ABBA haben neue Songs aufgenommen!!!

  • Das war nun das langersehnte ABBA-Comeback ... ohne Agnetha & Frida ... also mir haben Sie gefehlt!

    Schön zumindest die Einspielungen von der Studioarbeit.


    Interessant die Arbeiten an den Avataren ... aber die Show wird nicht meins werden, das weiß ich nun.

    ich fand es direkt befremdlich ... mir fehlt da echt die Lebendig- und Persönlichkeit.


    Anders die Musik!


    Ich fühle mich erhört!

    Ein kleines Weihnachtslied ist mit auf dem Album .. habe ich das richtig verstanden!?

    Wie auch immer dies dann zu den anderen Song`s passt... ? Juhu


    Die beiden Neuen Songs ... so klingt ABBA nun also "2021" ... beide Stimmen nach 39 Lahren ganz nomal nun etwas tiefer... aber eindeutig Abba ... sehr schön!

    Einzig beim Refrain von ISHFIY erkenne ich die Abbastimmen nicht ... singt da ein Chor?

    Ich muss da wohl noch ein paar mal hören !


    Nun freuen auf´s Album !!!!


    ;)

  • Wer auf der Bestellseite reinzoomt, kann den Songtext zu Just A Notion erkennen und die Dauer von 3:29. Bin schon total auf das Album gespannt. Ob Björn die Leadstimme zu Bumble Bee hat?


    Falls es zu einem 10. Album kommt, wünsche ich mir eine Aufnahme von Under My Sun 😉

  • Ja, das war eine Achterbahnfahrt der Gefühle, obwohl ich ja kein absoluter ABBA-Fan bin, nicht geheult habe, aber dennoch berührt war. Die Präsentation habe ich mit gemischten Gefühlen angeschaut. Irgendwie war das Ganze ganz unspektakulär. Dafür das sie eine Revolution angekündigt haben, war erstaunlich wenig von den Avataren zu sehen. Das aber, was ich gesehen habe, fand ich sehr gelungen in die heutige Zeit transformiert.

    Mit meinen rudimentären Englischkenntnissen habe ich leider auch nicht viel von dem Interview mit Björn und Benny verstanden, aber doch so viel, dass ein neues Album und ein Christmas-Song zu erwarten sind. Das Fan-Gedöns am Anfang und zwischendurch hat mich ehrlich gesagt weniger interessiert. Ich selbst kann halt schwer nachvollziehen, wie es ist sich so fanatisch einer Sache zu verschreiben. Personenkult lehne ich schon immer ab, ich bewundere meist nur die künstlerische Arbeit, die ich wertschätzen kann.


    Zu den Songs. Da ging es mir wie vielen hier. Ich fand erst den Titel Don't Shut Me Down beim ersten Hören besser. Aber mittlerweile liebe ich eher diese kolossale ABBA-Hymne I Still Have Face In You. Den Stimmen ist natürlich das Alter anzumerken, dennoch klingen beide Songs sehr nach ABBA,

    eigentlich so als hätten sie 1982 nahtlos weitergemacht. Witzig bei DSMD das Dancing Queen Zitat nach dem Intro.

  • Also ich bin immer noch total hin und weg und einfach nur begeistert und glücklich. Beide Songs sind komplett unterschiedlich und jeder für sich genial. Frida's Stimme traf mich wie früher in's Mark und auch Agnetha ist immer noch klasse. Textlich sind beide Songs sehr clever, reflektierend, emotional und vor allem ISHFIY erzählt die Voyage, auch im Video, sehr berührend. DSMD ist textlich auf die ABBA tare zugeschnitten. ABBA in Top Form!!


    Bzgl. Agnetha und Frida denke ich, für Frauen in dem Alter zurück in's Rampenlicht ist sehr schwer. Wenn ich da die teilweise unverschämten Kommentare zu Benny's und Björn's Alter lese, echt gruselig und respektlos. Bei Frauen ist es da ja noch heftiger!

    Einmal editiert, zuletzt von Moderator () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Birdinthesky mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Nun haben Sie uns glücklich gemacht, die 4 ......Das war schon alles sehr aufregend den beiden Songs entgegen zu fiebern. Und das Warten hatte sich gelohnt. Tolle Songs, ISHFIY muss ich sagen ist sehr emotional und bewegend, so etwas gibt es heute kaum noch. Toll wie sich ABBA von dem mehr oder weniger Einheitsbrei heutzutage abhebt. DSMD ist vom ABBA Sound sehr geprägt, so wie man das auch in etwa erwartet hatte. Die beiden Songs sind großartig, und ich kann auch gar nicht sagen welcher mir besser gefällt. Ich habe sie mir bei Spotify geladen und über Kopfhörer klingen sie natürlich noch viel intensiver. Ich freue mich riesig auf das Album.


