Euer MUSIKVIDEO des Tages

  • Musikvideos sind in unserer heutigen medialen Zeit neben der reinen, puren Musik das vielleicht wichtigste Medium geworden für die Präsenz einer popmusikalischen Gruppe und ihre Musik in der Musikwelt......


    Sie vermitteln oft die Bilder eines Songs oder sie erzählen die Geschichten der Songs auch visuell


    Und nicht umsonst war es die berühmteste und innovativste Musikgruppe der Popmusikgeschichte, die BEATLES, die dieses Medium in seiner klassischen Form quasi "erfanden" und sie als erstes ein Musivideo speziell für die Vermarktung eines Songs produzierten, filmten und in dieser Form dann auch veröffentlichten.....:::.Es war das Video zu STRAWBERRY FIELDS FOREVER, das im Zuge des Filmes MAGICAL MYSTERY TOUR eingesetzt wurde...........Bereits zuvor hatte es filmische Aufnahmen zu Musik gegeben, die man aber nicht als klassische Musikvideos bezeichnen konnte


    Etwa 10 Jahre später waren es dann ABBA, die sich diese Musikvideos zu eigen machten, weil sie für sie eine wunderbare Möglichkeit waren, ihre Fans zu erreichen, ohne ständig auf Tour oder in Fernsehstudios unterwegs sein zu müssen, weil zumindest für 3 der 4 diese Touren nicht gerade das waren, wonach man sich sehnte........Auch QUEEN mit ihrer Bohemian Rhapsody setzten damals Maßstäbe


    Weitere etwa 10 Jahre später wurden die Musikvideos durch die entstehenden Musiksender MTV und später auch VIVA weitergepusht und erhielten so immer größere Bedeutung.....Es war nun kaum mehr möglich, einen großen Hit ohne die Produktion eines Musikvideos zu generieren


    Die Musikvideos behielten ihre große Bedeutung bis in das neue Jahrtausend hinein, ein großer Teil der Song-Budgets wurden für diese Videos aufgewandt..


    Aber dann, etwa zu Beginn des neuen Jahrtausends, schien es einen Niedergang dieser Musikvideos zu geben.......Verantwortlich dafür waren vor allem 2. Dinge......Zum einen war dies die schwere kommerzielle Krise der Musikindustrie zu Beginn der 2000er-Jahre, der es den Musiclabels immer weniger erlaubte, große Budgets für dieses visuelle Medium einzusetzen, zum Anderen war es auch die immer geringere Bedeutung der klassischen Single, die diesen Niedergang zu betreiben schien....


    Die Musikvideos schienen damals einen langsamen Tod zu sterben......aber dann passierte etwas Bahnbrechendes, das die Musikvideos wieder wichtig und bedeutend werden liess.......wichtiger und bedeutender, als sie es zuvor jemals waren........Sie erhielten eine solch enorme Bedeutung, dass sie heutzutage nicht mehr aus der Popmusik wegzudenken sind.


    Im immer weiter voranschreitenden Vormarsch des World-Wide-Web wurden nämlich Video-Plattformen gegründet........Die Bedeutendste davon ist YOUTUBE, was 2005 entstand


    Und durch diese Video-Plattformen wurde das Musikvideo bedeutender und wichtiger als jemals zuvor...


    Musikvideos gibt es heutzutage in allen Variationen.......Es gibt die einfachen Produktuonen, die lediglich die perfromenden Künstler oder eine kleine Spielhandlung zeigen, meistens in einer einzigen oder 2, 3 verschiedenen Einstellungen................Es gibt die etwas aufwändiger produzierten Musikvideos, die mit einem etwas größeren Budget erstellt sind, die oft aber auch mit relativ wenigen Einstellungen arbeiten.-...............Und es gibt die High-Budget-Videos, die oft nicht nur Millionen-Budgets hinter sich haben, sondern die auch immer innovativer, kreatuiver und technisch aufwändiger produziert werden


    Heutzutage ist es, nach einem Bericht des Rolling Stone aus dem Jahre 2019, die Gruppe BLACKPINK, die die Maßstäbe für diese kostenintensiven Music-Videos neu gesetzt hat, mit farbenfrohen Hochglanz-Videos, die teilweise mit über 250 verschiedenen Einstellungen, also Schnitte, in einem einzigen Musikvideo arbeiten, was praktisch für ein etwa 4-minütiges Musikvideo bedeutet, dass im Durchschnitt jede Sekunde die Einstellung wechselt.......Blackpink erstellt seine aufwändigen Videos auch ohne jede Nutzung von GreenScreen, was man diesen Videos auch ansieht und was sie natürlich noch kostenintensiver, aber auch arbeitsintensiver macht.


    Die früheren Kritiker von Musikvideos, die damals meinten, wer gute Musik macht, braucht keine Videos, sind heutzutage weitgehend verschwunden, denn das Gegenteil ist natürlich der Fall., denn nur wer wirklich gute und nachhaltige und dadurch auch erfolgreiche Musik macht, wird die MusicLabels zu solch hohen Budgets animieren können....



