"Let´s get this "SHINE" on the road....Teil 2 "SHINE" das Album 35 JAHRE !!!"

  • In knapp 24 Stunden wird das FRIDA ALBUM "SHINE" 35 Jahre !
    11.09.1984----11.09.201935 JAHRE !!!!
    Irgendwie habe ich gehofft, das zu diesem Anlass, vielleicht eine "Deluxe Edition" erscheinen würde.....leider NEIN, nochmal 5 Jahre warten.
    Ich habe ein großes Faible für dieses Album, auch einige andere.....
    Ich glaube wir haben dazu schon viel geschrieben oder besser gesagt "gefoltert".
    Mich freut es.... das es schon zahlreiche Threads zum Album "SHINE" gibt.
    Prima !!!Bei liegt es vielleicht daran....das im Jahr 1984 noch alles easy war.....danach fingt der Ernst des Lebens an.
    Was darf man noch schreiben...???
    Das Album wurde zwischen den 1.Feb.--31.März 1984 in den Studios de la Grande Armée in Paris aufgenommen.
    Es erschien weltweit (mit Ausnahme der USA).
    Fridas bislang letztes international veröffentlichtes Album.
    Es erreichte in den Album Chats u.a Platz 6 in Schweden, Belgien 9 , Norwegen 10 und in der Niederlande Pl.18.
    Es gab zwei Promo-Videos "SHINE" ++ "TWIST IN THE DARK".
    Single Auskopplungen:
    "SHINE"
    "COME TO ME"(I AM WOMAN)
    "TWIST IN THE DARK"(FR)
    "HEART OF THE COUNTRY"(GB)
    5 der 10 Songs wurden im TV vorgestellt.
    Neben zahleichen Radio und Zeitschriften/ Zeitungen Interviews,absolvierte FRIDA zwischen Aug. + Dez.1984.
    In BELGIEN, NIEDERLANDE(2) NORWEGEN, DEUTSCHLAND(2), DÄNEMARK, SCHWEDEN(2), FRANKREICH, FINNLAND.
    TV Auftritte !
    Nach meiner Meinung ganz entspannte und gelöste und dennoch energische Auftritte.
    Ich weiß das dies alles bekannt ist.....ABER ES GEHÖRT ZU EINEN JUBI DAZU.
    Nach den Motto , weißt Du noch vor 35 JAHREN !!??
    BeilagePromo Video "SHINE" und etwas geklebtes und....
    Weitere Antworten werden klaglos hingenommen, okay es wird nur der Anschein erweckt ! ;)


    https://www.youtube.com/watch?v=mJ0XZZ3p70g -Link-SHINE--Promo-Video

  • Ich kann mich sehr gut erinnern, bekam die LP damals zeitnah, eine Tante brachte sie mir aus dem Westen mit als sie uns besuchte. " Shine " war meine erste Solo LP von Frida seinerzeit. Von Anfang an hat mir die LP sehr gut gefallen, besonders die Balladen bzw. ruhigeren Titel.


    " Slowly ", geschrieben von B & B hat mich erstaunt, war das etwa ein ABBA Song der noch nie vorher aufgenommen wurde ? Damals fand ich keine Antwort, aber ich mochte den Titel sofort.


    Frida machte fleißig Werbung für ihre LP, " sie trat auf in " na sowas extra " und im " Musikladen " im deutschen TV.



    Die Gestaltung des Covers der Platte, weiß mit neon violett und grün, ein Hingucker, hätte mir nur mehr Fotos gewünscht, Platz wäre mehr als genug gewesen, die Rückseite der Textbeilage war ja gar nicht bedruckt.


    Leider war " Shine " kein Erfolg beschieden so wie Frida's Solo LP von 1982, man liest öfters sie sei " ihrer Zeit voraus gewesen ", aber das finde ich nicht.
    Und Frida steuerte selbst eine Komposition bei ( eigentlich zwei, allerdings erschien " That's tough " als B Seite der Single ).


    Ein unterschätztes Album wie ich finde, höre es selber übrigens viel öfter als SGO.


    Eine deluxe Edition mit DVD wäre auch eine super Idee.

  • Ich habe leider nur negative Erinnerungen an Fridas "Shine" Album. Ich war damals total enttäuscht von dem Album. Kann mich noch erinnern, wie ich es im Plattenladen sah, schon etwas irritiert vom Cover war und als ich es durchgehört hatte, konnte ich nicht glauben, was Frida da für eine Billigproduktion abgeliefert hatte. Damals kannte ich keinen Fan, der das wirklich gut fand. Ich habe bei Frida immer das Gefühl, sie begibt sich in die Hände des Produzenten und lässt den machen. "Somethings going on" fand ich genial, war aber letztlich ein Phil Collins Album.


