ABBA S Konkurrenten in den 70ziger

  • Welche Gruppen, Sänger-innen waren damals für ABBA die grösste Konkurrenz ?


    Wenn ich mich so zurück erinnere waren da einige ganz grosse dabei und andere eher ein One Hit Wonder.


    Zu den grossen zähle ich AC/DC , Queen, Bee Gees , Boney M , Sweet , Kiss , Genesis ...


    Sänger... John Travolta , David Bowie , Elton John...
    Sängerinnen.... Tina Turner, Olivia Newton John, Donna Summer....


    Um einfach einige zu nennen die mir jetzt spontan in den Sinn gekommen sind. Da gab es auch Sternchen wie Luv , Baccara , Bay City Rollers ...oder Rocker wie Status Quo und Uriah Heep oder Nazareth. Den war da noch der erfolgreiche Schlager in den 70ziger Jahren.


    Was wisst ihr über die ABBA Konkurrenz....mit wem Verstand sich ABBA gut mit wem weniger ?
    Vielleicht gibt es da ein paar interessante Geschichten ......von euch :thumbup: !

  • Gute Frage, BABA !


    Also für mich persönlich gab es schon in den 70er Jahren keine Konkurrenz für ABBA. Die grösste Konkurrenz waren einzig und allein THE BEATLES. Das war aber vor ihrer Zeit. Eine gleiche Euphorie wie mit der ABBAMania haben nur THE BEATLES erlebt. Einfach noch krasser.....
    Auch die Verkaufszahlen sehen keine Konkurrenz für ABBA in den 70er.


    Natürlich sind Deine Aufzählungen als grosse Gruppen vollkommen richtig. Hast natürlich noch weitere, wie Deep Purple, Pink Floyd, Supertramp, ELO, Barclay James Harvest vergessen.
    Aber die haben mit Ausnahme von Boney M eine komplett andere Anhängerschaft. Und Boney M war grad nur im deutschsprachigen Raum wirklich erfolgreich. Also eigentlich keine Konkurrenz.


    Ah, ich sehe Du hast eine bestimmte Band vergessen: Sie fängt mit "Sm" an und hört mit "ie" auf :lol:
    Vielleicht täusche ich mich, aber ich glaube nicht, dass es Gruppen oder Sänger-/innen gab, mit denen sich ABBA nicht verstanden hat.

  • Alles was ich so mitbekommen habe ist, das es schon damals nach TV Shows Partys gegeben hat. Vor allem Benny und Frida sollen da gerne dabei gewesen sein.
    Bei Björn ging das Gerücht rum , das er etwas mit Liz von Boney M hatte.!


    Von ABBA Seite hörte man eigentlich nie ein schlechtes Wort über andere Gruppen.
    AC/DC hatten das neue ABBA Musik-Studio schon mal gebucht....als plötzlich Björn und Benny es gebraucht haben für Aufnahmen zu Super Trouper. AC/DC mussten das Studio räumen.


    John Lord von Deep Purple, kannte Frida auch schon von früher...Zusammen wohnten sie Jahre in Zermatt und hatten bis zum Schluss ein sehr freundschaftliches Verhältnis.

  • Danke Charly und Jens, das ihr mich auf die komische Gruppe mit So. aufmerksam gemacht hab. Streut nur salz auf meine Wunden ;( !


    Ich sage es mal so wie Scotty es formulieren würde.....

    Nun, eure Sichtweise kann ich natürlich so in keinster Art und Weise stehen lassen. Nur schon der Gedanke das diese Gruppe jemals als eine Konkurrenz zu ABBA gewesen ist, verbietet jeglichen Kommentar :thumbdown: !
    Sie hatten vielleicht 3 Lieder die mal an ABBA in der Hitparade vorbei gekommen sind....und das nur weil das ABBA Lied schon lange auf dem Markt war.


    Agnetha hat sie bei zwei Liedern mit-singen lassen, müssen ?( ....unverantwortlich und unverzeihlich! Entweder stand sie unter Drogen, hatte einen zuviel gezwitschert.... oder sie hatte ein Verhältnis mit Chris Norman :wacko: !


    Warum die auf Agnetha gekommen sind weiss kein Mensch, Bonnie Tyler ok.....aber selbst die hatte ein gewisses Niveau :thumbup: !
    Blieb noch Suzi Quatro übrig....ok dieser Song war gut , aber das ist und bleibt der einzige auch dank Suzi Quatro :lol: !

