Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 8. September 2020, 15:13

Was hat ABBA mit MUHAMMAD ALI zu tun ?.....The Rumble in the Jungle

Was hat ABBA mit MUHAMMAD ALI zu tun ???

Diese zweifellos auch etwas humorvoll gemeinte Frage können die Hardcore-Fans unter Euch sicherlich beantworten, aber es gibt sicherlich auch Einige, die mit dieser Frage nicht wirklich etwas anfangen können.....

Grund genug, dafür einen kleinen Thread aufzumachen, denn das war, so glaube ich, noch nie ein Thema hier im Forum...

Die Verbindung ist natürlich rein indirekter Natur, aber trotzdem stellt die Antwort eine klitzekleine Episode in der so reichen ABBA-Geschichte dar, denn hier geht es um das allererste Mal, dass ABBA eines ihrer Lieder direkt einer anderen Musikproduktion zur Verfügung gestellt haben, noch lange, bevor es das HUNG UP von Madonna gab.....

Die kurze Geschichte dazu.......

Es war im Jahre 1974, als ein Boxkampf die ganze Welt "in Atem" hielt........Es war das Duell zwischen dem für unschlagbar gehaltenen Boxweltmeister GEORGE FOREMAN und dem legendären MUHAMMAD ALI alias CASSIUS CLAY in KINSHASA, ZAIRE......

Dieser Boxkampf damals im "Dschungel von Zaire" ging weit über ein banales Sportereignis hinaus, sondern er wurde zu einer Art Weltanschauung hochstilisiert, ja er stand sogar für das Duell der privilegierten "weissen Welt" und der unterdrückten "schwarzen Welt". Es ging also um ein Thema, das heutzutage, fast 50 Jahre danach, wieder aktueller denn je ist.

George Foreman war zwar auch ein Boxer dunklerer Hautfarbe, aber er galt trotzdem auch als das Synonym für Establishment, als "Weisser Schwarzer" sozusagen. Er hielt sich deutsche Schäferhunde und galt damals als unschlagbarer "Killer" im Ring...... Ihm gegenüber stand Muhammad Ali, der als Kämpfer für die "unterdrückte Welt der Schwarzen" galt und der sich bei der Bevölkerung Zaire's einer unglaublichen Beliebtheit erfreut hatte. Das Ganze wurde über Monate immer mehr hochgepusht und gipfelte schliesslich in den in der ganzen Welt thematisierten landesweiten Anfeuerungsrufen der Bevölkerung mit ihrem stakkato-artigen "ALI, BOMA YE", was soviel heisst wie "Ali, töte ihn".....

Der Kampf ging schliesslich in die Geschichte als THE RUMBLE IN THE JUNGLE ein, ein Kampf, der weit über die Sportwelt hinausragte und der bis heute als eines der bedeutendsten Sportereignisse überhaupt gilt....

Was aber hat das Ganze mit ABBA zu tun ?

Nun......23 Jahre nach diesem legendären Sportereignis wurde ein Dokumentarfilm über dieses Ereignis gedreht, das schliesslich ein weltweiter Kinoerfolg wurde mit dem Titel "When We Were Kings".......

Am Soundtrack arbeiteten verschiedene Musiker, unter anderem die bekannte Rapperin und Songschreiberin LAURYN HILL, die ABBA sehr mochte und hier im besonderen Agnetha und Björn.......Lauryn Hill war damals gemeinsam mit PRAS MICHELL und dem Haitianer WYCLEF JEAN, Mitglied der Band THE FUGEES, die damals eine der angesagtesten HIP HOP-Bands waren.......Sie Co-komponierten unter anderem einen der Titelsongs mit dem Titel RUMBLE IN THE JUNGLE und kamen hierbei auf die Idee, die Melody-Line eines ABBA-Songs, und hier im Speziellen des Songs THE NAME OF THE GAME unterzulegen...

Und so kam es, dass WCLEF JEAN, der auch Produzent der Gruppe war, mit einem Tross weiterer Beteiligter nach Schweden flog, um bei ABBA anzufragen, ob man sich dieses ABBA-Songs als durchgehende Melodielinie bedienen könnte..

