Beiträge von Scotty

    Die Beurteilung von I STILL HAVE FAITH IN YOU muss ich wieder aufteilen in eine emotionale und eine musikalische Seite.


    Emotional hat ISHFIY natürlich für immer einen sehr großen Wert. Es ist eines von 2 Liedern, mit denen ABBA nach nahezu 40 langen Jahren wieder gemeinsam zurückgekommen sind und das hat natürlich einen bleibenden Wert für immer.


    Es gibt Dinge im Leben, an die will man glauben, das Herz sagt "Ja", aber der Verstand sagt Dir eher, dass es wohl nicht mehr passieren wird. Der Fall der Mauer war so eine Sache. Als ich erstmals davorstand, schien sie unüberwindbar und niemand glaubte wirklich daran, dass sie einmal fallen würde. Aber es gab da einen Menschen in der alten Sowjetunion, der andere Ideen hatte und die Geschichte neu schrieb.......


    Nun wäre es natürlich vermessen, das ABBA-Comeback mit so etwas wie dem Fall der Mauer zu vergleichen, aber was ich damit sagen will ist, dass die psychologische Ausgangsposition eine Ähnliche war: Man hoffte immer darauf, realistisch schien es aber kaum möglich, und dann ist es tatsächlich doch noch passiert.


    Es gab eigentlich seit 1985 keine realistische Chance mehr auf ein solches Ereignis, weil eben nie mehr alle Vier zur gleichen Zeit dazu bereit waren.......In den 80ern war es keiner von ihnen, Agnetha bis maximal 1985, danach auch nicht mehr, die Jungs hatten ihr Musical, auch Frida wollte nicht mehr. In den 90ern im Zuge des ABBA-Revivals konnten sich Benny und Björn etwas vorstellen, aber Agnetha hatte sich komplett ins Privatleben zurückgezogen. Im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts war es dann wiederum für alle 4 kein Tema mehr. Und ab 2012 war es dann Agnetha, die sich das vorstellen konnte und die das auch forcierte, aber diesmal lag es an Benny, Björn und Frida, die nicht mehr wollten. Und als die Drei dann die große Chance, für das 2014er-Jubiläum etwas gemeinsames zu machen, ausschlugen, schien das Thema beerdigt.........Und dann wurde dieser Traum doch noch wahr.


    Dafür steht I STILL HAVE FAITH IN YOU ebenso wie DON'T SHUT ME DOWN........und diesen emotionalen Wert wird es immer behalten



    Nun kommen wir zu der musikalischen Seite.....


    Und hier muss ich nun etwas Wasser in den Wein gießen, denn das Lied an sich gehört nicht zu meinen Favoriten, weder auf dem Album noch überhaupt. ....Wohlgemerkt, es ist ein sehr schönes, melodisches Lied, es ist wunderbar gesungen von Frida, die da ihr ganzes Herzblut reingegeben hat wie damals bei I LET THE MUSIC SPEAK, aber das Lied trifft meinen musikalischen Geschmack nicht so wirklich und es dürfte im Feld der nun etwa 115 ABBA-Lieder in meinem Ranking so etwa zwischen Platz 65 und 80 liegen.


    Ich kannte ja von dem Song DON'T SHUT ME DOWN seit längerer Zeit einen Teaser von etwa einer Minute und wusste daher, dass dieser Song komplett meinen Geschmack treffen würde, herrlich mitreisseder ABBA-Sound, und war daher von ISHFIY eben etwas musikalisch enttäuscht, weil es diesen Sound eben nicht wirklich repräsentiert. Es ist immer noch ein sehr gutes Lied, aber es ist mir persönlich einfach zu getragen, zu musical-lastig, Mir gefällt der gemeinsame Refrain, der ist wirklich gut, aber es ist das etwas überladene und für mich zu üppige Arrangement und eben die reine Charakteristik, weswegen das Lied eben niemals zu meinen ABBA-Favoriten gehören wird. ......Ein gutes Lied ist es trotzdem, dass ich mir auch manchmal gerne anhöre.


    Ich muss aber zugeben, dass I STILL HAVE FAITH IN YOU, wenn es von einer anderen Gruppe gesungen worden wäre, sicher nicht meine große Aufmerksamkeit erreicht hätte,.......... im Gegensatz zu 3,4 anderen Songs des Albums, die mich komplett begeistert und mitgerissen haben.


