Partner für eine Frida-CD

  • Also mich lässt der Gedanke nicht los und am Wochenende wird man ja auch mal träumen dürfen:
    Frida hat ja so anklingen lassen, dass sie nicht unbedingt 100% ein Album ausschließen würde.
    Wie schon in dem Andante-Andante-Posting erwähnt, würde ich, falls eine Album-Fee vorbeikommen würde und ich drei Wünsche für Produzenten/Komponisten/Partner auf einer Cd für Frida wünschen dürfte, folgende Namen fallen:
    - Nils Landgren
    - Ketil Björnstad und.... noch nicht von mir genannt:
    - Philippe Elan stehen.
    Bei allen drein könnte ich mir vorstellen, dass sie mit Frida ein ruhiges Album machen könnten, bei der die Stimme von ihr im Zentrum steht.,
    Welche Ideen hättet ihr? Jetzt kommt nicht mit Benny und Björn, das haben wir im Dezember zumindest mit zwei Liedern von Abba.
    Jeder Vorschlag wird mit Interesse gesehen, aber bitte nicht zu ernst und verbissen sehen. Ich rede hier von der Album-.Fee, die noch kommen soll......
    Grüße
    Wolf

  • Hallo....die Albumfee könnte auch eine tolle Komposition von Lionel Ritchie enthalten....
    oder von Elton John....man denke an Eltons tollen Song " Daniel "


    Ja, das würde mir feenhaft gefallen.... :D

  • Der Albumfee kann ich unter Umständen auch noch Vorschläge unterbreiten.....aber das wird schon.
    Ein Album wo Fridas eindringliche, warme, ruhige Stimme im Vordergrund steht.
    Wo man bei den ersten Tönen schon den sicheren "Hafen" und die Geborgenheit verspürt.
    Ein Album wie ein "Leuchtturm" das in schweren Zeiten einen den Weg aufzeigt.
    Ein Licht von weiten schon zu vernehmen..


    Hab´mich heute mit dem Element Wasser, See, Ankunft und Abschied beschäftigt.
    Sind noch die (Spät)Folgen...sorry !
    Zum Thema...
    Mach´s noch einmal Anders Glenmark--
    Yvon Chateigner---
    Michael Saxell/ Jacques Werup--,
    und wie wolfbear... P.Elan.
    In Ihren frühen Jahren war Frida von Stevie Wonder angetan.
    Aber eigentlich kenne mich aktuell gar nicht in der "Komponisten-Welt" aus.

    STAY SAFE AND TAKE CARE

    Einmal editiert, zuletzt von Wolf-Moon () aus folgendem Grund: Schreibfehler

  • Hallo Wolf-Moon,


    ich denke gerade über deine Worte nach und die Methapher mit dem Leuchtturm spricht mich sehr an. Ich bin gleichermaßen Fan von Agnetha und von Frida und bewundere beide für ihre Wandlungsfähigkeit und Stimmen. In den schwierigen Zeit des Lebens, wenn man sich einen "Leuchttrum" wünscht, dann höre ich mehr Frida. Da tröstet mich ihre warme Stimme. Das war schon bei "Like an Angel..." so, als vor einigen Jahren meine Freundin gestorben ist . bei "Comfort me" und "Don't do it" und "Baby don't you cry no more" in ereignisreichen Jahren danach. Diese Stimme hat mir Kraft gegeben. An sonnigen Tagen war es dann oft Agnetha, die meine Stimmung wiedergegeben hat, auch wenn sie sehr viele melancholische Lieder gemacht hat.
    Eine Zusammenarbeit mit Elton John fände ich für Frida auch sehr interessant.

  • Hallo Wolfbear, habe gerade Deine Antwort gelesen...
    Deine persönliche Schilderung geht tief...
    Aber ich kann es ganz genauso so unterschreiben mit den Empfindungen bei den Songs von Frida & Agnetha.
    Auch die von Dir genannten Songs ordne ich so ein.
    Bei mir ist auch so, ich verehre Agnetha und Frida gleichermaßen.
    Frida ist einfach meine "Herzdame" , einfach so.
    Möchte auch keine Superlativen aufschreiben....wie die Beste, Himmelhoch lobend....das habe ich in keinen einzigen Frida Thread gemacht.
    Was mir bei Agnetha neben ihrer Stimme gefällt, ist das sich bewusst Auszeiten nimmt und nur das macht wo Sie auch 100 Prozent hinter steht.
    Du bist jetzt auch seit einigen Wochen wieder in deinem persönlichen Hafen.
    Dazu immer eine gute sichere Fahrt durch die Wogen des Lebens, ab und zu den Anker werfen--aber nicht stehen bleiben.
    Jetzt bin ich total an deinem Thema vorbei gefahren...
    Elton John wäre sicher auch ein Kandidat.
    Aber die Fee macht es bestimmt....

  • Aber ich glaube nicht an ein neues Album.

    Ich schon ^^ I HAVE A DREAM :thumbup:


    Frida nimmt Anders Glenmark wieder als Produzenten und singt mit Agnetha ein Duett :D


    SAY NEVER NO... I HAVE A DREAM :lol:

  • Zwar kein "neues" Album, aber eine neue Compilation!
    Wer weiß, wer weiß... was da sonst noch so alles kommt


    Ja, das ist eine inoffizielle Veröffentlichung, die von Argentinien aus vertrieben wird, ähnlich der deutschen Songs von Agnetha, der inoffiziellen ISA-Deluxe und auch einem Album von Frida.......


    Darüber kann man immer geteilter Meiung sein, aber der Vertrieb selbst erfolgt seriös.....


    Ansonsten hab ich mir grad mal durchgelesen, was hier so geschrieben wurde mit den traurigen Stimmungen und den fröhlichen Stimmungen........


