Beiträge von Eagle1

    Ich habe mir das Ganze jetzt auch mal zu Gemüte geführt: Ich bleibe weiterhin ein 'Fan' vom ursprünglichen 'A'-Album 2013. Bis auf 'Past forever', welches mir in der neuen Version besser gefällt, finde ich die älteren Aufnahmen allesamt gelungener. Auf der 'A+' sind mir u. a. zu viele Telefonhörer drauf. Die neue musikalische Untermalung ist Geschmacksache, mein Fall ist sie nicht. Interessant ist die Idee, ein älteren Album neu aufzumöbeln, auf jeden Fall. Aber ich hätte es hier nicht unbedingt gebraucht.

    Aber erstaunlich: allein 4 Titel vom Yoyage-Album unter den ersten Tausend, die beiden Comeback-Singles von 2021 liegen sogar innerhalb der ersten 300, und so bekannte Songs wie 'Summer night city' oder 'Money money money' findet man viel weiter hinten.

    'Erwartet' habe ich ebenfalls nichts. Und schon gar nicht, dass es nach Abba klingen soll. Aber ehrlich: Dieser Fältskog/Barlow-Song hat mich 2013 absolut begeistert. Eines der besten Stücke auf dem A-Album. Diese neue Version jedoch reicht qualitativ bei weitem nicht an das Original heran. Ich habe es 3 x gehört, das reicht. Künftig greife ich wieder auf die Erstaufnahme zurück - und genieße den Song.

    Für mich ist eine Rangliste sehr schwer, es ist auch immer etwas stimmungsabhängig. Aber die grobe Richtung (vor allem die 'Schlusslichter') ist vorhanden. Und ich beginne mit den Songs, die mich am wenigsten begeistern.


    32. People need love

    31. Little Things (als Musik für einen Weihnachtsfilm durchaus gut, aber als Abba-Single....?)

    30. Under attack

    29. Head over heels

    28. So long

    27. The day before you came

    26. Voulez-Vous

    25. I do I do I do I do I do

    24. Lay all your love on me

    23. Money Money Money


    Dies sind die Singles, die ich am wenigsten höre, wenn überhaupt. Dann folgen die Songs aus meinem 'Mittelfeld', welche ich allerdings alle schon zwischen 'richtig gut' und 'sehr gut' einordne:


    22. I have a dream

    21. Ring Ring

    20. Just a notion

    19. The name of the game

    18. Eagle

    17. Summer night city

    16. Waterloo

    15. Honey Honey

    14. I still have faith in you

    13. Take a chance on me

    12. Chitquitita

    11. Super Trouper



    Und das sind meine Top 10, aktuell in dieser Reihenfolge:


    10. Does your mother know

    9. Don't shut me down

    8. Mamma Mia

    7. Fernando

    6. Dancing Queen

    5. The winner takes it all

    4. Gimme Gimme Gimme

    3. S. O. S.

    2. Knowing me, knowing you

    1. One of us


    .

    Über eine interessant zusammengestellte Anthology-Box mit den beiden unbekannten Songs aus den Voyage-Sessions würde ich mich sehr freuen.


    Als Bonus würde ich mir die Veröffentlichung von 'Rubberball Man' von 1979 wünschen, sowie eine Alternativ-Version von 'Summer night city'. Toll wäre auch, wenn es eine DVD über die Entstehung des gesamten 'Voyage'-Projektes gäbe.


    Dass es zum 50. Waterloo-Jubiläum etwas geben wird, dass sich von den üblichen Greatest-Hits-Zusammenstellungen deutlich unterscheidet, halte ich für sicher.