  • Die größten in den 70igern waren defintiv ABBA!
    Da gibt es von meiner Seite keine Diskussion!!! :thumbsup:
    Aber es gab natürlich auch von anderen Künstlern hie und da mal nen guten Song :lol:
    Die meisten Künstler hielten sich meist ja nur kurz oder hatten gar nur nen One hit wonder!
    Es fehlt glaub noch in eurer obigen Liste:
    Bay City Rollers, Middle of the road, Secret Service, Hot Chocolate, Earth, Wind and Fire, Albert Hammond oder LOBO!
    Sie alle hatten auch mindestens einen grossen Hit und waren vielleicht dann eine kleine Konkurrenz für ABBA! Ganz klein.


    @Baba: Das Gerücht, das Björn ein Techtelmechtel mit der Sängerin von Boney M. gehabt haben soll, hab ich auch gelesen. Aber das ist absoluter Blödsinn! Das soll ja angeblich bei den Aufnahmen in Leysin 1979 gewesen sein... und da hatte Björn ja schon Lena :thumbdown:
    Ihr wisst ja, Björn war nur 1 Woche nach der Trennung von Agnetha allein... ?(

  • Konkurrenz für ABBA? Da gab es doch kaum welche. Wenn man die Verkaufszahlen vergleicht waren sie wohl unerreicht, ähnliches gab es wohl nur bei den Beatles, aber das war auch eine andere Zeit…


    Wenn man als Konkurrenz solche Gruppen versteht, die ähnliche Musik machten, dann gab es schon einige, aber die reichten selten an ABBA heran. Bei vielen ging es offensichtlich um das schnelle Geld, andere hatten ihre Qualitäten. Ich denke da etwa an Pussycat, die ein sehr angenehmes Auftreten hatten und meiner Meinung nach musikalisch erstklassig waren. Sie waren natürlich nicht so Bling-Bling wie ABBA, die Frauen waren nicht solche Hingucker, aber rückblickend betrachtet muss ich sagen, ich höre mir ihre Musik noch heute sehr gern an, und Toni Willes Stimme ist schon ganz charakteristisch.


    Oder Maywood, auch die finde ich hervorragend. Überhaupt gab und gibt es gerade aus Holland viele interessante Gruppen. Wer erinnert sich noch an Earth and Fire (ohne Wind)? Hinter diesen Gruppen steckten meist auch etliche sehr gute Musiker, die sich eher im Hintergrund hielten, aber die machten schon was aus. Solche gab es ja auch bei ABBA, aber bei Pussycat waren sie offiziell Teile der Band – bis dann, wie ich mal gelesen habe, das Geld ausging und sie nicht mehr so viele Leute bezahlen konnten…


    Das war dann so Anfang der 80er Jahre. Und ich finde schon, dass mit dem Ende von ABBA auch alle anderen ähnlichen Projekte ein schnelles Ende fanden. Oder sie änderten ihre Richtung – bei Bonnie Tyler kam dann etwa die Zusammenarbeit mit Jim Steinman…


    Etwas sauer aufgestoßen ist mir das Interview mit Brotherhood of Man in der letzten ABBF-Zeitschrift. Nein, ABBA seien keine Vorbilder gewesen behaupten sie da, und ja, sie hätten einmal Dancing Queen im Programm gehabt bei ihren Konzerten, aber das sei ja leicht zu spielen gewesen… In meiner Wahrnehmung waren das doch wirklich die perfekten ABBA-Klone, nur waren sie nie so gut…


    Insgesamt gesehen hatten ABBA tatsächlich in vieler Hinsicht eine Alleinstellung inne, und das machte auch ihren Vorsprung aus, und auch dass sie bis heute unerreicht sind.

  • Ist ja herrlich, was hier wieder alles zusammengetragen wird......


    BABA.......ich erklär Dir das nochmal mit Agnetha und Smokie........damit Du wieder ruhig schlafen kannst.....


    Agnetha suchte eine Backvocal-Truppe für ihr Album und da fragte Mike Chapman bei Agnetha nach, was sie von SMOKIE halten würde und ob er sie mal mitbringen darf.......Dazu muss man wissen, dass Smokie damals unter Vertrag bei Mike Chapman standen und dass sie zuletzt nicht mehr die allerobersten Spitzenplätze in den Charts erreichten........Er versprach sich davon, dass wenn Smokie mit so einem Mega-Super-Weltstar wie Agnetha auftreten würden, sie wieder besser ins Geschäft kämen......


    Agnetha sagte....."Bring sie mal mit".......und der gute Mike tat dies dann........Smokie haben dann bei nahezu allen Liedern die Backvocals eingesungen.


    Da aber Agnetha im Gegensatz zu anderen großen Künstlerinnen und Sängerinnen bei ihren Alben immer die Kontrolle behielt, hörte sie sich die verschiedenen Versionen und Abmischungen an und entschied sich dann, dass ihr die Lieder mit Smokie in den Backvocals zum großen Teil nicht gefielen.....


