ABBA haben neue Songs aufgenommen!!!

  • Dazu möchte ich noch sagen, dass DSMD doch eher ein Lied ist, welches die Allgemeinheit hören möchte und von Abba "erwartet". Es ist einfach poppiger, eingängiger und hört sich mehr nach Abba an, als ISHFIY.


    So finde ich es auch recht eindeutig, dass trotzt der für mich "Vernachlässigung" von DSMD bei der Premiere am 02.09. dieser Song höher eingestiegen ist und in den Charts (streaming oder sonstwas), als ISHFIY.

    Ja, da dürftest Du angesichts der Charts-Platzierungen Recht haben. Was ich nach wie vor Schade finde, dass DSMD nicht etwas moderner daherkommt. Auch als Hinweis, dass Abba sich weiterentwickelt haben. Wir wissen es ja, dass dem so ist (man denke nur ans Meisterwerk von B&B Kristina usw.). Im Netz gab es Kommentare, dass man lieber Künsler habe, die sich auch weiterentwickeln. Das kann ich gut nachvollziehen. Nach wie vor finde ich DSMD gar nicht so eingängig (v.a. der Refrain, den Einstieg in den Song finde ich sehr, sehr schön).


    ISHFY gefällt mir sehr gut, kommt m.E. moderner daher. Dies war ev. der Grund, dass man dem Song in der Streaming-Show mehr Platz eingeräumt hat.

  • Benjamin, Ich stimme dir nicht zu. DSMD ist eine Hommage an die Siebziger. Benny: Ich habe eine Serie über Neflix gesehen und Tina Charles mit I love to love gehört. So kam ich auf die Idee, einen Song aus dieser Zeit zu schreiben. ISHFIY ist, so Bjorn, zeitlos, aber keinesfalls modern.

  • Ich glaube, Bjorn und Benny haben einen Fehler gemacht, ISHFIY so ins Rampenlicht zu stellen. Die breite Öffentlichkeit ist nicht von einem sentimentalen Lied über ihre Band fasziniert. Sie wollen Abba nach 40 Jahren in ihrer Erinnerung hören. Fröhlich und tanzbar. ISHFIY ist gut, aber ein Albumtrack. Abba hat sich zu sehr von ihrem eigenen Gefühl leiten lassen.

  • Nein, so würde ich das nicht bezeichnen, Dolf.


    DSMD ist definitiv der ABBA Song, den die Mehrheit hören will. Ich glaube, das ist unbestritten. Man sieht es ja an den Charts Positionen und an der Bewertung z.B. auf hitparade.ch


    Don't Shut Me Down 5.11

    https://hitparade.ch/song/ABBA/Don't-Shut-Me-Down-2213940#reviews


    I Still Have Faith In You 4.75

    https://hitparade.ch/song/ABBA…th-In-You-2213939#reviews


    ISHFIY ist von der Ausstrahlung her und was der Song aussagt, eben genau der richtige Song für ABBA nach 40 Jahren.

    Ich glaube beide Songs haben eine Daseinsberechtigung als Singles.

  • Für mich ist "I Still Have Faith In You" die perfekte Ouvertüre für die Avatar-Show. Dazu passt der Text und auch das Video. Von daher verstehe ich, wenn dieser Titel am 02.09. im Vordergrund stand.


    Aber "Don't Shut Me Down" ist für mich Abba pur. Und ich hoffe sehr, dass das Album mehr davon bringt.

    Unmodern finde ich den Song gar nicht. Ich wollte Abba und habe Abba bekommen.

  • Für mich ist "I Still Have Faith In You" die perfekte Ouvertüre für die Avatar-Show. Dazu passt der Text und auch das Video. Von daher verstehe ich, wenn dieser Titel am 02.09. im Vordergrund stand.


    Aber "Don't Shut Me Down" ist für mich Abba pur. Und ich hoffe sehr, dass das Album mehr davon bringt.

