Wie ich Björn getroffen habe. Und Ludvig.

  • Hallo ihr!


    Jetzt lese ich schon seit ein paar Tagen hier im Forum die verschiedensten Threads und dachte mir, ich könnte ja auch mal von meinen Erlebnissen berichten.


    2007, als Mamma Mia in Essen Premiere hatte, bin ich mit meiner Schwester (als moralische Unterstützung) hingefahren. Ich war damals 16, meine Schwester 13. Eine Bekannte, auch ABBA-Fan, hat uns mitgenommen. Sie hatte natürlich Karten, das konnten wir uns nicht leisten. Wir waren schon vormittags da und haben uns die Vorbereitungen angesehen. Als der blaue Premierenteppich vor dem Theater verlegt wurde, haben uns die Arbeiter ein Stück Teppich abgeschnitten, damit wir beim Rumsitzen keine kalten Hintern bekommen.


    Als die Premiere dann losging, haben wir uns mit vielen anderen an die Absperrung gestellt. Ich habe hauptsächlich für meine Schwester Autogramme von irgendwelchen Promis gesammelt, die ich nicht kannte. :D Auf den Fotos ist unter anderem Bernhard Hoecker drauf, und Alexander Klaws (auf den stand meine Schwester damals und ich glaube, sie ist nur deswegen mitgekommen). Dann kam Björn endlich und hat sich ein paar Minuten Zeit genommen, um Autogramme zu geben. Ich kleines Ding wurde von den Leuten um mich etwas zurückgedrängt, sodass ich keine Chance hatte, ein Autogramm zu ergattern. Ich hab aber ein paar schöne Fotos gemacht. Vor mir stand jemand mit einem riesigen Blumenstrauß für Björn und auf allen Fotos ist dieser Strauß mit drauf. :D

    Björn ist dann rein und wir hingen weiter draußen rum. An der Seite vom Theater waren die Autos geparkt, mit denen die VIPs vorgefahren wurden. Wir kamen mit den Fahrern ins Gespräch und einer fragte, ob wir schon ein Autogramm von Björn hätten. Nee, hatten wir nicht. Darauf zeigte er uns einen Seiteneingang und meinte, dass Björn da rauskommen würde. Ein anderer meinte, wir sollten uns an ihn halten, er sei Björns Fahrer.

    Also haben wir underen blauen Teppich zusammengerollt und im Gebüsch versteckt. Ich hab die Jacke ausgezogen (Bewegungsfreiheit), meiner Schwester alles zum Tragen gegeben, was mich hätte stören können und mich mit Papier und Stift bewaffnet. Nach einer Weile bekam der Fahrer einen anruf und meinte, es gehe los.
    Die Tür ging auf und Björn kam raus, umgeben von einem Haufen Menschen und mindestens 3-4 Bodyguards. Ich weiß nicht mehr, wie ich es gemacht habe - geduckt und zwischen zwei Bodyguards durchgequetscht, jedenfalls stand ich dann direkt vor Björn. Ich weiß nicht mehr genau, was ich gesagt habe, jedenfalls war er überrascht, dass ich schwedisch mit ihm geredet habe. Mein Autogramm hab ich bekommen und dann ist er ins Auto gestiegen und weg war er.

    Die Rückfahrt von Essen - hach, diese glorreichen 45 Minuten, in denen ich in Björn verliebt war. :love: (Waren aber auch die einzigen 45 Minuten in meinem Leben.)

    Das Autogramm hab ich dann zusammen mit einem ausführlichen Bericht und einem Stück blauen Teppich an meine beste Freundin geschickt, die nicht dabei sein konnte.



    2006 war ich beim ABBAday in Roosendaal, als Ludvig Andersson mit seiner Band Ella Rouge dort spielte. Ich hab mich mit den Jungs ein bisschen unterhalten und sie haben mir erzählt, dass sie im Sommer bei der WM (?) beim Public Viewing in Deutschland als "Vorband" spielen in ein paar Städten.
    Also hab ich meine Mama so lange bequatscht, bis sie mit meiner Freundin und mir nach Wuppertal gefahren ist. Wir waren so ziemlich die einzigen Zuhörer auf dem Platz. Ludvig hat mich wiedererkannt und als sie Holly Golightly gespielt haben, hat er mir den Song gewidmet. :love:

    Schade, dass es die Band nicht mehr gibt, ich fand die Musik echt gut. Und eigentlich war mein Plan ja damals, ihn zu heiraten und Bennys Schwiegertochter zu werden. Naja, hat auch nicht geklappt, aber ich bin drüber weg. :lol:


    Viel Spaß beim Lesen!


