Beiträge von Eagle1

    Ich stelle zwar fest, dass die alten Abba-Hits im Radio öfter gespielt werden als einige der neuen Songs (wie z. B: 'Don't shut me down', welches immer wieder mal im Radio zu hören ist, aber das Voyage-Album höre ich aktuell immer noch bevorzugt gegenüber den alten Alben. Meine Freude über Voyage hat sich bis jetzt nicht geändert.

    Alle Singles in Rangfolge zu bewerten, ist mir nahezu unmöglich. Ist ja auch immer stimmungsabhängig, und ändert sich immer wieder. Aber ich habe zumindest mal meine aktuellen Top 25 zusammengestellt, und fange mal mit dem Spitzenplatz an:


    1. One of us

    2. Knowing me, knowing you

    3. S. O. S.

    4. The winner takes it all

    5. Dancing Queen

    6. Fernando

    7. Take a chance on me

    8. Chiqitita

    9. Mamma Mia

    10. Don't shut me down

    11. Super Trouper

    12. Gimme Gimme Gimme

    13. Summer Night City

    14. Angeleyes

    15. I still have faith in you

    16. When all is said and done

    17. Honey Honey

    18. Waterloo

    19. Does your mother know

    20. Ring Ring

    21. The name of the game

    22. On and on and on

    23. Eagle

    24. I do I do I do I do

    25. The day before you came


    Alle anderen Singles höre ich im Prinzip so gut wie nicht daher ist mir eine Aufteilung in Reihenfolge auch nicht möglich. Diese Reihenfolge hat auch nichts mit qualitativer Reihenfolge etwas zu tun. Z. B. finde ich 'Eagle' einen absolut starken Eröffnungstrack auf 'The Album', aber als Single kommt er zwischen den anderen Songs irgendwie nicht so richtig zur Geltung.

    Das Voulez-Vous-Album hat für mich heute einen etwas höheren Stellenwert als damals, aber vielleicht liegt das auch daran, dass meine bevorzugten Songs 'Lovelight' und 'Summer Night City' heute mit auf dem Album sind. Nicht zu vergessen das kurze Zeit später produzierte 'Gimme Gimme Gimme'.


    Auch wenn viele Abba-Fans anderer Meinung sind: Die Einsteigertitel 'As good as new' und den Titelsong höre ich heute gar nicht mehr. Nicht, dass diese Songs schlecht sind, aber mir haben sie eben noch nie so richtig gefallen. 'I have a dream': Damals fand ich's sehr gut, das war zu Weihnachten auch noch eine Single mit vielen Top-5-Platzierungen (der Song hatte auch 8 Monate nach Album-Erscheinen noch genug Zugkraft!). Heute höre ich es sehr selten, bevorzugt dann auch die spanische Version.


    Angeleyes: Für mich ein (erstes) absolutes Highlight auf dem Album, typischer Abba-Sound, großartige Melodie. Die Meinung von Benny, der Song klinge wie aus den Sechziger Jahren, kann ich nicht teilen.


    The King has lost his crown: Weiterer Top-Titel, klasse von Frida gesungen, höre ich sehr gerne.


    Does your mother know: Habe ich schon immer gemocht, mal etwas völlig anderes als erwartet, Björn als Sänger stört mich hier nicht. Den Song als Single? Nun, darüber lässt sich vielleicht streiten.


    If it wasn't for the nights: Ebenfalls einer meiner Favoriten. Etwas zu üppig die vielen Wiederholungen der Refrain-Zeilen, hier wäre etwas weniger vermutlich mehr gewesen. Ich hab für mich den Song daher entsprechend gekürzt, dann ist es völlig o.k.


    Chiqitita: Dem gibt es wohl nichts hinzuzufügen.


    Lovers: Mittelprächtiger bis guter LP-Song, stellenweise richtige Ohrwurmqualität.


    Kisses of fire: Knaller-Song zum Schluss, mehr Energie geht nicht, einfach toll!


    Die heutigen Bonus-Titel wie bereits oben beschrieben runden für mich das Album in perfekter Form ab.


    Das Album reicht qualitativ für mich nicht ganz an Arrival oder Super Trouper heran, liegt aber auch kaum darunter.

    Was ist da in Australien los? Gab es vielleicht ein paar Abba-TV-Sendungen, die das Voyage Album wieder nach oben schießen lassen? Ohne irgendeine Begebenheit bzw. aus dem Nichts ist das doch nicht möglich...?

    Ich kann aktuell nicht nachvollziehen, wie man jetzt schon vorausschauen kann, dass die Show bis 2026 in London laufen soll. Wie will man denn jetzt schon wissen, wie 2024 der weitere Kartenverkauf läuft? Ich wäre da mit solchen Aussagen vorsichtig.

