Beiträge von Sandra

    Geht es euch auch so, dass die Songs aus Voyage inzwischen eher in den Hintergrund treten und dafür die altbekannten Songs wieder die Führung übernehmen?

    Ja geht mir auch so - seit mehreren Monaten. Kurz davor war es noch halbhalb gemischt, bis die alten Songs schließlich die Führung übernahmen und das bis heute.

    Mein liebstes Abba Album. ❤️ ❤️ Das komplette Album hat mich beim ersten Mal hören sofort rundum begeistert und das hält bis heute an.

    An ihm gefällt mir alles super gut: Albumcover, Melodien, Gesang, vielseitige Arrangements, der "ausgereifte" Abba Sound. Für mich als Laie und nur Hörer ist das Abba in Perfektion. Auf den späteren Ausgaben ist Lovelight, ein typischer Abba - Song, inklusive. :love: ich könnte ihn in Dauerschleife hören.

    Ich mag das Lied überhaupt nicht, zusammen mit 2 anderen. Hat mehr damit zu tun, dass Tdbyc ziemlich synthetisch minimalistisch arrangiert ist und dann noch Fridas quälender Klagegesang dazwischen. Entweder komplett Agnetha Solo oder ein paar gemeinsame Zeilen im Duett, da es keinen TextRefrain als solchen gibt.

    Textlich interpretiere ich nicht zuviel in diesem Song hinein.

    Für mich ist es eine aufgezählte eintönige routinierte Tagesagenda, ein monotones Leben bis er in ihr Leben trat. Nun ist er weg (warum auch immer) und sie kehrt wieder in diesem langweiligen ihr überdrüssigen gewohnten Tagesablauf zurück.

    Keine Ahnung wie man überhaupt auf die Idee kommt Margot Eskens mit Olivia und Jasmin zu vergleichen, beurteilen und abzuwägen, ob man auf eine Stufe stellen kann. Man sich so auf Grundlage dessen eine Meinung bilden möchte. Das funktioniert nicht. Weder im Bezug auf äußerlich, noch textmäßig, noch musikalisch, noch zeitlich. Agnetha und Nena oder Vanessa Mai vergleichen geht auch nicht. Dagegen kann man Beatrice Egli, Helene Fischer und Vanessa Mai eher vergleichen und sich eine Meinung bilden.


    Margot Eskens sang in den frühen 50ern/60ern den damals modernen deutschen Schlager mit ihrem äußerlichen Style der damals hießigen Entstehungszeit ihrer Schlagerlieder. Diese wurden in den 1950ern und 60ern mit der damals vorhandenen Technik gesungen, aufgenommen und auf die musikalischen Vorlieben der damaligen Zielgruppe in den 1950ern zugeschnitten. So wie meine Großmutter mit Ü90 noch heute die deutschen Schlagerhits ihrer jungen Jahre in den 50ern mit den "verstaubten Platitüden" und den musikalischen Arrangements gerne hört. Sie hat ihre Jugend im 2. Weltkrieg verbringen müssen, daher mochte man in der Nachkriegszeit der 50er Jahre eben gerne diese "grauenhaften" Schlager-Texte und sah schmalzige Heile-Welt-Heimatfilme ohne Morde und ohne Action an. Mit Liedern von Olivia Newton John dagegen kann meine Großmutter sehr wahrscheinlich nichts anfangen. Das ist ganz normal, daher ist eine neutrale Beurteilung zwischen den musikalischen Interpreten nicht möglich.


    1962 (?) sang Cornelia Froboess "Zwei kleine Italiener". Den Text hat damals niemand gestört und das Lied war sogar beim ESC. Würde heutzutage jemand so einen Schlager texten wäre der Aufschrei groß und würde wegen Rassismus sofort boykottiert werden. Heute ist es eben ein anderer Zeitgeist und Wertevorstellung als damals 1962, deswegen nicht miteinander vergleichbar.

    Wie hast du es angefangen?

    Hast du dich den Alben chronologisch genähert? Erst Ring, Ring, dann Waterloo usw.?

