Beiträge von Schteffan

    Ich kann dem Eingangspost von Rupert eigentlich nichts mehr hinzufügen. Da steht alles, was das Lied ausmacht und für meinen Geschmack so toll macht.


    Für mich ist es auch weiterhin in der Rangliste von Voyage auf einem der vorderen Plätze.

    Das ist ein Ohrwurm, ohne Zweifel und es steht bei mir weit oben in der Playlist.


    Und die manchmal schon gelesene Kritik, dass dies Polka oder zu folkloristisch oder zu nah an BAO wäre kann ich nicht teilen. Warum? Ganz einfach: ABBA haben immer schon verschiedene Stile / Musikrichtungen / Instrumente ausprobiert.


    Es stört mich nicht, dass es so klingt wie es klingt - es geht bei mir direkt ins Ohr und von da aus direkt ins Kleinhirn, Zuständigkeitsbereich "Glücklich sein und Freude haben".

    .....

    "Du kannst doch kein Weihnachtslied bringen - mit Glöckchen, Flöten und Kinderchor!!" --- "Meinst du? Halt mal eben meinen Glögg!"

    Gib her.... ich trink ihn solange aus. :)


    Es ist ein klassisches Weihnachtslied und ich finde es TOLL - und zwar genau deshalb!

    Wenn ich mir das (hier im Forum irgendwo verlinkte) "Weihnachtslied" von Mariah Carey & Co anhöre, kriege ich Zustände. Was hat das Genudel mit einem Weihnachtslied zu tun?


    "Little things" ist ein wunderschön komponiertes, leises und süss getextetes Weihnachtslied - und ich mag es auch deshalb, weil es dem Weihnachtsmann für die vielen kleinen "Dinge" in den Weihnachtssocken dankt. Wer nicht an den Weihnachtsmann glaubt, wird das kitschig finden - ich mag Kris Kringle und ich liebe den Polar-Express und deshlab auch dieses Lied. Jawoll!


    Übrigens gibt´s den Weihnachtsmann doch - oder was glaubt ihr, woher ich meine Taschenuhr habe?



    "I still have faith in you" wird sicher meine Nummer 1 auf diesem Album bleiben. Auch wenn es aufgrund der "heavy Rotation" seit 2.9. im Moment etwas abgenudelt ist ^^


    Zum Einen war es der erste Song, der am 2.9.2021 gespielt wurde und dieser Moment, die ersten Takte, Frida´s Stimme wieder zu hören, den typischen ABBA-Sound wieder zu hören, das ungläubige Staunen darüber, dass es tatsächlich gerade stattfindet (dieses "Erleben wie im Traum") - das wird für immer in meinem Kopf eingebrannt bleiben.


    Dann dieses wunderbare Video dazu - Szenen ihrer Karriere und der geniale Übergang zu den ABBAtaren. Das alles untermalt von den Lyrics, die im Kontext dazu die Gedanken um den Restart widergeben.


    Das alles macht dieses Lied einzigartig und für mich zur unangefochtenen Nummer 1

    Nun gut. Wenn ich einfach mal danach gehe, was bei mir am häufigsten läuft dann sieht meine Reihenfolge so aus:


    I still have faith in you

    Bumblebee

    When you dance with me

    Just a notion

    Little Things

    No dpubt about it

    Don´t shut me down

    I can be that woman

    Ode to fredom

    Keep an eye on Dan


    Aber wie gesagt - die Plätze 3 - 9 kann ich auch auswürfeln, kommt auf´s selbe raus....


    Womit ich nicht kann, ist Platz 10. Für mich gehen Musik und Text nicht zusammen... Tolle Musik, toller Text, aber die Kombination von beidem spricht mich überhaupt nicht an.

    Ich glaube "LIttle things" wird seine Zuhörer finden. Dass er nicht "die" Hitsingle wird ist klar, aber der Song hat seinen Charme und vor allem seinen ganz eigenen Charakter / Stil.


    Es ist kein Weihnachtssong von der Stange oder nach den üblichen Mustern (mit viel Geklingel & Co) und gerade deshalb denke ich, dass er gerne gehört werden wird.


