Voyage, Lied 1: I still have faith in you

  • Hallo allerseits! Ich möchte hier etwas Neues probieren.


    In punkto ABBA hat sich ja dieses Jahr mehr getan als in den dreißig Jahren zuvor: Natürlich sprechen wir intensiv über das neue Album und die neuen Lieder. Das hat einen Nachteil:

    Jemand schreibt etwas über Lied A, der Nächste wollte aber gerade etwas zum davor erwähnten Lied B sagen, dann antwortet einer wieder zu Lied A und leitet auf Lied C über... das ist teils ein ziemlicher Wust.


    Angesichts der riesigen Bedeutung der neuen Lieder finde ich, wir sollten zu jedem dieser Lieder einen eigenen Beitrag haben, wo wir uns speziell über dieses Lied austauschen können. Ich möchte das mal anregen und habe daher dieses Thema eröffnet. Wenn das gut angenommen wird, haben wir eventuell bald zehn neue Themen.


    Rupert

  • „I still have faith in you“ wird immer mit dem großen Paukenschlag vom 2. September verbunden sein – das erste Lied auf der Platte sowie das erste, das wir zu hören bekamen.


    Applaus. Dann getragene Synthesizerklänge. Dann eine Stimme, fast alleine, und man hört nach zwei Sekunden: Oh, Anni-Frid übernimmt. Gänsehaut, sofort. Die Musik macht teils einen etwas unentschlossenen Eindruck auf mich, als wüßte sie nicht, in welche Richtung es genau gehen soll, aber sie ist hymnisch-bekenntnishaft, und das paßt zum Anlaß ebenso gut wie zum Text.


    Der Text: Ich glaube immer noch an dich/euch, es ist unglaublich, was wir geschafft haben, wir haben eine große Vergangenheit, und es gibt uns immer noch, neuer (Unternehmungs- oder Kampf-) Geist ist da, auf Leidenschaft und Mut kommt es an, und am Ende ist doch das Wichtigste die Liebe.


    Dazu immer wieder die große Frage: Habe ich es (noch) in mir? Ich glaube, es ist da drin. Wie in den Sherlock-Holmes-Romanen Dr. Watson stellen sie selbst die Frage, die wir alle stellen möchten: Könnt ihr‘s noch? Und das ist (bilde ich mir ein) der Hauptzweck dieses Liedes: Es zeigt allen, ABBA können‘s noch, sie sind immer noch ABBA, nutzen und vertiefen ihre alten Stärken; sie versuchen nicht das Rad neu zu erfinden, sondern die besten Räder zu bauen. Und damit haben sie mir ein großartiges Erlebnis bereitet und das erste Ausrufezeichen gesetzt.


    Rupert

  • Ein wundervolles Lied, welches den Auftakt für die kommende Abba Voyage darstellt und mit Video untermalt ist.

    Ein Brückenlied, dass Abba von damals mit Abba von heute verbindet. Es ist wie maßgeschneidert auf Frida's wunderbare Stimme, welche warm, voll und emotional klingt.

    Ishfiy ist ein emotionales, getragenes balladenhaftes Lied, dass zum zuhören und nachdenken anregt.


    Ein zweites ähnliches Lied im Album, welches noch viel stärker sogar viel tiefer als Ishfiy in die Richtung Ballade, Musical, Schwere, Emotionen, Pathos, Opulenz, Klassik eintaucht ist Ode to freedom. Es ist mir zuviel von all dem. Mit dem Lied kann ich mich (leider) in seiner Art nicht anfreunden.

    Für mich hat dagegen Ishfiy genau die richtige Mischung für einen emotionalen balladenhaften Song.

  • Angesichts der riesigen Bedeutung der neuen Lieder finde ich, wir sollten zu jedem dieser Lieder einen eigenen Beitrag haben, wo wir uns speziell über dieses Lied austauschen können.

    Das ist grundsätzlich eine gute Idee, wird allerdings wie von mir nicht anders erwartet nicht funktionieren, was sich ja bereits in dem Beitrag von Sandra zeigt, die mit Ode To Freedom direkt einen einen weiteren Song einbringt.


    Es ist nur natürlich, dass die Songs miteinander verglichen werden und es daher kaum möglich sein wird, hier ein Thema nur über einen einzelnen Song zu führen, zumal es bereits diverse sich mehr oder weniger deutlich, überschneidende Themen über das Album Voyage gibt.

  • Sandra: Das Video tut ein übriges, Vergangenheit und Zuunft zu verbinden, und ist natürlich sehr geschickt gemacht.

    Zu "Ode to Freedom" machen wir einen Extra-Thread - das wird bestimmt interessant.


    Markus: Schauen wir mal. Ganz wird sich's nicht vermeiden lassen, da hast Du recht.