    In meinem Album-Ranking liegt der Song etwa auf Platz 8



    Den Song aber mag ich trotzdem von ganzem Herzen wegen seiner emotionalen Bedeutung......Und das wird auch sicher immer so bleiben

    Echt? Frida auf 8 und 9 ist doch große Klasse, und bei 10 versuche ich immer noch, den Rhythmus richtig zu entschlüsseln. Daß ich auf diesem Album kein Lied zum Überspringen finde, ist, finde ich, wirklich ein Grund, ABBA und dieses Album zu feiern.

    Das sehe ich ganz ähnlich wie Dolf.....


    Das hat aber nichts mit Frida zu tun, denn sie hat diese Song schön gesungen, sondern einfach damit , dass die Songs 8 und 9 für mich eben nur durchschnittlich gute Kompositionen sind und weil Song 10 für mich nicht das Ende des Albums darstellt, den ich favorisiere...


    Ich bin da vielleicht auch ein sehr kritischer und unvoreingenommener Konsument eines solchen Albums........Emotional kann mich ein solches Album zweifellos mitreißen, aber rein musikalisch bewerte ich es immer so sachlich, wie es geht. Und nur weil es von ABBA ist, ist für mich persönlich eben nicht grundsätzlich von vornherein alles perfekt oder gut


    Genauso sehe ich die Songs 4-7 als die absoluten Highlights und Glanzstücke auf dem Album, vor allem DSMD, ICBTW und KAEOD


    Dass diese 3 Songs, die von den meisten favorisiert werden, die 3 Leadvocals von Agnetha auf diesem Album sind, zeigt natürlich nochmals ihr künstlerisches Genie als "gesangliche Geschichtenerzählerin"

    Erfolg in der ersten Woche heißt: Die Leute erwarten Großes.

    Erfolg in der zweiten Woche und später heißt: Es erfüllt die hohen Erwartungen.

    Ist es wirklich so einfach, Rupert ?


    Auch das Lied der Schlümpfe und Schnappi, das kleine Krokodil führten wochenlang die Charts an bei Singles und Alben. Von den diversen Schlager-heile-Welt Songs will ich gar nicht reden...


    Da passt das, was Markus geschrieben hat, schon ganz gut...


    Die Chartspitzen geben immer den Geschmack der breiten Masse wieder..........Sie sagen aber noch nichts über die Qualität eines Werkes aus...


    Bei mir muss ich sagen, dass der Geschmack der breiten Masse für mich umso unwichtiger wurde, je älter ich wurde...............


    Die Entstehung von Massenphänomene in der Musik finde ich spannend, weil sie oft das Lebensgefühl einer jungen Generation, das Lebensgefühl einer Epoche vermitteln.....Rock 'n Roll, Beatles, Glam Rock, ABBA, Blackpink usw.......


    Für ABBA freue ich mich sehr.....also für A+B+B+A........weil es auch eine Art Erfolgserlebnis ist............ob allerdings die Erwartungen der breiten Masse erfüllt werden, ist mir persönlich jetzt eher unwichtig


    Ob etwas auch wirklich eine große Qualität hat, zeigt oft die Nachhaltigkeit eines Werkes oder auch der Einfluss eines Werkes auf spätere Werke

    Hallo Uschi....


    vielen Dank für Deine Antwort......es ist immer schön, auch in solchen Threads über andere Musik als ABBA ein Feedback zu erhalten..


    Ja, die Sprache ist Mandarin und sie ist vor allem durch die "Zischlaute" bei "X" und "Y" und "Q" schon ein ganzes Stückchen anders als unsere Sprache und für unsere Ohren eher ungewöhnlich und sie unterscheidet sich von unserer Sprache zum Beispiel auch viel stärker als zum Beispiel das japanische, das unserer Sprache deutlich ähnlicher ist....


