wie ich zu abba kam

  • bei mir hat es letztes jahr ( da war ich 13) angefanegn. meine musiklehrerin hat mir ein referat aufgebrummt, weil ich geschwätzt hab während sie gimme gimme gimme gespielt hat. ich hab mich dann halt hingesetzt und alles gelesen was mir unter die nase kam. mein referat hätte bestimmt 2 studen dauern können. am ende hab ich ne 1 aufs referat gekriegt und (was noch viel wichtiger is) ich hab eine neue leidenschaft entdeckt!!!
    damals hätte ich meine Lehrerin umbringen können( war verliebt und hatte andere dinge im sinn) aber jetz kann ich ihr einfach ned genug danken. ohne sie hätte ich vielleicht nie zu ABBA gefunden.
    leider sind meine eltern ned so begeistert von meinem neuen (super-) Hobby... :sad:

  • meine eltern sagen immer: " du bist 14 jahre alt und interessierst dich für soooooo alte Gruppen. Hör doch was junges frisches. so wie es alle anderen teens auch tun"
    blablabla... und jetz versuch ich es geheim zu halten, dass ich ABBA mag

  • Geheim halten? Uh, ganz schlecht. Hab ich vor meinen Eltern nie versucht, "nur" vor meinen Mitschülern. Aber irgendwann hab ich das dann aufgegeben... und glaub mir, mit der Zeit akzeptiert es jeder. Es sagt nicht einmal mehr jemand was, wenn ich im ABBA-Shirt in die Schule komm ;)


    Außerdem, frag deine Eltern mal, was ihnen in voller Laustärke lieber ist: ABBA oder "was Junges, Frisches" wie zum Beispiel Tokio Hotel...


    [SIZE=1]So what we need now is...
    to take a look at the future
    in a positive way.
    (Björn)[/SIZE]

  • Hallo,
    ich bin auch schon mittlerweile seit Mitte der siebziger Jahre Abba-Fan.
    Damals war ich noch ein Schulkind (lebte im Osten -DDR)und habe sie oft im Radio gehört, dann bekam ich meine erste LP und dank Oma die "A wie Abba "aus dem Westen. Ein Kollege von meinem Vater,der an alles herankam, überspielte mir eine Kassette mit den Liedern,die ich noch nicht hatte, die war mein größtes Heiligtum.Ich habe sie heute noch.
    In der Pubertät dann habe ich mich dann mit Agnetha identifiziert,trug meine Haare so wie sie und war unsterblich in Björn verliebt- ich muß heute noch darüber schmunzeln.
    Dann gestand ich meiner Mama, daß ich unbedingt in einer Band spielen muß, lernte Gitarre und mache heute noch Musik, allerdings völlig artfremd- historische Musik-Mittelalter, Bordunmusik. Meinen Traum habe ich mir erfüllt.
    ABBA und Schweden haben mich nie losgelassen,ich bin immer noch großer Fan und werde es auch immer bleiben....


    Danke, ABBA ;0))

  • Ich habe noch die Anfänge von abba miterlebt und natürlich den Grand Prix Sieg im TV. In den folgenden Jahren dann konnte man eigentlich immer irgentwo einen Abba Song hören ob im Radio oder TV. Als sie sich dann auflösten,fehlte einem irgentwas und es dauerte dann doch einige Jahre,bis ich dann mal wieder einen Abba song im Radio hörte.Erst jetzt begriff ich,was das doch für eine tolle Musik ist und ich besorgte mir CDs und alte LPs.Die Infizierung hatte,wenn auch verspätet stattgefunden.Inzwischen besorge ich mir alles,was ich über Abba kriegen kann(CDs+DVDs),die ich mir immer wieder anhören bzw anschauen kann ohne daß es langweilig wird.
    Also denn machts gut!

  • bei mir war es so:


    im jahre 1978 kam take a chance on me im radio ich war damals 10 jahre jung und war hin und weg :shock:
    dieser song kam immer wieder und es kam soweit das ich meine mutti fragen musste wer diesen song spielte.
    meine abba welt wurde somit geboren und im jahre 1979 , wurde ich 11 jahre alt und bekam zum geburtstag von meinem grossen bruder ein abba ticket geschenkt für das konzert in zürich im okt 1979.
    ich glaube das war mein schönstes geburtstagsgeschenk und dieses konzert war einfach der hammer.
    mein bruder kam mit ans konzert da ich ja noch zu klein war und er sagt heute noch das dieses konzert eines der besten war, die er jemals gesehen hat und das waren nicht wenige und er war alles andere als ein abba fan.

  • bei mir war es so. Als Kind habe ich ABBA gehasst, da meine Schwester und ich uns ein Zimmer teilten und sie 10 Jahre älter ist als ich, lief bei uns dauernd nur ABBA, während ich(damals 6 Jahre) mir doch lieber Heidi oder Biene Maja anhören wollte :giggles: :giggles:
    Erst sehr viele Jahre später, fing ich an ABBA zu lieben und das wird wohl auch immer so bleiben. Meine Tochter ist erst 8, aber sie ist begeistert von ABBA, während mein Sohn10 sich die Frage stellt, was er wohl verbrochen hat,dass er sich im Auto immer "dieses Gedudel" anhören muss :giggles: :giggles: :giggles: :giggles:

  • ich bin abba fan dank meiner mutter da sie eine kasette von abba hatte...(ist jetzt meine und sie denkt die gibts nicht mehr)


    naja mit ihren platten kann ich nichts anfangen da ich keinen plattenspieler habe...


    und das war denke ich so 93rum ich bin 20...