    Tessa

  • Tessa

    Hat den Titel des Themas von „Als ich Björn getroffen habe“ zu „Wie ich Björn getroffen habe. Und Ludvig.“ geändert.
  • Hallo Tessa


    Ein wirklich schöner Erlebnisbericht von Dir........Da hast Du ja in der Tat einige aufregenden Stunden erlebt



    P.S.


    Ich mag die humorvolle Art, wie Du diesen Erlebnisbericht geschrieben hast.........:thumbup:

  • Hejhej,


    danke euch!


    Ja, mit zunehmendem Alter nimmt man sich selbst nicht mehr so ernst, das ist das Gute daran ;)


    Ich mag solche Geschichten total. Lese auch gerade bei Facebook einige Berichte von Begegnungen mit A, B, B und A. Habt ihr noch andere Geschichten für mich?

  • Haha,


    danke für Deinen schönen Bericht, Tessa. Essen rocks ! 8o


    Meine beste Geschichte ist, wie ich Benny, Björn und Agnetha NICHT getroffen habe!


    Das war 1995 in Malmö zur Premiere von Kristina Fran Duvemala, wo wir ein einfaches Hotel in Nähe des Theaters hatten.


    Sicher, zur Premiere habe ich im Theater aus der Entfernung Benny vorbeihuschen sehen und aus großer Entfernung das Riesenchaos das Agnetha bei Ankunft verursacht hatte. Da flogen sogar Kameras durch die Gegend!


    Wir hatten erst für den nächsten Abend Karten, somit haben wir sie nicht während der Vorstellung gesehen...


    Jedenfalls waren wir ein Jahr später nochmal in Malmö, in demselben Hotel.

    Während die Freunde im Auto warteten ging ich nochmal rein um nach einer Karte zu fragen, da sagte der Besitzer: Sagen Sie mal, Sie waren im letzten Jahr auch hier, richtig? Darauf sagte ich : Ja, zur Premiere von Kristina.

    Darauf der Besitzer: "Oh ja, das war interessant! Ich hatte eine Freikarte. Benny, Björn und Agnetha haben damals ja hier im Hotel gewohnt, Benny und Björn des Öfteren während der Proben und Agnetha zur Premiere, weil wir diese separaten Suiten im Seitenflügel haben, mit dem separaten Eingang ..... Durfte damals niemand wissen..."

    Als ich ins Auto stieg fragte mein Freund ob ich einen Geist gesehen hätte, ich muss ziemlich komisch geguckt haben :D

  • Als ich ins Auto stieg fragte mein Freund ob ich einen Geist gesehen hätte, ich muss ziemlich komisch geguckt haben :D

    OH NEIN, das ist ja die Härte :rolleyes:


    Ich mag solche Geschichten total. Lese auch gerade bei Facebook einige Berichte von Begegnungen mit A, B, B und A. Habt ihr noch andere Geschichten für mich?

    Ja, ich will dir von meinem allerersten Treffen mit Benny und Björn erzählen.


    An der Re-Premiere von Kristina am 12. September 2015 im Cirkus in Stockholm habe ich Benny und Björn das erste Mal getroffen.

    Ich wartete wie viele andere Fans gespannt, vor dem Eingang wo auch die Presse ihre Fotos macht. Einmal kam kurz Hektik auf, als alle feststellten, dass sich Benny durch einen Nebeneingang direkt zur Haupttüre durchmoggelte, um dem Rummel zu entkommen. Wir waren zuerst natürlich gleich ziemlich enttäuscht.


    Aber scheinbar musste er nochmals rauskommen, um bei der Presse das offizielle Foto zu machen. Wir standen also weiterhin da und warteten der Dinge und auf einmal kam Benny von der Seite her wieder Richtung roten Teppich.