    Oder rückwärts? The Visitors zuerst?

    Hast du die Alben nach und nach gekauft? Oder alle auf einmal?

    Mitte der 90er waren das zuerst Abba Gold dann kam More Abba Gold, danach folgten Waterloo, Abba, Ring Ring, Arrival, The Album, Voulez vous, Super Trouper und wesentlich später vervollständigte The visitors (weil mit dem Album war/ werde ich nicht so richtig Freund).

    Es waren alles Einzelkäufe vom gesparten Taschengeld oder als einzelnes Geschenk (Geburtstag, Weihnachten). Die Songs der gewünschten CD wurden ausschnittmäßig von mir vorab bei Müller in deren damals riesigen CD Abteilung probegehört. CD für gut befunden und gekauft oder als Geschenkwunsch an Familienangehörige geäußert.

    Irgendwie war es damals im Analog-Offline-Zeitalter schön so: Man musste warten, dafür freute man sich umso mehr, wenn man es endlich hatte.

    Ein fantastisches Album mit dem bekannten Helikopter Cover. Abba haben hier ihren typischen zeitlosen, unverkennbaren Sound. Man spürt, dass sie (noch) Freude an der "Arbeit" hatten, Kreativtät hatten,sie sich um jeden Song bemühten und es innerhalb der Gruppe gut lief.


    Vom locker, beschwingten "When I kissed the teacher" zu den Klassikern "Dancing Queen", "Money,money,money" über die traumhafte Ballade "My love,my life" bis hin zum instrumentalen "Arrival" - alles tolle Lieder und alles drauf. Auch das sog Füllmaterial ist durchaus hörenswert und passt perfekt zum Album.

    Es gibt für mich absolut nichts, was ich an diesem Album kritisieren könnte.


    Arrival zählt zusammen mit Voulez vous zu meinen Lieblingsalben von Abba.

    Ich dachte wir könnten hier mal alle Fernsehauftritte von ABBA über die Jahre sammeln. Vielleicht gibt es so einen Therad bereits und ich habe ihn nur nicht gefunden. :/

    Dick Cavett Meets ABBA ist aus dem April 1981 (Vielleicht kennt jemand das genauere Datum).

    Am 11. Dezember 1982 war ihr letzter Fernsehauftritt (wenn man den 1986 nicht mitrechnet) in The Late Late Breakfast Show.

    Kennt ihr die Daten von noch mehr Fernsehauftritten?

    https://abbaontv.com/


    Hier kann man nach Auftritt-Jahr selektieren und dann die genauen Details der Auftritte, Videodrehs von Abba sowie Auftritte in ihrer Solozeit einsehen.

    z.b. https://abbaontv.com/programmes/1978/336

    https://abbaontv.com/programmes/1975/172

    Hätte ein Cover mit den 4 bevorzugt, nach ca 40 Jahre Pause. Nicht eine Single Auskopplung ist mit einem Cover der 4 versehen oder ihren Silhouetten.

    Es ist insgesamt so, Abba als solche eine Nebenrolle einnehmen und marketingtechnisch der Schwerpunkt auf die Show und Avatare gelenkt wird.

    Die Farben des Voyage-Covers passt zum The visitors Album.

    Die neuen Cover und deren Stilgestaltung schaffen es bei mir nicht sie mit der Poppgruppe Abba in Verbindung zu bringen.

    Er hat immer in relativ kurzer Zeit nach der Trennung eine neue Partnerin.

    Wobei Lena unglaublich viel äußerliche Ähnlichkeit mit Agnetha hatte.

    Die Neue hat blonde (gefärbt?) stark gelockte Haare.

    Aufgrund meines Alters habe ich erst seit Anfang 90er Abba auf dem Schirm und da waren all die Abba Alben schon veröffentlicht. Insofern sehe ich es evtl etwas anders, als jemand der damals Schritt für Schritt die Neuveröffentlichungen miterlebt hat.


