Beiträge von mamma mia

    Ich bin sehr glücklich mit "Just a notion". Das ist Abba, wie ich sie seit 1974 liebe. :love:

    Ich mag Bennys Piano am Anfang und Ende, liebe Agnethas Soloparts und das perfekte Zusammenspiel beider Stimmen.

    All das war und ist für mich das Besondere an Abba, damals und auch jetzt.

    Und das ist auch meine Hoffnung für das neue Album, ich möchte ABBA hören, nichts anderes.

    Abba haben immer noch einen hohen Wiedererkennungsgrad. Das darf für mich gern so bleiben.

    Aber vielleicht bin ich da ja auch eher altmodisch. Aber in dem Fall bin ich es dann gern.

    Allerdings weigere ich mich, Musik als altmodisch zu bezeichnen, ich wüsste nicht, woran ich das festmachen sollte.


    "I still have faith in you" schlägt da für mich die Brücke von 1982 zu 2021, dazu tragen sicherlich auch die für mich sehr emotionalen Bilder bei.

    "Don't shut me down" ist Abba 2021 und "Just a notion" einfach ABBA.

    Ich mag alle drei Titel sehr gern, aber in meiner persönlichen Reihenfolge kämpft "Just a notion" gerade mit "Don't shut me down" heftig um Platz 1.


    Ich freue mich total darüber, dass der Titel endlich veröffentlicht ist.

    Einiges von "Undeleted" ist meiner Meinung nach zu Recht im Keller gelandet, auch wenn der Unterhaltungswert der Zusammenstellung für mich sehr hoch ist. :)

    Aber "Just a notion" haben sie verdientermaßen wieder ausgegraben (ja, auch mir wäre allerdings "Just like that" lieber gewesen).

    Danke Charly , mitgelesen habe ich allerdings fast immer :)


    Der 02.09. hat aber dazu geführt, dass ich nun wieder regelmäßig hier vorbei schaue.

    Das war so ein bewegendes Ereignis für mich (ich habe extra den Laptop mit in den Urlaub geschleppt und auf stabiles WLAN auf dem Campingplatz gehofft). Ich hätte nicht gedacht, dass Abba mich mit neuer Musik noch mal zu Tränen rühren kann. Und dann dieses Video, im dem auch noch eine Eintrittskarte vom Dortmunder Konzert (mein 2. Konzert nach Essen 1977) zu sehen ist, da war es dann um mich geschehen und ich fühlte mich wieder wie 15. :love:

    Für mich ist "I Still Have Faith In You" die perfekte Ouvertüre für die Avatar-Show. Dazu passt der Text und auch das Video. Von daher verstehe ich, wenn dieser Titel am 02.09. im Vordergrund stand.


    Aber "Don't Shut Me Down" ist für mich Abba pur. Und ich hoffe sehr, dass das Album mehr davon bringt.

    Unmodern finde ich den Song gar nicht. Ich wollte Abba und habe Abba bekommen.

    Ich habe gestern im Kino den Film "Schwedisch für Fortgeschrittene", Originaltitel "Heartbreak Hotel", gesehen.
    Der Film ist von 2006 und ein Großteil der wirklich tollen Musik stammt von Peter und Nanne Grönvall.


    Weiß jemand von, euch ob und wo man den Soundtrack bekommen kann?

    "The name of the game" ist für mich eine der schwächsten Singles.
    Als ich sie zum ersten Mal hörte war ich total enttäuscht.
    Nach "Dancing Queen" und "Knowing me.." war das ganz schrecklich
    und überhaupt nicht das, was ich von ABBA hören wollte..


    "Under attack" mag ich auch nicht.
    Und sorry, "The day before you came" macht mich immer traurig.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich mal die Single von
    Svenne & Lotta hatte, mit pinkfarbenem Cover.
    Leider hab ich sie nicht mehr gefunden. Aber es
    war Bang-a-boomerang

    Wenn du gerade in Chile bist, warum schaust du dann nicht mal dort nach den CDs?
    Vielleicht bekommst sie ja dort auch.
    Wenn ich mich recht erinnere, dann wurden sie doch in erster Linie
    für den südamerikanischen Markt produziert.

    Aber was wäre denn eine "gescheite" ABBA-Sendung?


    Dokus gibt es ja schon genug. "The movie" lief auch erst kürzlich.
    So Sendungen wie bei MTV, wo ein Video nach dem anderen läuft,
    brauchen wir doch auch nicht. Wenn ich das sehen will,dann leg ich eine DVD ein.


    Einem Fan, der schon alles hat und kennt, eine passende Show zu liefern, ist doch verdammt schwierig.


    Das einzige, was mich absolut vom Hocker hauen würde, wäre eine Show, bei alle vier anwesend wären. Sie bräuchten ja nicht singen, wenn sie nicht wollen.
    Das können ja tatsächlich auch mal andere Künstler übernehmen.
    Es gibt bestimmt einige, die das gut könnten.


