Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 07:47

Maite Kelly & Roland Kaiser - Klinga mina klockor

Es ist wohl eine Reminiszenz an den deutschen Schlager, vielleicht auch eine Geste an die deutschen Fans. Aber mindestens ein cleverer geschäftlicher Schachzug. Und vielleicht gibt es dann ja auch in Deutschland bald mal wieder ein neues Weihnachtslied.

Zitat

Was für eine Überraschung: Maite Kelly und Roland Kaiser – ihr neuer gemeinsamer Song stammt aus der Feder der beiden ABBA-Masterminds Benny Andersson und Björn Ulvaeus!

https://www.klatsch-tratsch.de/aktuelles…tun-hat-477192/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heiner« (3. Oktober 2019, 10:40) aus folgendem Grund: Schlager natürlich, nicht Schläger. Schöne neue Tippwelt. ;)


2

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 08:56

Schade, dass es dazu keine Hörprobe gibt. Hab gerade intensiv gesucht. Dann müssen wir warten. So richtig kann ich mir das noch nicht vorstellen....

3

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 09:17

Bei allem Respekt.........Aber wenn das von Maite Kelly und Roland Kaiser gesungen ist, muss ich das nicht unbedingt hören.......Ist eben Geschmacksache.....

Der Bericht allerdings ist wieder einmal klischeehaft und oberflächlich.........Masterminds.........ABBA hatte entweder 4 Masterminds oder keinen Mastermind........je nachdem, wie man es sieht...........ABBA brauchte und hatte keine intellektuellen Vordenker, sondern das kreative Output von ABBA war ein gemeinschaftlich erarbeitetes Ergebnis......

Da ist der Name des Mediums .......Klatsch und Tratsch......eben Programm...
.
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

4

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 09:23

Ich warte mal ab, bis ich es gehört habe.... zumindest Maite ist eine ganz passable Sängerin, auch wenn ich nicht so auf ihre Schlager stehe. Roland Kaiser kann ich mir jetzt nicht vorstellen, aber vielleicht summt er ja im Hintergrund....

5

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 10:46

Wenn das so stimmt ist es ja keine schlechte Idee! Bin schon gespannt auf die Umsetzung! Ich bin nicht unbedingt ein Fan dieser beiden, aber wenn das dazu dient dass Klinga mina klockor hierzulande bekannt gemacht wird, ist es mir recht! Stellt euch vor, das dann voraussichtlich in der Helene Fischer-Show oder so ähnlich… ;( :rolleyes: :P

Ich sag ja immer, früher oder später werden auch die anderen Lieder von Benny und Björn bekannt… Nicht nur die von ABBA. Mal etwas Neues für unsere Gegend…

https://schlagerprofis.de/auch-roland-ka…nd-maite-kelly/

Das wird wohl das erste Mal sein dass ich mir etwas von Roland und Maite kaufen muss – ich denke mal ein Download genügt… :D

Übrigens ist der Titel "Klinget hell ihr Glocken" auch auf der neuen Ausgabe von Maite Kellys Album.
https://schlagerprofis.de/maite-kelly-vo…so-stehen-fest/

Die Liebe siegt sowieso! Ja, das ist mal eine Ansage! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highway Star« (3. Oktober 2019, 10:51)


6

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 12:37

Ohne diese Version gehört zu haben verspreche ich mir persönlich rein gar nichts davon, da ich keinen der beiden Interpreten mag, was insbesondere auf Maite Kelly zutrifft.

Wird bei mir aller Wahrscheinlichkeit nach in der Kategorie "Coverversionen die die Welt nicht braucht" landen.

7

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 16:09

Hier einige Aufnahmen dieses genialen Werkes unter der Mitwirkung von Benny Andersson

Original: -> https://www.youtube.com/watch?v=m6_YY21EtKM
-> Orsa Spelmän & Benny Andersson - Klinga mina klockor
-> Benny Andersson -Gustaf Sjökvists Kammarkör
-> Benny Andersson & Önskekören - Klinga mina klockor (1987) with Frida


Kann durch Kaiser und Kelly eigentlich nur schlechter werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (3. Oktober 2019, 16:19)


8

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 16:19

Ich bilde mir jedenfalls erst dann ein Urteil, wenn ich es gehört habe. Ob ich etwas mag oder nicht, versuche ich dann möglichst vorurteilsfrei zu bewerten, unabhängig von irgendwelchen Namen oder Klischees. Ich gehöre ganz sicher nicht zum Stammpublikum der Kellys oder von Roland Kaiser, gebe sicher auch kein Geld für ihre Produkte aus. Aber eine Hörchance gebe ich ihnen sicher. Im übrigen habe ich auch noch nie eine Meinung zu irgendeiner russischen oder asiatischen Sängerin abgegeben, da ich sie noch nie angehört habe. So einfach handhabe ich das.