    Diese Chance musste ich gleich nutzen, da ich gleich beim Eingang stand. Ich natürlich nach vorne geprescht und habe ihm das Kristina Büchlein entgegengehalten und gefragt, ob er es visieren könnte. Zuerst wollte er mich abwimmeln und wollte sagen, er hätte keine Zeit. Aber dann hat er wohl gesehen, was ich ihm entgegenhalte und hat mir drauf unterschrieben.


    Nicht viel später traf Björn und Peter Jöback ein und sie beide haben mir auf mein Kristina Büchlein visiert.


    Es trafen noch viele bekannte Personen aus der Musikbranche ein, die ich aber z.T. nicht kannte. Leider war aber z.B. Helen Sjöholm nicht dabei.


    Ich war hin und weg und schwebte auf Wolke Sieben. Und wie ich so dahin "smilte", ist doch tatsächlich Görel auf mich zugekommen und hat mich gefragt, ob ich schon ein Ticket für das Musical hätte.

    Damit hätte ich jetzt nie gerechnet. Das war mega lieb von ihr und ich fragte sie dann auch, ob sie auch auf das Kristina Büchlein unterschreiben würde.


    Und natürlich habe ich sie gefragt, ob sie mit mir ein Foto machen würde.


    Das war mit Benny und Björn aufgrund des Rummels schwieriger und ich wollte sie auch nicht damit stressen.

    Vorallem Björn wurde ja von zig Frauen richtiggehend belagert und alle wollten mit ihm Fotos machen. ^^


    Letztendlich bin ich einfach nur happy und dankbar haben Benny, Björn, Peter Jöback und Görel sich mit ihren Unterschriften auf dem Kristina Songbook verewigt. <3


  • Meine beste Geschichte ist, wie ich Benny, Björn und Agnetha NICHT getroffen habe!

    Oh nein, Harry, wie tragisch! Aber immerhin hast du es ein Jahr später erfahren und nicht einen Tag. Dann weißt du ja, was du machen musst, sobald die Zeitmaschine erfunden ist :D

    Meine "tragischste" Geschichte ist, als 2004 Frida mit Jon Lord in Köln das Konzert gegeben hat und ich nicht hindurfte, weil ich am nächsten Tag zur Schule musste ;( ;( ;( Meine einzige Chance, vermutlich.


    Ja, ich will dir von meinem allerersten Treffen mit Benny und Björn erzählen.

    Tolle Geschichte, Chabba! Und voll nett von Görel. Wie kam sie dazu, dich zu fragen, ob du eine Karte hast? Hast du so verloren ausgesehen? :lol:


    Hier noch für euch ein Bild von Björn mit Blumen und Bodyguards:


  • Tolle Geschichte, Chabba! Und voll nett von Görel. Wie kam sie dazu, dich zu fragen, ob du eine Karte hast? Hast du so verloren ausgesehen? :lol:

    Ich glaube eher, ich habe ihr so gut gefallen. :lol: :lol: :lol:

    Nein im Ernst: Sie hatten wohl noch Tickets zur Verfügung und Görel hat dann bei den Fans rumgefragt, ob jemand noch kein Ticket hat.

  • Harry


    "Die beste Geschichte wie ich A+B+B+A NICHT getroffen habe".......:lol:


    Darauf muss man erst mal kommen.........Das hat was.......:thumbup::)



    chabba


    Tolle Bilder Charly..........:thumbup::)


    Mit Deinem Lächeln auf dem Bild neben Görel hättest Du garantiert jeden Wettbewerb für das "ausdrucksstärkste Lächeln" gewonnen........:)........Super-Bild



    Wie kam sie dazu, dich zu fragen, ob du eine Karte hast?

    Das ist einfach Görel............Görel ist einfach Görel.........Eine herzensgute Frau mit unglaublich viel Empathie....


    So jemanden findet man "heutzutage" leider nur noch selten....



    Aber vielleicht war sie ja auch von Charly's entwaffnendem Lächeln so hingerissen.......:whistling::)

  • Die beste Geschichte überhaupt kommt von meiner Tante. Aber ich glaube nicht, dass ich die in einem öffentlichen Forum erzählen darf. :D Es kommen drin vor: meine Tante, ihre beste Freundin, das Auto von Fridas Nachbarn, Fridas Skier, ihre Fußmatte und ein Reagenzglas. :D

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!