    Auch die Hologramme haben mich beeindruckt. Das da sehr viel Arbeit und Aufwand drin steckt merkt man schon. Interessant war zu sehen wie die 4 "eingescannt" wurden. Ich denke so ein ganzes Konzert voller Songs ist ein enormer Aufwand, und das was man bisher kurz gesehen hatte war schon beeindruckend. Und ja schon schade das die beiden Damen nicht gestern dabei waren. Benny und Björn haben den Abend denke ich sichtlich genossen. Bin auf weitere News gespannt....

  • Ja, Achterbahnfahrt der Gefühle. Mir gefallen beide Titel, auch wenn sich tatsächlich beim Hören so etwas wie Altersmelancholie einstellt. Es klingt modern produziert, vielleicht etwas zu bombastisch teilweise. Die Anzahl digitaler Spuren ist im Vergleich zu früher nun fast grenzenlos. Da muss man aufpassen, dass man sich in der digitalen Grenzenlosigkeit heute nicht verliert. Beide Stimmen klingen für mich altersentsprechend sehr gut, nur durch sie entsteht allerdings auch der ABBA-Wiedererkennungsfaktor. Aber das überrascht nicht wirklich. Auch wenn der ABBA-Sound damals vielleicht durch den megagroßen Aufnahmeaufwand nahezu einmalig war, heute bekommt ja fast jeder in seinem Studio eine beliebige Soundfülle hin.


    Für mich ist es übrigens kein Problem, dass Agnetha und Frida gestern nicht live auftraten. Ich finde sehr bemerkenswert, was hier gerade von den Vieren abgeliefert wurde. Wir alle hätten das zwar zu träumen gewagt, aber nie wirklich realistisch ins Ermessen gezogen.


    Die kurzen Einblicke in die Studioaufnahmen fand ich entsprechend sehr berührend. Den Frieden, den alle mit sich gegenseitig geschlossen zu haben scheinen, der Spaß und die Gelassenheit scheinen einfach magisch zu sein.

    Die Aufnahmen aus dem Studio sind nun ja auch schon einige Zeit alt, vermutlich von 2018. Zu jener Zeit hatte ja gerade Frida ihre Hüft(?)-OP, war eben mit dem Gehstock unterwegs. Mir bricht es fast das Herz, wir schwer ihr das Gehen am Ende dieser kurzen Studioaufnahmen zu fallen scheint.


    Nochmal, vollsten Respekt an alle Vier! Völlig egal, wem oder wo ihr euch aktuell zeigen möchtet! Danke für die Musik!


    Hier nochmal der direkte Klick zu den kurzen Studioeinblicken beim Live-Event gestern.


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Wahnsinn.... da hab ich nicht mehr mit gerechnet und ich hätte den Vieren das auch nicht übel genommen, wenn sie ABBA nicht mehr fortgeführt hätten.

    Und der Sound... vom ersten Moment an ABBA. Gut, dass sie da einfach ihrem Musikstil treu geblieben sind. Für mich läuft im Moment "I still have faith in you" in Dauerschleife wobei ich auch Don´t shut me down" sehr gut finde.

    Aber das Video mit dem langen Vorspann ihrer Geschichte und dann bei 3:40 der Moment wo sie in Richtung Bühne verschwinden und anschließend als Avatars auf der Bühne stehen - da läuft´s mir echt den Rücken runter.


    Soviel Symbolik in einer Szene, das ist Wahnsinn. Ich bin gespannt auf Mai 2022 - die ganze Familie will Tickets. Das wird ein Spaß!

  • Mir geht es auch so, diese Szene mit den ABBAtars ist schon gut gemacht und in dem Video finde ich die auch wirklich ganz gut.


    Beachtlich finde ich auch, das alle Vier sehr intensiv daran mitgeirkt haben. Erinnert mich an das Making-of von "Herr der Ringe" und die Darstellung von Gollum (und das meine ich anerkennend und nicht abwertend).


    Ob ich in so eine Show gehen würde, weilß ich derzeit noch nicht...wenn müßte es in Deutschland sein. Aber ich befürchte ich würde ähnlich unzufrieden sein wie bei einem Konzert einer Cover-Band (ok, die sind in meinen Augen noch weniger interessant)...aber Original bleibt Original.

    Dass ABBA selbst nicht mehr auftreten wollen finde ich aber ok und hatte ich auch nie erwartet.

    Selbst, dass es nochmal eine neues Album mit 10 (!) neuen tracks gibt sprengt meine kühnsten Träume.


