Beiträge von Markus S

    [SIZE=1] golliwog, diese Synonyme für "pushen" sind mir durchaus bekannt, dennoch wird dieser Begriff im Allgemeinen eher negativ gebraucht und das nicht nur in Form von "...in eine unverdient hohe Position bringen". "Pushen" wurde in die deutsche Sprache übernommen und kommt aus dem Englischen / Amerikanischen. Es bedeutet "schieben", "drängeln" bzw. "forcieren". Als Forenbetreiber werde ich des öfteren mit dem Begriff "Pushen" konfrontiert und nicht umsonst steht in vielen Foren in den Forumsregeln: Es ist verboten, Beiträge zu "Pushen", d.h. ein bestimmtes Thema an oberster Stelle zu halten.[/SIZE]


    Nun aber genug Off-Topic und zurück zu Agnetha. Ich mag die ABBA-Agnetha sehr gerne, die Solo-Agnetha konnte mich jedoch bezüglich ihrer bisherigen Werke kaum überzeugen. Aus diesem Grund stehe ich ihrem neuen Projekt ebenfalls skeptisch gegenüber ohne es jedoch vorab zu verurteilen.


    Wie dem auch sei, näheres wird man erst sagen können wenn das Album erschienen ist.

    Micha
    Wie bereits geschrieben, kenne ich den Begriff "Pushen" in der von mir beschriebenen Bedeutung. Worin liegt also das Problem?


    Ich weiß nicht auf welchen meiner sonstigen Beiträge du dich bezüglich der "Goldwaage" beziehst. Sofern ich in einem Beitrag etwas Kritik ausübe, geschieht dies aus meiner persönlichen Überzeugung und Sichtweise der Dinge.


    Auch auf die Gefahr hin mich hier bei einigen unbeliebt zu machen, ich habe ehrlich gesagt keine großen Erwartungen an das neue Album von Agnetha.

    Zitat

    Original von golliwog...die Zusammenarbeit mit Gary Barlow wird das Album international noch mehr pushen


    Pushen vielleicht, doch haben Verkaufszahlen nichts mit Qualität zu tun und die muss erst unter Beweis gestellt werden.


    Mir wäre jedenfalls ein im musikalischen Sinne hochwertiges Album, auch wenn es nicht in die Charts kommen sollte wesentlich lieber, als ein rein nach kommerziellen Gesichtspunkten zusammengestelltes Album.

    Nach den mir vorliegenden Informationen hat Benny Andersson für die Hep Stars die folgenden 17 Songs geschrieben.


    1. No Response (Benny Andersson) - Seine erste Komposition
    2. Sunny Girl (Benny Andersson)
    3. Consolation (Benny Andersson)
    4. Sound of Eve (Benny Andersson)
    5. Isn't It Easy To Say (Benny Andersson & Björn Ulvaeus)
    6. Lady Lady (Benny Andersson)
    7. Wedding (Benny Andersson & Svenne Hedlund)
    8. She Will Love You (Benny Andersson & Svenne Hedlund)
    9. Like You Used to Do (Benny Andersson & Svenne Hedlund)
    10. It's Nice To Be Back (Benny Andersson)
    11. Sagan om lilla Sofi (Benny Andersson & Lars Berghagen)
    12. Flower in My Garden (Benny Andersson & Björn Ulvaeus)
    13. Suddenly Tomorrow is Today (Benny Andersson & Lars Berghagen)
    14. Songs We Sang (Benny Andersson & Lars Berghagen)
    15. It's Been a Long Long Time (Lars Berghagen & Benny Andersson)
    16. Speleman (Benny Andersson & Björn Ulvaeus & Cornelis Wreeswijk)
    17. Precis som alla andra (Benny Andersson & Björn Ulvaeus)


    18. No Time (Björn Ulvaeus)


    Besonderheiten
    No Response: Der erste von Benny Andersson komponierte Song
    Isn't It Easy To Say: Das erste gemeinsame Werk von Benny und Björn
    No Time: So weit mir bekannt ist, handelt es hierbei um den einzigen Song den Björn alleine geschrieben hat.