    Ich hab die Sprache aber, je mehr ich mich mit ihr befasst habe, aber mehr und mehr schätzen gelernt und mir sind da auch die Schönheiten, die diese Sprache hat, mit der Zeit immer mehr bewusst geworden ..........(da erging es mir wohl so ähnlich, wie es anderen beim Hören der neuen ABBA-Songs geht:))


    Und ja, in Stimmfarbe und Stimmlage erinnert Ying's Stimme schon etwas an die Stimme Agnetha's, vor allem was die Klarheit ihres Gesangs in den Höhen betrifft


    Nachdem ich gestern diesen Thread eröffnet habe, habe ich mir gestern und heute die Lieder wieder mal in Dauerschleife angehört, zuletzt für allem das Lied "Bet is Bet", das mittlere der Drei, die ich oben verlinkt habe......Es ist wirklich ein wunderschönes Lied.



    Ein weiterer wunderschöner Song, den ich sehr, sehr mag, ist der Song "Phanxin"........ein trauriger Song, der mir oft sogar ein bisschen einen Gänsehaut-Effekt vermittelt........auch musikalisch sehr schön arrangiert.........und einfach wunderschön emotional gesungen.........Für mich ist das Emotion pur, was Ying in diesem Song vermittelt.......Diese Kunst ist es, was ich an einer Sängerin so "liebe".....



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich erlaube mir, heute mal wieder nach längerer Zeit... (ich glaube, das ist nun fast wieder über ein ganzes Jahr her),... hier einen musikalischen Blick nach Asien zu werfen...........(von Blackpink mal abgesehen)..........einen Blick auf eine Sängerin mit einer wunderschönen klaren und hohen Sopranstimme, die zu den erfolgreichsten populären Künstlerinnen des asiatischen Kontinents gehört.


    Sie ist schon seit über 25 Jahren ein großer Star auf diesem Kontinent. Geboren wurde sie 1967 in Shenyang, China, ihre Eltern stammten aus der Mandschurei........Bereits in den 90er-Jahren erlangte sie Superstar-Status in China, Taiwan, Hongkong und den anderen Ländern Südostasiens


    Sie wurde berühmt für ihre hohe und klare Sopranstimme, für tief-emotionalen Balladen, aber auch für Up-Tempo Popmusik..


    Ihre Popularität hat sich bis zu dem heutigen Tag gehalten, ihre Plattenverkäufe liegen alleine in China in dreistelliger Millionenhöhe


    Heute ist sie 54 Jahre alt, eine sehr moderne Frau, die noch immer sehr aktiv ist, sowohl als Sängerin aber auch in vielen anderen Bereichen. So ist sie auch Schriftstellerin, Komponistin und sie ist auch das Gesicht mehrerer Musik-Shows in China als Moderatorin und Jurorin wie etwa bei der dort beliebten Show "The Voice of China"


    Diese Sängerin ist NA YING.........


    Ich mag ihre sehr gefühlvolle und ausdrucksstarke Stimme, die extrem klar in ihrer Höhe ist mit einem wunderschönen Timbre.........(Ihr wisst ja, ich liebe kristallklare, hohe Stimmen...:)).....Sie hat eine sehr elegante und ästhetische Ausstrahlung



    Ich verlinke mal ein paar ihrer Songs ..........zunächst mal ihren Song "Ài yào yǒu nǐ cái", der soviel heisst wie "Liebe ist nicht vollständig ohne Dich" mit ein paar atmosphärischen Bildern über sie und mit ihr


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    .....dann den Titelsong eines sehr bekannten Films mit dem Titel "Wette ist Wette".......der ein bisschen mehr im Stile einer Rockballade arrangiert ist. und mir sehr gut gefällt...


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    ....zum Schluss noch eine eher gefühlvolle Ballade, bei der es um gewonnene und verlorene Liebe geht


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Wenn ihr eine Meinung zu ihr, ihrer Stimme oder dem Lied habt, wäre es schön, war drüber zu lesen

    Auf YT hat jemand in Englisch sinngemäß geschrieben: Das fühlt sich an, wie wenn es an der Tür klingelt, du gehst hin, und draußen steht ein Freund aus uralten Zeiten, von dem du gedacht hast, der lebt schon lang nicht mehr.

    ABBA machen uns Fans glücklich, verwirren Fachleute, ärgern Kritiker, frustrieren die Konkurrenz. Hier laufen ein paar Siebzigjährige auf ihrer Ehrenrunde noch schneller als die anderen im Sprint. Und das sind meine ABBA, Götter meiner Kindheit. Ja, da bin ich glücklich, bin stolz und genieße das Gefühl "ich habe immer schon gewußt, daß sie die Besten sind".

