Björn und Lena lassen sich scheiden

  • 1. Glaube ich das nicht.


    ich gehe davon aus, dass die Meldung korrekt ist, zumal in sämtlichen Medien darüber berichtet wird. Siehe auch

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Oh, das würde ich nie behaupten - da ich ABSOLUT KEINE Ahnung habe!

    Aber manchmal schreibt das Leben Geschichten, die man aus jedem Soap-Drehbuch als "viel zu konstruiert, völlig hirnrissig" rausstreichen würde.


    Rupert

  • Ohne Björn dies unterstellen zu wollen, doch es kommt ja gar nicht mal so selten vor, dass sich hoch betagte männliche Stars von ihrer Partnerin trennen und sich deutlich jüngeren Frauen zuwenden.


    Zumindest vermute ich dies als Grund für die Scheidung.


    Doch auch wenn sich Björn mit diversen Mitteln stets "äußerlich" verjüngen lässt, so ist er dennoch ein Mann von fast 77 Jahren, mit einem großen Vermögen. :whistling:

    Bin ich der einzige, den Björn’s Aussehen auffällt? Er sieht jetzt jünger aus als vor 10-15 Jahren.. Seine Stirn wirkt auch sehr Botox-lastig, seine Backen sehen auch erstaunlich glatt aus.. Dass er seine Haare/Bart färbt, ist ja bekannt

  • Bin ich der einzige, den Björn’s Aussehen auffällt? Er sieht jetzt jünger aus als vor 10-15 Jahren.. Seine Stirn wirkt auch sehr Botox-lastig, seine Backen sehen auch erstaunlich glatt aus..

    Dies habe ich ja bereits des Öfteren erwähnt und insbesondere in letzter Zeit hat er wohl so einiges machen lassen um jünger zu wirken. Wobei er die Haare sicherlich nicht nur färben lässt.. :whistling:

  • Mir wäre Natürlichkeit wesentlich lieber.

    Das auf jeden Fall. Jedoch hatten Benny und Björn unterschiedliche "Startbedingungen". :D Das Markenzeichen "Bär mit Vollbart am Klavier" lässt sich leichter ins Alter tragen als das "ranke Babyface mit der Boygroupfrisur". Was es mit einer Berühmtheit macht, wenn sie plötzlich nicht mehr erkannt wird, vermag ich nicht zu beurteilen.

  • Dies habe ich ja bereits des Öfteren erwähnt und insbesondere in letzter Zeit hat er wohl so einiges machen lassen um jünger zu wirken. Wobei er die Haare sicherlich nicht nur färben lässt.. :whistling:

    Was glaubst du, was er alles machen lassen hat? Meine Haare würde ich aber auch „behandeln“ lassen. Sei‘s mit Haartransplantation oder einfachem färben😅 Irgendwie überrascht es mich bei Björn gar nicht, dass er sowas macht. Ich halte ihn für das absolute Gehirn von ABBA, ich glaube, keiner der ABBA Mitglieder ist so intelligent und selbstreflektierend wie Björn..

  • Ich halte ihn für das absolute Gehirn von ABBA, ich glaube, keiner der ABBA Mitglieder ist so intelligent und selbstreflektierend wie Björn..

    So würde ich das persönlich in keinem Falle ausdrücken und ich sehe das auch etwas differenziert.


    Es gibt nicht "das Gehirn" von ABBA, weil alle 4 über ihre eigenen Talente verfügen und auch, was den Intellekt betrifft, auf Augenhöhe sind.........Björn ist sicherlich der sprachgewandeste der Vier, was Fremdsprachen betrifft, aber das hat nichts mit Intelligenz zu tun...


    Ich würde Björn viel eher als den typischen "Macher" bezeichnen, ein Mensch, der auch Verbindungen zwischen den Fähigkeiten Anderer herstellen und diese managen kann. Dies war auch eine seiner Stärken bei ABBA, wo er sowohl die kreativen Gegenpole Agnetha/Benny als auch die gruppendynamischen Gegenpole Agnetha/Stikkan gut zusammenführen konnte.


    Das Genie von ABBA, was musikalische Talente und natürliche musikalische Gaben betrifft, war er aber eindeutig nicht. Das waren meiner Meinung nach eindeutig Agnetha und Benny.......Diese beiden waren die beiden kreativen Gegenpole von ABBA.........Agnetha war sicherlich die Vielseitigste, was natürliche Musikalität betraf und alles, was ihr praktisch in die Wiege gelegt wurde, musste sich Björn erst hart erarbeiten.......