    Rupert

  • Ich habe I Still Have Faith In You am 2. September auf Korfu gehört und war sofort fasziniert und mir hat die Stimme von Anni-Frid gefallen, diese warme Stimme, die immer noch so toll klingt, was für ein Comeback, welches so gut zu diesem Lied passt. Der Text von Björn ist genial, wie sehr gut von rpbt beschrieben.

  • "I still have faith in you" wird sicher meine Nummer 1 auf diesem Album bleiben. Auch wenn es aufgrund der "heavy Rotation" seit 2.9. im Moment etwas abgenudelt ist ^^


    Zum Einen war es der erste Song, der am 2.9.2021 gespielt wurde und dieser Moment, die ersten Takte, Frida´s Stimme wieder zu hören, den typischen ABBA-Sound wieder zu hören, das ungläubige Staunen darüber, dass es tatsächlich gerade stattfindet (dieses "Erleben wie im Traum") - das wird für immer in meinem Kopf eingebrannt bleiben.


    Dann dieses wunderbare Video dazu - Szenen ihrer Karriere und der geniale Übergang zu den ABBAtaren. Das alles untermalt von den Lyrics, die im Kontext dazu die Gedanken um den Restart widergeben.


    Das alles macht dieses Lied einzigartig und für mich zur unangefochtenen Nummer 1

  • Die Beurteilung von I STILL HAVE FAITH IN YOU muss ich wieder aufteilen in eine emotionale und eine musikalische Seite.


    Emotional hat ISHFIY natürlich für immer einen sehr großen Wert. Es ist eines von 2 Liedern, mit denen ABBA nach nahezu 40 langen Jahren wieder gemeinsam zurückgekommen sind und das hat natürlich einen bleibenden Wert für immer.


    Es gibt Dinge im Leben, an die will man glauben, das Herz sagt "Ja", aber der Verstand sagt Dir eher, dass es wohl nicht mehr passieren wird. Der Fall der Mauer war so eine Sache. Als ich erstmals davorstand, schien sie unüberwindbar und niemand glaubte wirklich daran, dass sie einmal fallen würde. Aber es gab da einen Menschen in der alten Sowjetunion, der andere Ideen hatte und die Geschichte neu schrieb.......


    Nun wäre es natürlich vermessen, das ABBA-Comeback mit so etwas wie dem Fall der Mauer zu vergleichen, aber was ich damit sagen will ist, dass die psychologische Ausgangsposition eine Ähnliche war: Man hoffte immer darauf, realistisch schien es aber kaum möglich, und dann ist es tatsächlich doch noch passiert.


    Es gab eigentlich seit 1985 keine realistische Chance mehr auf ein solches Ereignis, weil eben nie mehr alle Vier zur gleichen Zeit dazu bereit waren.......In den 80ern war es keiner von ihnen, Agnetha bis maximal 1985, danach auch nicht mehr, die Jungs hatten ihr Musical, auch Frida wollte nicht mehr. In den 90ern im Zuge des ABBA-Revivals konnten sich Benny und Björn etwas vorstellen, aber Agnetha hatte sich komplett ins Privatleben zurückgezogen. Im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts war es dann wiederum für alle 4 kein Tema mehr. Und ab 2012 war es dann Agnetha, die sich das vorstellen konnte und die das auch forcierte, aber diesmal lag es an Benny, Björn und Frida, die nicht mehr wollten. Und als die Drei dann die große Chance, für das 2014er-Jubiläum etwas gemeinsames zu machen, ausschlugen, schien das Thema beerdigt.........Und dann wurde dieser Traum doch noch wahr.


    Dafür steht I STILL HAVE FAITH IN YOU ebenso wie DON'T SHUT ME DOWN........und diesen emotionalen Wert wird es immer behalten



    Nun kommen wir zu der musikalischen Seite.....


    Und hier muss ich nun etwas Wasser in den Wein gießen, denn das Lied an sich gehört nicht zu meinen Favoriten, weder auf dem Album noch überhaupt. ....Wohlgemerkt, es ist ein sehr schönes, melodisches Lied, es ist wunderbar gesungen von Frida, die da ihr ganzes Herzblut reingegeben hat wie damals bei I LET THE MUSIC SPEAK, aber das Lied trifft meinen musikalischen Geschmack nicht so wirklich und es dürfte im Feld der nun etwa 115 ABBA-Lieder in meinem Ranking so etwa zwischen Platz 65 und 80 liegen.


    Ich kannte ja von dem Song DON'T SHUT ME DOWN seit längerer Zeit einen Teaser von etwa einer Minute und wusste daher, dass dieser Song komplett meinen Geschmack treffen würde, herrlich mitreisseder ABBA-Sound, und war daher von ISHFIY eben etwas musikalisch enttäuscht, weil es diesen Sound eben nicht wirklich repräsentiert. Es ist immer noch ein sehr gutes Lied, aber es ist mir persönlich einfach zu getragen, zu musical-lastig, Mir gefällt der gemeinsame Refrain, der ist wirklich gut, aber es ist das etwas überladene und für mich zu üppige Arrangement und eben die reine Charakteristik, weswegen das Lied eben niemals zu meinen ABBA-Favoriten gehören wird. ......Ein gutes Lied ist es trotzdem, dass ich mir auch manchmal gerne anhöre.