    Ich wurde mit "Djupa Andetag" allerdings wieder versöhnt.Das mag ich heute noch ganz gern.

  • Danke für die weiteren Antworten, alles ist Geschmackssache !
    Mir gefielen besonders die Neonfarben...typisch 80.er Jahre.
    Hier nochmal im Bild Fridas Danke, bevor es...
    Glänzend, das Sie daran gedacht hat.
    Ab heute schreibe ich unter den "Namen" Wolf-tao, es wurde Zeit für mich einen anderen Weg zu geh´n.
    Aber ansonsten bleibt alles beim alten, Fehler und etwas Wirrwarr mache ich weiter.

  • Das beste Album der 80er Jahre.
    Bombastisch und sehr quer. Hier wird umgesetzt was umsetzbar ist.
    Dieses Album wurde sehr verkannt. Schade.


    Hier muss man sich einlassen um diese enorme Qualität heraus zu hören.
    Zwischen Fernando und Shine scheinen schier unüberwindbare Berge zu stehen.
    Mir gefiel dieses Album auf Anhieb ebenso diese geniale Mode die Frida hier präsentierte.
    Gerade läuft Twist in the Dark.


    Unpassend auf dieser schrägen LP sind für mich drei Lieder
    Slowly
    Come to Me
    Heart of A Country

  • Ich habe leider nur negative Erinnerungen an Fridas "Shine" Album. Ich war damals total enttäuscht von dem Album. Kann mich noch erinnern, wie ich es im Plattenladen sah, schon etwas irritiert vom Cover war und als ich es durchgehört hatte, konnte ich nicht glauben, was Frida da für eine Billigproduktion abgeliefert hatte. Damals kannte ich keinen Fan, der das wirklich gut fand. Ich habe bei Frida immer das Gefühl, sie begibt sich in die Hände des Produzenten und lässt den machen. "Somethings going on" fand ich genial, war aber letztlich ein Phil Collins Album.


    Ich seh das ganz ähnlich, wie Du Flexibel............Frida hat sich auch nach meiner Meinung bei ihren Soloalben immer gewissermaßen in die Hände ihrer Produzenten begeben und hat ihnen das Heft des Handelns und somit auch die künstlerische Richtung des Albums überlassen.........es gibt da ja auch diesen berühmten Ausspruch von Collins.........und das habe ich gerade in den 80ern immer als sehr schade empfunden, denn ich hätte lieber Frida-Songs gehört als Collins- oder Lillywhite-Songs......


    SGO empfand auch ich als das deutlich bessere der beiden Alben, aber es war eben eher Collins feat. Frida.......und da ich damals eben kein großer Collins-Fan war, gefiel mir auch dss SGO-Album eben nur partiell........Mit SHINE dagegen konnte ich, ähnlich wie Du, und auch ähnlich wie damals eigentlich fast alle meine ABBA-Bekannten, nichts anfangen. Lillywhite und Frida, das passte für mich nicht einmal im Ansatz zusammen...........Von allen 15 Studio-Soloalben, die es von Frida (5) und Agnetha gibt, ist es das Album, das mir am wenigsten gefällt......


    Ich wurde mit "Djupa Andetag" allerdings wieder versöhnt.Das mag ich heute noch ganz gern.


    Auch das sehe ich genauso.......


    Dieses Album ist nach meiner Meinung viel mehr Frida als ihre 80er-Alben, Anders Glenmark hatte viel mehr Gespür für Frida als etwa Lillywhite.......und Djupa Andetag ist wirklich ein sehr schönes Album von Frida, das auch mir heute noch sehr gut gefällt............Bedauerlich nur, dass es nicht mehr international veröffentlicht wurde.
    .

  • Nanu,


    also ich kenne jetzt offene Fanunterhaltung etwas legerer.
    Hier ist es schon arg persönlich, wenn gleich ich meinen Eintrag auch als persönlich verstehe.


    Mir liegt es fern meine Meinung und Sichtweise anderen aufzuerlegen.
    Jeder wird sich seines heraus suchen, für mich und ich meine mich ist dieses Album phänomenal.


    Vielleicht, und das ist sicher auch der Fall wird es nach den Jahren Abba Musik für die Fans zu gewagt gewesen sein.


    Ich bin für mich froh auf Shine nicht Abba zu hören.

  • Don't do it


    ebenso Schade wie das Thema Jazz.
    Leider schrieb Frida keine weiteren Lieder.


    Das macht mich doppelt traurig. Frida hat ebenso das Gespür für ganz wunderbare Melodien.

