ABBAs Studioalben - Was bedeuten sie euch? – 9) Gracias por la música

  • ABBAs Studioalben - Was bedeuten sie euch? Ring Ring - Waterloo - ABBA - Arrival - The Album - Voulez Vous - Super Trouper - The Visitors - Gracias por la música


    Heute habe ich mir mal ein Studioalbum vorgenommen, das im ABBA-Katalog eine Sonderstellung einnimmt.


    Gracias por la música war kein neues Album - oder doch? Jedenfalls enthielt es, als es erschien, keine neukomponierten Songs, aber mit den spanischen Texten und der einen oder anderen Änderung im Song möchte ich es nun doch hier in diesem Thread nicht unter den Tisch fallen lassen....


    Ich erinnere mich noch gut, dass nach der großartigen Konzerttournee 1979 die Spannung sehr groß war, was Abba als nächstes herausbringen würden. Bevor Super Trouper herauskam, erschien im Juni 1980 das Album Gracias por la música, das zehn bis dahin bereits auf englisch aufgenommenen Lieder der Gruppe mit spanischen Texten enthielt und insbesondere für den lateinamerikanischen Markt hergestellt worden war. Ich überlegte nur kurz, ob ich mir die Platte, deren Lieder natürlich im englischen Original alle bekannt waren, ebenfalls kaufen sollte , d.h. das Taschengeld dafür zusammenkratzen sollte....und ging alsbald in den Plattenladen meines Vertrauens...... ;)


    Ich war sehr gespannt, wie die Lieder auf spanisch klingen würden, dabei machte es mir auch nichts aus, dass ich der Sprache nicht mächtig war......


    Die LP enthielt 10 Titel, auf der A-Seite befanden sich


    A1 Gracias Por La Musica = Thank You For The Music

    A2 Reina Danzante = Dancing Queen

    A3 Al Andar = Move On

    A4 Dame! Dame! Dame! = Gimme! Gimme! Gimme!

    A5 Fernando

    auf der B- Seite


    B1 Estoy Soñando = I Have A Dream

    B2 Mamma Mia

    B3 Hasta Mañana

    B4 Conociendome, Conociendote = Knowing Me, Knowing You

    B5 Chiquitita



    In der Neuauflage kamen dann noch 5 Lieder hinzu:


    Ring, Ring

    Andante, Andante

    Felicidad = Happy New Year

    No Hay Quien Culpar = When all is said and done

    Se ME esta Escapando = Slipping through my fingers



    Die Songs auf Spanisch gefielen mir damals (1980) sehr gut, daran hat sich bis heute nichts geändert, auch wenn ich die Platte insgesamt eher selten auflege. :thumbup:

    Es gibt eine Reihe von Songs, die sich natürlich von Anfang an wegen ihres Titels geradezu angeboten haben, auf spanisch gesungen zu werden, so z.B. Fernando, Hasta Manana oder natürlich auch Chiquitita, aber auch die anderen empfand und empfinde ich als sehr reizvoll. :thumbup:


    Augenfälligster Unterschied zu den englischen Originalen ist für mich Al Andar, in dem anstelle von Björns gesprochenem Text Agnetha auch die 1. Strophe singt - meiner Meinung nach passt das viel besser zu der Atmosphäre, die dieser Song transportiert - schade, dass Abba damals das Hitpotenzial dieses Liedes wohl falsch eingeschätzt haben. Mir hat Move on immer schon sehr gut gefallen, aber in der spanischen Version finde ich es klar stärker, weil harmonischer.


    Insgesamt haben Agnetha und Frida, die ja alle Songs ohne Benny und Björn eingesungen haben, hier einen großartigen Job gemacht, natürlich kann nur jemand, der muttersprachlich spanisch spricht, ihre diesbezüglichen Qualitäten richtig beurteilen, aber nach allem, was ich gelesen habe, wird das von den spanischsprechenden Fachleuten genau so gesehen.


    Gracias por la música - eine Rarität, eine interessante Besonderheit, etwas Einmaliges im ABBA-Katalog, eine Platte, die ich auch heute nicht missen möchte. :)


    Wie denkt ihr heute darüber? Was bedeutet die Platte euch heute?