    Das war ja ein sehr euphorischer Youtube-Schreiber........:).....Es sei ihm gegönnt !


    Was die Reihenfolge anbetrifft, da bin ich bei Schteffan: Zwecklos für mich. Die Lieder sind alle auf so verschiedene Weise toll, je nach Stimmung gefällt mir heute dieses und morgen jenes besser. Unter zehn Liedern keine Ausfälle und viele Lieder, die bei häufigerem Hören sogar noch gewinnen - Herz was willst du mehr? Ich bin derzeit am Überlegen, wen ich alles zu Weihnachten auf eine "Voyage" mit ABBA schicke.

    Ich liebe das Album auch, aber ich empfinde es trotzdem etwas differenzierter..


    Ein Album ohne Schwächen, das war für mich zum Beispiel Agnetha's Album "A".......Und das schreibe ich jetzt nicht, weil es Agnetha ist, sondern das schreibe ich, weil mir damals wirklich jedes Lied nicht nur gesanglich, sondern auch von seiner musikalischen Substanz total gefallen hat.


    Auf Voyage gibt es Lieder, die mich genauso begeistern wie die Songs auf "A"..........5,6 Sogs sind wirklich brillant.......Aber es gibt eben auch die 2,3 Songs, die zwar auch okay bis gut sind, die mich aber jetzt nicht ganz so begeistern wie die anderen...


    Es ist ja auch normal, dass das jeder ein bisschen anders empfindet.

    Wenn Du als Agnetha-Oberfan das als Screenshot ausgedruckt auf dem Schreibtisch stehen hast, würde mich das kein bißchen wundern.


    Nee, auf meinem Schreibtisch hab ich einen Lippenbiss von meiner Frau stehen, Rupert.......:love:<3.....aber den von Agnetha hab ich auch vor meinem inneren Auge.......:):lol:


    Und wenn Du Agnetha's warmherzigen Blick auf Frida bei I DO I DO I DO gerade nicht auf dem Schrirm hast.......Voila.....Hier ist er....(direkt platziert)



    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Zu "Ode to Freedom": Das hat etwas gemeinsam mit "A whiter shade of pale". Eindeutig klassisch inspiriert, ohne direkt zu zitieren. Es fallen einem mehrere Stücke ein, die im Kopfkino ablaufen, ganz vorne natürlich "Va pensiero", das passenderweise eine DER klassischen Oden an die Freiheit ist.

    Ich mußte das Lied einige Male durchhören, um überhaupt einen Reim auf den Rhythmus zu machen (es ist ein 8/4-Takt, aber aufgeteilt in Gruppen zu 3-3-2); ein tolles Beispiel, wie so oft die Lieder von ABBA viel komplexer sind, als sie zuerst scheinen. Und es ist ein mächtiger Schlußstein in diesem Album; eine Hymne, ein Vermächtnis, man wird sehen, ob es auch der Schlußstein in ABBAs Oeuvre sein wird (oder besser: gewesen sein wird - Futur II).


    Oh Rupert, das macht mir ja schon fast ein bisschen Kopfschmerzen wegen all der Vergleiche.......:lol:


    Der Vergleich mit A WHITER SHADE OF PALE verwirrt mich ja schon fast...........Eine der großen Hymnen meiner Jugend, immer wieder gehört am Lagerfeuer mit einem netten Mädchen im Arm oder so schön langsam auf der Tanzfläche mit coolem Blick und heißem Herzen.....:)......davon kann ich nun in ODE TO FREEDOM so gar nichts finden


    Ja, komplex ist es, zweifellos, dafür steht ABBA ja auch......aber komplex sind auch die DDU-DU-DDU-DU's dieser Welt......bei denen hab ich nur ein leichteres Herz.


    Ein mächtiger Schlußstein, ja........aber eher einer, über den ich persönlich stolpere, weil er mich in einer eher melancholischen Stimmung zurücklässt, die ich mir eigentlich so gar nicht wünsche, wenn der Plattenarm des Albums mir sagt, dass es zu Ende ist......


    Ja, und auch eine Hymne.......aber auch ein Vermächtnis ?........Welch großes Wort.........Was wird das Vermächtnis für mich persönlich sein, wenn die aktive Zeit ABBA's einmal der Geschichte angehört ?.........


