Vor 25 Jahren dem "Ende" entgegen

  • Hallo,
    ich wollte nur mal daran erinnern:
    Vor 25 Jahren gingen ABBA mit grossen Schritten ihrem Ende als aktive Gruppe entgegen. Was zu Beginn nur als Pause (Chess / Soloplatten) getarnt war - sollte eine Pause für die Ewigkeit werden. Mit dem Doppelalbum "The Singles" und den beiden Singleauskopplungen "The Day before you came" und "Under Attack" haben sie einen würdigen Abgang (wenn man das so nennen kann) gefunden.

  • Ich finde, dass Abba schon bei der Veröffentlichung des Doppelalbums The singles Their first ten years den Fans reinen Wein hätten einschenken sollen. Aber sie haben eine Trennung zuerst immer verleugnet. Für Abba selbst, stand ja wohl schon fest, dass es nach Veröffentlichung der Single Under Attack keine neuen Songs mehr geben sollte. Ich hätte es jedenfalls besser gefunden, als die Fans immer wieder zu vertrösten. Lieber ein Ende mit einem Riesenknall als ein Ende der Band auf Raten.

  • The Piper


    Ich sehe das anders........


    Ich bin ziemlich überzeugt, dass die 4 damals SELBST NICHT gewusst haben, dass die Pause für die Ewigkeit werden sollte. Es war wie ein fliessender Übergang. Hauptsächlich verantwortlich für die Pause waren damals nach meiner Meinung Benny und Björn, die einfach mit ihren Gedanken total bei ihrem Musicalprojekt waren. Für Frida hat die Pause dann auch gepasst, sie hatte ja vorher schon ihr Soloalbum "Somethings Going on" veröffentlicht. Und Agnetha nutze die Zeit dann mit ihrem Ausflug ins Filmgenre mit "Raskenstam" und hatte dann ja auch gleich Riesenerfolg mit "Wrap your arms around me". Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass zu diesem Zeitpunkt keiner der 4 wusste, dass das letzte ABBA-Lied bereits aufgenommen war.


    Und so vergingen die nächsten 1,2,3 Jahre......die Jungs waren in ihrem Musical-Fieber und die Ladies hatten mit ihren Solokarrieren Erfolg. Benny und Björn hatten weiter ihre Ambitionen auch im Pop-Genre....aber nur als Songschreiber.....leider dann mehr oder weniger ohne Erfolg, denn sie merkten, dass Gemini natürlich Agnetha und Frida nicht ersetzen konnten.......und verloren dann die Berührungspunkte und wohl auch das Interesse an dem Genre und blieben beim Metier Musical..........Agnetha, die 1983 mit ABBA sicher noch weitergemacht hätte, spürte die Vorteile ihrer Unabhängigkeit, bei der sie sich nicht mehr einem Gruppenzwang unterwerfen musste und sie somit ihre privaten Pläne besser verwirklichen konnte......Frida zog sich aus dem Geschäft mehr oder weniger zurück......und weitere 2,3 Jahre gingen ins Land.....dann wollte Agnetha nur noch ihr privates Leben geniessen......und erst in diesem Moment war wohl allen klar, dass es bei der Pause endgültig bleiben würde, denke ich.......


    Danach gab es noch diese 2 Momente, wo ein Comeback oder zumindest eine Zusammenarbeit vielleicht noch eine Chance gehabt hätte........einmal Mitte der 90er, aber das war genau der Zeitpunkt, als Agnetha nur noch ein privates Leben wollte.......und dann nochmal vor kurzem, als Agnetha bereit gewesen wäre, aber die anderen wohl nicht........


    Aber damals, 1982, wusste dies keiner..........davon bin ich relativ stark überzeugt....

