Half Speed Mastering Vinyl

  • Das

    Habe vorhin kurz mal nur "As Good As New", "Chiquita" und "Money Money Money" alt/neu verglichen.
    Ich kann euch sagen: Da sind Welten dazwischen !!! Die Neuausgabe kommt fehlerfrei, glasklar und stimmlich einwandfrei rüber.
    Agnetha und Frida singen sagenhaft gut. Es ist eine wahre Freude. 8o
    Die Bässe kommen bei mir zwar knackig, aber nicht zu stark rüber. Nein, dröhnen tun die auf meiner Anlage nicht.


    So gesehen muss man sich schon fragen, wie die Perfektionisten aus Schweden bei der Erstausgabe 2014 so einen Schund abliefern konnten.
    Die 2014 Ausgabe ist echt für die Tonne. :thumbdown:

    Den Sound der 2014er Vinylversion haben weder ABBA, noch ihre Tontechniker in Schweden verkackt...das ist einzig und allein die Schuld des Presswerks,welches auch das Cutting (den Schnitt des Vinyls vom gelieferten Master) vorgenommen hat. Unfassbar, dass einem professionellen Tontechniker in einem Schneidstudio solche Sachen entgehen können...
    Die neue Vinylausgabe stammt exakt vom gleichen 2014er Master (wie die alte Pressung auch), wurde aber diesmal professionell und in halber Geschwindigkeit geschnitten, so dass sie sauber und ordentlich klingt (bis auf den überpräsenten Bassbereich, der so auch leider auf der CD zu hören ist).
    Nun haben wir wenigstens den Sound der CD auch noch sauber auf 3 Vinylscheiben und sollten ohnehin dankbar sein, dass wir in den Genuss kommen durften / dürfen, "I'm Still Alive" in grandioser Qualität zu lauschen.

  • Zu schade nur, dass man die völlig dröhnenden Bässe nicht in den Griff bekommen hat. Ist ja dann auch wieder nichts halbes und nichts ganzes...vielleicht kommt dann 2023 eine perfekte Version raus.

    Hallo Abbamaniac, ich möchte jetzt nicht gerade in Frage stellen, dass es vielleicht an deinem Plattenspieler, Verstärker oder den Boxen liegen könnte.
    Ich frage mich einfach, warum bei mir die Bässe nicht dröhnen, sondern knackig und prägnant rüberkommen.


    Ich selber habe einen Technics SL1200 MKII mit Ortofon Concorde Tonabnehmer, einen Digital Kenwood Verstärker und Linn Nexus Boxen.
    Ich bin begeistert vom Sound dieser Half-Speed Mastered.


    Was die Bässe auf der Vinyl betrifft, sind die sogar weniger stark als z.B. auf der japanischen SHM-CD von 2014. Dort wummert es wirklich.
    Bin auf deine Antwort gespannt.


    Gottseidank.....Wenn das soviel besser ist , bestelle ich sie auch ...

    Baba, ich kann dir versichern, auch die Mädels klingen fantastisch. Ich bin der Meinung, dass im Speziellen Agnetha viel besser klingt, als auf der 2014er Vinyl-Ausgabe.
    Agnetha und Frida kommen glasklar rüber. :thumbup: Vielleicht revidierst du dann deine Meinung über dieses Live-Album.

  • chabba


    In welchem Preissegment liegt denn deine technische Ausrüstung? Ich würde mir gerne ein System mit sattem Sound zulegen und weiß noch nicht genau, was ich dazu en Detail benötige.

    oh, da fragst du mich was .....
    ich besitze diese Anlage sicher schon mindestens 20 Jahre. Ich weiss nicht mehr genau, was ich für Plattenspieler, Verstärker und Boxen bezahlt habe.
    Aber das muss gegen CHF 5000 gewesen sein.

  • Hallo Abbamaniac, ich möchte jetzt nicht gerade in Frage stellen, dass es vielleicht an deinem Plattenspieler, Verstärker oder den Boxen liegen könnte.
    Ich frage mich einfach, warum bei mir die Bässe nicht dröhnen, sondern knackig und prägnant rüberkommen.


    Ich selber habe einen Technics SL1200 MKII mit Ortofon Concorde Tonabnehmer, einen Digital Kenwood Verstärker und Linn Nexus Boxen.
    Ich bin begeistert vom Sound dieser Half-Speed Mastered.


    Was die Bässe auf der Vinyl betrifft, sind die sogar weniger stark als z.B. auf der japanischen SHM-CD von 2014. Dort wummert es wirklich.
    Bin auf deine Antwort gespannt.