    Eher dann doch der warmherzige Blick von Agnetha zurück zu Frida bei I DO, I Do, IDo, I DO, I DO.........oder auch Agnetha's Lippenbiss im fahrenden Zug von THE DAY BEFORE YOU CAME.........:):evil:


    Ein großartiges Album, zu dem die Macher der Text-Videos genau die richtigen Farben gewählt haben: Schwarz, Rot und Gold, nicht im Sinne der deutschen Flagge, sondern als die Farben, die ich im Kopf fühle bei so einem schönen, großen, runden, großenteils milden Spätwerk; der Komponist (die Komponisten) blickt zurück - auf sein früheres Werk, seine Einflüsse aus allen Lebensaltern, seine Einsichten, und formt ein schlüssiges Ganzes mit all seinem Können und seiner Erfahrung. Es sind die Farben, die ich verbinde mit Strauss' "Vier letzten Liedern" (wer's nicht kennt: Anhören! z.B. auf YT mit Lucia Popp), oder mit "Parsifal". Und diesen Werken möchte ich dies Album auch in der Qualität an die Seite stellen.

    Ich hätte mir persönlich noch ein bisschen grün gewünscht........ist meine Lieblingsfarbe.....:)


    Und Parsifal ?....Puh.......Also mir reicht da als Vergleich schon Agnetha's "A" .....oder Teresa Teng's YI FENG QINGSHU....oder Blackpink's THE ALBUM .....die liebe ich alle.....:)

    Interessant, dass I CAN BE THAT WOMAN nach dem derzeitigen Stand zwar die meisten Erst-Platzierungen hat, dennoch aber "nur" Platz 3 belegt. Schaut man sich die Ranglisten an, wird schnell deutlich, dass dieser Song teilweise sehr unterschiedlich von den Fans aufgenommen wird

    Ja genau, Markus


    I CAN BE THAT WOMAN polarisiert deutlich mehr als die beiden anderen Songs.....


    Das hatte ich mir aber von Anfang an gedacht und hab das auch irgendwo geschrieben. Das hat nach meiner Meinung zum einen etwas mit der balladesken Form des Liedes zu tun und zum Zweiten auch mit dem doch eher etwas polarisierenderen Text. Und es hat, glaube ich, auch etwas damit zu tun, dass I CAN BE THAT WOMAN das in meinen Augen anspruchsvollere Lied ist, während die beiden anderen Songs die eingängigeren Songs sind. Es ist auch eine Frage, auf welche Dinge geachtet werden. I CAN BE THAT WOMAN ist nach meiner Meinung ein absolutes Meisterwerk an gesanglicher Interpretation und musikalischem Arrangement. Viele beurteilen Songs aber auch nach Eingängigkeit.


    Den absolut gleichen Effekt hatten auch schon andere ABBA-Songs, wie etwa ein MY LOVE MY LIFE, das unter ABBA-Fans in diversen Umfragen die meisten Nr. 1 Votes hatte, sogar mehr als ABBA-Klassiker wie DANCING QUEEN und KNOWING ME, KNOWING YOU, aber in einer Punktewertung hinter diesen Songs stand, weil es neben seinen vielen Nummer-1-Votings eben auch von einigen weniger gemocht wurde, da es nach meiner Meinung anspruchsvoller, aber weniger eingängig ist.

    Schön, dass in diesen Zeiten auch noch ein bisschen andere Musik als die (tolle) ABBA-Musik gepostet wird.......:thumbup:.....Ein Danke an Kermit


    Da waren wieder viele Highlights dabei, wie beispielsweise SMOTRI (21:50), SHAGAI (29:30) oder dann die ganz großen Highlights KUKUSHKA (33.05) und SPEKTAKL OKONCHEN (37:05) zum Schluss


    KUKUSHKA hat durch Polina ja schon so etwas wie Legenden-Status .......und das Video von Spektakl Okochen ist schon ein kleines Kunstwerk für die Frage, wie man ein bestimmtes Thema nachhaltig bildlich umsetzen kann

    So ganz einverstanden bin ich damit ja irgendwie nicht. ^^ Weichnachten hin oder her.. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass dieser Song die breite Masse auffangen wird.. Da gibt es deutlich bessere Singleanwärter auf Voyage..