    Macht euch mal eine Compilation "üblicher" Weihnachtssongs und packt "Little things" mit hinein, dann merkt ihr vielleicht was ich meine.

    Wäre es nicht sinnvoll, dieses depperten Kommentare nicht zu verlinken? Damit unterstützt ihr sie doch nur noch (Stichwort: Clickbaiting....).


    Ich für meinen Teil klicke da jedenfalls nicht drauf....

    Eine schöne Aussage von Björn, die viel darüber sagt, wieso Voyage so ist wie teilweise kritisch angemerkt wird:


    "To write new lyrics after 40 years I wanted to put something in that, which - In a way - is a reflection of life during 40 years. We acquired some knowledge and - hopefully - some wisdom as well. That´s what I tried to write about."


    Zitat aus dem YT-Video ABBA-Voyage (The Story behind the album)


    Ich denke vor dem Hintergrund dieser Aussage wird besser ersichtlich, warum die Texte und Melodien nicht mehr ganz die Leichtigkeit der ersten Jahre haben.


    Nichts desto Trotz ist mein Eindruck auch weiterhin der, dass ABBA es perfekt geschafft haben "gute Laune - Musik" mit (teilweise) tiefgehendem Inhalt zu einem tollen Album zu vereinen.

    Also mir fällt eine Rezension der Titel schwer. Im Grunde kann ich jedem Lied etwas abgewinnen. Auch dem hier des öfteren schlecht bewerteten "No doubt about it" ....


    Kann es sein, dass das Lied auch durch die Reihenfolge auf dem Album nicht richtig - wie sagt man ??? - rüber kommt? Es ist so eingequetscht zwischen dem ruhigen und klanglich wunderbaren "Bumblebee" und dem bombastischen "Ode to freedom" und passt da irgendwie igarnicht zwischen?


    Ich finde es wirklich nicht schlecht, denn es ist ein druckvolles Lied.

    Das sehe ich auch so. Man sollte sich die Songs häufiger anhören.

    Eindeutig. Da kommt noch ganz viel Potential hoch, wenn man sich in Ruhe "reinhört". ICBTW beispielsweise kommt bei mir jetzt erst langsam zum Durchbruch, nach zig-maligem anhören und es wird mit jedem Mal besser.


    Und bumblebee schießt bei mir den Vogel ab. Das ist sowas von knuffig - ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Sommer im Garten in der Hängematte.... :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Du machst es richtig - ich hab deine Vorgehensweise nicht durchgehalten. Viel zu neugierig.....


    Und wenn du bei Bumblebee angekommen bist, sollte es am besten schon wieder Sommer sein. Song und Lyrics sind ein einziger Traum - mehr verrate ich dir nicht. Am besten, du drehst bei den vor Bumblebee befindlichen Songs einige Ehrenrunden, dann ist bald wieder Sommer. ;)


    Und, ja genauso ist es.... vierzig Jahre sind nicht einfach vergangen. So wie sie sichtbare Spuren hinterlassen haben, haben sie auch deutlich hörbare Spuren hinterlassen.


    Aber wie ich in meinem vorherigen Beitrag schon sagte: ich finde, das gehört einfach dazu und ich bin keinesfalls vom heutigen ABBA-Sound enttäuscht. Alle Erwartungen, "ABBA 1982" im Jahr 2021 zu hören sind unrealistisch.

    Genau das ist das Problem für viele ABBA-Fans und ehrlich gesagt auch ein bisschen für mich, denn wenn man ABBA liebt und ABBA draufsteht, will man auch, dass ABBA drin ist und nicht unbedingt BAO oder Musical


    Wohlgemerkt, bitte nicht falsch verstehen, dass soll keinerlei negative Kritik am Album sein, sondern eher eine Erklärung, warum viele das Album, was das REIN MUSIKALISCHE betrifft, auch etwas ambivalent sehen...

    Ich kann deinem Ansatz nicht zustimmen. Bei dieser Denkweise wird ausgeblendet, dass zwischen The Visitor und Voyage 4 Jahrzehnte liegen, die nicht einfach spurlos vergangen sind.


