Beiträge von Tim Roskoss

    Stimmt, der Text passt nicht. Aber da ich nicht fließend Englisch spreche, kann ich das wunderbar ignorieren. 😂😂😂

    Ansonsten… viele mögen eben A+, viele eben nicht. Auch wenn ich eher der letzten Fraktion angehöre, habe ich meine überwiegende Enttäuschung mittlerweile weggesteckt. Ich hab‘ ja nix verloren, sondern ganz einfach A für mich neu entdeckt und sogar 2, 3 nette Alternativversionen gewonnen.

    Gönnen wir einfach der anderen Fraktion ihre Freude an dem Album und Agnetha, dass sie damit keinen Flop gelandet hat, was ja durchaus hätte passieren können.

    Mir ist es offen gestanden total egal, ob Agnetha mehr oder weniger Tonträger als Paul McCartney, Ike Hüftgold oder Vicky Leandros verkauft.

    Ich bin kein Fan von A+. Aber das ist ja nun gänzlich meinem ureigenen Musikgeschmack zuzuschreiben und damit etwas, womit ich klar kommen muss. Ich freue mich trotzdem, dass das Album hier so vielen gefällt, auf den Bewertungsportalen ziemlich gut abschneidet und erfolgreicher ist, als ich es mir hätte vorstellen können.

    Ich verstehe ehrlich gesagt gerade überhaupt nicht, um was es hier eigentlich geht. Genauso wenig übrigens, wer hier vermeintlich Neid verbreiten soll.

    Obwohl mir diese Version ab 2:46 wesentlich besser gefällt,

    Kann‘s mir gerade nicht anhören, ist aber bestimmt „Another Morning without you“.

    Das ist die Version, die ich auch am liebsten mag. Aber ich mag auch die Version, die letztendlich auf dem Album erschienen ist.

    Und jetzt getraue ich mich einfach mal und gebe zu, dass mir die Version von Madonna besser gefällt. 🫣

    Vor paar Jahren war diese Version im Netz verfügbar und konnte heruntergeladen werden.

    Schade, hab‘ ich verpasst, hätte das aber gerne mal gehört. 😕


    Nur I Have A Dream fand iich damals als Single Release noch schlechter.

    Mit der Single hatte damals ja auch niemand mehr gerechnet, nachdem ja schon Gimme Gimme Gimme veröffentlicht worden war und die Auskoppelungen aus dem Voulez-Vous-Album eigentlich abgeschlossen schienen. Aber die Auskoppelung selbst hat sich ja, im Gegensatz zu Head over heels, immerhin als äußerst erfolgreich erwiesen.

    Wenn die Frage noch erlaubt ist: Wie sieht‘s denn eigentlich bei Euch mit Under attack aus? Ist ja immerhin auch Bestandteil dieser Sonderedition.

    Dieses Lied wiederum hat mich noch nie angesprochen und war für mich damals, gerade aufgrund der Fülle guter Songs auf The Visitors, als Single vollkommen deplatziert.

    Das ist wirklich mal interessant zu lesen, wie unterschiedlich der Musikgeschmack sein kann, selbst wenn es um die selbe Gruppe geht.

    Ich hatte mich ja schon bei der Rangliste der Songs gewundert, dass „The day before you came“ bei manchen so weit im Hinterfeld gelandet ist. Für mich einfach ein unglaublich tolles, perfektes Lied.

    Und so geht‘s mir jetzt auch bei „The Visitors“, einem Lied, das ich 40 Jahre lang jedem vorgespielt habe, der auch nur ein bisschen Interesse an ABBA gezeigt hat. Und die Reaktionen waren durchweg so, dass man sich zum einen gewundert hat, dass das ein Song von ABBA ist, den aber alle echt klasse fanden. Von daher bin ich jetzt einfach ein bisschen verblüfft, wie „umstritten“ das Lied bei ABBA-Fans selbst ist und wie unglaublich unterschiedlich dieser Song wahrgenommen wird.

    Aber ist natürlich okay….. einfach nur interessant.

    Da waren und sind schon eine Menge geniale Nummern drauf. Genau deswegen hat es mich ja gewundert, dass es nur zu 2 Singleauskoppelungen in Deutschland gekommen ist.

