mich ja noch einen ganz persönlichen Wert........Es war eine besondere Erfahrung für mich, als ich in der Spätzeit von ABBA erfahren hatte, dass Agnetha in ihrer Jugend in den 60ern die gleichen Lieblingslieder hatte wie ich, obwohl Agnetha ja 8 Jahre älter ist als ich.
...Und als dann zu Beginn dieses neuen Jahrhunderts Agnetha einen Teil dieser Lieder aufnahm, WHEN YOU WALK IN THE ROOM oder THE END OF THE WORLD und alle diese Lieder, dann war das für mich ein unglaubliches Geschenk...

Ich liebe dieses Album....
.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (29. September 2020, 06:21)


19

Donnerstag, 1. Oktober 2020, 18:47

ben Vielen lieben Dank für die Links, die du herausgesucht hast. Ich habe mir auch die Beschreibungen der Videos angesehen. ABBAtalk wird ja von dem Briten Chris Williams betrieben, wobei es sich trotz des sehr professionellen Auftritts und Layouts um eine Fanseite handelt, bzw. eine Facebook-Guppe. Auf ihrem Youtube Kanal findet man aber diverse Raritäten in teilweise erstaunlich guter Qualität, also muss da schon jemand sehr gute Quellen bzw. Beziehungen haben.
Für den durchschnittlichen Musikhörer sind solche Unterschiede, wie sie bei diesen Videos klar werden, marginal und vielleicht wirklich kaum der Rede wert, aber für uns Fans ist das wirklich ein Fundus, aus dem man so viel schöpfen kann. Jede kleine Nuance, die anders klingt, anders betont wird. Hier scheint die Abmischung auch noch nicht erfolgt zu sein, jedenfalls hört es sich für mich bei diesen Aufnahmen noch sträker so an, als würde ich direkt neben dem Mikrofon stehen, in das Agnetha singt. Es sind tolle Aufnahmen und ich bin froh, dass sie nicht gesperrt sind.
Es wäre wundervoll, wenn Agnetha an einer Deluxe-Ausgabe zu diesem wichtigen Album mitwirken würde, ähnlich wie sie es 2013 und 2014 für A gemacht hat. Es wurden ja diverse Videos gedreht und es gibt auch ein längeres TV-Interview aus der Zeit, sowie ein Radio-Interview. Material wäre also auch aus der Promo-Ecke reichlich vorhanden.
Ich freue mich sehr über diese Videos, finde es aber immer schade, dass so etwas wohl eher auf illegalem Weg oder über Diebstahl den Weg in die Öffentlichkeit findet und meistens nicht über unsere 4 selbst. Andererseits ist es ein Privileg, diese Aufnahmen hören zu können in den ganzen Alternativ-Fassungen. Da ist man als Fan manchmal ganz schön hin und her gerissen, muss ich sagen.