  • Frida hat ebenso das Gespür für ganz wunderbare Melodien.


    Ja, "Don`t do it" ist wirklich ein feinfühliger Song, schöner Text und ein schwebende Melodie.
    BABA gute Entscheidung mit "Don´t to it".


    Zum Zitat...
    arrival2000 auch von mir ein Willkommen, wünsche dir einen guten Weg durch das ABBA.de Forum.
    Ich denke auf das Gespür und das innere Gefühl kommt es an, und damit geht man das "Risiko" ein....das man nicht alle erreichen kann.
    Das schafft ohnehin keine(r)...


    Irgendwie schade das nicht alle aufgenommenen Songs der "Shine" Session 83/84 veröffentlicht wurden.
    Darunter befanden sich weitere Frida Kompositionen....
    Das "Shine" Album ist sicherlich das von mir in letzten 35 Jahren, das ich am häufigsten gehört habe.
    Es ist nach meiner Meinung sehr Abwechslungsreich neben Songs die etwas in die Avantgarde Richtung gehen, erhält es wunderbare, gefühlvolle Balladen.
    Wie "Heart of the Country" + "Come to me(I am Woman) "Comfort me".
    Mag auch besonders "Chemistry Tonight", darüber gibt es auch schon einen Thread hier.
    Wie auch zu allen anderen Titel, prima !
    Ich glaube das..das Album ..."SHINE"... Frida sehr ans Herz gewachsen ist....hoffe zu Fridas 75.Geburtstag nächstes Jahr...erscheint eine Deluxe-Edition, ähnlich wie "SGO" zum 70.Geburtstag.
    Ich glaube das sich Frida noch "freier" fühlte bei den Aufnahmen zum Album "Shine", weil es ja in Paris aufgenommen wurde.
    Da scheint es mit etwas einfacher zu sein den "Scheinwerfer" zu entkommen.
    Auch zu allen anderen Antworten gibt es ein Danke.
    Füge noch den Titel "Come to me (I am Woman) bei.....ich weiß den Song habe ich schon oft "ver/linkt" aber zu einen "JUBI." darf es nochmal sein.
    Oder ??!!
    https://www.youtube.com/watch?v=iU9W4uVznPs Link-"Come to me" Platen Gala NL.

    STAY SAFE AND TAKE CARE

    Einmal editiert, zuletzt von Wolf-tao () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • Auch dieses Album ist nun über 35 Jahre alt. Eigentlich Wahnsinn wie die Zeit vergeht.


    Schade, hat Frida danach nichts mehr machen wollen. Scheinbar hat sie aber aufgrund der absoluten Erfolglosigkeit des SHINE Albums bereits Mitte 80er einfach genug.


    Ich meine jetzt natürlich abgesehen vom wunderschönen schwedischen Album "Djupa Andetag", welches ich als ihr persönlichstes Album halte. In Englisch wäre dieses definitiv ein internationaler Erfolg geworden.



    Auch aus meiner Sicht hat sie bei SHINE einfach den falschen Produzenten gehabt.
    Ich war damals schwer enttäuscht. Bis heute kann ich mich damit nicht anfreunden.

  • Möchte gerne diesen Pfad wieder aufnehmen.
    Ein paar Gedanken zur Promo vom Album "SHINE".
    Ich frage mich gerade, warum die Promo, verhältnismäßig früh schon im Dez. 1984 beendet wurde.
    Lag´es an dem verhältnismäßig geringeren Erfolg.
    Obwohl ich "Erfolg" anders definieren würde.
    Ich glaube es könnte auch mit der VÖ-Strategie zu tun haben.
    Im Gegensatz zu "SGO" wurde "Shine" nicht in den USA veröffentlicht.
    1982 flog Frida noch über den großen Teich, und machte zahlreiche TV-Interviews in den USA und in Kanada.
    Immerhin wurde "Shine" noch in Kanada ´(WEA) veröffentlicht.
    Auch auffallend ist, dass es keine TV-Einsätze in Spanien, Italien, Schweiz, Österreich und in Großbritannien gab.
    In GB, gab es wohl etwas Unverständnis, weil man da "Heart of the Country" als 2. Single veröffentlichte.
    Somit war "Shine", die einzige weltweite SINGLE-VÖ.
    "Come to me", wurde wie wir alle wissen als 2.Single VÖ, nur in den Niederlanden, Deutschland, Schweden & Südafrika veröffentlicht.
    In Frankreich wurde noch "Twist in the dark" ausgekoppelt.
    Sicherlich steht Angebot und Nachfrage im Mittelpunkt, bei solchen Überlegungen.
    Ich glaube man tat sich auch schwer den richtigen "Opener" HIT-KICK, für die erste S-VÖ, zu finden.
    "Shine" wurde mit als letzter Song des Albums aufgenommen, und damit dachte man hat den richtigen Song, und zugleich auch den Namen für´s Album.
    Aber so richtig zündete der Song aber nicht.....
    Man "verkaufte" "Shine" immer mit der Überschrift FRIDA UND IHR ROCKIGES ALBUM.
    Ich glaube das passte nicht so richtig.
    Ich finde das Album wird mehr von den Balladen getragen, und ich finde es einfach unkonventionell.
    Man überlegte wie kann das Album "SHINE", noch auf Spur kommen, und dachte vll. mit "ONE LITTLE LIE", als weitere Single( der Song kam in einer sw. TV-Sendung sehr gut an).
    Aber man verfolgte den Plan, nicht weiter....
    Auch gab es Überlegungen 2-3 weitere Songs aufzunehmen und somit das Album "neu" zu veröffentlichen.
    Aber auch diesen Plan, ließ man in der Schublade.
    Der neue Plan war 1985, geht es wieder ins Studio, mit ganz neuen Ideen und Songs, aber...


