Eurovision Song Contest 2006 - WAS SOLL DAS ?????????

  • so, jetzt kommt mal wieder der querkopf in spiel :D


    merkwürdige kostüme gab es beim grand prix schon immer


    skandalöse auftritte, bei denen ganze nationen fragten, ob man sowas zum grand prix schicken darf auch (dschinghis khan: sie trugen angst und schrecken in jedes land ... einer ritt voran, dem folgten alle blind ... suaft brüder, rauft brüder immer wieder ... jedes weib, das ihm gefiel, das nahm er sich in sein zelt ... etc -das war damals wirklich sehr provokant für einen beitrag aus deutschland, der in israel zu einem wettbewerb antritt...)


    so und jetzt zu lordi - die melodie ist sicher ganz eingängig, wenn es nicht so geschrammelt und geröhrt würde. okay, textlich und so ist es auch nicht so ganz mein fall aber was soll's. dieses country geschrummel von texas lightning ist dermaßen altbacken wie die sängerin. wer stellt sich denn bitte mit geschätzten 100 jahren in nem rosa fummel auf die bühne und erwartet ERNSTHAFT, dafür punkte zu kriegen? ob sie nun sauber gesungen hat oder nicht, ich freue mich, dass der deutsche beitrag einigermaßen dort gelandet ist, wo er hingehört - im hinteren mittelfeld...


    ja, werft nur tomaten auf mich.


    auch ich trauere zeiten nach, wo noch wirkliche LIEDER von wirklichen KÜNSTLERN (kunst kommt übrigens von können, wenn es von wollen käme, hieße es wunst) aufgeführt wurden, wo fachleute diese titel beurteilt haben und man mitzittern konnte, sich mit dem lied identifizieren etc. und was kommt heute? irgendwelche getunten leute, die mehr mit äußerlichkeiten, als mit fundiertem handwerklichen können glänzen, frisösen werden mit wunderschönen liedern in den wettbewerb geschickt und man wundert sich dann auch noch, wieso die jeden vierten ton mit müh' und not gerade mal so ansatzweise trifft und so weiter und so fort.


    vorbei die zeiten, wo deutschland mit tollen beiträgen auch vordere plätze belegte, wie im letzten drittel der 70er bis in die erste hälfte der 80er hinein.


    und was ist schuld an diesem 'sittenverfall' ?


    ich weiß es nicht!


    aber es wird auch sicher nie wieder eine veranstaltung geben, die dem so schmerzlich vermissten und zurückersehnten grand prix eurovision de la CHANSON auch nur annähernd gleicht. ist das schlecht? muss gar nicht so sein. denn wie können wir alle denn immerzu toleranz und akzeptanz einfordern, wenn wir diese anderen nicht entgegen bringen?


    ich meine: hut ab vor der völlig absurden leistung, sich für drei MINUTEN auftritt drei STUNDEN in die maske zu setzen, um sich mit garantiert nicht hautbildförderlichen make ups zukleistern zu lassen. - allein dafür müsste es doch heißen: finnland, tewelve points, la finnland, douze points!

  • Zitat von "wormi"

    Was ich momentan nicht auf die Reihe kriege, in dem anderen Forum wo ich noch bin, sagen sie fast alle Lordi war die beste Gruppe und sie hätten verdient gewonnen.


    Irgendwo müssen ja auch die ganzen Leute sein, die Lordi gewählt haben!

  • Hi


    Also dazu mus sich jetzt auch was sagen :D


    Der Song an sich ist ja ganz OK aber wie ihr schon sagt hat das nichts beim ESC zu tun.
    Zumal ich sagen muss mir gefiel das diesjahr sowieso nicht. Alleine die Punkte vergabe :shock: die ersten 7 einfach so dahin geschmissen und 8;10; 12 wurden dann gesagt
    Und die Punkte an sich, welche Länder sich da wieder unterstützt haben nur weil sie nachbarn sind :sad: sorry aber ich finde da muss wieder ne Jurry her

  • ja, ich fands auch gar nicht so übel so, da gings wenigstens voran und es war nicht so nervenaufreibend :giggles:

  • Hi Stephen!
    Im Großen und Ganzen finde ich Deinen Beitrage in Ordnung.
    Ich finde zwar Deine Beurteilung unseres Beitrags ein wenig hart und finde, dass dies die Sängerin nicht verdient hat, aber okay, wenn es Deine Meinung ist, soll es so sein.
    Was mich aber wirklich ein wenig stört ist die Sache mit der Toleranz und Akzeptanz. Ich gönne jedem seinen eigenen Musikgeschmack. Es geht hier vielmehr darum, dass ein Beitrag nicht gewonnen hat, weil er das beste Lied zu bieten hatte, sondern weil man mit großer Berechnung eine Show abgezogen hat, die bei dieser Veranstaltung einfach nichts zu suchen hatte. Selbst ich muss mittlerweile zugeben, dass ich, wenn Lordi im Radio läuft, nicht mehr sofortmit heftigen Panikanfällen den Sender wechsle. Trotzdem bin ich weiterhin der Meinung, dass sich die Verantwortlichen dieses Contest mal wieder auf die alten Werte zurückbesinnen sollten.


    Was die Punktevergabe angeht, muss ich sagen, dass ich, als mir ein Bekannter im Vorfeld davon erzählte, auch nicht begeistert war. Der Grund für diese Entscheidung hat natürlich mit Geld und Quoten zu tun.
    Im letzten Jahr dauerte allein die Vergab der Punkte 1 Stund und 10 Minuten. Die Deutschen ESC-Fans, sowie die meisten der Ur-Mitglieder sitzen dann auch gespannt vor dem Fernseher. In den allermeisten der neuen Mitglieder wird aber weggeschaltet wenn der spannendste Teil dieser Sendung kommt. Und so hat man halt entschieden, dass die Punktevergabe in Zukunft so erfolgen wird. Im Nachhinein betrachtet muss ich sagen, es ist ganz okay so. Da ja auch die ganzen Länder mitstimmen dürfen, die es nicht durchs Halbfinale geschafft haben, ist es immer noch spannend.


    Ob eine Wiedereinführung von Jurys dem gegenseitigen zuschachern von Punkten entgegenwirken würde, glaube ich nicht. Ich denke aber, es ist so wie die Ueckersche im Fernsehen sagte. Dieses Geneseitige zuschachern hat bestimmt sehr große Auswirkungen auf die Ergebnisse im Mittelfeld. Wenn aber ein Beitrag, und sei es nur durch peinlich, dümmliche Show, einen großen Anklang findet, dann wird er sich auch durchsetzen.


    Wir sollten uns aber am Besten an den Gedanken gewöhnen, diesen Contest nicht mehr zu gewinnen. Denn ich habe den Eindruck, wir können da hinschicken, was wir wollen, es klappt einfach nicht.
    Am Anfang war ich im übrigen über den Gewinn von Texas Lightning auch geschockt. Mittlerweile bin ich aber der Meinung, das Desaster wäre mit Vicky Leandros und vor allem mit Thomas Anders noch größer geworden.
    Mittlerweile finde ich "No NO Never" ein sehr schönes Lied, dem ich mehr gegönnt hätte. Vicky wäre wahrscheinlich noch hinter der Schweiz gelandet und Thomas wäre mit Gracia vom letzten Jahr in guter Gesellschaft gewesen. So ne Triefschnulze ist mir ja in den letzten 25 Jahren nicht mehr untergekommen.
    Vickys Lied find ich auch weiterhin richtig geil, so´n richtiger Grand Prix Song der alten Schule halt, aber bei dem, was da zum großen Teil vorne gelandet ist, wäre die Gute chancenlos geblieben.


    Zumindest aber hat der Conest dafür gesorgt, dass wir uns hier mal wieder rege ausgetauscht haben,


    Und das ist doch auch schon mal was wert, oder?!?!? :smile:

    [GLOW=darkblue][SIZE=3]

    Wenn Dir das Leben eine Zitrone gibt-
    verlange Salz und Tequila !!!

    [/SIZE] [/GLOW]
    :giggles: :smile: :?

  • Zitat von "PeaceMaker"

    Zumindest aber hat der Conest dafür gesorgt, dass wir uns hier mal wieder rege ausgetauscht haben,


    Und das ist doch auch schon mal was wert, oder?!?!? :smile:


    Dann setz doch mehr so Beiträge rein, damit wir uns austauschen können.


    Mir fällt nur nichts ein, was man hier diskutieren könnte, also wenn einer was hat, nur her damit, einer wird immer seinen Senf dazu geben oder? :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!