    Warum ist einigen von Euch immer die breite Masse so wichtig ?


    Ich sehe es persönlich so.........Entweder man mag Weihnachten oder man mag es nicht........Wenn man es mag, so ist das ein netter, kleiner Song, der das Weihnachtsfest noch ein ganz kleines bisschen mehr bereichert..........


    Wenn nicht, dann tut der Song niemandem weh


    Es ist kein Weihnachtssong von der Stange oder nach den üblichen Mustern (mit viel Geklingel & Co) und gerade deshalb denke ich, dass er gerne gehört werden wird.

    Also ich mag den Song..........aber das "Geklingel" bei Agnetha:s Weihnachtssongs damals mit der kleinen Linda gefällt mir noch ein ganzes Stückchen besser........:)

    Heute mal wieder ein Update unseres Votings


    Hier sind zwei Statistiken interessant, nämlich unsere normale Punktewertung und die Rangliste der ersten Plätze, weil sich da auch interessante Unterschiede ergeben, was wohl hauptschlich in der Polarisierung einzelner Songs liegt..


    In der Punktewertung liegt weiterhin DON'T SHUT ME DOWN vor KEEP AN EXE ON DAN und I CAN BE THAT WOMAN........Diese 3 Songs liegen auch in der Rangliste der Ersplatzierungen vorn, und zwar hier haushoch, aber in dieser Reihenfolge liegt I CAN BE THAT WOMAN vorne, was ein Fingerzeig ist, dass es deutlich mehr polarisiert als die beiden anderen Songs.


    Hier die Ranglisten


    Punktewertung


    DON'T SHUT ME DOWN..............168 Punkte

    KEEP AN EYE ON DAN................158 Punkte

    I CAN BE THAT WOMAN..............148 Punkte


    I STILL HAVE FAITH IN YOU........135 Punkte

    WHEN YOU DANCED WITH ME...102 Punkte

    ODE TO FREEDOM....................... 90 Punkte

    NO DOUBT ABOUT IT................... 90 Punkte

    JUST A NOTION............................ 80 Punkte

    BUMBLE BEE................................. 78 Punkte

    LITTLE THINGS.............................. 57 Punkte



    Und hier auch die Rangliste der Ersten Plätze der einzelnen Songs


    I CAN BE THAT WOMAN.................7 Erst-Platzierungen

    DON'T SHUT ME DOWN..................6 Erst-Platzierungen

    KEEP AN EYE ON DAN....................6 Erst-Platzierungen


    I STILL HAVE FAITH IN YOU............2 Erst-Platzierungen

    ODE TO FREEDOM...........................1 Erst-Platzierung


    Die anderen 5 Songs wurden bisher noch nicht auf Platz 1 gevotet

    Leute, ich freue mich riesig für den Erfolg, den dieses ABBA-Album hat, freue mich vor allem Für A+B+B+A, aber ehrlich gesagt habe ich nichts anderes erwartet...


    Dies allerdings ist kein Anflug von Überheblichkeit oder Arroganz, sondern entspringt einfach nur den Überlegungen, wie die Mechanismen dieses Marktes funktionieren.


    Da ist zunächst mal die Tatsache, dass Alben vollkommen anders funktionieren als einzelne Songs, sprich "Singles".......Der Einfluss von physischen Verkäufen ist hier ganz unterschiedlich. ......Neue Musik funktioniert oft völlig anders...


    Wenn eine Gruppe von der Bedeutung und von dem Satus von ABBA nach Jahrzehnten ein neues Album herausbringt, wäre es ehrlich gesagt eine echte Überraschung gewesen, wenn sie nicht die Spitze vieler Albumcharts erklommen hätten, denn solch ein Album wird normalerweise auch völlig unabhängig vom Inhalt per se sofort sehr oft gekauft. Wenn der Inhalt dann auch noch eine gute Rezension erhält, steigert sich das dann noch etwas.


    Bei Alben ist die Konkurrenz auch relativ überschaubar und der Einfluss der neuen Medien wesentlich kleiner,......In diesem Kontext ist die Konkurrenz bei Alben, verglichen mit früher, auch deutlich geringer heutzutage, während dies bei einzelen Songs bzw. Singles durch diese Medien und das neue Medienverhalten eben deutlich höher als früher ist...