    Ich war eigentlich noch nie ein ausgesprochener Rolling-Stones-Fan, aber der neue Song 'Angry' gefällt mir außerordentlich gut. Tolle Musik von einer Uralt-Band, es macht richtig Spaß, den Song zu hören. Vielleicht werde ich ja jetzt doch noch Fan... Und auch hier ist ein Langzeit-Effekt vorhanden. Es sind zwar keine 39 Jahre, aber mit einem komplett neuen Stones-Album nach 18 Jahren hat wohl auch so niemand mehr gerechnet. Ob Benny im Oktober in die Charts schaut...?? 8o

    So, jetzt habe ich mir den Song auch ein paar mal angehört und kann meinen Senf dazu geben. Ich sage mal: sauber produziert, sehr schön gesungen, teils hübsche Melodie, aber ausgerechnet die Melodie des Refrains bzw. des Song-Titels - finde ich - gibt kaum etwas her. Da fehlt mir 'ein kleines Stück Ohrwurm'. Keine Sensation, aber insgesamt bewerte ich den Song eher positiv als negativ, und er passt vermutlich gut zum A-Album.

    Ein einziger neuer Song rechtfertigt auf jeden Fall nicht den geheimnisvollen Instagram-Post von Agnetha. Klar, dass da die Fans mehr erwarten als nur 1 Song, der vielleicht auch schon 10 Jahre alt ist. Ich finde zwar das Album A toll, aber 2 Stück davon brauche ich nicht. Ich hoffe, dass man den einen neuen Song separat downloaden kann.

    Ich weiß es ja auch nicht, aber sie haben doch jahrzehntelang gepredigt, dass es das Beste sei, die Gruppe so in Erinnerung zu behalten, wie sie noch jünger waren. Das galt zwar vorwiegend für die Musik, aber vielleicht auch ein Stück weit für sie persönlich.


    Die Stones sind mit 80 auch noch real präsent, wie sie aktuell aussehen. Aber Abba möchten das nun mal nicht. Das muss man ihnen überlassen. Die Gründe müssen wir nicht verstehen, wir müssen es einfach akzeptieren. Dass sie nach wie vor geliebt werden wir sie sind, haben sie ja in London bei der Voyage Eröffnung erfahren.

    Wird es auch nicht. Das kann nur ein Solo-Projekt sein. Man sollte in den Titel nicht zu viel hinein interpretieren. Wir werden es ja bald erfahren, was es damit auf sich hat.

    Es ist von ABBA doch so gewollt, dass man die neuen Songs nicht mit den mittlerweile gealterten Gesichtern verbindet, sondern mit der Gruppe, wie sie damals in ihrer Glanzzeit aussah. Deswegen ja auch die Avatare. Und genau mit diesem Projekt können sie damit gut leben, im Alter noch einmal Abba-Musik zu produzieren. Folglich haben ja auch Agnetha und Frida jegliche öffentlichen Promotionsauftritte im TV abgelehnt.


    Ich finde es zwar schade, dass man nicht ein wenig mehr Foto-Material von der Gruppe im Studio im CD-Booklet veröffentlicht hat, aber schlimm finde ich das nicht. Die Musik ist viel wichtiger. 2024: Ich bin guter Dinge, dass es da zumindest noch die 2 angeblich fertiggestellten Songs aus den Voyage-Session geben wird. Universal ist da auch sehr interessiert daran, nochmal mit etwas Neuem zu werben. Hoffen wir mal das Beste!

    'Eagle' ist ein starker Abba-Song. Aber vermutlich war er nicht 'kommerziell' genug, um als Single ganz nach oben zu gelangen. Ich fand es auch nicht gut, dass man für die gekürzte Single-Version den starken Instrumental-(Mittel-)teil herausgeschnitten hat. Da hätte man den Song an anderer Stelle kürzen können. Aber in der vollen Version klingt er sowieso am besten.