    Unmodern finde ich den Song gar nicht. Ich wollte Abba und habe Abba bekommen.

    Herzlich willkommen zurück, Mamma Mia. Du warst jetzt schon eine lange Zeit mehr hier aktiv. :)

  • Danke Charly , mitgelesen habe ich allerdings fast immer :)


    Der 02.09. hat aber dazu geführt, dass ich nun wieder regelmäßig hier vorbei schaue.

    Das war so ein bewegendes Ereignis für mich (ich habe extra den Laptop mit in den Urlaub geschleppt und auf stabiles WLAN auf dem Campingplatz gehofft). Ich hätte nicht gedacht, dass Abba mich mit neuer Musik noch mal zu Tränen rühren kann. Und dann dieses Video, im dem auch noch eine Eintrittskarte vom Dortmunder Konzert (mein 2. Konzert nach Essen 1977) zu sehen ist, da war es dann um mich geschehen und ich fühlte mich wieder wie 15. :love:

  • georg99


    Deine Ausführungen mit der "technischen Unterstützung", was die beiden ABBA-Damen betrifft, kann ich nicht teilen und auch nicht bestätigen. ebenso was die heutigen Möglichkeiten einer Live-Performance bei den beiden Damen betrifft. Ich denke, da gibt es keine Unterschiede.


    Ich gehe allerdings mit Dir konforrn, dass eine Sängerin, die die Lieder mit ihrer "Bruststimme" bewältigen kann, so wie das Agnetha in vielen der rockigeren Songs von ABBA getan hat, natürlich in einem höheren Alter immer vor eine besondere Herausforderung gestellt wird. Umso bemerkenswerter ist das, was sie uns schon auf "A" und nun auch bei dem neuen Song geboten hat.


    Das sind so die Feinheiten, die manchmal von der breiten Masse auch gern mal übersehen werden.


    Und das Lied hört sich sehr nach "A" an, weil es eben Agnetha ist, weil Björn und Benny sich an der Atmosphäre dieser Songs von "A" vielleicht auch etwas orientiert haben, und nicht zuletzt natürlich auch, weil Agnetha daran auch aktiv mitgearbeitet hat, damals bei "A" ebenso wie auch heute und den Liedern so auch ihren eigenen Stempel aufgedrückt hat


    Ansonsten sehe ich das außerdem von Dir Geschriebene ähnlich.

    Ich glaube, Bjorn und Benny haben einen Fehler gemacht, ISHFIY so ins Rampenlicht zu stellen. Die breite Öffentlichkeit ist nicht von einem sentimentalen Lied über ihre Band fasziniert. Sie wollen Abba nach 40 Jahren in ihrer Erinnerung hören. Fröhlich und tanzbar. ISHFIY ist gut, aber ein Albumtrack. Abba hat sich zu sehr von ihrem eigenen Gefühl leiten lassen.

    Das sehe ich genauso !


    Ich glaube auch, dass sich Benny und Björn da von ihren persönlichen Gefühlen haben leiten lassen, die in diesem Fall nicht ganz kompatibel mit den Gefühlen und Erwartungen einer allgemeinen Öffentlichkeit waren.


    Wenn man von den allgemeinen Mechanismen ausgeht, wie so eine Präsentation erfolgt, dann hätte immer das erstpräsentierte der beiden Lieder mit dem speziellen Video vorne sein müssen. Das aber ist nicht der Fall. Das zweite der präsentierten Lieder, jenes ohne spezielles Video, ist das mit Abstand erfolgreichere


    Etwas, was mir übrigens schon klar war, nachdem ich das Erste gehört hatte. Wie Du schon sehr treffend geschrieben hast, ist ISHFIY eher ein Albumsong, genauso wie das einst bei "I Wonder" oder "I Let the Music speak" der Fall war. Sehr schöne, hymnische Lieder, aber eben nicht diese Icons, weswegen ABBA berühmt ist.