    Sie entschied daraufhin, Smokie wieder runterzuschmeissen und die Lieder OHNE Smokie zu veröffentlichen........Nur bei 2 Lieder entschied sie sich, dass es passt und so gibt es auch nur 2 veröffentlichte Lieder, wo Smokie auf einem Agnetha-Lied zu hören sind.........und aus gemeinsamen Auftritten wurde deswegen auch nichts


    Da war nichts von "müssen" und von Drogen..... :lol: ........Sondern da war nur die Souveränität einer begnadeten Künstlerin.....


    So......Und wenn Du Dich jetzt nochmal deswegen beschwerst, dann geh ich zu meiner Cousine auf den Speicher, such die ganzen Smokie-Singles raus, die sie damals gekauft hat und schick sie Dir nach Heidi-und-Peter-Town...... :lol:



    So.....zu dem Thema selbst.........


    Da kann ich mich nur Charly anschliessen........


    Mit ABBA konkurrieren........und noch über ABBA stehen........das konnten und können nur die BEATLES......


    Sie waren nach allen objektiven Beurteilungen.....sei es verkaufstechnischer Art oder sei es künstlerischer Art.....die
    unumschränkte Nr. 1 ..... Allerdings waren sie ja vor ABBA als Gruppe aktiv.......


    Als weiteren ernsthaften Konkurrenten nach internationaöen Maßstäben sehe ich nur noch QUEEN, die über eine ähnliche wenn auch nicht die gleiche Popularität verfügten.....


    Daneben gab es noch etliche große Gruppen wie zum Beispiel DEEP PURPLE usw., die ich aber jetzt nicht alle aufzählen möchte..........und die auch eine unterschiedliche Klientel erreichten....


    Wenn ich mich an die ganz großen Lieder der 70er erinnere, gibt es natürlich ebenfalls eine ganze Menge......


    Spontan fallen mir da 4 Songs ein, die es sicher mit den ganz großen ABBA-Songs aufnehmen konnten in den 70ern......


    I'M NOT IN LOVE......Eric Stewart und 10CC........Ein Lied von epischer Größe


    https://www.youtube.com/watch?v=Y2BavhwpIJg


    MULL OF KINTYRE.......Paul McCartney und Wings.........Unvergesslich und das erfolgreichste Lied 1977


    https://www.youtube.com/watch?v=_cUmIRop31Q


    WUTHERING HEIGHTS........Kate Bush........Poetisch und grandios


    https://www.youtube.com/watch?v=BW3gKKiTvjs


    und natürlich das Lied, zu dem wir mit unseren ersten Freundinnen damals getanzt haben...... :thumbsup:


    I'D LOVE YOU TO WANT ME........Lobo........(jetzt immer mit Agnetha-Video.. :rolleyes: :thumbsup: :thumbsup: )


    https://www.youtube.com/watch?v=uVnzbWj_dCc
    .
    .

  • Da kommt doch einiges zusammen.....Danke euch !


    Es gibt ein Lied von Terry Jacks ...Seasons In The Sun...das war mein absoluter Lieblings-Song 1974. Verstand kein Wort damals , aber ich fand das so schön....und auch Heute noch. ABBA verdrängte Terry auf Platz 2 in der Schweizer Hitparade....heulend ging ich Nachhause und konnte es kaum fassen das Waterloo besser sein sollte wie Seasons In The Sun :rolleyes: !


    https://www.youtube.com/watch?v=-tPcc1ftj8E



    Das war ein echter One Hit Wonder Kracher :thumbup:

  • SEASONS IN THE SUN mochte ich damals auch.....


    Lief auch ständig in den Discos damals.........16 Jahre alt und immer irgendwie mit der Clique unterwegs, wo es gute Musik gab......


    Dein Link ist übrigens in D gesperrt......Hier ist ein ungesperrter
    https://www.youtube.com/watch?v=YG9otasNmxI

  • Habe gerade mal nachgeschaut....auf Wikipedia ohne gewähr....!!!
    1. Beatles sage und schreibe eine Milliarde Tonträger verkauft 8| :thumbup: !
    2. Elvis
    3. Michael Jackson
    4. ABBA
    5. Madonna
    6. Elton John
    7. Led Zeppelin
    8. Pink Floyd
    9. Mariha Carey
    10. Celine Dion
    11. AC/DC hatten nicht mehr als 200 Millionen Tonträger verkauft.

  • Ich sage da The Bee Gees.