    Insgesamt ist The album bei mir nicht unter den Top3 aller Alben. Liegt vermutlich daran, dass der frühere lockere Sound wie bei Arrival nicht mehr so gegeben war, Abba auf dem Musicaltrip waren, die ausgefeilten Arrangements vom Voulez vous Album noch nicht durchdrangen und dazu die Songs in ihrer Dauer länger waren. Die beiden letzten Punkte waren der Grund warum ich dieses Album schließlich lange Zeit etwas blass fand. Ich besuche hin wieder gerne Musicals, aber Popgruppe Abba und Mini-Musical geht für mich nicht so zusammen.


    Hervorheben möchte ich: Take a chance on me, Thank you for the music, The name of the game und Move on.

    Ich warte sehnlichst auf ein Album mit Livekonzert von 1977. Finde die 77er Konzerte irgendwie attraktiver leichter und lockerer vorgetragen im Vergleich zu 1979. Und die Setlist enthielt diese tollen Lieder:

    - When I kissed the teacher

    - So long

    - I've been waiting for you

    - I am an A

    - Mamma mia

    - That's me

    - Dancing Queen, gefällt mir 77 besser als 79

    - Mini Musical


    Zur Abba Sammlung gehört iwie ein Konzert-Exemplar der 1977 Tour. Den Kinofilm kann man nicht als solches zählen, da nicht alle Songs enthalten und manche werden ständig unterbrochen oder nur halb gezeigt. Ich wurde so enttäuscht von dem Film: Ein von mir sehnlichst erhofftes Abba Interview gab es nie zu sehen. Stattdessen bekam man einen eagle clip mit abba im Lift zu sehen, danach Abba abfliegen und einen ins Studio hastenden Reporter.


    Anlass würde es geben: die Tour 77 erfolgte vor 45Jahre.

    Auch die Band Queen konnten ihre Studioaufnahmen nicht 1:1 auf der Bühne musikalisch wiedergeben. Wird bei Bohemian Rhapsody am deutlichsten: beim sehr klassischen Teil sind sie nicht auf der Bühne, erscheinen jedoch im darauffolgenden Rockpart. Darauf bezogen sollte es bei Abba kein Thema sein evtl die 77er Tour als Album trotzdem zu veröffentlichen.


    Ich denke man will mehr die neue Voyage Show in London promoten und die Aufmerksamkeit der Leute dorthin lenken.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wahnsinn, Agnetha! 8| Was für eine natürliche, wunderschöne Frau, auch im fortgeschrittenen Alter. Frida ist etwas gewöhnungsbedürftig mit ihren weißen Haaren und der Brille. Man sieht, dass sie körperlich etwas mitgenommen ist.

    Aber insgesamt wirken die 4 fit. Wenn ich bedenke, dass mein Vater mit 58Jahren einen Schlaganfall hatte und sich seitdem körperlich und geistig kaum davon erholt...

    Beide Ladies in wollweiß gekleidet, steht ihnen sehr gut. Auch die beiden Herren machen einen sehr guten Eindruck.

    Alle 4 scheinen glücklich und es ist traumhaft sie so miteinander, nebeneinander - wie früher - offiziell sehen zu können.


    Allen die heute und die nächste Zeit in London sind um die Show zu sehen wünsche ich unvergessliche Momente und wunderbare Eindrücke. Genießt jede Sekunde! :thumbup:

    Ich bin auf ein neues Abba- Buch von C. M. Palm gestolpert, welches anlässlich zum 50. Abbajubiläum im Delius Klasing Verlag Mitte September 22 erscheinen soll.

    Hier der Link:

    https://m.hugendubel.de/de/buc…20D20U11P&utm_content=Lkg


    Mein Vater bekam 2021 ein Queen Buch, welches ebenfalls im Delius Klasing Verlag erschien, geschenkt. Es ist sehr übersichtlich und schön aufgemacht mit vielen für ihn unbekannten Details, obwohl er der totale Queen Fan ist. Muss jedoch bzgl der Abba Ausgabe nichts heißen.