9

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 16:22

Aber eine Hörchance gebe ich ihnen sicher.
Das mache ich rein interessehalber ebenso und werde mich diesbezüglich auch dazu äußern.

10

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 16:46

Ob ich etwas mag oder nicht, versuche ich dann möglichst vorurteilsfrei zu bewerten, unabhängig von irgendwelchen Namen oder Klischees.

Im übrigen habe ich auch noch nie eine Meinung zu irgendeiner russischen oder asiatischen Sängerin abgegeben, da ich sie noch nie angehört habe. So einfach handhabe ich das.

Sind diese beiden Zitate nicht ein Widerspruch in sich, Heiner ?

Ist die Tatsache, sich Sängerinnen aus diesen Gegenden der Welt generell nicht anzuhören, nicht auch ein gewisss Vorurteil ?

Wenn man sich diese "russischen und asiatischen" Sängerinnen nicht einmal anhört, bzw. ihnen keine "Hörchance" gibt, schränkt man für sich möglicherweise in gewisser Form selbst eine gewisse noch größere musikalische Bandbreite als Hörer ein, was natürlich individuell legitim,ist....

Warum hast Du hier überhaupt explizit diese beiden Nationen/Kontinente erwähnt, Heiner ?.........Da sie hier im Forum ganz gut frequentiert sind ?......Oder sind es generelle Vorbehalte gegen Künstler aus diesen Ländern ?.........Würdest Du sie Dir anhören, wenn es Französinnen, Spanierinnen oder Norwegerinnen wären ?

Ich persönlich finde, dass Musik immer etwas sein sollte, was die Grenzen verschwinden lassen sollte.....und gerade auch im Hinblick, dass sich auch die Stilistiken aus verschiedenen Gegenden dieser Welt oft gegenseitig befruchten und auch in Teilen ineinander übergehen, ist es eigentlich egal, wo ein Künstler herkommt

Um wieder auf das eigentliche Thema zurückzukommen........Maite Kelly und Roland Kaiser habe ich sehr wohl schon gehört und sie gehören nun so wirklich gar nicht zu den Künstlern, deren musikalische Werke und auch deren Stimmen mir gefallen.........Ich werde mir natürlich auch anhören, wie sie dieses Lied gesungen haben.........ganz vorurteilsfrei.........aber ich vermute, dass es meinen Geschmack nicht treffen wird...
..
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

11

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 17:05

Scotty, kennst Du die neuen Titel von Deichkind, Trettmann, Seeed...? Ach weißt du, es gibt so viel, was ich mir bisher noch nicht angehört habe. Das als Ablehnung zu deuten ist etwas weit hergeholt. Vielleicht mag ich ja tatsächlich manche Sprachen, darunter eben slawische, asiatische oder arabische in gesungene Form einfach noch weniger als das Recht hölzerne Deutsch. Auch Schwedisch klingt für mich ... schwierig. Das ist keinerlei Vorurteil, sondern einfach mein ganz persönliches Hörgefühl. Ich weiß, das ist natürlich keine ausreichende Begründung für Englisch gesungene Titel. Aber ich glaube, wir schweifen hier schon wieder vom Thema ab. Vielleicht wäre es ein ganz spannendes eigenes.
Gut jedenfalls, dass ihr beide Eure pauschale Ablehnung in eine Hörchance relativiert habt. Danke dafür.

12

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 17:26


Gut jedenfalls, dass ihr beide Eure pauschale Ablehnung in eine Hörchance relativiert habt. Danke dafür.


Hallo Heiner,

selbstverständlich verdient die von dir angesprochene Version eine Hörchance, die ich schon aus Interesse an diesem Werk auch wahrnehmen und darüber sachlich berichten werde.

13

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 17:27

Danke für die Erklärung, Heiner...

Mich hatte es nur überrascht, dass Du so explizit russische und asiatische Künstlerinnen angesprochen hast, die Du Dir nicht anhörst, während Du andererseits (zurecht) eine vorurteilsfreie Bewertung des Werkes von Kelly/Kaiser reklamiert hast........

