Annie Lennox

  • Die Eurythmics-Sängerin hat ein neues Album herausgebracht: "Songs Of Mass Destruction"


    Rundherum gelungen! Für mich nicht ein Song auf dem Album, der herausfällt - im Gegenteil: abwechslungsreich, tolle Melodien, richtige Ohrwürmer. Manchmal gibt es kleine Anklänge an Annies Zeit mit Dave Stewart, ansonsten hat das Album aber nichts mit den bekannten 80er-Hits der Eurythmics gemein.


    Für mich war das Album eine richtig positive Überraschung, hätte nie vermutet, das solch tollen Songs drinstecken.
    Mein Top-Favorit: "Coloured Bedspread".


    Gruß von Pims.

  • Ein wirklich rundum gelungenes Album. Ich fand es beim ersten Hören schon sehr angenehm und eingängig. Von der ersten bis zur letzten Minute ist die CD wirklich klasse!
    Einige meiner Favoriten sind der Opener "Dark Road", "Lost", "Coloured Bedspread", "Sing" und "Fingernail Moon"....ohhhh ich sollte aufhören, sonst zähle ich noch alle auf!
    Ich kenne Annies frühere Solo-Alben nicht, kann als nicht vergleichen, aber dieses hier ist allererste Klasse!

  • Eingängig war es für mich insofern, dass ich mich sofort an die Melodien gewöhnen konnte und sie im Kopf blieben. Bei anderen Alben ist das oft nicht so - aber das ist wohl auch Auffassungssache!

  • Ich hab mich, wie Felix, auch sofort an die Melodien gewöhnt; sperrig ist dieses Album wahrlich nicht. Aber natürlich alles andere als mainstreammäßige Plastikmucke. Im Sumpf zahlreicher 08/15-Neuerscheinungen ein überzeugendes Album mit großartigen Melodien.


    Gruß von Pims.

  • Ich mag diese Frau einfach nicht! egal was sie macht...
    Wenn Euch das album gefällt, dann ist es ja o.k.!
    Ich kann Annie Lennox einfach nicht ab...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!