    Wie immer bei neuen ABBA-Songs mußte ich diese erst ein paar mal anhören...aber dann gingen sie mir nicht mehr aus dem Hirn....das war aber schon immer so. Man hat / hatte halt immer die alten tracks im Ohr. Besonders krass war es damals bei "The Visitors"...da war ja der Unterschied zu "Super Trouper" schon gewaltig...aber trotzdem wurde "The Visitors" zu meinem Lieblingsalbum, besonders später in der deluxe Edition mit den anderen 6 Songs.


    Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf den 05.11.

  • Ich bin immer noch emotional aufgewühlt, die Band meiner Jugend, die ich nur getraute im Stillen zu hören (bin ein 1980er Jahre Jugendlicher...). Und heute? Unterrichte ich Teenager, die ihren Schulabschluss unter das Motto "Dancing Queen" stellen und in diesem Look erscheinen...


    Nur: etwas enttäuscht bin doch. Mir gefällt ISHFIY besser, auch wenn der "Chor" für Abba Fans etwas speziell tönt. Hätten da in den Abba-Tage nicht A&A zu zweit gesungen? Ich denke z.B. I let the music speak. An ihr Meisterwerkt TDBYC oder auch Kristina kommt der Song nicht heran.


    DSMD: So eingängig finde ich den Titel nicht, auch wenn er in den Kommentaren auf Youtube und Co. deutlich besser wegkommt. Das Arrangement ist zwar typisch Abba (damit natürlich schön), aber wenn man schon einen typischen Popsong macht, sollte er etwas "moderner", "frecher" oder "überraschender" daherkommen. Hier hätte ich gedacht, dass B&B sich etwas mehr sich an die Moderne annähern.


    Wie sind eigentlich die Reaktionen in den Medien über die Songs?


    Bei uns in der CH positiv. Einige negative Userkommentare.


    In D ist ein Spiegel Kommentator aus persönlichen Gründen (Erinnerung) eher negativ, die Welt findet die Songs etwas zu lahm)


    Abba-Comeback: Warum tun sie mir das an? - DER SPIEGEL


    I-Tunes-Charts-CH: DSMD Platz 1, ISJFIY Platz 2 - wau!!!!!!


    By the way: die Stimmen von A&A haben sich wirklich verändert. Ich war bei DSMD zuerst nicht sicher, ob es wirklich Agnetha ist, die singt. Ihr Stimme kommt deutlich tiefer rüber als auf "A".

  • Das ist jetzt sehr provokant, aber was macht ihr, wenn ihr von den Titeln enttäuscht seid?

    Ich habe mir zwei Songs auf Youtube angehört. Sie sind mir zu ruhig und sprechen mich überhaupt nicht an. Nun warte ich, bis ich mir irgendwann alle Titel des Albums auf Youtube anhören kann. Dann entscheide ich, ob ich mir das Album kaufe oder nicht.

  • Ä

    ...dass ein neues Album und ein Christmas-Song zu erwarten sind.

    So steht es mittlerweile auch in vielen Medien oder Kommentaren.


    Es ist aber wohl so dass einer der Songs auf dem Album ein Titel für Weihnachten ist, der Song ist also nicht zusätzlich zu rechnen :). Sonst geht die Diskusdion wieder los 2 Titel, 5 Titel, 10 oder 11... :D

  • Ich rechne mit Überraschungs-Bonustracks. Wenn just a Notion reanimiert wird, dürfte just like that nicht fehlen. „Bumblebee“ dürfte eine überarbeitete/ neu aufgenommene version des unveröffentlichten Songs sein.

    Don‘t shoot me down wird mit jedem Hören besser…

  • Ich habe mir beide Songs angehört. Es ist schön, ABBA wieder zu hören, nach so vielen Jahren, es sind wirklich schöne Songs und sie gehen zu Herzen und ich freue mich über die Stimmen der Mädels.


    Aber ich habe das Gefühl Benny und Björn sind nie wieder aus der Musicalphase wieder herausgekommen. Die Leichtigkeit der früheren ABBA Songs fehlt mir und ich habe den Eindruck, das aus jedem ihrer früheren Hits ein Stück herausgenommen wurde und zu einem Song zusammengesetzt wurde.


    Ich hoffe, ich habe niemanden verärgert, vielleicht muss ich sie auch nur noch ein paar Mal anhören, das war bei manchen Songs früher auch so. Aber ich bin auch froh, das sie ihrem Stil treu geblieben sind, ich hatte schon Angst, sie machen diesen schwachsinnigen Sound von heute mit. Sie sind wieder da und das ist schön.

