Benny bei Carmen Nebel am 30.09.2017 um 20:15 Uhr im ZDF

  • Jens, als die Wencke hat anfangen zu singen, musste ich sie gleich durchspulen. Sorry, eine gesungene Interpretation von TYFTM führt doch unweigerlich dazu, dass man sie mit Agnetha vergleicht.
    Das hat mich beim Radiopreis schon aufgeregt. Es hat so viele tolle Stücke auf dem Piano Album und es wird im deutschen Fernsehen immer TYFTM performed, wo da jeder dann mitträllern kann.


    Er hat das ja nicht nur in Deutschland so gemacht, sondern auch in Großbritannien......


    Und wie gesagt......vielleicht wollte Benny das ja selbst so........Er wollte sich eben auf THANK YOU FOR THE MUSIC beschränken und dann möglichst auch noch mit gesanglicher Begleitung, weil er sich so sicherer fühlte.....


    Ich finde, man kann das aus 2 Gesichtspunkten sehen.......Einmal aus objektiver bzw. künstlerischer Sicht.....und einmal aus Bennys subjektiver und auch marktstrategischer Sicht......


    1.) Wenn man sich die objektive bzw. künstlerische Sicht zu eigen macht, dann ist für mich die Entscheidung, bei ALLEN Auftritten THANK YOU FOR THE MUSIC zu spielen, die komplett falsche Entscheidung gewesen........Jedes der anderen 20 seiner Lieder wäre dann für einen solchen reinen Pianoauftritt besser geeignet gewesen als THANK YOU FOR THE MUSIC, wenn es darum gegangen wäre, den Menschen Bennys Pianospiel näher zu bringen....


    Denn nahezu jeder , der dieses Lied hört, der hört sozusagen Agnethas Stimme.........selbst, wenn sie nicht singt und man nur das Piano hört.........Man hört Agnethas Stimme.....


    THANK YOU FOR THE MUSIC ist so untrennbar mit der Interpretation Agnethas verbunden, dass es als reines Pianostück nie wirklich wirken kann.........


    Die Menschen haben bei diesem Lied ihre Stimme im Ohr und ihren Anblick im Auge,..... haben den Text im Kopf, .....und singen und summen es ganz zwangsläufig mit.....


    Wenn Benny also rein künstlerisch auf sein Pianospiel hinweisen wollte..........wenn er sein reines Pianospiel als eigenständige Kunstform präsentieren wollte..........dann war das bei THANK YOU FOR THE MUSIC von Anbeginn zum Scheitern verurteilt, denn THANK YOU FOR THE MUSIC ist eben Agnetha.....


    Bei den meisten anderen Stücken seines Albums........speziell die NICHT-ABBA-Stücke, hätte Benny viel eher die Möglichleit gehabt, sein Pianospiel wirken zu lassen.........gerade einige Stücke aus CHESS wären da gut geeignet gewesen


    2.) Aber da ist eben noch die andere Sichtweise......vielleicht Bennys subjektive Sichtweise........oder auch die marktstrategische Sichtweise......


    Benny wollte nämlich das Lied spielen, das die meisten Menschen kennen und so auch mitsingen können, weil er sich so sicherer fühlte..........und auch, weil diese Auftritte ja auch den Sinn der Werbung für sein Album hatten und THANK YOU FOR THE MUSIC hier sicher auch den größten Werbewert für das Album hatte......


    Denn eines ist auch klar........Benny hat zwar 21 Lieder auf seinem Album, aber zu Promozwecken musste er definitiv eines der 6 ABBA-Lieder spielen, denn nur darüber lässt sich das Piano-Album außerhalb Schwedens vermarkten, was man gestern bei diesem Auftritt bei Carmen Nebel ja wieder sehr krass und deutlich vorgeführt bekam........und THANK YOU FOR THE MUSIC ist eben neben THE WINNER die große ABBA-Hymne


    Ich sehe es persönlich daher eben so, dass Benny sich mit seinen Auftritten rein künstlerisch eben nicht wirklich gerecht wird...........Inwieweit das aber der Wille von Benny selbst ist, dies so zu machen oder welchen Anteil daran die Fernsehsender haben, ist dann eben die Frage

  • Also ich liebe gerade auch das kurze markante TYFTM-Intro und das Ende, in welche zum Glück bisher noch nie jemand hineingesungen hat. 8)


    Benny wollte nämlich das Lied spielen, das die meisten Menschen kennen und so auch mitsingen können, weil er sich so sicherer fühlte..........und auch, weil diese Auftritte ja auch den Sinn der Werbung für sein Album hatten und THANK YOU FOR THE MUSIC hier sicher auch den größten Werbewert für das Album hatte......