Bis dahin hatten ABBA noch niemals eine Zusage zu so etwas gegeben, obwohl sie über die Jahre so einige Anfragen von verschiedenen Musikern in diese Richtung bekommen hatten. Benny war auch dieses Mal wieder skeptisch und wollte zunächst davon Abstand nehmen, aber die Delegation aus dem fernen Amerika fand in Björn einen absoluten Fürsprecher, der von derem Enthusiasmus, überhaupt dafür nach Schweden geflogen zu sein und dies dann auch entsprechend zu kommunizieren, sehr angetan, um nicht zu sagen begeistert war....

Und so kam es, dass Wyclef jean mit seiner Delegation das OK von ABBA bekam.......als allererste Guppe, die so etwas offiziell überhaupt von ABBA bekommen haben......

Und so entstand dann also der Song THE RUMBLE IN THE JUNGLE mit den unterlegten Tönen von THE NAME OF THE GAME als Soundtrack zum Film WHEN WE WERE KINGS.........und so kreuzten sich hier tatsächlich im übertragenen Sinne die Wege von ABBA und von MUHAMMAD ALI.....

Die Gruppe THE FUGEES trennte sich übrigens kurz danach, da Lauryn Hill schwanger geworden war und weil es deshalb auch zu Streitereien zwischen Lauren und Wyclef Jean kam...........Aber einige Jahre danach versöhnte man sich wieder, so dass es 7 Jahre danach sogar wieder zu einem Comeback der Gruppe kam

Eine klitzekleine, aber doch interessante, Episode in der reichen ABBA-Geschichte....

Auch hier würde mich wieder interessieren........Kanntet ihr die Zusammenhänge der Geschichte schon ?.......Oder ist sie neu für Euch ?

Über die eine oder andere Antwort von Euch........(wie übrigens auch in dem HA-ASH-Thread !!! ) .....würde ich mich freuen....

Und hier natürlich auch noch der Song......

THE RUMBLE IN THE JUNGLE........unterlegt mit den Tönen von THE NAME OF THE GAME

https://www.youtube.com/watch?v=Ok6fmRt6MvU
.

2

Dienstag, 8. September 2020, 16:44

Scotty, vielen Dank für diesen durchaus interessanten Beitrag.
Mir waren bis dato weder diese Doku, noch diese Hintergründe zu eben dieser bekannt!

Ich werde dieses Thema weiter verfolgen und auch deinen Links folgen!

Super Burschi :thumbsup:
Heja Sverige, heja ABBA

3

Dienstag, 8. September 2020, 17:36

Hey cool, Scotty, vielen Dank für diese Hintergrundinfos zu diesem Song und Film resp. diesem absoluten Box-Ereignis damals.
Auch ich durfte übrigens diesen Box-Match damals live am TV miterleben. Mein Vater hat uns in der Nacht extra aus dem Bett geholt. :D

Kanntet ihr die Zusammenhänge der Geschichte schon ?.......Oder ist sie neu für Euch ?
Ich kannte diesen Song zwar, aber nicht die Zusammenhänge mit dem Film. Vielleicht weil mir "The Fugees" damals ziemlich auf den Wecker gegangen sind. Hatten sie doch den wunderbaren Klassiker "Killing Me Softly" von Roberta Flack aus meiner Sicht ziemlich "verhunzt".
Ich weiss, ich weiss, es war in der Fugees Version fast überall eine Nummer 1. Das ändert nichts an der Tatsache, dass ich ihn auch heute noch hasse.

"Rumble in the Jungle" habe ich gar nicht so richtig wahrgenommen. Der Song hat auch nicht gerade die Hitparaden gestürmt.
Ich glaube, ich habe schon mitgekriegt, dass sie "Name of the Game gesampled haben. Heute muss ich sagen, gefällt er mir besser als damals.

Wenn du Wycleaf Jean erwähnst, der ist mir später viel positiver aufgefallen. Nämlich u.a. als Komponist und Produzent von "The Black Eyed Peas". Die haben ein paar ganz gute Songs herausgebracht. Oder dann 2006 hat er für Shakira den Song "Hips Don't Lie" geschrieben und mit ihr gesungen.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

4

Dienstag, 8. September 2020, 22:47

Scotty wieder einmal... :thumbsup:

um solche Zusammenhänge herauszufinden, benötigt man mehr als eine "Wünschelrute",
Respekt :) !

