Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: ABBA.de - Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

621

Mittwoch, 20. November 2019, 22:02

Nachdem mein iPod gestern wieder mal einen Cyndi Lauper Song vom sensationellen Album "She's So Unusual" gespielt hat, ist mein heutiger Song des Tages die wunderschöne Ballade

TIME AFTER TIME
https://www.youtube.com/watch?v=VdQY7BusJNU


Cyndi Lauper beweist hier eindrücklich, dass sie nur "verrückt" singen und herumspringen, sondern eben auch solche schöne Balladen sehr gefühlvoll singen konnte.
Ich mag Cyndi auch sehr gerne. Es lohnt sich, sich auch die späteren Sachen von ihr mal anzuhören, wo sie als Komponistin tätig war. Sie hat vor ein paar Jahren das Musical Kinky Boots geschriebenm spielt hier aber selbst nicht mit. Es ist aber Unterhaltung pur. Auch wenn das jetzt mehr als ein Lied ist, so ist das mein Ausschnitt des Tages: https://www.youtube.com/watch?v=20OQqsmvU2w

622

Freitag, 22. November 2019, 01:45

(das 1. Lied, das ich vor dem Plattenspieler lautstark versucht habe mitzusingen - ich hab geübt und geübt, es genauso wie Sally Carr zu singen

Sally ist ein Glasgower Mädchen, das die gleichen Lieblingsclubs hat wie ich....(Liverpool und Glasgow Celtic).....Schon von daher mag ich sie......

Unvergeskich ihr CHIRPY, CHIRPY, CHEEP, CHEEP......

Ich war 13 Jahre alt, wir waren jeden Tag im Freibad und hatten damit zu tun, uns mit den Girls aus unsere Klasse zu beschäftigen..... 8) ....und aus den Transistors dröhnte ständig Sally mit diesem Lied......Erinnerungen.....

....und so traurig, dass sie das Lied nach dem Tod ihrer Mutter nicht mehr singen konnte...(wegen der Anfangszeile WHERE'S YOUR MAMA GONE)

https://www.youtube.com/watch?v=HSNSTerj2Kc
.

623

Freitag, 22. November 2019, 07:00

Mein Song des Tages ist Daddy von Coldplay: https://www.youtube.com/watch?v=OWhiCkEY-Yk Ich wünsche euch allen einen schönen und sonnigen Tag.

624

Freitag, 22. November 2019, 07:21

Die wunderbare CILLA BLACK mit ihren beiden Jugendfreunden...........wie hiessen sie noch ?........ach ja........John Lennon und Paul McCartney..........Sie kannte beide unabhängig voneinander schon, bevor sich Paul und John selbst kennenlernten.........

Eine herrliche Aufnahme.......herrliche Swinging Sixties..........und herrlich auch das Schlussbild

....und Cilla hatte einfach eine "Mörderstimme"......

https://www.youtube.com/watch?v=B4HC1IfpYBw
.

625

Freitag, 22. November 2019, 07:50

Sally ist ein Glasgower Mädchen, das die gleichen Lieblingsclubs hat wie ich....(Liverpool und Glasgow Celtic).....Schon von daher mag ich sie......
Da ist sie wieder: die Blonde! Kein Wunder magst du sie. :lol: Gut, ich ja auch :thumbsup:


Mein heutiger Song des Tages kommt von der Schwester von Mike Oldfield.

Nachdem Mike und Sally Oldfield bereits 1967 zusammen Musik in einer Folkgruppe gemacht haben, hat Sally später auch an den ersten Mike Oldfield Alben mitgesungen.
1977 startete sie dann auch eine Solokarriere. Daraus entstanden ist vorallem ein für mich absoluter Top-Song ab dem Album "Celebration" (1980).

Sally Oldfield - Mandala
https://www.youtube.com/watch?v=YTb4xqaeM_E

Ein Song, der damals 1980 in der Disco auch nicht fehlen durfte. Man konnte sich dazu so schön in Trance tanzen ....
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

626

Freitag, 22. November 2019, 21:56

Pie Jesus aus Requiem von Andrew Lloyd Weber. https://www.youtube.com/watch?v=31oAcmBz044 , Der damals junge Miles-Kensington und Sarah Brightman im Duett.

Normalerweise bin ich nicht der ganz große Lloyd-Weber-Fan. Bei dem Requiem sieht es bei mir aber ganz anders aus.

Einerseits ist es sicherlich auch die Totenmesse für seinen Vater, andererseits aber auch Musik als Friedensgebet.

Hier aus der Messe das Hosanna https://www.youtube.com/watch?v=IuexxtDGo5c Placido Domingo als Solist.

627

Samstag, 23. November 2019, 00:35

Pie Jesus aus Requiem von Andrew Lloyd Weber. https://www.youtube.com/watch?v=31oAcmBz044 , Der damals junge Miles-Kensington und Sarah Brightman im Duett.

Normalerweise bin ich nicht der ganz große Lloyd-Weber-Fan. Bei dem Requiem sieht es bei mir aber ganz anders aus.

Einerseits ist es sicherlich auch die Totenmesse für seinen Vater, andererseits aber auch Musik als Friedensgebet.

Hier aus der Messe das Hosanna https://www.youtube.com/watch?v=IuexxtDGo5c Placido Domingo als Solist.

Ich möchte gern den Beitrag von wolfbear1968 mit übernehmen, weil es auch für mich bedeutsame Aufnahmen sind.

