Beiträge von Eagle1

    Auch ich habe 'Slipping through my fingers' zum ersten Mal damals auf der Visitors-LP gehört. War ja zuvor nie zu hören. Und dass dieser Song als Promo-Single für Coca-Cola in Japan herauskam, hat anscheinend selbst BRAVO nicht mitbekommen, denn auch dort war über diese Veröffentlichung nichts zu lesen.


    Für mich gehört dieser Song neben 'One of us', 'When all...' und 'Soldiers' zu den 4 Meisterstücken der Visitors-LP. Auch wenn dieser Song in sich einzigartig ist, ist er nicht kommerziell genug, um als Single die Charts zu toppen. Dafür ist er zu speziell. ABBA taten richtig, ihn nicht als Single zu veröffentlichen, das tut aber der Beliebtheit des Songs unter den Fans keinen Abbruch. Er ist für mich einfach ein klasse LP-Song.

    Live-Auftritt? Nicht mal an Fasching würden die 4 sich das antun. Sehr unglaubwürdig.

    Björns neuerliche Aussage, was neue Songs betrifft, klang dagegen diesmal mehr als nur 99 %-ig. Sehr überzeugend. Nach solch einer Aussage

    sollte sich ein Veröffentlichungstermin nicht noch einmal verschieben. Eigentlich hatte ich ja erst im Frühjahr 2022 mit den

    Songs gerechnet. Aber nun denke ich, ein Veröffentlichungstermin steht für den Spätherbst intern bereits fest.

    Für mich einer der stärksten Titel aus der Endzeit. Aber mir gefällt die Album-Version etwas besser. Den Einstieg finde ich im Video zu 'hart', eigentlich ähnlich wie bei Summer Night City, ohne das Intro. Die spanische Version von WAISAD finde ich dagegen nicht so gelungen, da ist mir zu viel Synthesizer am Anfang. Klingt irgendwie aufgeladen.

    Ja, es gab Besseres als Summer Night City von den 4, ist aber ein durchaus guter Song, den ich heute noch sehr gerne höre. Dennoch bin ich hier auch der Meinung, dass man da noch etwas mehr aus dem Song hätte machen können. Ich weiß nicht was, es ist nur so ein Gefühl. B & B ging es damals wohl genau so.

    Auch ich kann mich noch daran erinnern, wie ich der Sendung damals entgegenfieberte. Das Interview war schwach, die Songs hingegen sehr gut. Als die Sendung im Fernsehen lief, erschien glaube ich um die gleiche Zeit 'The Visitors'. Der Auftritt wurde legendär, da es sich bekanntlich um den letzten Live-Auftritt von Abba handelte. Es waren schon große Risse innerhalb der Gruppe vorhanden, dennoch dachte ich damals, die machen ewig so weiter.

    Klar, grundsätzlich bedarf es keines Jubiläums, wenn etwas Neues veröffentlicht werden soll. Aber: aus geschäftstaktischen Gründen wird so etwas heute gerne anvisiert (siehe aktuell Udo Lindenbergs 75. Geburtstag im Mai: Neue Best-of-Sampler mit 4 neuen Songs (!) in verschiedenen Variationen, u. a. limitierte Fan-Edition-Box). Solche Dinger machen Kohle und erhöhen die Chartplätze, denn eingefleischte Fans kaufen sich aus Sammlergründen ggf. alle Ausführungen. Auch in Sachen Abba wurden bei den Alben die Deluxe-Editions jeweils zum 30. Jubiläumsjahr veröffentlicht.


    Wenn also bei Abba das 50. Gründungsjahr ansteht, und man sowieso Abbatar- Show und neue Songs im Kasten hat, ist dies natürlich eine ganz besondere Gelegenheit, um in der breiten Öffentlichkeit Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn die Songs früher erscheinen sollten, habe ich natürlich nichts dagegen!

    Irgendwo habe ich mal gelesen, dass neues Songmaterial zum 40. Jahrestag vom letzten Studioalbum The Visitors erscheinen soll. Ob da etwas Wahres dran ist, wissen wir nicht. Es würde sich jedoch weitestgehend mit Björns neuester Aussage decken. So vermute ich, dass eine Veröffentlichung von (mindestens 2) Songs im Zeitraum Ende November / Anfang Dezember 2021 nun durchaus realistisch erscheint.


    Eine offizielle Bekanntgabe vermute ich nicht nicht vor September 2021.


    Ein ganzes Album in 2022 ??? Wohl der Traum aller Abba-Fans. Ich glaube das aktuell nicht, aber daran, dass es 5 Songs geben wird. Aber vielleicht haben sich die Abba-Mitglieder in Hinsicht auf das 50. Jubiläumsjahr doch einen Ruck gegeben und noch ein paar Songs mehr aufgenommen und überraschen damit die Musikwelt in 2022. Zeit dazu hätten sie genug gehabt.


