Wie ich Fan wurde

  • Ui, was war das denn für ein T-Shirt?


    Konntest du das auch tragen, ohne gemobbt zu werden? Anscheinend war es ja schon in den 70ern ein Problem, sich als ABBA-Fan zu outen.

    Das Problem war vor allem auch die grassierende Homophobie in den 70ern. Ich bin zwar selber erst 2002 geboren, aber ich glaube, damals wusste man auch ganz genau Bescheid, wie jemand „gesinnt“ war, je nach Musikgeschmack. Das waren damals alles ungeoutete Jungs, die ABBA gehört haben. Bin selber kein wirklicher ABBA Fan mehr, da ich vor allem in meiner Kindheit ihre Musik oft gehört habe und immer noch ganz gerne auf Parties mag, und mein Vater hat mal gesagt, dass ABBA Musik für Mädchen ist 😂 Ist natürlich völliger Quatsch, bei uns war Abba in der Schule auf allen Parties immer dabei, egal ob Junge oder Mädchen. Zwei Klassen unter mir gabs sogar eine richtige ABBA-Hysterie ein Jahr lang, wo alle dauernd über Abba und ihre Musik diskutiert haben. Als ich jedoch als Kind ABBA gehört habe, war das schon krass uncool, vor allem aber „alt“. Bis dann immer mehr Jungs angefangen haben 80er und 70er Musik zu hören. Durch mich kamen einige in der Klasse erst „auf den Geschmack“😂

  • Abba Schriftzug mit vier gemalten Abba Köpfen. Kaufhausware, künstlerisch besonders wertvoll ^^

    Ähhh... Ich habe damals schon offen und begeistert ABBA gehört und bin heute noch so hetero wie damals. Oder ist mir da Wichtiges über mich selbst entgangen??? ;)


    Rupert

    Und: Ja, in der Unterstufe ging das damals gerade noch 8o


    ...mir geht's auch so, Rupert :D


    ...und an Sergei:

    So schlimm war's mit der Homophobie zum Glück nicht überall. Und dass alle Jungs mit Hang zu Abba ungeoutet gewesen sein sollen, daran kann ich mich nicht erinnern. Kann natürlich auch am Alter liegen :lol:

    Einmal editiert, zuletzt von Moderator () aus folgendem Grund: 2 Beiträge von Hardo mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich war in einem Plattenladen und habe mich dort umgeschaut und habe einen Jungen beobachtet, der sich eine Single angehört hat und vollauf begeistert war, dass Lied hieß Dancing Queen. Ich habe mich damals gewundert, warum ihm dieses Lied so gefallen hat, bis ich mir die LP Arrival gekauft habe und über einen hochwertigen Kopfhörer auf einer tollen Anlage, die LP das erste Mal angehört habe. Ich war so begeistert was ich da alles an Soundeffekten, Gitarren und natürlich die tollen Stimmen von Agnetha und Anni-Frid hörte. Seit dem war ich ABBA Fan.

    So in etwa war es bei mir auch. Heutzutage kennt die Generation keine tolle Anlage mehr (man hört über Smartphone Musik) da schüttelt es mich wenn ich das gekwitsche aus dem Hanylautsprecher höre oder diesen ollen Bassrollen die jeder heute so mit sich rumträgt. Man hat Musik genossen wenn ein neues Album raus kam, viele machen das sicher heute auch noch, denke mal die sind aber alle Geburtsjahr unter 1980 :/

  • Heutzutage kennt die Generation keine tolle Anlage mehr

    Stimmt doch gar nicht. Ich kenne schon einige Leute in meinem Alter, die eine Schwäche für Vinyl oder andere Hardware und auch entsprechende Anlagen haben. Auch, wenn das haupsächlich Musik bzw. Retrofanatiker sind. Ich freue mich auch tendenziell auf neue Alben, wobei ich natürlich meistens erstmal die alten Alben aus der Glanzzeit aufholen muss :D

  • Nunja, das mit den "tollen Anlagen" ist auch so, dass die guten Hifi Geräte der 70er und 80er Jahre richtige "Boliden" waren, da wurde nicht an Material gespart.

    Das Gewicht des Plattentellers meines jetzigen "Vintage"Platenspielers Yamaha PF 800 allein entspricht dem Gesamtgewicht eines heutigen "Einfachgeräts". Der Yamaha A 1 Verstärker bringt trotz geringer Größe 16 Kilo auf die Waage...

    Lustigerweise war das bei mir Anfang 1980 aber auch so, dass mir mein älterer Bruder die ABBA Alben von Kassette eines Freundes auf weitere Kassette kopiert hatte aber mit schlechter Verbindung!

    Der Klang war teilweise so schlecht dass ich manche Songs erst gar nicht erkannte wenn ich dann endlich die Platte kaufen konnte ^^ .

    Und Videorekorder hatte auch kaum jemand, deshalb saß man mit Micro und Kassettenrekorder vor dem Fernseher um zumindest den Ton aufzunehmen.

    Das waren meine ersten Aufnahmen von ABBA in Concert und ABBA The Movie. Incl. Kommentare aus dem Off z.B. meiner Mutter... :D

  • ...Incl. Kommentare aus dem Off z.B. meiner Mutter... :D

    An solche Situationen kann ich mich sehr gut erinnern.


    Da hatte ich mühselig und mit gefühlt unzähligen Tests den Kassettenrekorder so gut es ging vor dem TV (Disco) aufgebaut und war überglücklich "meinen" Song aufzunehmen, als meine Mutter aus dem Hintergrund gerufen hatte: "Willst du noch etwas essen?" :cursing: 8| 8|


    Trotz dieser Zugabe:rolleyes: war ich froh den Song konserviert zu haben. Um welchen Song es sich dabei gehandelt hat weiß ich nicht mehr.


    Die Jüngeren unter uns können sich so etwas gar nicht mehr vorstellen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!