Natürlich ist es eine sehr individuelle Sache, welche Sprachen man sich in der Musik gerne anhört und welche weniger..........ich für mich habe die Erfahrung gemacht, dass sehr "melodisch klingende" Sprachen oft innerhalb der Musik noch einen größeren Reiz ausüben als sogenannte "hölzerne" Sprachen, wie Du es ausdrückst......

So sind zum Beispiel japanisch oder italienisch in diesem Kontext sicherlich wesentlich melodiösere Sprachen als zum Beispiel deutsch oder schwedisch und können manchmal gewisse melancholische Stimmungen noch besser ausdrücken.......

Ich selbst bin ja Großbritannien sehr zugeneigt, aber manchmal empfinde ich die oft komplette Hinwendung an die englische Sprache in der populären Musik eher bedauerlich.....

Und nebenbei bemerkt.......wenn es um die Sprache geht........auch russische und asiatische Künstlerinnen singen ja manchmal in englischer Sprache........Zum Beispiel die hier im Forum thematisierte Aljona Yarushina, die größtenteils auf englisch singt........oder zum Beispiel auch Teresa Teng, die von ihren etwa 1500 Liedern immerhin auch etwa fast 100 Lieder auf englisch gesungen hat....

Das gesamte Thema wäre in der Tat, wie Du angefügt hast, vielleicht auch einmal ein interessantes Thema für einen gesonderten Thread......

Aber jetzt überlassen wir wohl besser Maite Kelly und Roland Kaiser wieder diesen Thread....... ;)
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

14

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 18:17

Liebe Alle

Ich könnte jetzt Googeln, aber ich frage lieber direkt die Experten... Von wem wurden der Song ursprünglich gespielt? Hat er wirklich diesen Kultstatuts in Schweden, wie in den Medien geschrieben wird?

15

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 18:58

Also mir gefällt diese Idee den Song auf deutsch zu singen, perfekte Melodie. Einfach typisch schwedisch. Roland Kaiser schätze ich sehr, von der Kelly Marie :lol: halte ich selbst nichts, hat mit ihrer Stimme nix zu tun, ich mag ihre Art nicht, zu überdreht. Kann allerdings durchaus sein das der Titel, sollte er vor Weihnachten erscheinen, in den Hitparaden auftauchen wird.

Björn hat schon mal seine Hilfe bei einem ehemaligen ABBA Titel ( " Arrival " ) beigesteuert, und zwar für die wunderbare Sarah Brigtman, die den Song mit dem von Björn geschriebenen Text aufnahm. Ihr Album " A Winter Symphonie " erschien 2008 und gehört mit zu meinen Lieblingsalben.

16

Donnerstag, 3. Oktober 2019, 21:27

Also ich finde es sehr lobenswert, dass sich überhaupt jemand dieses Liedes von Benny und Björn annimmt. Ich finde die Idee auch gut, weil es sich eben nicht um ein bekanntes ABBA-Lied handelt, das da gecovert wird, sondern eines aus der Zeit danach, das man hier erst kennenlernen sollte. Was hättest du denn erst gesagt Scotty, hätten Maite und Roland ein Agnetha-Lied verhunzt… ;)

Wenn es wahr ist was da steht, hat ja sogar Björn selbst den deutschen Text geschrieben, nachdem ihn ein deutscher Autor auf die Idee gebracht hat. Wenn also da ein ABBA-Mastermind beteiligt ist, kann ja nichts schiefgehen… :thumbsup:

Ich nehme natürlich an, dass es sich da nicht um die lange Fassung mit Orchester handeln wird, sondern eine ähnlich wie die von Elisabeth Andreassen, die die Klatsch-Tratsch-Leute lobenswerterweise verlinkt haben. Um nicht andere zu nötigen, diese Seite nochmals aufzurufen, möchte ich diese tolle Fassung von Bettan und Alexander Rybak hier auch noch mal verlinken…
https://www.youtube.com/watch?v=B6ITCSkf9iQ

Kann man gar nicht genug empfehlen! Ob natürlich Maite und Roland eine ähnlich gute Fassung zustande bringen, steht in den Sternen, aber warten wir mal ab. Ich bin da nicht voreingenommen. Hinsichtlich Sprachen sowieso nicht… Jede Sprache hat ihre ganz eigene Schwingung und ist eine Bereicherung der Welt. Es liegt nicht an bestimmten Sprachen warum mich manche Stimmen faszinieren und andere nicht…