    Ich muss aber zugeben, dass I STILL HAVE FAITH IN YOU, wenn es von einer anderen Gruppe gesungen worden wäre, sicher nicht meine große Aufmerksamkeit erreicht hätte,.......... im Gegensatz zu 3,4 anderen Songs des Albums, die mich komplett begeistert und mitgerissen haben.


    In meinem Album-Ranking liegt der Song etwa auf Platz 8



    Den Song aber mag ich trotzdem von ganzem Herzen wegen seiner emotionalen Bedeutung......Und das wird auch sicher immer so bleiben

  • Für mich ist ISHFIY die Nummer Eins des Albums. Ich find das Lied, wie Scotty das auch schön beschrieben hat, vom Text und Inhalt her unglaublich gut. Wenn man die Geschichte der Vier im Hinterkopf hat und dazu dieses Lied hört: Für mich absolut mit Gänsehautstimmung verbunden.


    Aber ich finde auch die Melodie und die musikalische Umsetzung unglaublich gut. Das Lied wird von Frida sensationell gesungen. Je öfter ich es höre, desto mehr bin ich von dem Song begeistert!


    Ich könnte mir gut vorstellen, dass ISHFIY in so manch einem Kinofilm auftauchen wird, mit Taschentuchgarantie ... ;)

  • Ehrlich gesagt fand ich "ISHFIY" als der Song eröffentlicht wurde etwas enttäuschend. Im laufe der Zeit hat sich das alles aber gewendet! Von den beiden Singles ist "Don't Shut Me Down" immer noch mein Highlight auf dem Album. Als Einstieg in das Voyage-Album aber Klasse als erster Track!

    Nach jetzt fast einen Monat und zum keine Ahnung 90zigsten mal hören des Albums passt alles perfekt! Bei einigen Songs kommen mir immer wieder Tränen und ich kann es echt nicht fassen was die vier uns da tolles nach 40 Jahren präsentiert haben. Das ganze Album ist so hamonisch und komplett durchhörbar, wie ich es von keinen anderen Alben von diversen Band's in den letzten Jahren erlebt habe! Echt ein Traum und ich Danke ABBA so sehr dafür, das sie der ganzen Musikwelt heutzutage nochmal gezeigt haben, wie man richtig gute Musik macht was scheinbar in den letzten 40 Jahren in Vergessenheit geraten ist! Ich zieh den Hut vor Benny und Björn! Echt ein Meisterwerk der Musikgeschichte... ich hoffe für die nächsten 40 Jahre!

  • Als ich dieses Lied zum ersten Mal während des Live-Events hörte, hat es mich überhaupt nicht berührt. Ich fand es zu langsam und es zog sich in die Länge. Auch zu klassisch und es fängt zu spät an. Ich denke, es ist ein guter Song, aber ein Albumtrack. Das Video mit Live-Sound hat mir besser gefallen. Ich denke, Don't Shut me down hätte die einzige erste Single mit einem Musikvideo sein sollen.

  • Als ich dieses Lied zum ersten Mal während des Live-Events hörte, hat es mich überhaupt nicht berührt. Ich fand es zu langsam und es zog sich in die Länge. Auch zu klassisch und es fängt zu spät an. Ich denke, es ist ein guter Song, aber ein Albumtrack. Das Video mit Live-Sound hat mir besser gefallen. Ich denke, Don't Shut me down hätte die einzige erste Single mit einem Musikvideo sein sollen.

    Ich denke mal Björn und Benny wollten beide Geschmäcker der Fan's treffen. Einige mögen halt die langsameren Balladen und andere halt die Pop-Songs.

  • ...

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass ISHFIY in so manch einem Kinofilm auftauchen wird, mit Taschentuchgarantie ... ;)

    Das ist ein guter und berechtigter Gedanke; der Satz "Ich vertraue dir immer noch" ließe sich ja relativ zwanglos in einem Liebesfilm unterbringen. Dazu dann das Lied im Hintergrund...


    Rupert

  • mit dem Song hatte ich lange Probleme... Irgendwie rüttelt dieser Song in mir was "negatives" auf, übrigens auch der Song "the winner takes it all" - kann ich nicht hören, zieht mich zu weit runter... "i still have faith in you" ist auch kein einfaches Lied, ein schwieriger Song, den ich aus dem Album nicht ausgekoppelt hätte, sondern Song 07 (Keep....)

    Inzwischen komme ich mit "i still..." super klar...toller Song!...aber nicht mit "the winner takes it all." ;)hängt auch mit dem Video der Band zusammen, macht nachdenklich...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!