  • ich denke auch das es besser war es nicht vorher anzukündigen.
    Manchen Fans wäre das sicher zuviel gewesen.Zumal es ja irgendwann weiter gehen sollte!
    Desweiteren finde ich es clever das sie erst von einer Pause gesprochen haben und die aus welchen Gründen auch immer so ausgedehnt haben.
    Klar sie haben ihre eigenen "Dinge im Kopf" gehabt und danach scheint es als hätten sie gemerkt das es besser wäre die "Pause" auszudehnen,denn es war ihnen klar das es nicht mehr so werden würde wie es vorher war.Dafür hat sich zuviel verändert.
    Ich sehe das so: ABBA hätte vielleicht nicht den Kultstatus den sie heute haben wenn sie weitergemacht und gefloppt hätten.
    Und so steht ABBA für ein großes Stück Musikgeschichte und das ist gut so.
    Klar wäre es toll was neues von allen 4 zusammen zu hören,aber um welchen Preis?!?

  • Ich glaube nicht, dass ABBA damals nicht "wussten", dass das Ende wirklich entgültig war. Ich bin überzeugt, dass sie die "Pause" nur vorgeschoben haben, um die Fans zu beruhigen und keine Tumulte auszulösen.


    Sie haben ja alle immer wieder gesagt, sie waren müde, sie wollten was anderes machen/probieren, sie haben gespürt, dass es nicht mehr soviel Spaß macht wie früher. Dazu kamen die privaten Trennungen ... ich bin mir ziemlich sicher, dass alle 4 GENAU wussten, dass es kein Zusammenkommen mehr gab.


    Auch AGNETHA's eher lässiges "ich hätte nichts dagegen" konnte ich nicht wirklich ernst nehmen. Sie hatte doch bis jetzt gebraucht, um ihre Flugangst zu überwinden. Jahrzehntelang!!!! Wie hätte es da mit ABBA funktionieren können?


    Auch im Musikbusiness hat man den Anschluß verpasst, wenn man sich zu sehr entfernt, entfremdet, andere Dinge macht ...

  • Nun.......AGNETHA_4_EVER.......da sind wir halt mal wieder etwas unterschiedlicher Meinung........ich bin mir sicher, sie haben das damals selbst noch nicht gewusst......


    ......aber vielleicht haben wir ja beide recht.......und für einen oder zwei von Ihnen war das damals in ihrem Inneren schon Realität, dass es eine Trennung für immer ist.......während die anderen '83 das noch nicht in diesem Maße realisierten..........im Endeffekt bleibt es Spekulation........


    ....aber daran, dass sie das nicht gesagt haben, um Tumulte zu verhindern, daran glaube ich wie gesagt eher nicht.........ich bin nach wie vor der Meinung, dass es ein längerer Entwicklungsprozess war.......


    Und mit der Flugangst von Agnetha hat ihr...."Ich hätte nichts dagegen" von 2013 ja sowieso nichts zu tun.......es ging da um eine einmalige Zusammenarbeit für einen guten Zweck, die bei Zustandekommen wohl sowieso in Stockholm stattgefunden hätte........

  • Ich behaupte immer noch das Frida nicht mehr wollte....und sie die erste war die ausgebrochen ist.
    Und wer ihr Album von 1982 hört weiss auch warum...nach der Scheidung von Benny.
    Anders wie bei Björn und Agnetha waren keine Kinder da.... Sie wollte nicht mehr, meiner Meinung nach .


    ABBA war out, ABBA klang alt und der Sound war für meine Generation als 14 und 15 jähriger nicht mehr modern. ...Werder The Day Before You Came noch Under Attack waren wirklich erfolgreich ...und gingen gegen den neuen frischem Sound aus England klanglos unter. zb : Culture Club, Wham , Duran Duran, Hoeard Jones, Real Life, Depeche Mode, Soft Cell, Kajgoogoo.... Synthie POP war angesagt in den der 80ziger.Das war sicher auch ein Grund dafür das nichts mehr nach gekommen ist.


    Dazu wollten Benny und Björn ja ein Musical machen was ich früher nie verstanden habe....aber ich Heute gut verstehen kann.


    Dank Mamma Mia lebt der Mythos ABBA weiter und das ist gut so :thumbup: !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!