17

Freitag, 4. Oktober 2019, 06:18

Was hättest du denn erst gesagt Scotty, hätten Maite und Roland ein Agnetha-Lied verhunzt… :)

Dieser Kelch ist an Agnetha und an uns nochmal vorübergegangen........ :D

Wenn also da ein ABBA-Mastermind beteiligt ist, kann ja nichts schiefgehen… :thumbsup:

Masterminds, wohin man sieht.........Da kann in der Tat nichts schiefgehen.........Wie bei den neuen Songs....... ;) :whistling: :whistling: :whistling:

Um nicht andere zu nötigen, diese Seite nochmals aufzurufen, möchte ich diese tolle Fassung von Bettan und Alexander Rybak hier auch noch mal verlinken…

Das ist so rücksichtsvoll von Dir, Highway...........Da musste ich mir den Link glatt nochmal aufrufen..... ;)

Jede Sprache hat ihre ganz eigene Schwingung und ist eine Bereicherung der Welt. Es liegt nicht an bestimmten Sprachen warum mich manche Stimmen faszinieren und andere nicht…

Ein wahres Wort, Highway..... :thumbup: ......So sehe ich das auch........Meine Lieblingsstimmen kommen aus Jönköping, Baozhong und Moskau.........Aber auch Manila, Liverpool, Beijing, Madrid, Taschkent, London, Havanna, Björkasen, Glasgow und noch einige mehr sind Geburtsorte von Sängerinnen, die ich sehr mag........Es lebe die Vielfalt........ :rolleyes:

Ich finde auch eine Kelly großartig,........aber eben nicht Maite, sondern Lisa Kelly........und die hat mit der bekannten Kelly-Family nichts zu tun...... ;(
.
"Agnetha has her own light! So, nothing, not even the time, will be able to put it out, my friends !!!”

D. Hughes, August 1984, über Agnetha Fältskog

Danke für diesen wunderbar normalen Tag - AGNETHA - August 1975

Das Lied vom weissen Elefanten - OKSANA - August 2011

18

Freitag, 4. Oktober 2019, 07:03

Zitat

Was für eine Überraschung: Maite Kelly und Roland Kaiser – ihr neuer gemeinsamer Song stammt aus der Feder der beiden ABBA-Masterminds Benny Andersson und Björn Ulvaeus!


Ich war noch nie ein Fan von Coversongs, bzw. -Bands, aber ich höre mir das an und dann schaun wir mal weiter.
Maite Kelly ist mir viel zu überdreht, hat aber ihre Fans, Roland Kaiser mochte ich in den 70er Jahren ab und an gerne hören, mehr aber auch nicht.
Beide haben ihre Fans.
Was mich stört: Haben B+B nichts anderes zu tun? Ich merke es bei mir selbst: Ich entferne mich irgendwie immer mehr von Abba, so wie ich sie kennen und schätzen gelernt habe.
Was bleibt, ist die Musik.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guur« (4. Oktober 2019, 12:29)


19

Freitag, 4. Oktober 2019, 14:05

Ich liebe viele Songs von Roland Kaiser, ich mag seine unverkennbare Stimme. Ich bin froh, das er wieder gesund ist und sich seine Stimme nicht verändert hat. Mayte Kelly ist eine gute Sängerin und ich bin gespannt auf dieses Projekt. Danke für die Info, so etwas kriegt man ja meistens nicht mit.

20

Freitag, 4. Oktober 2019, 20:33

Das ist ja ein Ding!!! Von dem "Projekt" hat Björn in einem Interview mit Regina Grafunder gesprochen und es für Weihnachten 2018 angekündigt. Im April 2018, kurz bevor die Nachricht von den neuen Songs rauskam. Und ich hab mich die ganze Zeit (bis Weihnachten 2018) gefragt, was denn nun daraus geworden ist... und mir dann gedacht: Aha, auch im Sande verlaufen... Aber nein, hier kommt es nun tatsächlich zu Weihnachten, wenn auch 2019. Na, Leute, dann besteht doch auch noch Hoffnung für I still have faith in you :)
Und wo wir gerade dabei sind, was ich mich auch immer mal wieder frage: Was ist eigentlich mit Fridas Buch...????