    Was war passiert 1984/1985, war man enttäuscht oder müde, von allen was vorher in Jahren passierte.
    Oder war es an Zeit, sich ein anderes Lebens Konzept zuzulegen?
    Nach dem Anfang´1985 die Beziehung zu Bertil "Bobbo" Hjert in die Brüche ging, wurde es Zeit sich neu zu definieren.
    Als Frida dann noch durch gemeinsame Freunde "RUZZO" REUSS kennenlernte,
    und dieser ihr einen anderen Weg zum Glück zeigte, war wohl die Entscheidung gefallen.
    Ein neues leben, fängt heute an...
    Passend dazu auch Fridas Aussage im Buch "LICHT UND SCHATTEN".
    Von dem Moment an, als wir zusammengezogen sind, hatte ich meine Entscheidung getroffen.
    Zum ersten mal in meinem Leben, wollte ich jetzt jemand anderen alles geben, was ich nur konnte, und nicht mehr für mich.
    Ich habe Ihm mein Herz zu Füßen gelegt."

    Was kann man FRAU schöneres sagen...
    Ich glaube ,dass waren für FRIDA so einige Bausteine, im hier und jetzt, bevor es wieder eine anderen Abzweig gab.


    Noch etwas ich habe kein Problem mit der PROMO zum Album "SHINE", ich finde so wie es damals geschehen ist,völlig super.
    Die TV-Auftritte zum Album "SHINE", waren alle stark und Frida war in erstklassiger Form.
    Wunderbare Foto-Sessions u.v.w. !!!
    Zumal das Album "SHINE",dass Album ist was ich mit auf eine einsame Insel mitnehmen würde.
    Hat bestimmt mit den Jahren 1984 und 1985 zutun, diese mir persönlich viel abverlangten.
    Da half das Album...!
    Alles wir es damals entschieden wurde, war glaube ich richtig …"Zeit zu gehen, wer jetzt noch bleibt..."


    Wollte das Album auch nicht "schön" schreiben, alles Geschmacksache !
    Es gibt ja Fakten und Zahlen, aber jeder muss alleine den Zugang finden, und wenn nicht "SO WHAT" ;)
    Nur so GEDANKEN, mehr nicht...!
    Sonst kommt wieder der Hammer der Woche. ;.)

  • Sehr interessante Ausführungen, dem kann man nichts hinzufügen, echt schön geschrieben. Frida's privates Umfeld änderte sich und zog sich aus der Musik ( vorerst ) zurück. Ich erinnere mich das sie einen öffentlichen Brief an ihre Fans schrieb bevor sie sich zurück zog.

  • Wolf, ich finde das immer klasse, wenn du über Frida schreibst. Ich liebe ja das Album, denn es war wirklich mutig, diese Lieder zu singen. Ich finde es klasse, dass sie ganz neue Wege eingeschlagen hat und auch ihre Stimme anders einsetzt als bei Abba. Es ist halt ein typisches Achtziger-Album. Klar, das mag nicht jeder. Muss auch nicht. Es hat aber seine Fans.

  • Ja Frida ist immer aufgefallen u oft aus der Reihe getanzt.
    Sie hat sich ausprobiert u nicht nur eine einzige Sparte/Richtung bedient.
    Dabei war es ihr wohl gleich ob es ankommt oder nicht.
    Ich kann SHINE nicht ablehnen, da es mir selbst zu gut gefällt. Ein Album das seine Zeit widerspiegelt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!