    Voyage IST ABBA, denn es sind Agnetha, Anni-Frid, Benny & Björn die da zusammen musizieren. Es bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen, das eine oder andere Lied nicht zu mögen. Aber zu monieren, dass auf dieser LP zu viel BAO oder zu viel Chess (Musical) ist, das geht nicht.


    Benny ist der musikalische Kopf und seine Entwicklung hat von ABBA über Chess und BAO wieder zu ABBA geführt. WIe bitte soll jemand seine persönliche Entwicklung ausblenden?


    Selbiges gilt für die 3 anderen Mitglieder von ABBA. Wenn ich bei ihnen den selben Maßstab anlegen würde, müsste ich dann über die Lyrics von Björn sagen "die sind mir nicht ABBA-genug" ?


    Oder die Stimmlagen von Agnetha und Annifrid - die sind dann vielleicht auch nicht "ABBA von damals" ?


    Oder um es ganz zurück zu drehen könnte ich zu "The Visitors" sagen, das ist nicht ABBA von "Arrival" oder noch früheren Werken.


    Nein so funktioniert das nicht. Meiner Meinung nach ist in Voyage 100% ABBA drin und ich persönlch kann jedem der 10 neuen Lieder etwas abgewinnen.

    Dem (und natürlich den Ausführungen von Daniel) ist wirklich nichts hinzuzufügen.....


    Doch - vielleicht noch ein Satz aus meiner persönlichen Sicht auf ABBA und die aktuelle Entwicklung.


    Ich war 10 als sie mit Waterloo den ESC gewonnen haben. Mit 12 oder 13 (ich weiß es nicht mehr genau) habe ich meine erste LP (ich meine es war ABBA- The Album) vom Taschengeld gekauft.


    Ich konnte kein Konzert erleben, ich war 18 und traurig, als sie sich trennten - wie gerne hätte ich sie live erlebt. 40 Jahre (!!! - ich staune immer wieder über diese unglaublich lange Zeit - es ist ein halbes Menschenleben!) hat ihre Musik mich begleitet. Anfangs in der Hoffnung, dass sie sich nochmal zusammenraufen - die letzten 10, 15 Jahre war diese Hoffnung tot.


    Auch die Abbatar-Meldungen habe ich lange nicht mit neuer Musik in Verbindung gebracht. Eher mit einem weiteren Revival à la MammaMia. Und nun das..... 2 Songs, 3 Songs, ein ganzes Album voller ABBA-typischer Songs. Und eine Show in London - ich kann sie nochmal "live" erleben, auch wenn sie nicht aus Fleisch und Blut auf der Bühne stehen.


    Sie hatten es nicht nötig, wirklich nicht - und dennoch haben sie es getan. Was für ein Geschenk!


    Ich beteilige mich hier nicht an den Kritiken und Bewertungen, für mich ist das vor diesem Hintergrund einfach sinnlos. Alles was ich dazu zu sagen habe oder besser: sagen kann, ist


    Thank you for the music!

    Nun mal eine andere Frage....


    Im Vorverkauf waren ja max. 4 Tickets zu ergattern, die ich auch habe. Soweit so gut - ich brauche aber wohl noch 2 mehr, da die ganz Familie mit will. Und (natürlich) ist die Show an "unserem" Tag längst ausverkauft.


    Tickets im Resale werden über viagogo angeboten - aber kann man sich da bedenkenlos darauf verlassen, dass es klappt? Wenn ich die Plattform recht verstehe, vermittelt sie nur zwischen Verkäufer und Käufer. Von daher gibts wohl keine Garantie, dass das Geschäft auch korrekt abgewickelt wird?


    Und im übrigen: wie geht das bei den digitalen Tickets, die ja sowieso noch gar nicht an die Besitzer gegangen sind. Wann - und vor allem: wie? - kommen die nach einem Kauf in meinen Besitz? Gibts da möglicherweise noch mehr Stoplerfallen, beispielsweise wenn die personalisiert sind und bei Weitergabe ihre Gültigkeit verlieren?


    Fragen über Fragen....... hat jemand Erfahrung und Antworten?