    Saturday Night Fever


    Ab 1977 kam keiner an DISCO Musik vorbei. Die Gibbs Brüder waren anfangs auch nicht so begeistert, aber ihr damaliger Robert Stig Wood überzeugte sie.

    Hier, ich meine in Deutschland war es z.B Vader Abraham mit Den Schlümpfen. Tja dann wären noch die Village People, Patrick Hernandez.
    Aber als Abba Fan mußte man schon ganz tapfer sein. Die ganz großen Verkaufszahlen kamen erst mit ABBA Gold.

  • Ich denke, bei Vergleichen zwischen BEATLES und ABBA darf man nie den enormen zeitlichen Unterschied von 12 Jahren vergessen......


    Der Einfluss, den die Musik der Beatles auf die weitere Popmusik hat, ist nach meiner Meinung absolut unerreicht und beispiellos.....


    Ebenso ihre Kreativität in bezug der Entwicklung neuer Klangformen und bei der Kreation völlig neuer Stilmittel innerhalb der Popmusik......


    Man muss berücksichtigen, dass das alles in den 60er-Jahren passierte und die Beatles hier ihrer Zeit Jahrzehnte voraus waren.........Auch ABBA profitierten später teilweise von verschiedenen musikalischen Errungenschaften der Beatles.........die ABBA dann natürlich mit ihrem "zeitlichen Vorsprung" perfektionieren konnten


    Und das sage ich als jemand, für den ABBA immer meine ganz klare persönliche Nummer 1 waren und sind...


    Wo ABBA allerdings ganz klare Vorteile gegenüber den Beatles hat, ist der Gesang, der bei ABBA ein viel größeres Alleinstellungsmerkmal hatte, als dies bei den Beatles der Fall war..........In diesem Punkt ist ABBA für mich absolut unerreicht

  • Klanglich halte ich ABBA auch für stärker als die Beatles...aber die waren in den 60ziger stark benachteiligt gegenüber ABBA !
    Gesanglich war für mich Lennon - McCartney überbewertet, ich fand George Harrison mindestens gleichstark.
    Natürlich hat kein Beatle eine Chance gegen Agnetha und Frida... obwohl auch da die Technik um Welten besser war wie in den 60ziger.
    Ich halte sogar Björn Konkurrenzfähig gegen die Beatles Stimmen. Seien wir ehrlich....in den 70ziger musste Mann nicht wirklich gut Singen können !


    Was die Beatles auszeichnet waren ihr Sound...niemals da gewesen....Ein Ohrwurm nach dem anderen. Mit den Drogen kamen auch die schwerfälligen Lieder, zusammen mit dem ganzen Love, Pease und vollgas hokus-pokus Plunder :rolleyes: !
    Und auch Frisuren-technisch ein anderes Zeitalter.... gell Benny und Fridali :thumbup: !


    Was erstaunt das die Rolling-Stones bis heute nicht geschafft haben mehr Tonträger zu verkaufen wie ABBA 8| !!!
    Sie gellten aber als die absolute NO1 in Sachen Live-Konzerte!


    Als Sängerin ist Madonna ABBA sehr nahe gekommen...Madonna fing an als ABBA aufhörten. Madonna vielleicht auch nicht die beste Live-Stimme aber extrem vielseitig! Ab Madonna fing es an mit Sex verkauft..... !


    Zu Madonna habe ich eine spezielle Geschichte...die ich damals von Warner Music Mitarbeiter erfahren habe.
    Madonna brauchte 2005 unbedingt einen NO1 Hit. Sie wollte Gimme Gimme von ABBA. Sie fragten bei Benny und Björn an. Benny und Björn wollten das Resultat zuerst hören.Benny war nicht einverstanden mit dem Resultat....er wollte das Madonna bei Hung Up das Orginal von ABBA verwendet...nur so bekommt sie die Rechte. Madonna war mit den Nerven am Ende und stimmte zu, dazu musste sie noch 4 Millionen locker machen.... das sie den ABBA -Teil benutzen durfte. Was daraus geworden ist , wissen wir alle ...ein NO1 Hit! Nicht zuletzt auch wegen der unverwechselbaren ABBA Melodie.


    Madonna habe ich 2000 in New York gesehen, sie hatte Autogrammstunde in Virgin-Mega-Store, die Leute standen an bis zur Strasse raus !

  • .....es war Madonna's Nr.1 Singles mit den meisten Verkäufen, die 4 Millionen ( die sie meiner Meinung nach zu Recht bezahlen mußte, aber sie konnte das ja sowieso ) waren gut angelegt. " Hang up " war der Dancefloor Knaller damals und verfehlt diese Wirkung auch heute nicht......

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!