    Ich kann zum Album 'Ring Ring' nicht so viel erzählen. Ich habe es im Prinzip nur, damit die Sammlung voll ist. Der Titelsong ist für mich der einzig richtige Kracher auf dem Album, wohl auch deshalb, weil es so richtig nach Abba klingt. Es gibt ein paar weitere durchaus gute Songs wie z. B. 'He is your brother' oder I'm just a girl', aber das ist noch nicht Abba, wie wir es später kennen. Es ist eine Collection von verschiedenen Songs, in nicht minderem Maß auch noch von Björn gesungen, und man war vom richtigen Abba-Sound noch weit weg.


    Es musste aber nun mal ein ganzes Album zustande kommen,, schon alleine für einen möglichen Sieg beim Grand Prix mit 'Ring Ring'. Da wurde sogar 'She's my kind of girl' mit ins Boot genommen, das keineswegs schlecht ist, aber mit Abba als Gruppe eigentlich nicht so richtig etwas zu tun hat.


    Aber es war der Beginn einer großartigen Karriere. Aus diesem Blickwinkel betrachtet höre ich ab und zu ganz gerne einige Songs aus diesem Album. Es bleibt dennoch das Schlusslicht in meiner Rangfolge aller Alben.

    Zum 50-jährigen Bandjubiläum ist das natürlich traurig. Es fließt anscheinend weiterhin genug Kohle in die Kassen, warum da für Fans mehr Aufwand als unbedingt nötig betreiben?

    Ich denke wohl für alle Abba-Fans ist natürlich der emotionale Wert (mitzuerleben, dass Abba noch einmal zusammen arbeiten) wichtiger als der Chart-Erfolg. Ein nochmaliges Zusammensein der Gruppe zu erleben, ohne den ganzen Scheidungskram im Hinterkopf zu haben. Aber wäre das Voyage-Album in der heutigen Zeit irgendwie untergegangen, und die Show 'nur' durch 2 neue Songs bereichert worden, wäre dies sehr schade gewesen. Deshalb ist die Freude des Abba-Revivals um so größer, da man sie nun auch wochenlang in den Charts wieder ganz oben sah. Und nicht nur wieder mit Gold o. ä., sondern mit einem neuen Album.

    Richtig, man muss aber berücksichtigen, dass damals die Charts nur aus den 'Top 75' bestanden. Aber ich denke auch, 'Voyage' kann mit 'The visitors' absolut mithalten.

    Somit ist Schottland der Sieger, was die Chartdauer von Voyage anbelangt. Aber Deutschland, neben UK der größte und wichtigste europäische Musikmarkt, hat es (innerhalb der Top 100) immerhin auf einen stolzen 2. Platz geschafft.

    Soweit ich mich erinnern kann, wurde das Album 'ABBA' nur in Deutschland von Polydor unter dem Titel 'Mamma Mia' veröffentlicht. Ich möchte meine Hand jetzt nicht dafür ins Feuer legen, aber ich glaube, so war es.


    Dieses Album finde ich insgesamt gut, es hat zweifelsohne Höhepunkte zu bieten, neben den bekannten Singles z. B: 'I've been waiting for you' oder 'Hey hey Helen', nur um 2 zu nennen. Ich kann hier nur 'Man in the middle' als Plattenfüller bezeichnen, sonst eigentlich nichts. Auch wenn ABBA hier noch nicht ganz ausgereift waren, gefällt mir dieses Album außerordentlich gut. Die späteren Single-B-Seiten aus diesen Sessions, 'Crazy world' und 'Medley' waren hier zu Recht nicht auf dem Original-Album.

    Nochmal wegen der Zahlen: von 400.000 Einheiten sprach man bereits vor Jahreswechsel. Da sollte im letzten halben Jahr doch noch einiges dazugekommen sein. Bei insgesamt 500.000 (die nicht ganz unrealistisch sind) käme dann noch eine Goldene hinzu. Das aber sollte doch dann von Universal bekannt gegeben werden..

    'Arrival' habe ich mir erst später gekauft (mein erstes Album war 'The Album'), aber 'Arrival' ist tatsächlich eines der besten Alben der Gruppe.

    'Seite 1' hat im Prinzip keinen Schwachpunkt, bis auf den Titel 'Dum Dum Diddle', der vielleicht etwas abschreckt. Ich meine nicht den Track, sondern den Titel. Wäre dieser bzw. der Text anders, würde er vielleicht weniger negativ auffallen. Den großen Klassikern wie Dancing Queen oder Knowing Me, knowing you ist nichts hinzuzufügen, über die Spitzenballade 'My love, my life' brauche ich auch nichts zu schreiben.

    'Seite 2' fängt für mich etwas schwächer an, 'Money' und auch 'Thats me' sind nicht so mein Ding, aber das hat weniger mit der Qualität der Songs als vielmehr mit dem Musikgeschmack etwas zu tun. Der Rest des Albums ist für mich wieder top, dazu heute bereichert durch 'Fernando' und 'Hawaii', welche das Album spitzenmäßig abrunden.

    Es war wohl auch das Album mit den meist verkauftesten Singles 'Dancing Queen' und 'Fernando': ABBA in einer absoluten Hoch-Phase. Ein Top-Album, auch heute noch.