    Wenn man sich vergegenwärtigt, dass es im vergangenen Jahr weltweit nur 2 Gruppen bzw. Künstler gab, die die physische Schallmauer von 1 Million verkaufter Alben eines Studioalbums übertroffen haben, nämlich an erster Stelle BLACKPINK und an zweiter Stelle TAYLOR SWIFT, dann sieht man schon, dass sich da verglichen zu früher etwas geändert hat......


    ABBA konnten früher Charts bei Singles und Alben anführen, heute geht das noch immer bei Alben, während dies bei Singles eher kaum noch möglich ist.


    In diesem Kontext würde ich auch nicht sagen, dass ABBA "die neuen Künstler aufmischen", denn das ist faktisch natürlich nicht der Fall, sondern ich würde sagen, dass ABBA jene Nische gefunden haben, wo sie auch in der heutigen Musikwelt noch ein gewichtiges Wort mitreden können und das ist doch schon etwas Wunderbares.


    Sie stehen damit allerdings nicht in der direkten Konkurrenz zu vielen musikalischen Marktführern der heutigen Musikszene, weil hier der kommerzielle Erfolg wieder völlig anders und in anderen Kategorien spezifiziert wird.

    Ich bin immer wieder fasziniert, wie sie das damals perfekt hinbekommen haben....


    Hier singt ja Agnetha mit Agnetha mit Agnetha mit Agnetha im Refrain.......Das sind ja nicht die beiden magischen Stimmen von ABBA, sondern das ist ausschließlich die eine magische, mehrfach eingesungene und übereinandergelegte Stimme von Agnetha.....


    Die ganz geübten ABBA-Hörer. die sich mit den Stimmen auskennen, können das auch sehr gut hören.............Wenn man es aber nicht weiss, würde man kaum draufkommen


    ich "liebe" dieses Stück Musik einfach.......Grandios

    1. I Can Be That Woman
    Ein absolutes Meisterwerk! Hier passt einfach alles. Grandios die Interpretation und die Stimme von Agnetha, die diesen Song regelrecht durchlebt! Für mich einer der besten Songs von ABBA und im Allgemeinen überhaupt!

    Ich persönlich denke auch, dass I CAN BE THAT WOMAN das eigentliche Meisterwerk dieses Album ist


    Sicher, in solch einem Voting werden sich Songs wie DONT SHUT ME DOWN und KEEP AN YE ON DAN durchsetzen, die ebenfalls brillante Songs sind, ABBA in Reinkultur der eine, beste Popmusik der andere. Aber ich denke, keiner der Songs des Albums wird diese Nachhaltigkeit und diese anspruchvolle Wertschätzung über die Jahrzehnte behalten wird wie I CAN BE THAT WOMAN


    Dies wird der Song dieses Albums sein, so glaube ich, über den man noch in Jahrzehnten von Hochachtung sprechen wird als ein kleines Stück Musikgeschichte.........ähnlich, wie man es heute über Songs wie "The Winner Takes It All" und "The Day Before You Came" macht


    Ich glaube, dass dieser Song von allen aus diesem Album am längsten bleiben wird.............Die Interpretation von Agnetha macht einfach sprachlos........Sie singt diesen So,g nicht nur, nein sie lebt ihn...........

    ABBAMania auch in Deutschland: 🤩🤩🤩


    Platz 1: Voyage

    Platz 3: Gold

    Wie gesagt, diese 1. Plätze sind für mich ganz persönlich ohne wirklich große Bedeutung..........Das bedeutet mir nicht soviel......


    aber.....


    .....der kleine "dunkle" Teil meines Herzens hat sich jetzt doch ein bisschen über die deutschen Charts amüsiert, die Chabba hier vorhin gepostet hat......:)


    ...Da haben ABBA doch tatsächlich in dieser Woche der guten Helene den 1.Platz versaut......:lol:


    Ich hab ja nichts wirklich gegen sie........aber so ein bisschen Schadenfreude ist halt doch manchmal ganz nett........da gibt's halt doch ein paar Fans mehr als nur die Mutter von der Maskenbildnerin, liebe Helene

    Ich glaube, das war auch für die einzelnen Personen, die ja früher Paare waren, auch nochmals sehr, sehr wichtig!