    Denn eines ist auch klar........Benny hat zwar 21 Lieder auf seinem Album, aber zu Promozwecken musste er definitiv eines der 6 ABBA-Lieder spielen, denn nur darüber lässt sich das Piano-Album außerhalb Schwedens vermarkten, was man gestern bei diesem Auftritt bei Carmen Nebel ja wieder sehr krass und deutlich vorgeführt bekam........und THANK YOU FOR THE MUSIC ist eben neben THE WINNER die große ABBA-Hymne


    Ich sehe es persönlich daher eben so, dass Benny sich mit seinen Auftritten rein künstlerisch eben nicht wirklich gerecht wird...........Inwieweit das aber der Wille von Benny selbst ist, dies so zu machen oder welchen Anteil daran die Fernsehsender haben, ist dann eben die Frage


    Scotty, ich stimme dieser zweiten Sichtweise zu. Auch mit der Feststellung, dass er sich mit solchen Auftritten künstlerisch nicht gerecht wird. Es sind eben wirklich Promo-Auftritte.
    Die Sendung selbst, die (selbstverliebte) Moderatorin, das mitklatschende Ü60(70?) Publikum, das Spenden für die Krebsforschung, usw. Alles in allem ein Konzept wie aus einer anderen Zeit und Medienwelt. Aber letztlich sind Benny und Wencke ja auch Relikte aus dieser Vergangenheit und passen selbst in die Altersstufe des Großteils vom Publikum. Aber das ist und war eben ihr Leben.


    Die Dramaturgie und Regie dieser Show fand ich einfach nur "hausbacken". Da will ich nicht alles auf Carmen Nebel schieben, es gehört ja eine Redaktion dazu. Ich erinnere mich an die Udo Jürgens Gala zum 80., die einfach auch viel mehr Charme und echte Emotionen hatte. Da brauchte es keinen organisierten Herzschmerz-Stammzellspendertreffen.
    Wenn Fernsehen auch in Zukunft als lineares Medium erhalten bleiben soll, muss man sich spätestens auch im ZDF umstellen, wenn die letzten Zuschauer solcher Sendungen ausgestorben sind.

  • Naja ich fand die Sendung gar nicht so schlecht, hab mir diesmal sogar alles angesehen… Man kann über Carmen Nebel denken was man will, aber zumindest war es eine gute Präsentation. Die Andrea Berg-Festspiele nervten mich aber schon… :rolleyes:


    Was soll ich sagen, Benny war witzig und es war nett ihm zuzuhören. Für Promo-Zwecke war es bestimmt gut, und das Album spricht ja für sich selbst wenn man es erstmal hört. :thumbup: Dann die Überraschung mit Wenche… Ja es war nicht brilliant, aber ich freute mich sehr. Finally together on stage! :D Ich würde sagen die Wenche darf das, und bevor da eine andere Schlagertussi dazu gesungen hätte, dann doch hundertmal Wenche Myhre! :thumbsup:


    Dass Benny tatsächlich einige Stücke allein und vollständig performt, war sowieso nicht zu erwarten. Aber damit wurde auch vorgeführt dass es durchaus funktionieren könnte, Benny mit einer Sängerin. Was wenn es eine wirklich gute und passende Sängerin wäre…? :)


    Ich denke aber auch dass Benny genau deshalb immer TYFTM spielte, weil er sich allein unsicher fühlte und somit andere mitsingen konnten. Interessant übrigens dass er auch SOS anspielte, das ja gar nicht am Album ist. Ich habe irgendwie das Gefühl dass schon bald ein weiteres Piano-Album kommen könnte, wenn das erste erfolgreich ist…

  • was hat Benny gespielt? Wenn auch nur kurz:
    Money Money Money
    Mamma Mia
    One Of Us
    S.O.S
    Vilar Glad. I Din Famn


    alle nicht auf dem Album Piano !


    und Thank You For The Music mit Wencke Myhre...


    Ich denke das man sich für TYFTM zu Promozwecken entschieden hat, weil es einfach bekannt ist.
    Und das hat bestimmt nicht Benny alleine gemacht, da ist auch noch die Plattenfirma, die gute Zahlen schreiben will...


    Und warum einfach die Album Aufnahme spielen? Es reicht ja, einfach auf das Album neugierig zu machen - das mit einem Stück, dass fast jeder kennt
    und dann läuft die Sache.


    Und dann noch an alle, die sich schon im Vorfeld über die dümmlichen Fragen über ABBA auslassen...
    Nichts davon ist so gekommen - also einfach erst einmal abwarten, und dann kommentieren.