    Ich selbst habe einen TECHNICS SL-1500, betreibe daran gern ein MC-System (AT33PTG/II) und manchmal auch ein sehr gut-klingendes MM-System (AT-VM95ML, ebenfalls mit MicroLine-Schliff). Das ganze geht mittels HORN-Vinylmaster-Kabeln in einen YAMAHA AX-550 und von diesem Gerät nutze ich auch die sehr gut-klingende Phonovorstufe. Ausgespuckt wird der Sound von TECHNICS-Standboxen, die in den 90er Jahren im Hi-End-Bereich angeboten wurden, deren Namen ich aber nachschauen müsste...
    Das Mastering der Wembley-LP klingt speziell bei den ersten Song zu basslastig, finde ich. Später ändert sich der Sound, es wird etwas höhenlastiger (HiHat präsenter) und alles klingt ausgewogener.
    An meinem Equipment (das ich seit vielen Jahren betreibe und mit dem ich schon mehrere hunderte Platten gehört habe) liegt es also nicht ;) Ein Kollege (ebenfalls ABBA-Fan und jemand, der Wert auf gutes Equipment und ordentlichen Sound legt) empfindet die überbetonte Bass-Sache ebenso wie ich. Ist halt Geschmackssache und meine HiFi-Boxen lügen nicht...klar mag es auf anderen Lautsprechern besser klingen, aber es ist einfach ein Fakt.
    Dass die japanische SHM-CD allerdings anders klingen soll als alle anderen regulären CD-Versionen halte ich für absoluten Unsinn. Allen liegt das selbe Mastering zugrunde und nur weil es sich bei der Fertigung um anderes Material handelt, klingt es nicht anders. Wer so etwas behauptet, hat einfach überhaupt keine Ahnung von digitalen Medien, die aus Nullen und Einsen bestehen und entweder korrekt gelesen werden oder nicht (die für unsere Ohren unhörbare Fehlerkorrektur beim Abspielen mal ausgenommen).
    Fazit: Schön, das Konzert auf beiden Medien (CD und Vinyl) in der Sammlung zu haben, auch wenn das Mastering im Allgemeinen alles andere als perfekt ist...aber es hätte noch schlimmer kommen können ;)

  • Ich glaub's nicht, da habe ich nicht mehr mit gerechnet! Eine Neuauflage der Wembley-LP :thumbsup: ! Wenn die nun wirklich besser klingt wird man die 2014er Ausgabe ab sofort nicht mehr für 150 Euro im Internet verkaufen können :D ! Also, ich habe sie bei Saturn zufällig entdeckt und hatte davon nichts gewusst. Ich traute meinen Augen kaum. Als ich dann den "Half Speed Mastering" Aufkleber sah und auf der Rückseite "2020" als Produktionsjahr las war für mich klar, dass ich sie mitnehmen MUSS. Leider habe ich bei mir nicht standardmäßig den Plattenspieler aufgebaut und muss den erstmal hervorholen und anschließen. Rezension folgt!


    Den mp3-Download habe ich allerdings bereits angehört. Die Dateien hören sich leider exakt an wie die 2014er CD Pressung, auch die Titelmarker sind gleich. Ich glaube es ist aber auch durchaus üblich, dass man immer die CD Version mit dem beigefügten Download-Gutschein bekommt, wenn man eine Vinyl kauft, oder?

  • Leider habe ich bei mir nicht standardmäßig den Plattenspieler aufgebaut und muss den erstmal hervorholen und anschließen. Rezension folgt!

    Ja unbedingt, so schnell wie möglich.

    Ich glaube es ist aber auch durchaus üblich, dass man immer die CD Version mit dem beigefügten Download-Gutschein bekommt, wenn man eine Vinyl kauft, oder?

    Ob das jeweils die CD Version ist, die bei den Downloads zur Verfügung gestellt wird, weiss ich nicht. Ist mir aber auch nicht so wichtig.
    Weil der richtige Hörgenuss ist die Vinyl selber und in diesem Fall als Half-Speed Mastered sowieso.


    MP3 ist für mich nur unterwegs wichtig, z.B. im Auto oder ab iPhone.

  • So gut die Abmischung des Albums ist, so schlecht ist das originale Mastering, welches mir auch auf CD noch nie gefallen hat.
    Im großen und ganzen ist es aber eine gute Vinyledition, die man sich mit ein wenig Konfiguration an der Klangregelung durchaus gern anhören kann.

    Nun haben wir wenigstens den Sound der CD auch noch sauber auf 3 Vinylscheiben und sollten ohnehin dankbar sein, dass wir in den Genuss kommen durften / dürfen, "I'm Still Alive" in grandioser Qualität zu lauschen.