    Sollte das wirklich wieder eine Album Box sein und nur um Voyage erweitert, bin ich raus.


    Ich habe die Single collection Box (Blechdose) zum 25. Abba Jubiläum und die Studio recordings box. Finde beide sehr schön und seit Beschenkungen mein voller Stolz. Von daher wäre eine erneute Album Box für mich nicht von Belang.



    Mir gefällt Money money money sehr gut. Es hat Variete/Kabarett-Elemente und das Video dazu finde ich klasse. Bei mir prägte sich der Clip besonders ein, aufgrund der Szenen: Frida singend wunderschön im Halbschatten mit Hut, das wegschieben der gefächerten Geldscheine mit roten Nagellack, eine stufenweise gezoomte Agnetha die so dem Zuschauer immer näher kommt....

    Dazu der Text: Eine Frau,die hart arbeitet um die Rechnungen bezahlen zu können und natürlich den Wunsch hegt, sich einen reichen Mann zu "angeln". Dabei stellt sie sich das Leben als Reiche vor. Sie fragt sich jedoch, wenn sie einen noch nicht vergebenen reichen Mann finden würde, weshalb er sie mögen sollte bzw würde er sie vermutlich nicht mögen.


    Die TV-Auftritte mit den Charleston Kostüme, ganz im Stil der 1920/30er Jahre - eine brilliante Idee. Mal was anderes.


    Leider wird Money, money, money im Fernsehen v.a. bei Geld-Beiträge verwendet, ist beim Programmzappen auch schon mal bei einer Trashsendung zufällig aufgefallen.

    Bei Mamma mia fällt mir die Realityshow "Frauentausch" ein :( obwohl es die A-Teens Version ist. Ein Fan dieser TV Formate bin ich nicht.

    Lottis Schottis, You and I, Intermezzo No 1


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Alle 4 sind auf ihre eigene Weise toll und innerhalb der Gruppe unersetzbar (gewesen).

    Natürlich liegt der Haupt-Augenmerk auf Agnetha und Frida als Sängerinnen der Gruppe. In meiner Jugend lag Frida hauchdünn vor Agnetha. Weil Frida gern tanzte und somit die Aktivere war, ich mich in meinen jugendlichen Jahren am Besten mit ihr identifizieren konnte (Haarfarbe, Frisur, Figur, lackierte Fingernägel).

    Nun ist es mir egal und beide sind großartig.

    Ev. ist es halt der falsche Vergleich: Concert vs. Digitales Konzert. Es wird eine neue Unterhaltungsform geschaffen. Es soll in der Arena auch Boxen geben, wo man in einem Raum mit ca. 12 Personen eine private Abba-Party feiern kann. Auch mal was neues.


    Wievel Improvisation gibt es eigentlich in Grosskonzerten wrklich? Da ist doch alles durchgeplant, und die paar Worte zu den Fans machen ja die Spontaneität auch nicht aus. Nur weil die Fans z.B. einen Song wünschen können, ist dies doch nicht wirklich ein spontanes Elemnt.

    Man kann die Interaktion auch so sehen, wenn man sich die Abba Konzertmitschnitte von 1977 und 79 anschaut, dass in der Abbatar-Show keine Frida auf der Bühne ist, die von Fans dankbar Blumensträußchen entgegennimmt, kein Björn und keine Agnetha den Fans lächelnd ihre Hand reichen während des Konzerts, kein Benny schwitzend am Klavier rockt, keine Agnetha nach hinten geht um zu trinken,.... Oder allgemein auch kleine "Pannen" passieren: Einsatz zum singen verpasst, falsch getanzt, Ton anders gesungen, Text falsch gesungen oder vergessen, ein umgekippter Mikrofonständer usw.

    Eben all das was Menschen ausmacht.


    Eventuell sollte man es nicht als typisches Konzert sehen, sondern viel mehr als ein eigenes Showgenre. Als eine Abbatare-Konzertshow oder ein Abbatare-Showkonzept-in-Konzertform definieren.