    Eines ist sicher: So sang- und klanglos wie das 40. Jubiläumsjahr 2012 wird das kommende Jahr abbamäßig nicht vorüberziehen!!

    Danke für den Link, Charly, habe mir das auch mal angeschaut. Björn hat auf die Frage nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung keine 2 Sekunden für seine Antwort benötigt. Kein Hin- und Hergerede, kein Überlegen, die Antwort kam sehr spontan und gezielt. Und das ist schon mal nach der langen Zeit ein gutes Zeichen!!

    Ehrlich gesagt, ich habe eigentlich erst in 2022 (zum 50jährigen Band-Jubiläum) mit den neuen Songs gerechnet. Aber wenn Björn diese Worte tatsächlich so ausgesprochen hat...., dann haben wir zumindest die Gewissheit, dass fertige Abba-Songs existieren, die auf eine Veröffentlichung warten. Vielleicht dann doch schon dieses Jahr vor Weihnachten...? Es wäre zu schön.

    Bin zwar kein Picture-Disc-Sammler, aber es freut mich dennoch, dass WAISAD als Picture-Single mit ins Boot genommen wird. Der Song gehört einfach als Single zum Visitors-Album dazu, auch wenn er damals nur in außereuropäischen Ländern als Single veröffentlicht wurde.


    Just like that: Scotty, vergiß es, da tut sich auch in den nächsten 10 Jahren nichts. Da hat eine Person komplett etwas dagegen. Das war schon immer so, und das wird auch so bleiben. Aber vielleicht werden wir ja 2022 mit ein paar 'neuen' Songs dafür entschädigt.


    Aber lasst uns erst mal abwarten, wie das 40-jährige Visitors-Album aussieht.

    Also, ich verstehe das ganze negative Gedöns um die Mamma-Mia-Filme nicht. Ich für mich persönlich habe die Filme von der Original-Gruppe von vorneherein getrennt gesehen, und die Leute, die ich kenne und die beiden Filme im Kino gesehen haben, waren sehr positiv angetan und auch begeistert. Natürlich singt Frida 'Fernando' besser als Cher, aber wenn man vorhat, Mamma Mia zu schauen, weiß man im voraus, dass die Original- Abba-Damen nicht singen.


    Natürlich ist das alles Kommerz und Geldmacherei. Aber es zwingt niemand, sich die Filme anzuschauen. Man kann und darf sie mit den Original-Abba-Aufnahmen nicht vergleichen. Es sind einfach Ohrwurm-Melodien aus den Siebzigern, die hier völlig neu interpretiert werden. Wer das nicht mag, soll fernbleiben. Die Filme haben ihre Fans. Und viele davon haben nicht einmal eine Abba-Platte.


    Mamma Mia 3 ..? Ich finde, die Geschichte ist fertig erzählt, und wüsste nicht, wovon ein weiterer Teil handeln sollte. Aber vielleicht gibt es ja eine von Teil 1 und 2 völlig unabhängige Handlung. Gute Melodien gäbe es noch genug (auch ein paar 'neue'?), und eins ist gewiss: nach Mamma-Mia 3 ist definitiv Schluss. ABBA wird vermutlich noch einmal aufblitzen: mit ABBAtar, mit ein paar neuen Songs, und vielleicht mit einem 3 . Film. Irgendwann in den nächsten paar Jahren.

    Hm, die Stelle zwischen 1. und 3. Stophe klingt irgendwie wie ein Stolperer. Mir persönlich ist TDBYC auch zu lang, und war nie einer meiner Favoriten. Habe ihn mir selber auch zurechtgekürzt, habe aber die 3 Strophen gelassen und den instrumentalen Schlussteil viel früher ausgeblendet. Aber irgendwie......der Song klingt zwar 'ganz nett', aber ein Meisterwerk war er in meinen Augen noch nie.

    Sorry, dass ich diese Seite schon wieder öffne..., aber gestern wurde im Radio (Bayern 1) gemeldet, dass Abba 5 neue Songs veröffentlichen wollen. Habe das leider selbst nicht gehört, meine Frau hat es mir gestern abend erzählt. Aber als 'Nicht-Abba-Fan' wusste sie keine weiteren Details. Kann also auch sein, dass diese Aussage noch auf den Informationen von Juli 2020 beruht. Habe über Google auch nichts Neues entdecken können. Vielleicht hat das jemand aus dem Forum gehört?