    Und dann noch: wo soll Benny den auftreten? Es gibt ja keine Sendungen mehr für dieses Format.
    Gut das wir den deutschen Radiopreis hatten, sonst wäre es bei dieser Sendung geblieben...
    Und deswegen tummelt sich alles von Rock, Pop, Klassik, Riverdance und Kochshow bei C<rmen Nebel in der Sendung, die ja auch schon an Sendeterminen
    eingebüßt hat.

  • Nur um meine persönliche Meinung klarzustellen. Ich fand Benny sehr liebenswert und entspannt wie immer. Und auch dieser gemeinsame Auftritt mit Wencke war sehr nett, weil auch sehr persönlich. Und ich denke, das hat man bei der Umarmung der beiden auch wirklich gespürt. Hier ging es gar nicht um eine perfekte Interpretation von TYFTM. Hier haben einfach zwei Größen der skandinavischen Unterhaltung gemeinsam auch ihrem deutschen Publikum der vergangenen Jahrzehnte 'Danke' gesagt, 'Danke für die Musik'.


    Die Anmoderation von Carmen Nebel für Wencke Myhre empfand ich ausnahmsweise in dieser Hinsicht doch sehr angemessen. Ich wusste nicht, wer kommt. Aber merkwürdig, als ihr Name genannt wurde hatte ich das gute Gefühl, ja, wenn schon für das deutsche Samstagabendpublikum 'fremd' gesungen, dann genau von Wencke.
    Und das kann durchaus auch ein Herzenswunsch von Benny gewesen sein. Vermutlich hat er sie sogar trotz ihrer jüngsten Erkrankung dazu überredet. "Wir beide schaffen das!"


    Und dann noch an alle, die sich schon im Vorfeld über die dümmlichen Fragen über ABBA auslassen...


    Na gut, hier fand ich nun wieder Carmen Nebel nicht besonders strukturiert. Vielleicht war sie ja auch nur einfach mega aufgeregt. Offensichtlich war das Anspielen der ABBA-Titel aber das Interview-Konzept. Das hätte man etwas besser vorbereiten können.



    Und dann noch: wo soll Benny den auftreten? Es gibt ja keine Sendungen mehr für dieses Format.


    Ja, so ist das mit den Fossilien der Fernsehgeschichte. ABBA waren ein wesentlicher Bestandteil des aufkommenden Farbfernsehens, der Blütezeit dieses Mediums. Das Rad der Geschichte wird sich weiterdrehen. Das klingt jetzt nach sentimentalem Geschwafel, ... muss aber mal wieder erlaubt sein.
    Und solche Spartensendungen wie "ttt" oder "aspekte" wären zwar für klassische Interpreten und Promos der Deutschen Grammophon vielleicht passender. Aber da gab es ja mal so eine schwedische Gruppe, ihre treuen Fans, welche damals Kinder oder Jugendliche waren und die ganz große Zeit der Familienunterhaltung am Samstagabend im Fernsehen.

  • Benny s Auftritt war für mich ein unglaublich rührender und schöner Moment.
    Sympathischer und besser konnte man das nicht machen, das war Werbung vor-allem für ABBA.
    Das wusste auch Benny.....Der mehrmals sich den ABBA Benny anhören musste.


    Aber so ist es halt ABBA Agnetha , ABBA Frida , ABBA Björn und eben Benny.....das werden die 4 mit ins Grab nehmen müssen.


    Ich habe die Sendung nicht Live gesehen....War beim Eishockey Match....Aber am Sonntag habe ich mir die Sendung angeschaut.
    Ich habe noch nie eine Carmen Nebel Sendung angeschaut vorher. Ich muss aber sagen das Carmen Nebel das gut gemacht hat. Nena und Wecke waren natürlich schon geil :rolleyes: !
    Ich fand es cool von Benny das er Carmens Wunsch nach One Of Us sofort nachgekommen ist.... ! Und alle ABBA Lieder die er kurz angespielt hatte klangen hervorragend.
    Ok ...ich Liebe Wencke Myhre....und so-zu-sagen ging ein Traum in Erfüllung, die beiden gemeinsam auf der Bühne zu sehen...aber ich schliesse mich da Scotty und anderen an...das Lied war den nicht so optimal im wahrsten sinne des Wortes vorgetragen!
    Aber hey....sie hatten Spass daran, nur das zählt.


    So und nun wieder mal zu den Nörgler ....Wer von uns arbeitet jeden Tag ohne einen Fehler zu machen, ausser Scotty :rolleyes: :P natürlich ??????
    Wer von uns bring jedes mal die perfekte Leistung...sei es im Sport oder im Alltag ?