  • Ich habe beide Songs gestern Abend noch mehrfach gehört und hatte dann richtige Ohrwürmer im Kopf. Die Songs haben allerdings ganz unterschiedliche Stärken.


    „I Still Have Faith In You“ ist mehr ein Gänsehaut-Titel, der aber erst in der dritten Minute beginnt, richtig zu wirken. Wenn man ihn nach zwei Minuten stoppt, dann fehlt das Wesentliche. Der feierliche Chorgesang erinnert mich übrigens an „Thank You For The Music“.


    „Don‘t Shut Me Down“ geht dagegen bereits in der ersten Minute direkt ins Ohr und sorgt für gute Stimmung. Kurz vor dem Einschlafen heute Nacht ging mir die Melodie lange nicht mehr aus dem Kopf. Doch dann fühlte ich mich auf einmal spontan an eine andere mir bekannte Melodie erinnert und musste eine Weile überlegen, was es war. Dann fiel es mir ein: Es gibt gewisse Berührungspunkte zu „Felicità“ von Al Bano & Romina Power. Von da an war mir die vollständige Melodielinie von „Don’t Shut Me Down“ auf einmal entglitten, weil ich jetzt dauernd an „Felicità“ denken musste. Ich muss mir „Don‘t Shut Me Down“ also heute doch noch mehrmals anhören, damit er so fest sitzt, dass ich nicht mehr von meiner „Felicità“-Assoziation abgelenkt werde.


    Hinsichtlich des Ohrwurmcharakters hat sich „I Still Have Faith In You“ bei mir also gestern Abend/Nacht wohl noch etwas mehr durchgesetzt.

  • Hinsichtlich des Ohrwurmcharakters hat sich „I Still Have Faith In You“ bei mir also gestern Abend/Nacht wohl noch etwas mehr durchgesetzt.

    Ja, das war bei mir auch der Fall.


    Der seriöse Schweizer Zeitung "Tages-Anzeiger" hat einen ziemlichen Verriss geschrieben - vermisst werden z.B. die Parallel-Vocale von A&A. Und: DSMD ist ein langweiliges Recycling, dazu könnte die Jugend von heute sicherlich nicht tanzen

  • Also erstmal muss ich schmunzeln - denn meine Tochter ist inzwischen auch Lehrerin und seit Kindertagen von mir mit ABBA infiziert. Ich muss Sie direkt mal fragen, was ihre jetzigen Schulklassen so zum Neustart von ABBA und zu ABBA allgemein sagen.


    Das mit dem Chor: ich werfe da nur mal "I have a dream" ein. Allgemein kann man sehen, wie sich B&B musikalisch bereits in den Jahren von 1974 bis 82 verändert haben. Ihre Musik ist Schritt für Schritt komplexer und auch pompöser geworden.


    Das ist, denke ich, eine ganz normale Entwicklung und sie setzt sich ja auch fort - man denke an Chess oder an die ESC Hymne, die sie mit Avicii komponiert haben.


    Die beiden neuen Lieder, so finde ich, kann man gut in eine Linie mit dieser Entwicklung bringen. Die frühen Lieder (von 74-77) die aus ihrer Schlichtheit einen unwahrscheinlichen musikalischen "Druck" hatten, werden nicht wieder kommen.

  • .......

    Ob ich in so eine Show gehen würde, weilß ich derzeit noch nicht...wenn müßte es in Deutschland sein. Aber ich befürchte ich würde ähnlich unzufrieden sein wie bei einem Konzert einer Cover-Band (ok, die sind in meinen Augen noch weniger interessant)...aber Original bleibt Original.

    Dass ABBA selbst nicht mehr auftreten wollen finde ich aber ok und hatte ich auch nie erwartet.

    ...

    Ich vermute mal, dass die beiden Perfektionisten B&B da schon etwas auf die Beine stellen, das einem echten Konzert sehr nahe kommt. Welche Fähigkeiten man Avatars heute geben kann, weiß ich nicht en Detail - aber besser als Tom Hanks in "Polar Express" wird es garantiert sein ;) Dass sie zudem für dieses "Konzert" eine eigens gebaute Halle einsetzen, weil sie die erforderliche Technik in bestehenden Konzerthallen nicht einsetzen (oder unterbringen... oder was auch immer) können, lässt mich auf einiges hoffen.


    Ich bin innerlich ein bisschen hin und hergerissen: einerseits durfte ich nie ein ABBA-Konzert live erleben, die Seele sagt also "geh da hin und vergiss für 1,5 Stunden die Zeit" andererseits sagt der Kopf "das sind nur Avatars, die Zeit für ABBA-live ist abgelaufen - find dich damit ab!".


    Derzeit ist die Seele eindeutig stärker. :thumbup:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!