An den Boxkampf selbst kann ich mich gar nicht mehr so genau erinnern. Die ganze damalige Dramatik in meinem "Dunstkreis" ist mir jedoch schon noch gegenwärtig. Ich war der einzige unter meinen Kollegen, der einen Farbfernseher hatte. Die Konsequenz kann man sich vorstellen.

Mich würde es nicht wundern, wenn ABBA auch im Bereich der Raumfahrt direkt oder indirekt auftauchen würden und wenn es es nur in einer Dokumentation ist.

5

Donnerstag, 10. September 2020, 19:54

Auch hier würde mich wieder interessieren........Kanntet ihr die Zusammenhänge der Geschichte schon ?.......Oder ist sie neu für Euch ?
Für mich absolut neu.
Gruß Markus

Markus S = ehemals Webmark

Mark Knopfler - Benny Andersson

6

Freitag, 11. September 2020, 10:40

War für mich auch eine völlig neue Info, vielen Dank dafür auf jeden Fall!

7

Freitag, 11. September 2020, 17:13

Also die Hintergrundgeschichte ist für mich völlig neu, allerdings zählt Boxen nicht zu meinen Lieblingssportarten.

Den Song kannte ich allerdings schon, ich erinnere mich sogar noch wie ich ihn zum ersten Mal gehört habe und ziemlich erstaunt war, ABBAs Name Of The Game zu hören!

8

Sonntag, 27. September 2020, 03:10

Vielen Dank für alle Eure Antworten.......Ich hab sie mit Interesse gelesen... :thumbup:

Ja, selbst im Hardcore-Kreis unter uns ABBA-Fans gibt es immer wieder mal Dinge, die nicht jeder wusste..........Das Feld scheint unerschöpflich........ ;)

Ich kannte diesen Song zwar, aber nicht die Zusammenhänge mit dem Film. Vielleicht weil mir "The Fugees" damals ziemlich auf den Wecker gegangen sind. Hatten sie doch den wunderbaren Klassiker "Killing Me Softly" von Roberta Flack aus meiner Sicht ziemlich "verhunzt".
Ich weiss, ich weiss, es war in der Fugees Version fast überall eine Nummer 1. Das ändert nichts an der Tatsache, dass ich ihn auch heute noch hasse.

Da bin ich im großen und Ganzen mit Dir einer Meinung, Charly

Auch mir hat die KILLING ME SOFTLY-Version von ROBERTA FLACK in ihrer Gesamtheit besser gefallen als jene von den FUGEES, obwohl diese den größeren Erfolg bei diesem Song hatten.........Bei der FUGEES-Version bin ich sozusagen "hin- und hergerissen".........Denn den Gesang von LAURYN HILL finde ich ebenfalls großartig, aber musikalisch und von seinem ganzen Arrangement her haben sie den Song auch für meinen Geschmack etwas "verhunzt"........Aber das ist Geschmacksache und der Erfolg hat sie ja auch bestätigt...

Meine absolute Lieblingsversion von KILLING ME SOFTLY, was den Gesang betrifft, ist allerdings die Version von Teresa........Ich liebe diese Version......Keine hat für meinen Geschmack jemals so gefühlvoll und zärtlich gesungen wie Teresa......Daneben ist nur noch Agnetha..... :rolleyes:

https://www.youtube.com/watch?v=jezIaOGuAP4

**Träum**...... :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: ;) ;)


P.S.
Sorry, war jetzt etwas off-Topic,.....aber das ergibt sich eben manchmal so.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (27. September 2020, 03:32)


9

Sonntag, 27. September 2020, 11:34

Meine absolute Lieblingsversion von KILLING ME SOFTLY, was den Gesang betrifft, ist allerdings die Version von Teresa........Ich liebe diese Version.....
Eine sehr schöne Version dieses großartigen Songs und um Längen besser, als die der Fugees. Dennoch gefällt mir aber die Version von Roberta Flack mit Abstand am besten.
Gruß Markus

Markus S = ehemals Webmark

Mark Knopfler - Benny Andersson