  • Also bei mir war die Begeisterung für Gracias por la música 1980 nicht wirklich gross. Mit paar wenigen Ausnahmen fand ich die spanischen Versionen damals gar nicht berauschend und eher sehr gewöhnungsbedürftig.


    Auch wartete ich damals eher gespannt auf das neue Super Trouper Album und da habe ich mir diese spanische Best-Of nicht mal gekauft.

    Erst viel später zur Ergänzung meiner Sammlung habe ich mir dann Gracias por la música und ABBA - Oro auch noch gekauft.


    Am besten gefallen mir heute auch Al Andar und dann Fernando, Chiquitita und Hasta Manana. Al Andar finde ich auch besser in dieser Version als die englische mit dem gesprochenen Text von Björn.

    Die spanischen Songs laufen bei mir nur zufälligerweise am Freitag, meinem ABBA Tag. Aber gezielt höre diese beide spanischen Best-Of nicht.


    Aber es war damals auch ein gelungener Schachzug von ABBA und ein grosses Dankeschön an die spanisch sprechenden Fans, weil sie in Spanien und vorallem Südamerika sehr grossen Erfolg hatten.


  • Auch mir bedeutet das Gracias-Album nicht unbedingt viel. Ein paar Versionen gefallen mir jedoch sehr gut (Al Andar, Chiqitita, Thank you for the music und Hasta Manana). Den Rest bräuchte ich nicht. 'Al Andar' ist der einzige Titel, der mir besser als das ursprüngliche Move on gefällt, wohl auch deshalb, da Björn hier nicht spricht.

  • Hach ja, diese Platte erinnert mich an Zeiten in denen ich "in die große Stadtmetropole" reisen musste um mir die Nase am Schaufenster des Plattenladens platt zu drücken, denn nur in diesem einen Laden in der Gegend gab es die Platte! Das Cover gefiel mir so gut und - hola! - spanisch war so exotisch!

    War glaube ich ne Importplatte und schweineteuer also habe ich sie erst Jahre später ergattert (um sie weitere 10 Jahre später durch die japanische Version zu ersetzen...)


    "Die große Stadtmetropole" war übrigens Wuppertal ^^


    Zu den einzelnen Songs ( plus den noch folgenden von Super Trouper und The Visitors) habe ich gemischte Gefühle. Al Andar gefällt mir in der spanischen Version besser als im Original.

    Den Mix von Dancing Queen mag ich gar nicht der ist unglaublich platt und bei No Hay Al Quien Culpar finde ich Fridas Stimme unerträglich. Das hatte ich zuerst auf einer spanischen The Visitors Platte gehört und dachte mein Plattenspieler leiert und ist kaputt ...vielleicht lags am Text dass sie so "lalltt".

  • Besondere Erinnerungen oder Gefühle verbinde ich nicht mit "Gracias por la Musica"


    Ich habe mir die LP damals aus Sammlergründen und ein wenig Neugier gekauft.


    Von "Al Andar" war ich allerdings sehr begeistert und wähle es auch heute noch gezielt zum hören aus.

  • Stimmt, das gibt's ja auch noch. Ich muss gestehen, ich besitze es nicht. Die englischen Arrangements gefallen mir in der Regel besser. Manchmal höre ich sie aber an, oft aus "ästhetischen" Gründen, also wenn die Sprache zum Liedtitel passt, wie bei Chiquitita, Fernando oder Hasta Manana.

    Das gibt den Liedern ein besonderes Flair.


    Zur "Spanischnachhilfe" für die Schule hab ich sie auch schon benutzt.


    Und ich scheine die einzige zu sein, die das gesprochene Intro am Anfang der englischen Version mag.

  • Ich höre dieses Album gerne mal zwischendurch. Hauptsächlich dann, wenn ich möchte, dass Abba zur Abwechslung bisschen anders klingen als gewohnt.

    Gesang in spanisch sowie move on (Al andar) und Dancing queen (la reina del baile) in deutlich anderer Version.

    Gimme Gimme Gimme (Dame dame dame) nehme ich in spanisch feuriger wahr als in englisch.

    Besonders die spanisch/italienischen Liednamen kombiniert mit spanisch gesungenen Text finde ich stimmig: Mamma mia, Hasta manana, Fernando, Chiquitita

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!