    Wer wie Agnetha sagte, das Live Auftritte nicht ihre Stärke sei.....! Wie Frida sagte, ich möchte mich nicht mehr den Kritiker aussetzen !
    Wie Björn es sagte, das sein Enkel sagte.... er können nicht Singen! War auch Benny ehrlich und sagte das er ein ganzes Konzert, allen nicht ohne Fehler spielen könnte.....Was lernen wir daraus ?


    Keiner ist perfekt und jeder ABBA kennt seine Stärken und Schwächen und steht dazu.....!
    Das macht sie nochmals menschlicher und sympathischer.


    Und nun zum Album.....schon einige meiner Kunden habe ich massiert mit dem Piano Album ....und bis jetzt noch keine negative Reaktionen von meinen Kunden gehört. Auch nicht von denen die nicht Wissen das ich ABBA Fan bin. Das Album ist wie Benny es bei Carmen Nebel richtig sagte, zum meditieren und er hat 100 % recht damit. Ich bin begeistert, dieses Album ist neben Agnethas Album A ,das beste was in den letzten 10 Jahren von einem ABBA rausgebracht wurde.


    Ich mag es Benny von Herzen gönnen das er so eine grosse Aufmerksamkeit bekommt und man sieht es ihm an...er geniesst es sichtlich. Bei Thank You For The Music hat er mitgesungen, wie früher bei seinen ABBA Auftritte.


    Noch etwas anderes..... Wie kommt es, das einige ABBA Fans immer zu Tickets kommen? An jedem Anlass dabei sein können....Die Regina war wieder in der vordersten Reie zu sehen.....Das würde mich mal interessieren ?????

  • Natürlich macht Benny Andersson, wie auch JEDER andere Musiker/Sänger/Sängerin Fehler. Dies ist absolut menschlich.


    Dennoch steht es wohl außer Frage, dass Benny in der Lage ist, einen Song fehlerfrei auf dem Piano spielen zu können.


    Schließlich hat er auch den Gustaf Sjökvists Kammerkör im Konzert mit dem Piano begleitet. Da er dabei das einzige Instrument gespielt hat, wären Fehler direkt aufgefallen.

  • Man muss halt einfach nur die "richtigen" Leute kennen, BABA.......dann kommt man auch zur MAMMA-MIA-Restaurant-Eröffnung oder zu einer Jubiläumsfeier nach Stockholm...... :P :D


    Aber bei Carmen Nebel dürfte das weniger ein Problem gewesen sein.......Die Karten wurden noch bis kurz vor dem Abend ganz normal angeboten......


    Und was die Fehler betrifft, BABA........so kann ich Dich hier beruhigen........ :lol: ...


    Auch ich mache Fehler wie gerade wieder vorhin, als ich mir Taccos für die Family gekauft habe und vergessen habe, dem Verkäufer zu sagen, dass er sie so richtig scharf machen soll, weil alle zu Hause gerne scharf essen........Bei dem lief nämlich gerade ABBA in der Anlage.......S.O.S......Da war ich wohl zu stark abgelenkt...... :rolleyes: :thumbsup: .........So musste ich das nun selbst erledigen und sie zu Hause ein bisschen nachschärfen....... :lol: ........Wie man sieht, Nobody is perfect....... :lol: :whistling: :whistling:

  • Ich habe mir den Auftritt nun auch nochmal angeschaut und finde, dass Carmen Nebel das doch ganz gut gemacht hat.


    Sie war definitiv aufgeregt und hat sich selbst sehr gefreut wie so mancher ABBA-Fan, der da im Publikum saß. Die meisten Leute haben ja gar nicht mehr aufgehört zu klatschen, als Benny hereinkam. Das zeigt mir, dass es noch viele viele Fans gibt, die vielleicht nicht so wie wir regelmäßig ein Forum aufsuchen, aber dennoch immer noch verfolgen, was da so passiert.


    Dass da 2 Versprecher bei waren, darüber kann ich hinwegsehen.


    Er hat alles angespielt, was die Leute angefragt haben, direkt aus dem Ärmel geschüttelt. Das hätte gerne alles länger gehen können, mir hat das gefallen.


    Und der Auftritt am Ende war wohl auch eher eine Herzenssache, so schlecht gesungen fand ich Thank You For The Music nun wahrlich nicht. Ich glaube, dass dieser Auftritt die Alben-Verkäufe auf jeden Fall ankurbeln wird und es war wirklich schön, dass da nicht die immergleichen Fragen gestellt wurden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!