  • Aus meiner Sicht haben Benny und Björn hier keineswegs einen Fehler gemacht, denn gerade die Gegensätzlichkeit der beiden Songs sind ein Veröffentlichungskriterium.


    Selbstverständlich ist "Don't Shut Me Down" eher radiotauglich, doch "I Still Have Faith In You" ist dagegen ein Song, den man sich eher ganz bewusst anhört.


    Mir gefallen nach wie vor beide Songs sehr gut, doch "I Still Have Faith In You" ist für mich ein absolut genialer Song.


    Von daher und weil es sich zudem um die beiden ursprünglichen "neuen Songs" handelt, finde ich es gut, dass beide Songs zeitgleich veröffentlicht worden sind.

  • ....und nicht zuletzt natürlich auch, weil Agnetha daran auch aktiv mitgearbeitet hat, damals bei "A" ebenso wie auch heute und den Liedern so auch ihren eigenen Stempel aufgedrückt hat

    Das ließt sich aber in dem Interview von Agnetha etwas anders.


    Zitat

    A: Früher passiert das ziemlich regelmäßig, aber heutzutage ist es das nicht mehr. Ich kann mir viele Ideen einfallen lassen: "Könnten wir an dieser Stelle des Songs etwas Finesse hinzufügen?" Ich bin auch ziemlich gut in Harmonien, aber die Jungs beherrschen das meiste. Wir tun, was sie sagen, und es wird gut.

  • Ich glaube, Bjorn und Benny haben einen Fehler gemacht, ISHFIY so ins Rampenlicht zu stellen. Die breite Öffentlichkeit ist nicht von einem sentimentalen Lied über ihre Band fasziniert.

    Hier im Forum aber auch in anderen Foren wird nun analysiert welche Fehler wer ( Universal vs. B&B) eventuell irgendwo gemacht hat, sei es bei dem Zeitpunkt der Veröffentlichungen der Singles und des Albums (" zu früh vor Weihnachten", "zu nah an Ed Sheeran", "besser nur ein statt zwei Singles" etc. etc. ).

    Ich finde das ein wenig müssig weil zum Einen ist der Vorgang dass eine Popgruppe 40 Jahre nach ihrem Ende nochmal ein komplettes Album liefert einmalig und auch dass sie sich als Avatare neu erschaffen und ihre Fans zu einem digitalen Event anreisen lässt derart abgefahren spacig, dass niemand abschätzen konnte und kann wie diese Experimente wirklich ausgehen, zumal in dieser besonderen Zeit!

    Ich denke dass man bei der Veröffentlichung der beiden Singles nicht rein marktstrategisch denken wollte sondern den Fans nun einfach geben wollte worauf sie seit 3 1/2 Jahren gewartet haben!

    Bei der Produktion sollte man auch bedenken dass Benny zwar gesagt hat, dass er den Stil z.B. eines Drake nicht versteht und so auch nicht arbeiten kann aber wenn man die Produktion z.B. des "Shape" Albums nimmt, merkt man, dass es nicht so ist, dass Benny und Björn nur im Stil der 70er oder 80er produzieren können, das Shape Album war auf der Höhe der Zeit produziert!

    Es bleibt also wirklich spannend auch mit Hinblick darauf dass zwischen der Aufnahme der ersten beiden Songs um 2017 und der Mehrzahl der Songs des Albums aus diesem Jahr 4 Jahre (!!) vergangen sind...

  • Ich weiß nicht, ob ich es als typisch deutsches, materialistischen Denken einstufen soll, Fehler analysieren zu wollen, auf Chartplatzierungen zu achten, anstatt sich einfach nur darüber zu freuen, was ABBA uns Fans und sich selber geschenkt haben...


    Das ISHFIY bei den 4en einen höheren Stellenwert einnimmt, sollte jedem klar sein, der auch nur halbwegs gut Englisch verstehen und sich andererseits auch in den Song hineinfühlen kann, dann hätte dieser Song auch einen wesentlich höheren Stellenwert bei manchem Fan! 😉

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!