    Das verstehe ich jetzt nicht ganz 8|: Einerseits sagst du, auch die CD Pressung von 2014 hat dir noch nie gefallen (mir übrigens auch nicht), dann sagst du die neue Vinyl Pressung ist jetzt aber ganz gut, doch zum Schluss sagst du wieder die neue Vinyl Pressung klingt wie die CD Pressung (die dir ja nicht gefällt) ?(.


    Wie findest du denn die neue Vinyl jetzt? Also, wenn du findest sie klingt wie die CD dürftest du sie dann ja eben nicht gut finden... oder verstehe ich da jetzt etwas vollkommen falsch?

  • Ich meinte vor Allem, sollten die mp3 Dateìen doch von der neuen Vinylauflage sein, dann wäre sie leider absolut keine Verbesserung. Darum hoffe ich mal Recht zu behalten, dass die mp3s von der CD stammen.

    Dem kann ich ganz und gar nicht zustimmen. Der Sound auf der Half-Speed Mastered Vinyl ist ganz klar besser als auf der CD-Ausgabe von 2014.


    Als Vinyl-Liebhaber geht für mich nichts über die Vinyl. Da kommen weder CDs noch MP3 Files Masterd by iTunes ran.
    Hör sie zuerst mal an und entscheide dann. ;)

  • Öhm, zuerst mal: Ist bei euch auch auf LP 2 das gleiche Label wie auf LP 1 aufgedruckt, also auch mit den Titeln von LP 1 (beidseitig!)??? Das hat mich sehr verwirrt. Wenigstens ist nur das Label falsch und man bekommt nicht zweimal LP 1.


    Zum Sound: Ja! Der ist besser. Mit Kopfhörern höre ich sehr deutlich, dass die Hi-Hats nun endlich nicht mehr schrillen. Die Stimmen kommen jetzt auch wirklich sauber rüber, also dringen die Höhen doch irgendwie besser durch und werden nicht vom Basssignal so verschleiert, wie bei der Original-Ausgabe. Eine Sache ist leider nicht korrigiert worden: Die untergegangenen S-Laute. Aber gut, ist nicht sooo schlimm und die Stellen könnte ich für mich selbst sogar privat bearbeiten, auch wenn es doch Einige sind. Die verhunzten Hi-Hats der Erstausgabe waren für mich jedoch mit keiner Software zu korrigieren... naja, also doch, schon... aber nicht ohne zusätzliche große Einbußen in den brauchbaren Frequenzbereichen.


    Also, ich bin schon dabei die LP zu digitalisieren, denn sie ist definitiv ein Unterschied, auch zur CD. Das bedeutet auch, dass der beigefügte Download Code definitiv NICHT die Bearbeitung der Half Speed Mastered Vinyl bereitstellt, sondern die ganz normale CD-Fassung. Auf der Vinyl mussten ja auch die Seitenumbrüche anders organisiert werden als bei der CD, denn die Vinyl ist ja eine 3-fach Ausgabe mit jeweils einer A und einer B Seite, während die CD zwei natürlich einseitige Discs enthält. Das heißt die Seitenumbrüche sind auf der LP z.B. gefadet, während der Applaus auf der CD z.B. durchläuft. Auch daran kann man erkennen, dass der Download lediglich die CD-Fassung beinhaltet.


    Eigentlich, finde ich, könnte man die neue Vinyl Ausgabe so nun offiziell auch auf CD herausbringen, finde ich. Eigentlich blöd, dass man nun nur auf Vinyl eine vernünftigklingende Ausgabe hat. Ich verstehe eure Argumente alle, dass Vinyl doch sowieso besser klingt, finde das mitunter auch. Aber unpraktisch sind sie nunmal leider trotzdem. Ich kann vollkommen nachvollziehen, dass ihr eure Rituale mit den Vinyls haltet und all das Unpraktische daran mit zelebriert. Aber ich habe immer gern auch eine Digitalausgabe. Einfach wegen der Handhabung.


    Mein Fazit ist: Endlich! Die Vinyl-Neuauflage lohnt sich nun klanglich! Wirklich! ^^ 8o 8)



    LG
    Manuel

  • Eigentlich könnte man das so offiziell nun auch auf CD herausbringen, finde ich.

    Dies würde die nach meinem Empfinden kaum hörenswerte Aufnahme zumindest teilweise aufwerten.


    Wurde denn auch der zumindest von mir kritisierte zu sehr im Vordergrund stehende Backgroundgesang verbessert, d. h. in den Hintergrund gestellt?