    Aber, wenn Abba anstatt Cindy und Bert auf dem Sofa sitzen würden und etwas aus ihrer gemeinsamen Zeit berichten würden, dass wäre mein Traumprogramm.

    Ob live oder playback ist mir eigentlich egal.
    Nur frage ich mich bei einigen "Künstlern" , ob man da nichts besseres finden konnte? Und zwar nicht, weil ich meine,
    dass Abba das nicht verdient haben, sondern,weil diese
    Leute prinzipiell grottenschlecht sind und ich die eigentlich
    gar nicht sehen will.


    Außerdem hätte mich z. B. bei Mariella Ahrens interessiert,
    warum sie überhaupt aufgetreten ist. Schließlich ist sie keine
    Sängerin. Ist sie vielleicht auch ABBA-Fan?
    Ich fand sie hat es auch ganz gut gemacht, den Vamp nehme ich ihr durchaus ab.


    Bei "Max Raabe" und "Right said Fred" hat mir gefallen,
    dass die Songs auch durch einen ganz anderen Stil nicht
    verloren haben, im Gegenteil, ich fand es toll.

    Naja, Barbara Schöneberger ist schon etwas üppig im Moment,
    aber fett ist sie nicht.
    Dieses Kleid mit dem Zickzack-Muster war da nicht gerade vorteilhaft.
    Allerdings hebt sie sich in meinen Augen wohltuend von den dünnen Hippen ab, denn sie ist wenigstens normalgewichtig ,eben ein Pfundsweib.

    Ich hab es auch gesehen und fand es mehr oder weniger schrecklich.


    Zunächst mal die angeblich "gewählte Reihenfolge der Titel,
    "Honey, Honey" auf Platz 5, hä? und "The winner takes it all" nur auf 9?
    Wo war "Mamma Mia"? oder war ich da gerade zum Klo?


    Samantha Fox war gruselig, wie kann man das diesem Lied nur antun.


    Banaroo, wer immer das ist, und US5, großer Gott, bin ich froh,
    dass ich nicht mehr 14 bin.


    Ganz gut gefallen haben mir Lucy und Kate Hall, Belinda Carlisle fand ich etwas zu dünn in der Interpretation.
    Mariella Ahrens hab ich mir wesentlich schlimmer vorgestellt.
    Und Max Raabe, auch wenn ihr mich haut, fand ich sogar gut.
    Ich könnte es mir durchaus vorstellen auch andere Abba-Songs in dem
    Stil zu hören.


    Barbara Schöneberger hat wohl die Frisur von Madonna abgeschaut, s. auch Thread "Agnetha-Madonna" :D und Dirk Bach hat anscheinend die Overalls von Hella von Sinnen geborgt.

    Die Sendung "Made in Sweden for export" war doch eine schwedische
    Fernsehproduktion. Wenn denen die kurzen Röcke zu skandalös gewesen wären, hätte man doch bestimmt andere Kleidung gewählt.
    In der Sendung wurden verschiedene schwedische Künstler präsentiert,
    in unterschiedlichen Kulissen, um auch etwas von dem Land zu zeigen und von ABBA gab es mehrere Songs.
    Ich erinnere mich nur undeutlich an sehr viele Saxophone auf einer grünen Wiese oder einem Feld bei "I do, I do". Und irgendwas mit riesigen Holzkisten in einer Lagerhalle.
    Zu Beginn der Sendung kamen ABBA,glaube ich, aus so einer Kiste heraus.
    Die Sendung ist mindestens 2x im deutschen Fernsehen gelaufen und
    ich fand sie damals toll.


    Die Disco mit ihrem Publikum war schon etwas ganz anderes.
    Und im deutschen Fersehen war man damals schon ziemlich prüde.
    Und die Disco kam aus München,zwar vom ZDF aber immerhin Bayern.
    Zumindest der BR hat sich damals öfter aus Sendungen ausgeklingt, die ihnen zu anrüchig, revolutionär oder sonst irgendwie nicht passend erschienen.
    An die Geschichte kann ich mich noch erinnern und fand es damals echt albern, sich über zu kurze Röcke aufzuregen, vor allem , wo sie doch so toll aussahen.

    tolle Seite, danke für den Link.


    Ich bin der Meinung, dass es Lise-Lott ist.
    So viele Bilder von ihr hab ich noch nie gesehen.
    Auch von Benny und Frida kannt ich viele bilder ncoh nicht.

    Es gibt eine Aufnahme als Duett mit Daniel Balavoine aus dem 1983.
    Es ist in fanzösisch und heißt "Belle". Der Titel stammt aus
    dem französischen Musical "ABBAcadabra".
    Er ist damals als Single erschienen und auf dem Album "ABBAcadabra".
    Später hat sie es auch noch mit B.A. Robertson auf englisch aufgenommen unter dem Titel "Time".


    Ob und wo man die Aufnahmen noch bekommen kann, weiß ich leider nicht.