    Der einzige Song, den ich auf dem Album irgendwie etwas merkwürdig finde, ist tatsächlich „Two for the Price of one“. Das Lied hat ein paar ganz nette Elemente, aber irgendwie……

    Memories 😍 Gerade weil mir gerade wieder einmal klar wird, dass es ja nur zwei Singles aus dem Album gab. Ich weiß noch wie verwundert ich war, als „The day before you came“ veröffentlicht wurde, weil ich unbedingt mit einer dritten Singleauskoppelung gerechnet hatte. Und ich weiß noch, wie ich anfänglich am Radio saß und zwischen den Sendern hin und her schaltete, um „One of us“ hören zu können. War ja damals nix mit Streaming oder Versandhandel und man musste sich schon gedulden, bis man die Gelegenheit hatte in einen Plattenladen zu kommen. Der Song „The Visitors“ war mein persönliches Highlight des Albums und ich war damals schwer schockiert, als dieses geniale Lied als B-Seite zu „Head over heels“ herhalten musste. Eigentlich bin ich das heute noch. 😂😂😂

    Aber das nur am Rande. Hoffe, ich habe jetzt nicht das Thema total verfehlt. 😁

    Wow…. volles Programm.

    Das erste Mal Stockholm?

    Dann versuche auf jeden Fall das Kronberg-Atelier im Skansen-Park mit auf die Liste zu nehmen. Ich hatte das große Glück, dass mich eine ganz liebe Mitarbeiterin in die Geschichte mitgenommen hat, wie seinerzeit das Foto für das „The Visitors“-Album entstanden ist. Sie war damals mit dabei. Ihre Erzählung war einfach magisch.

    Aber das nur am Rande.

    Ich denke eher, dass es so etwas, wie einen Waterloo-Zusammenschnitt beim ESC 2024 geben wird, ähnlich wie in der Voyage-Show oder eventuell sogar genau so. Würde mich wundern, wenn Björn und Benny diese Gelegenheit nicht nutzen würden, um ordentlich die Werbetrommel zu rühren. Und ich befürchte, dass die vielleicht für die Vier reservierten Plätze leer bleiben werden, ähnlich wie 2013, als die für Björn und Benny reservierten Plätze neben Avicii leer blieben, was ich seinerzeit übrigens eine ziemlich traurige Geschichte fand.

    Das einzige, was mich selbst an meiner Vermutung zweifeln lässt, sind diese leichten Andeutungen von Agnetha während des Interviews bei BBC 2.

    Am 6.4. erwarte ich rein gar nichts, außer vielleicht einer erneuten Sonder-Edition oder einer Picture-Disc in Gold oder eben Ähnliches. Ich kann auf jeden Fall nur positiv überrascht werden (hoffe ich 😅😅😅😅).

    Naja, gratulieren muss man mir dazu ja nun nicht unbedingt.

    Aber Dein signiertes Cover ist wirklich klasse. 😍😍😍😍 Und sogar mit persönlicher Widmung. Grandios.

    Und dann auch noch das beste Supertramp-Album aller Zeiten (nach meinem Geschmack) in signierter Form. 👍 Ich liebe ja so dermaßen „Hide in your shell“…. 🥰

    Jetzt bekommst Du als Revanche noch meine 1/4 ABBA-Signatur, die bei mir an der Wand hängen darf, auch wenn ich das Foto schon einmal an anderer Stelle gepostet habe.


    IMG_3588.jpg

    An der Stelle kann ich ja mal erwähnen, dass meine bessere Hälfte mir vor ein paar Jahren eine Ausgabe von „The Visitors“ geschenkt hat, die von ABBA bei ihrem letzten Deutschland-Auftritt in Saarbrücken signiert wurde. Und ich weiß, dass der Spaß 600 € gekostet hat.

    Unterschrieben haben sie mit einem Kugelschreiber und ich glaube, ich muss Dir nicht erzählen, wie schlecht man das auf dem dunklen Cover erkennen kann. Das ist mein teuerstes Sammlerstücke, dass dafür leider aber recht wenig Beachtung bei mir findet. 🙁

    Musste ich jetzt mal loswerden, auch wenn‘s mit dem eigentlichen Thema nichts zu tun hat.

    Klang für mich so, nachdem Du geschrieben hast, „Danach habe ich alles von ihnen gesammelt, inclusive….,“.

    Ich finde es übrigens unglaublich, was für eine starke Fangemeinde Depeche Mode haben. Ich habe alleine in meinem Bekanntenkreis 8 riesige Depeche Mode-Fans und bekomme von daher ziemlich viel erzählt. Da stehe ich mit ABBA nach wie vor ziemlich alleine da.

    2000 Medienträger sind tatsächlich eine enorme Hausnummer. Ich komme vielleicht auf 600 und da muss ich schon überlegen, wie ich die verstaut bekomme. Wobei es mir schon etwas leid tut, dass da auch das eine oder andere ABBA-Schätzchen kein angemessenes Plätzchen mehr findet.