    Fragen
    1. Ist meine Information richtig oder gibt es außer den genannten noch weitere Songs, die Benny für die Hep Stars geschrieben hat?


    2. Bis auf den Song It's Been a Long Long Time (Lars Berghagen & Benny Andersson) liegen mir die genannten Songs auf CD, bzw. vier davon als MP3 vor.
    Von It's Been a Long Long Time konnte ich leider keine brauchbare MP3-Version finden und eine komplette CD nur wegen diesem Song möchte ich mir nicht kaufen. Kennt eventuell jemand eine Quelle, wo man diesen Song herunterladen kann?

    Wobei ich noch nie verstanden habe, inwiefern man einem Autogramm derartige Bedeutung zumessen kann.


    Bitte nicht falsch verstehen, ich weiß dass derartige Dinge für manche einen unschätzbaren Wert haben. Für mich persönlich zählt jedoch ausschließlich die Musik und das ist nicht nur im Bezug auf ABBA der Fall.

    Ich hatte stets den Eindruck, dass Björn viel Spaß an seinem Gesangspart hatte, obwohl er sicherlich selbst weiß, dass er nun nicht gerade ein begnadeter Sänger ist.


    Seine Stimme ist für meinen Geschmack etwas dünn und zu hoch, dennoch gefallen mir aber einige seiner Songs ganz gut.

    Zitat

    Original von Freddy
    Ich gebe euch Recht wer möchte schon eine Botox-Fresse Agnetha haben :DD


    Inhaltlich stimme ich dir zu, eine etwas gewähltere Ausdrucksweise wäre aber schon angebracht.

    In einem Bericht über das Album TOMTEN HAR ÅKT HEM ist die Rede davon, dass darauf vier neue, von Benny Andersson komponierte Songs enthalten sind.


    In diesem Zusammenhang wird neben Tomten har åkt hem und Vinterhamn auch Julvals erwähnt.


    Nach meiner Recherche sind Tomten har åkt hem und Vinterhamn neu, während Julvals bereits auf dem 2004 erschienenden BAO-Album enthalten ist. Als 3. neues Stück konnte ich Tomtestomp ausmachen.


    Demnach enthält das Album mit Tomten har åkt hem, Vinterhamn und Tomtestomp also nur drei neue Kompositionen von Benny oder habe ich etwas übersehen?

    Unabhängig der zur Auswahl stehenden Songs, gibt es meiner Ansicht nach keinen weihnachtlichen Song von ABBA.


    Dennoch spricht natürlich nichts dagegen, Abba in das weihnachtliche Geschehen zu integrieren.

    Laut der Forenübersicht stammt der letzte Beitrag von jasmin und wurde am 11.12.2012 22:10 geschrieben. Dieser Beitrag ist jedoch nicht vorhanden. Der letzte Beitrag stammt von Reini am 03.06.2012 15:26.


    Was ist denn mit dem Beitrag von jasmin geschehen?

    Ehrlich gesagt halten sich meine Erwartungen bzgl. des neuen Albums von Agnetha in Grenzen, zumal ich ihre bisherigen Solowerke für nicht gerade gelungen halte.


    Das liegt jedoch weniger an Agnetha, sondern in erster Linie an den (unfähigen) Produzenten der bisherigen Alben.

    Zur Vervollständigung meiner Benny Andersson Sammlung, habe ich mir vor einigen Tagen das 1987 veröffentlichte Album Klinga Mina Klockor, sowie das 1989 veröffentlichte Album November 1989 gekauft.


    Beide Alben sind gut, doch im direkten Vergleich gefällt mir das Album Klinga Mina Klockor ein gutes Stück besser, da auf November 1989 einige Stücke doch recht synthetisch rüberkommen.