  • ich bin ebenfalls 13 jahre und mittlerweile absoluter abba fan
    angefangen hatt alles 2004 oder 2005, da haben wir im schulchor dancing queen gesungen, aber nie aufgeführt *g* da fand ich die musik zwar interessant, aber hab mich nicht weiter dafür interessiert... dann im letzen jahr haben uns die chorleiter waterloo gegeben und dann hab ich geyoutubet und das video gesehen und mich imemr weiter durchs netz geklickt. ja und dann hab ich zu weihnachten Abba Gold bekommen un djetz tbin ich abba verrückt...

  • Ich bin ABBA Fan seit 1975. Überall lief ABBA im Radio und Dancing Queen gefiel mir so gut, dass ich meine Eltern bat ein LP von ABBA zu kaufen. Das taten sie und seitdem höre ich ABBA rauf und runter.
    Mich faszinierte aber nicht nur die Musik. sondern auch die Gruppe an sich. Auf mich wirkten die vier immer völlig bodenständig, fast wie ein Familie.
    Auch wenn man zu jener Zeit oft als ABBA Fan belächelt wurde, heute hat es sich gezeigt, dass ihre Musik so gut war, dass sie heute noch aktuell ist.
    ABBA und auch Schweden haben mich nie losgelassen und ich werde auch in Zukunft alle Neuigkeiten verfolgen (dank dieser tollen Seite).

  • Ich bin zu ABBA durch zufall gekommen . Meine begegnung mit Abba war in einer Sendung des zdf "die ABBA Kult nacht" ,aufeinmal war Ich restlos von Abba besessen ,um mich war es geschiehen ,Ich konnte nur ein ABBA fan werden.

  • Servus ,
    ich bin eigendlich auch nur durch zufall auf ABBA gekommen.
    Es war so das ich das Llied money money money im Fenseher gesehen/gehört (da war ich ca. 12 Jahre alt ) und weil mir das Lied gefallen hat habe ich es bei Youtube eingegeben und dann habe ich auch die anderen Abba Lieder entdeckt die mir auch sehr gefallen haben und seit dem bin ich ein ABBA-Fan.
    Ich bin seit 2 Jarhen ABBA-verrückt :giggles: :giggles: :giggles:


    Lg
    Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von Björnforever ()

  • Hi
    Also meine Eltern haben nichts dagegen im gegenteil sie unterstützen mich wo sie nur können.Mein Vater selbst ist in Agnetha verliebt. HeHe




    Also ich habe ABBA im Urlaub in Mallorca kennen und lieben gelernt es war im August 2005 Abens aus so ne art Party da hat eine Cover Gruppe abba lieder gesugen am Anfag von diesem Abend viel mir die Musik nicht auf weil ich mich mit meinem Vater Unterhalten habe aber dann hatten wir beide nichts mehr zusagen und da hörte ich gerade wie die Band Honey Honey sagen natürlich fragte ich meinen Vater gleich wie die band heißt die das gesungen hat (ich wusste das das Cover gesungen war) mein vater sagte ABBA erst machte ich mir nicht so große gedanken darüber aber also ich dann wieder im Hotel war und im Bett lag dachte ich noch mal über die musik nach und ich hatte ein Ohrwurm (Honey Honey) . 1 Woche nach dem Urlaub war ich dann mit meinem Vater beim Media Markt und ich fragte ihn zum 2. mal wie hieß die band noch mal ABBA sagte er zum 2 mal .Wir kauften eine ABBA CD (eine Cover) ich fand die musik von Tag zu Tag besser ich versuchte immer mehr von ABBA zu bekommen .Und Heute bin ich 14 und werde am 25.06.2008 15 und habe eine mittel Große ABBA Sammlung aber keine Cover musik
    grüß:SARAH :giggles:

  • Ich möchte mich dann hier auch mal verewigen. :-D


    Ich denke, es war 1976. Ich war mit meinen Eltern im Urlaub. So ganz ... äh ... toll im Schwarzwald! Irgendwie gerieten wir in diesen "Plattenladen". Ich weiß nur nicht mehr ob ich da rein wollte oder meine Eltern ... jedenfalls, als wir da heraus kamen war ich stolze Besitzerin der LP Mama Mia. Die nun wirklich reichlichen Gebrauchspuren zeigen mir noch heute, wie oft ich mir diese Platte wohl angehört habe. Von da an habe ich mir die folgenden LP's und Singles immer wieder gekauft. Später dann noch das ein oder ander gute Stück, die Cd's usw.
    Was soll ich sagen, diese Musik hat mich nicht mehr losgelassen. Glücklicherweise ... :-D

  • Eine der größten Bands der Musikgeschichte, die zu ihrer Zeit völlig unterschätzt wurde.
    Das sie heute immer noch ein Millionenpublikum bedienen, ist mehr als verdient!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!