    Nachdem wir hier im Forum mit den Threads "Mein Song des Tages" und "Mein ABBA-Song des Tages" zwei Threads haben, die sich schon mehrere Jahre großer Beliebtheit erfreuen, habe ich mir gedacht, heute auch mal einen Thread mit dem Thema "Mein Musikvideo des Tages zu eröffnen..........



    Eröffnen möchte ich diesen Thread nun mit dem DAMALS und dem HEUTE..........als Auftakt dieses Threads und als Eckpfeiler für die Entwicklung und die Geschichte des Musikvideos....



    Für das DAMALS steht das Video zu STRAWBERRY FILEDS FOREVER von den Beatles, das erste wirkliche Musikvideo der Popmusik-Geschichte, das damals noch für viele Jahre bahnbrechend war



    Und für das HEUTE steht eines der High-Budgets-Videos von BLACKPINK.......Als Beispiel hierfür das Video zu HOW YOU LIKE THAT.......Für viele Millionen produziert repräsentiert es das Nonplusultra der heutigen Musikvideos.....Eine komplette Reizüberflutung mit etwa 250 (!!!) Schnitten, aufwändig ohne GreenScreen gedreht, bunt, wild, innovativ, ein wildes Meer der Sinne und der Farben.....Alleine die kurze Szene im orientalischen Basar nach dem ersten Drittel des Songs ist ein Rausch der Sinne...



    Wäre super, wenn ihr Euch in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren (!?) auch so rege und immer wieder mal an diesem Thread beteiligen würdet, wie ihr es auch in den beiden angesprochenen Threads schon getan habt..........Viel Spaß dabei.....



    Und nun auch noch diese beiden bahnbrechenden Videos zum Auftakt dieses Threads......



    DAMALS...........BEATLES..........STARWBERRY FIELDS FOREVER


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    HEUTE............BLACKPINK.............HOW YOU LIKE THAT


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Bin gespannt auf Eure Videos......:)

  • Das Beatles-Musikvideo - simpel aber fantasievoll! Mein Favorit von den Beatles videotechnisch bleibt glaube ich "Yellow Submarine" - diese surrealen Cartoons sind einfach so großartig.


    Das von Blackpink gefällt mir trotz der Reizüberflutung ziemlich gut - die Kostüme und die naturkulissen sind der Hammer! Auch, wenn die Musik nicht mein Fall ist.




    Eines meiner liebsten Videos ist das von "Breaking The Law" von Judas Priest. Ebenfalls vom Konzept her simpel, aber sehr amüsant. Insbesondere die zerspringenden Brillengläser und der Polizist, der Ian Hills Bassline "mitspielt" ^^


    https://www.youtube.com/watch?v=L397TWLwrUU



    Die italienische Band Fleshgod Apocalypse steht hingegen für Bombast. Geht halt nicht anders, wenn man italienische Oper mit technischem Death Metal kombiniert. Ihre Videos sind oft wie ihr Sound recht komplex und metaphorisch.


    "Monnalisa" ist eines meiner Favoriten von ihnen. Die Ästethik des Schlosses mit den zahlreichen Fresken kombiniert mit den Kostümen zwischen Neobarock, Fürst (dem Frontman Francesco Paoli steht die halboffene Frisur sooo gut!), die geisterhaft verschleierten Streicher und der goldenen Gottesanbeterinnenmaske der Opernsängerin Veronica Bordacchini... Zudem die Dynamik und Kameraperspektiven - für eine verhältnismäßig kleine Band wurde hier ganze Arbeit geleistet!


    Das Lied selbst ist melodisch und eingängig und in gemäßigtem Tempo - sprich, kein Herzinfarktrisiko ;)


    https://www.youtube.com/watch?v=NYEhQDsOqiU

  • Eine sehr gute Idee, Scotty!


    Und mit den Beatles ihrem "Strawberry Fields Forever" hast du natürlich grad ein legendäres Video gepostet.

    Ist überhaupt eines meiner Lieblingssongs von ihnen.


    Ich habe in den 70er, 80er und 90er massenhaft Musikvideos reingezogen. Und du hast schon recht, mit dem Aufkommen von Youtube wurden wieder vermehrt Videos produziert. Allerdings sehe ich mir nicht mehr soviele Musikvideos wie damals an. Ausser ich stosse aufgrund eines neuen Songs oder Albums drauf.


    ABBA haben uns damals auch sehr schöne Musikvideos beschert. Umso genialer, dass nun diverse in 4K restauriert wurden und auf Youtube zur Verfügung stehen.


    Für mich sind halt schon auch die Musikvideos von Michael Jackson der absolute Hammer und einfach Kult.

    Ich meine, als z.B. Thriller damals das erste Mal am Fernsehen gezeigt wurde, haben wohl zig Millionen zugeschaut. Wir haben alle gebannt auf die Austragung bei Formel Eins gewartet. Es war ein riesiges Ereignis. Und dann kam es, das fast 14minütige Video, welches damals die unglaubliche Summe von 15 Mio Dollar gekostet hatte :


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Aus den 90er Jahren möchte ich euch das Musikvideo von Mylène Farmer - Désenchantée zeigen. Auch sie macht unglaublich aufwändige Videos zu ihren Songs:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!