    Schließlich möchte ich in erster Linie die Stimmen von Agnetha und Frida hören und nicht die der Backgroundsänger, was auf der CD leider der Fall ist.

  • Ich frage nochmal, ich muss es wissen: Ist bei euch auch auf LP 2 das gleiche Label wie auf LP 1 aufgedruckt, also auch mit den Titeln von LP 1 (beidseitig!)??? Ich meine damit, dass auf LP 1 und LP 2 die gleichen Titel aufgedruckt sind, also bei LP 2 auch "Gammal Fäbodpsalm" und "Voulez-Vous", etc. draufsteht, obwohl sie ja mit "Gimme, Gimme, Gimme" beginnt. Oder habe ich zufällig eine fehlerhafte Ausgabe erwischt? Das würde mich jetzt nerven. Wenn ich wüsste, dass es bei allen Pressungen so ist, würde ich mich zumindestens nicht ärgern, dass ich sie nicht zurückbringen und eine Pressung mit korrekten Labels verlangen kann, denn dann gäbe es die ja nicht... und ich müsste mich nicht so aufregen, dass natürlich wieder ich diese eine erwischen musste.


    @Webmark: Also der Backgroundgesang hat mich jetzt nie so gestört... was ich sagen kann ist, dass die Stimmen von Agnetha und Frida heller und klarer rüberkommen, also auch deutlicher. Ich fand bei der Originalausgabe wurden sie von den Tiefen, sprich vom Bass, in den Hintergrund gedrängt, nicht unbedingt vom Backgroundgesang. Den Chor bei "I'm Still Alive" finde ich eigentlich sogar eher zu leise.

  • Ich frage nochmal, ich muss es wissen: Ist bei euch auch auf LP 2 das gleiche Label wie auf LP 1 aufgedruckt, also auch mit den Titeln von LP 1 (beidseitig!)???

    Wir Schweizer würden sagen: Du besch e Stürmi :D


    Nein, das Label auf der LP 2 ist bei mir richtig gedruckt, also mit den richtigen Songs.


    Darüber würde ich mich aber nicht ärgern, im Gegenteil. Solche Fehlpressungen können mit der Zeit ziemlich viel Wert bekommen. Und wenn du sie immer in die richtige Hülle tust, kannst du sie ja auch nicht verwechseln.

  • Wir Schweizer würden sagen: Du besch e Stürmi

    Was bedeutet denn Stürmi?


    Nein, das Label auf der LP 2 ist bei mir richtig gedruckt, also mit den richtigen Songs.

    Na toll, hab ich also tatsächlich eine Fehlausgabe erwischt :S


    Darüber würde ich mich aber nicht ärgern, im Gegenteil. Solche Fehlpressungen können mit der Zeit ziemlich viel Wert bekommen. Und wenn du sie immer in die richtige Hülle tust, kannst du sie ja auch nicht verwechseln.

    Ach was, wegen sowas werden die doch nicht wertvoll. Ich glaube ich werde sie mir tatsächlich nochmal besorgen. Was soll's. Dann hab ich eine zum anhören und abnutzen und eine um für immer unangetastet im Regal zu stehen... und eine, die halt das Original ist - mit anderen Worten: Ich besitze die LP dann dreimal.

  • Nun, es gibt ein paar sogeannte Misprints von ABBA, die man jetzt nur noch für viel Geld bekommt.

    Ich weiß, aber da muss dann schon zumindestens versehentlich ein seltenes Bild oder (Jackpot) eine seltene Version eines Songs drauf gelandet sein, damit die wertvoll wird... wenn es eine Fehlpressung gäbe, auf der versehentlich "Just Like That" gelandet wäre, aus welchen Gründen auch immer, wäre die wahrscheinlich Hunderttausend wert. Aber ich bezweifle, dass eine Wertsteigerung eintreten kann, bloß weil die Informationen auf dem Label nicht stimmen. Dann muss das Label schon die falsche Farbe haben oder sonst irgendwie einzigartig sein. So etwas würde eine Pressung vielleicht auch noch geringfügig aufwerten... aber doch keine einfach nur ärgerlichen Tippfehler oder falsche Titel auf dem Label...

  • chabba, du bist Schweizer? Dann hast du die LP auch aus der Schweiz bezogen? Welches Ursprungsland steht bei dir drauf? Bei mir steht "Made in Germany".


    Gibt es noch Andere, bei denen das Label auf der zweiten LP fehlerhaft ist? Nun antwortet doch mal ;), auch wenn es bei euch nicht so ist, je mehr Informationen ich bekomme, desto besser.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!