    Ich glaube, das wird allgemein ein bisschen überschätzt..


    Wohlgemerkt, es ist wunderbar, dass sie wieder zusammen Musik gemacht haben


    Aber das Verhältnis untereinander hat das eher nicht tangiert. Gemeinsame Treffen gab es auf privater Ebene schon seit vielen Jahren, das war jetzt zumindest in diesem Kontext nichts außergewöhnliches. Sie verband auch schon ohne die neuen Songs schon langem wieder eine echte Freundschaft. Und bei Agnetha und Björn gibt es ja sowieso immer die privaten Bande (Kinder und Enkelkinder)



    Ist interessant wie ungehemmt sich mittlerweile Altersdiskriminierung ausbreitet, in einem Land in dem mittlerweile alles und jede/r gegendert wird, etc.

    Aber in Deutschland sind ja auch Vielen die ABBAtare suspekt. In einem Land in dem Teile der Berliner Verwaltung immer noch nur mit Fax kommuniziert...

    Ja, der "Gender-Wahnsinn" treibt schon spezielle Blüten. Die selbstbewussten Frauen sind es, die am meisten darüber den Kopf schütteln, weil sie das nicht brauchen. Ich hab vor kurzem einen längeren Text einer Genderfrau gelesen. Sie hat wirklich alles in diesem Text gegendert...außer solche Worte wie "Verbrecher, Betrüger únd Egoisten"....Diese Wörter hat sie maskulin belassen.


    Was die Avatare betrifft bin ich ja auch kein Fan davon,.......das hat aber definitiv nichts mit den technischen Möglichkeiten zu tun, denn ich bin allem Fortschrittlichen sehr aufgeschlossen......sondern das ist bei mir eher eine ethisch motivierte Frage.....(z.B. evtl. Missbrauch nach Ableben, wie schon bei anderen Künstlern geschehen usw.)

    Danke, Charly und Heiner, für die Links


    Wieder ein sehr sympathisches und geerdetes Interview von Frida


    "We didn't expect anything" ist der Satz, der mir sofort haften geblieben ist, weil das auch ein bisschen meinen Empfindungen entspricht, die ich hier vor paar Tagen aufgeschrieben habe....


    Da machten 4 Menschen einfach wieder ein bisschen gemeinsam Musik......fernab von Sensationen, musikalischen Meilensteinen und Mega-Hype........ohne etwas beweisen zu müssen.....


    Auch der Satz, dass der Blick auf Chartplätze und Erfolg heute nicht mehr so wichtig sit wie damals enstpricht meinen Gefühlen....


    Seien wir doch ehrlich......der 10. Nummer 1-Platz eines Albums war bei dem Namen von ABBA und den Umständen des Comebacks doch vorhersehbar, völlig egal, welche Lieder da drauf sind.......das ist doch alles nicht wirklich wichtig


    Und einmal mehr imponierte mir diese uneitle und geerdete Reife von Frida, als sie erzählte das Agnetha die bessere Geschichten-Erzählerin in den Songs ist und sie deswegen dieses und jenes Lied gesungen hat...........Diese menschliche Stärke und Uneitelkeit hat mich immer an beiden Damen von ABBA beeindruckt....

    Danke, dass Du hier mitmachst, Chatly


    Ja, SIA hat eine sehr spezielle Stimme und SING FOR MY LIFE ist ein spezielles Lied.......Snowman mag ich auch sehr


    Ich bin jetzt kein ausgesprochener Fan von ihr, aber ich habe großen Respekt vor ihrer Lebensleistung und auch davor, wie sie mit ihrer Krankheit umgeht. ..........:thumbup:

    An anderen Stellen des Netzes habe ich jetzt schon mehrfach gelesen, dass ODE TO FREEDOM wunderbar zeigen würde wie sich Benny in den letzten 40 Jahre künstlerisch entwickelt habe und dass er ihn geschrieben habe als eine Art Schlusspunkt für das ABBA-Werk..........:D


    Nur Pech, dass er ihn schon Mitte der 90er geschrieben hat.......:lol:


    Ja, manchmal kann es schon etwas amüsant sein, was manche so alles in Songs hineininterpretieren.


    Und ja, bei der Melodie von LITTLE THINGS stammt die Idee, daraus einen Weihnachtssong zu machen, von Björn