    Und auch was "Selbstreflektion" betrifft, sehe ich das anders........Hier waren es zweifellos die beiden ABBA-Ladies, die schon in jungen Jahren sehr selbstreflektierend waren........und dies wesentlich mehr als die beiden ABBA-Männer..........Während vieles, was von Björn und Benny ausging, sehr rational war, waren die Aktivitäten der Ladies wesentlich emotionaler ausgerichtet und auch deutlich mehr selbstreflektierend........Erst im Alter hat sich das bei Björn sehr stark verändert......Er hat hier, so weit ich das beurteilen kann, eine sehr große Entwicklung im Laufe der Jahre und Jahrzehtne durchlaufen und er verfügt im Alter inzwischen auch über eine große Selbstreflektion.....

  • Ich habe mich bisher nicht durch Biographien und tiefer schürfende Bandliteratur gekämpft (kann ja noch kommen). Von daher setzt sich das Bild von den einzelnen Mitglieder eher aus einem Gefühl oder die Art, wie sie "rüberkommen", zusammen. Letztendlich ist bei so unterschiedlichen Charakteren, die in so unterschiedlichem Maße bereit sind, von sich und ihren Gedanken zu erzählen, ein Vergleich schwer.


    Mein Eindruck ist, dass Björn das am meisten ausgeprägte "Pop-Gen" in der Gruppe hatte. Soll heißen: Er hatte das Ohr am Puls der Zeit, suchte "draußen" die Inspirationen, erkannte Trends und hatte die Gabe, die Songs dementsprechend fit für die Charts zu machen. Er ist auch derjenige, der am meisten in der Öffentlichkeit über Dinge jenseits des Tellerrandes spricht.

    Sein Reflexionsvermögen kann man kaum einschätzen, denke ich. Sowas spielt sich meist im Köpfchen oder maximal in den eigenen 4 Wänden ab. Wenn ich aber (spontan aus der Hüfte) jemanden mit einem ausgeprägten Sinn für eine gesunde Selbstwahrnehmung nennen sollte, wäre es wahrscheinlich Frida.

  • Hmm....auch da sehe ich es zumindest zu einem Teil etwas differenziert, LateInThe Game


    Björn spricht sicher in der Öffentlichkeit am meisten über Dinge, die über den "Tellerrand" hinausgehen, wie Du Dich ausdrückst. aber das hat weniger damit zu tun, dass Björn mehr mit diesen Dingen, die "über den Tellerand" hinausgehen, beschäftigt ist, sondern damit, dass er der extrovertierteste der 4 ABBA#s ist und der das mit Abstand größte Mitteilungsbedürfnis hat.......


    Agnetha beispielsweise ist eine hochsensibilisierte Frau für Dinge abseits des Musikgeschäfts und ich denke, das trifft auch sehr für Frida zu.......


    Björn hatte auch ganz sicher immer das Ohr am Puls der Zeit, wie Du sehr treffend schreibst und er ist auch derjenige, der sich auch am meisten von Entwicklungen, die von außen kamen, beeinflussen ließ und sich teilweise auch sehr nach ihnen ausrichtete, und er war es auch, für den Charterfolge am Wichtigsten waren.....aber er war deswegen nicht zwangsläufig derjenige, der die Lieder am stärksten hitparadentauglich machte und sie "fit für die Charts" machte....


    So hatte er beispielsweise gemeinsam mit Benny einen sehr großen Hang zu folkloristischen und auch musicalhaften Attributen in den Liedern, was dann wiederum Agnetha, die die eindeutig Popmusik-affinste der 4 ABBA's war, sehr oft in den Arrangements ausglich und in eine Popmusik-kompatiblere Form brachte......Im Endeffekt war es dieses Mix zwischen den einzelnen Talenten aller Vier, was ihren Erfolg ausmachte.......

  • Auch ich halte "intelligent" hier nicht für den richtigen Ausdruck. Meine Wahrnehmung ist aber, dass Björn derjenige war, der am analytischsten vorging und damit auch deutlich weniger intuitiv als die anderen Gruppenmitglieder. Manchmal kann so eine Strategie von Vorteil sein, aber ab einem bestimmten Level nicht mehr. So erlebe ich das zumindest bei mir selbst. Besonders problematisch ist es, wenn man auf zwanghaft-perfektionistische Weise versucht, immer anspruchsvoller zu werden. Irgendwann produziert man Ergebnisse, die nur noch steril und unnatürlich wirken. Und ich meine, dass dieser Hang zum Perfektionismus auch dazu beigetragen hat, dass ABBA in den späten Jahren einfach nicht mehr so am Puls der Zeit waren.

  • Ach, das ist mir insgesamt zu unwichtig, um mein Urteil über einen Menschen groß zu beeinflussen. Und ein Blick in mich selbst zeigt mir genug Macken, nur eben andere.


    Aber wenn Du eine kleine Genugtuung möchtest, sage ich Dir eines: Die Frauen (wegen deren man(n) das ja meistens macht) merken das sofort, was echt ist und was nicht.


    Rupert

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!