    Was eine Veröffentlichung im kommenden Jahr betrifft: ich denke, da müssen wir den Ball schon ein wenig flacher halten. Seltene Versionen, Alternativ-Abmischungen, Demos etc. wird es mit Sicherheit nicht geben. Das scheitert schon am Veto von Benny und Björn, und ehrlich gesagt sehe ich da auch keinen Sinn darin. Ich weiß nicht, wo ich es gelesen habe, aber ich habe noch den Satz im Gedächtnis, dass Universal zum 50. Waterloo-Jubiläum 'etwas Besonderes' herausbringen möchte. Darunter verstehe ich jedoch keine Sammlung von Bändern, die Abba ohnehin nicht veröffentlichen wollten. Ich kann mir eher vorstellen, dass es - unter neuem Namen - so eine Art erweiterte Gold-Edition wird. Und wenn da noch ein paar neue Tracks mit reingepackt werden, wäre das natürlich super. Auch diese Jubiläums-CD wird an das breite Publikum gerichtet sein, und nicht an Hard-Core-Fans, die noch unveröffentlichte Schnipsel wollen.


    Ich gebe dir recht: 'Voyage' 20 Jahre früher... es wäre nicht das Gleiche gewesen wie 2021. Und sie hätten es auch nicht gemacht, weil es einfach keinen Anlass für die vier gab. Denn letztendlich war tatsächlich nur das gemeinsame Interesse an dieser digitalen Live-Show ausschlaggebend dafür, dass nach so langer Zeit wieder neue Songs entstanden sind. Das haben sie dann gemacht. Spät, aber noch nicht zu spät. Wir können tatsächlich dankbar dafür sein. Und wer weiß, vielleicht hören wir im kommenden Jahr doch noch einmal ein paar neue Songs....

    Voyage kann durchaus - in England sowie Deutschland - eine weitere Auszeichnung (Goldene) noch vollmachen. Das kann zwar noch eine Weile dauern, aber die Chance besteht. Beide Länder hatten in den ersten Monaten ähnlich hohe Verkaufszahlen, in Deutschland dürfte da nicht weniger verkauft worden sein, zumal sich das Album bei uns länger in den Charts hielt als in UK.


    Was eine evtl. Veröffentlichung der unbekannten Songs betrifft: Ich denke eher, dass die Plattenfirma das 50-jährige Waterloo-Jubiläum nutzt, um eine besondere Zusammenstellung der Abba-Karriere zu veröffentlichen. Mit 2 unbekannten neuen Songs hätte man da ein zusätzliches Zugpferd.

    Danke, aber das weiß ich ja. Aber diese Zahl wurde bereits nach knapp 2 Monaten nach Veröffentlichung erreicht. Es ging mir um AKTUELLE Daten.


    Markus: Danke für das Einstellen der Links. Das ist immer ein interessantes Thema.

    Schon mal toll zu lesen, dass die Voyage-Album-Verkäufe in UK die 475.000 er Grenze erreicht haben. Über die Zahlen in Deutschland gibt es momentan leider nichts aktuelles, offiziell wird es ja erst dann, wenn die 500.000 voll sind. Aber ich bin mir sicher, dass hierzulande die Verkaufszahlen mittlerweile bei mind. 450.000 + liegen. Es waren ja zum Jahresende 2021 bereits 400.000 Stück. Weiß jemand hierüber Näheres?

    Das mit den 2 neuen alten Voyage-Songs erscheint mir noch recht vage, aber ich denke - auch unter Berücksichtigung der Voyage-Verkaufszahlen - , dass die beiden Songs in 2024 noch folgen werden. Man darf gespannt sein.

    Ich würde mich freuen, wenn es im kommenden Jahr noch einmal etwas Neues von Abba gäbe. Und wenn es 'nur' die 2 Songs sind... Es wäre auch die perfekte Gelegenheit für Universal, zum 50-jährigen Waterloo-Jubiläum noch einmal einen tollen Aufhänger für ihr geplantes 'Besonderes' zu haben.

    Ja, das Album ist für mich - wie auch Frida's 'Something going on' - zu sehr durchwachsen. Zu viele verschiedene Komponisten, viele unterschiedliche Musikrichtungen... es fehlt der gewisse 'Fluss'. Gerade von Mike Chapman, der Bands wie Sweet, Suzi Quatro und auch Smokie groß gemacht hat, hätte ich da etwas mehr erwartet. Das Album hat ein paar tolle Höhepunkte, die man nicht missen möchte, aber im Großen und Ganzen fehlt etwas.