    Ich denke, das ist alles auch eine sehr intime Sache...........Ich persönlich glaube, dass Musik nicht immer ein Trost sein kann...........Manchmal ist es auch die Stille,die man braucht ..........Und vor allem natürlich die Familie und vor allem die Kinder, die einen brauchen........Musik kann aber in bestimmten Situationen sehr wohl ein Trost sein........So war Agnetha's I'M STILL ALIVE der Lebensanker einer guten Freundin, die 2012 verstarb, obwohl das Lied bis dahin offiziell gar nicht erschienen war.........Als sie mit meiner Frau und mir nochmal in Schweden, Stockholm und Ekerö war, sagte sie zu uns auf der Rückfahrt, dass sie in diesem Lied immer für uns weiterleben würde, worauf wir uns alle drei unter Tränen umarmt haben.......Sie lebte dann nur noch 4 Wochen, aber für uns lebt sie in diesem Lied weiter........I'm Still Alive.........Ich lebe immer noch.........Auch das ist die Kraft von Musik....


    Ich liebe die Melancholie in Stimmen und der Musik, weswegen ich sicher auch eine deutlich größere Affinität zu Agnetha's Liedern habe..........Traurigkeit in Liedern geben auch trotzdem immer Mut.......Ich mag aber keine Lieder, in denen das Thema "Tod" in einer Art von "weiterführendem Weg" besungen wird, weswegen LIKE AN ANGEL für mich immer ein Lied war, dass mich nur gefröstelt hat..........Aber ich liebe natürlich auch positive Lieder sehr stark, wie z.B. Agnethas TAGEN KAN GA IGEN, die einfach nur Glück vermitteln


    Aber wieder zurück zum eigentlichen Thema.......


    Ich glaube nicht, Highway, dass Jörgen Elofsson der "Richtige" für Frida wäre........der hat schon wesentlich besser zu Agnetha gepasst..........Das geht dann zu sehr in Richtung Popmusik...........Ich denke,ein Philippe Elan würde für Frida besser passen, was ihre Stilistik und Stimme betrifft.......Aber natürlich wäre auch Benny eine Möglichkeit........


    Am besten also für Frida zum Beispiel ein Philippe Elan und ein paar Lieder von Benny.........während Agnetha zur Hälfte eigene Lieder und zur Hälfte gerne auch wieder Songs von Jörgen Elofsson machen könnte......vielleicht auch mit einem Gastsong von Benny.......das wären sicher 2 spannende Alben.......

  • Warten wir mal ab… Ich finde ein Frida-Album nach ihren Erfahrungen mit Arturo Sandoval und Gregg Field nicht mal so ausgeschlossen. Schließlich sang sie auch wieder für ABBA, und die Ehre die ihr letzthin in Eskilstuna mit dem Musical über sie zuteil wurde hat ihr vielleicht auch Auftrieb gegeben…


    Sie muss nichts beweisen, aber sie darf…


    Geeignet als Partner können da viele sein, eigentlich möchte ich da gar niemand speziell hervorheben.

  • .....ich denke ich muss wieder schwach werden.


    Eigentlich sollte jeder Frida Fan die Aufnahmen im Archiv haben, mir sind 3-4 davon unbekannt. Aber evtl. schlummern die hier noch auf irgendeiner CD, Single, Festplatte ?(
    Zu Quaver Records: Das ist verm. eine private Person in Südamerika die mit den songs aus Europa bestückt wird, und dort lediglich die CDs am PC brennt.
    So etwas unterstütze ich nicht!

  • Zu Jon Lords Lebzeiten hab ich mir so sehr gewünscht, dass er ein ganzes Album mit Frida macht. Möge er in Frieden ruhen. The sun will shine again ist jedenfalls für mich eines der schönsten Lieder von ihr.

  • Ich meine gelesen zu haben, dass Frida und Jon an Demos für ein Album gearbeitet haben. Allerdings ist das dann wohl nicht weiter verfolgt worden.
    Ich könnte es mir auch sehe emotional vorstellen, wenn Frida für ein neues Album einmal mit ihrem Sohn Hans zusammenarbeiten würde. Das wäre gewiss sehr emotional, könnte ihr aber auch die nötige Sicherheit geben, im Kreis von einem so vertrauten Menschen so eine Aufnahme zu machen.
    Weiß jemand, ob er selbst noch im Musigeschäft tätig ist?
    Mit seiner Gruppe FX hatte er ja damals schon den Titel I Don't Wanna Be Alone von Frida aufgenommen, den sie im Vorfeld zu den Shine-Sessions selbst geschrieben, aber leider nie offiziell veröffentlicht hat. Im Internet kursieren nur ein Schnipsel passabler Qualität und eine lange Version in schlechter Qualität. Was ich persönlich bedaure, da ich das für einen guten Titel von ihr halte, was den Aufbau und vor allem auch den Refrain angeht.

  • Ja, eine weitere Zusammenarbeit mit JON LORD hätte ich mir auch sehr gut vorstellen können.
    Von den Demos habe ich auch gelesen.
    Leider trennten sich ihre Lebenswege zu früh.


    Aber ich finde man darf auch immer noch dankbar sein, das wir Fridas Stimme nach 1996 hören durften.
    War nicht unbedingt selbstverständlich.
    Und dieses oder im nächsten Jahr im Verbund mit Ihren Freunden, dürfen wir es auch wieder erleben...!


    Eine Info die ich von Hans vor einiger Zeit gelesen habe ist--, dass Hans mit seinen Lieben von Trosa nach Stockholm gezogen ist.
    Dort arbeitet er als Tontechniker/ Toningenieur für Fernseh-Film-Radio-Musik-Produktionen.
    Ob das akut noch so ist ??

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!