    Von dieser Version habe ich noch nie gehört, aber es gibt wohl bei vielen Titel diverse Versionen, die heute archiviert sind. Seltsamerweise habe ich den instrumentalen Mittelteil von Gimme gimme gimme für mein 'Privatarchiv' auch bereits ähnlich geschnitten, weil mir eben dieser Instrumentalteil zu lang(atmig) war. Die gekürzte Version gefällt mir besser, sie ist kurzweiliger, und eben diese höre heute vorzugsweise. Anders bei dem hier vorgestellten abrupten Schluss, da finde ich das Ausblenden besser, der abrupte Schluss ist natürlich ideal für ein Live-Konzert.


    Aber interessant, was für Versionen so nach und nach heute noch auftauchen. Auch sehr gut finde ich auf youtube den 'Rubberball Man'-Undeleted extended Mix von DJ Toni. Überhaupt für mich unverständlich, dass man Rubberball Man 1979 im Archiv zur Ruhe gebettet hat. Für mich hat der Song absolute Hitqualität und er wäre ver- mutlich auch ein Erfolg gewesen, wenn Abba ihn als Single veröffentlich hätten. Das wäre auch so ein Kandidat, wo ich mir den vermutlich fix und fertigen gestellten Song als Veröffentlichung wünsche. Seltsam, dass er auf der Thank you for the music Box 1994 nicht erschienen ist.

    Die ganzen Umstände - Corona, technische Probleme mit den Abbatars etc. - haben vielleicht für uns Fans doch etwas Gutes: Ich kann mir schon vorstellen, dass dadurch die immense Zeit von Abba dafür genutzt wird, um doch ein paar Titel mehr als damals geplant einzuspielen. Wer weiß: vielleicht überraschen uns ABBA 2022 doch mit einem ganzen Stück mehr als von ihnen ursprünglich angekündigt...

    Ich habe den Eindruck, dass Björn von den anderen drei Sprechverbot bekommen hat. Auf die Frage, ob es denn nur 2 oder wie einem Journalisten erzählt mittlerweile 5 neue Songs geben wird, antwortet Björn gleich zu Beginn, dass er dazu nichts sagen kann. Er habe schon 'viel zu viel' verraten, und die anderen drei wären dann böse auf ihn. Diese Aussage alleine genügt, um zu wissen, dass da mehr in Arbeit ist.
    Dass man nun 4 Jahre nach Aufnahme heute immer noch an den beiden erstgenannten Songs herumbastelt, ist unglaubwürdig, das kann nicht sein. Da muss mehr Material vorhanden sein, sonst hätte das jahrelange Gedöns und Geheimniskrämerei keinen Sinn. Schade ist nur, dass sich das Ganze wohl tatsächlich mehr und mehr auf das Frühjahr 2022 - also zum 50.-jährigen Jubiläum der Band - konzentriert. Aber immerhin: ein Impfstoff gegen Covid 19 ist realistisch nah, und sollte die ganze Pandemie tatsächlich irgendwie stark eingedämmt werden können, ist 2022 hoffentlich auch wieder ein reguläres Konzerterlebnis für die Menschen möglich - alle Künstler und Musiker wären mehr als dankbar dafür. Nun, Björn wird dazu wohl kaum noch etwas sagen (dürfen), und da werden wir vermutlich auch 2021 noch ohne neue Abba-Songs auskommen müssen, es sei denn, es würden 2 Titel als Appetit-Anreger und ordentliche Werbung vor der Abbatar-Tour im nächsten Winter herausgebracht.

    Dieser Meinung bin ich ebenfalls. Aufgrund der aktuellen CoronaSituation lässt sich momentan überhaupt keine Planung einer Abbatar-Tour bewerkstelligen, da ist das Jahr 2022 vermutlich weitaus aussichtsreicher, denn bis dahin ist noch genug Luft. Und zum 50. Gründungsjahr..... klingt eigentlich plausibel. Warum sollte das ein Journalist erfunden haben? Ich denke, die zwei namentlich bereits bekannten Titel sollen vorab zeitnah als Appetitanreger erscheinen, zur Tour gibt es wohl noch ein paar weitere Titel dazu. Abwarten und Tee trinken (oder eben ein Glas Wein...)

    Egal wie ... - ... es wird keine Veröffentlichung geben, das war mir bereits spätestens seit der Visitors-De-Luxe-Edition klar. Es bleibt uns also der offizielle 2-Minuten-Ausschnitt mit Refrain und Saxophon (wo dieses auch gut hinpasst), und eben die bestmöglich vorhandene 'Raub-Version' von Slowly oder Nanana. Aber ich denke, die 'neuen' Songs, die ja irgendwann erscheinen, werden uns hierfür voll entschädigen.