Wahrscheinlich kann man nur in diesem Forum mit solchen Musikvorschlägen um die Ecke kommen. Ich setze noch eins drauf. Ein wenig mehr Zeit benötigt man schon für dieses Werk.
Ich glaube, dass ich eine bemerkenswerte Aufnahme, die so ziemlich alles bietet, was möglich ist, gefunden habe:

Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 9 d-Moll op 125

628

Samstag, 23. November 2019, 08:51

Kermit, die neune Sinfonie ist natürlich unschlagbar.
Heute hab ich allerdings wieder leichtere Kost, wenn auch von einem aus meiner Sicht musikalischen Poeten. Fish (Ex-Marillion) mit A Gentlemans Excuse me: https://www.youtube.com/watch?v=E-llki5W…WmQ5iGo&index=2

629

Sonntag, 24. November 2019, 10:48

Heute mal ein kleines Lied, in dem es einfach nur um Trost und Kraft aus Musik geht.
https://www.youtube.com/watch?v=bRQaO86xkEY Alexander Rybak mit Let the music guide you.
Euch allen einen schönen Sonntag.

630

Sonntag, 24. November 2019, 13:54

Hin und wieder höre ich auch gerne Klassische Musik, wobei der Schwerpunkt dabei auf den rein instrumentalen Orchesterwerken, wie den Sinfonien von Beethoven, Mahler und insbesondere Joseph Haydn liegt.

Schon als Jugendlicher wollte ich sämtliche Sinfonien von Haydn besitzen und habe damals auf SWR 2 begonnen diese Sinfonien mit dem Kassettenrekorder aufzunehmen. Aufgrund der Altersstruktur in diesem Forum, dürfte vermutlich jeder wissen, was ein Kassettenrekorder ist.

So hatte ich nach einiger Zeit zwar etliche Haydn Sinfonien aufgezeichnet, doch bald habe ich erkannt, dass auch im Bereich Klassik überwiegend nur die "Greatest Hits" gespielt werden, was bei Haydn die sogenannten "Londoner Sinfonien" sind. Zudem hat mich gestört, dass die Werke mit mir teilweise völlig unbekannten Orchestern und diversen Dirigenten eingespielt waren.

Als dann das Internet den Zugang zu bisher nicht bekanntem Material ermöglicht hat, entdeckte ich diverse Quellen, die sämtliche Sinfonien von Haydn auf CD eingespielt hatten. Nach einigen Hörbeispielen und in Anbetracht der Tatsache, dass die Werke innerhalb kürzester Zeit eingespielt worden sind, war mir schnell klar, dass es sich hier um Massenproduktion handelt. :thumbdown:

Also wieder nichts mit dem Gesamtwerk der Haydn Sinfonien. :(

Nachdem ich es fast aufgegeben hatte, wurde ich 1999 auf die -> Heidelberger Sinfoniker aufmerksam, die das Projekt "Haydn: Die Sinfonien-Edition" gestartet hatten. :thumbup:

Die erste CD: Sinfonie Nr. 94 G-Dur »mit dem Paukenschlag«, Sinfonie Nr. 104 D-Dur »London« und Overture »Acide e Galatea« D-Dur hat mir sehr gut gefallen, sodass ich beschloss, mir diese Edition zu kaufen. :thumbup:

Zwischendurch kam es leider immer wieder zu Verzögerungen mit der Einspielung, da dass Plattenlabel kurz vor dem Konkurs gestanden hat und später der Dirigent Thomas Fey einen schweren Unfall hatte, von dem er sich bis heute nicht erholt hat. Die Edition wird inzwischen durch Benjamin Spillner (Konzertmeister) weitergeführt.

Inzwischen ist die Editiion bei Volume 24 [Oktober 2018] angekommen und bislang wurden 69 Sinfonien veröffentlicht. Ich hoffe, dass die aus meiner Sicht hervorragende Edition eines Tages vollendet sein wird.

Entschuldigt bitte diese lange Einleitung, doch dies war einfach notwendig um aufzuzeigen, dass mir sehr viel an dieser Haydn Edition liegt., die ich seit immerhin 20 Jahren sammle.


Hier ein offiziell veröffentlichter Ausschnitt der aktuellen CD. Heidelberger Sinfoniker - Joseph Haydn ->Sinfonie Nr. 63 C-Dur "La Roxelane", sozusagen Mein "Song" des Tages. :thumbup:

PS: Toll, dass man in diesem Forum auch Musik die nicht zwangsläufig dem Bild von "hörenswert" entspricht posten darf. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Webmark« (24. November 2019, 15:38)


631

Montag, 25. November 2019, 07:51

PS: Toll, dass man in diesem Forum auch Musik die nicht zwangsläufig dem Bild von "hörenswert" entspricht posten darf.
Also warum soll denn Joseph Haydn nicht hörenswert sein? Ganz im Gegenteil. :thumbup:
Grundsätzlich definiert sowieso Jede/Jeder selber, was für sie/ihn hörenswert ist.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***

632

Montag, 25. November 2019, 08:34

Da wir gerade bei Klassik sind:
Ich bin nicht so bewandert in der Klassik und höre auch relativ wenig daraus. Aber hin und wieder gibt es ein Stück, da bekomme ich Gänsehaut und es geht mir durch und durch.

So wie bei diesem, aus "Madame Butterfly"!
Als ich es damals im Film "Eine verhängnisvolle Affäre" hörte, war ich davon fasziniert! ^^

https://youtu.be/IwH4qxQ3g50


Mein Traum ist es ja mal in Verona eine Oper zu sehen! :thumbup:
Ich hoffe, das Schaffe ich noch ^^

Auf jeden Fall ist das heut mein Lied des Tag! :)
Thank you for the music

633

Montag, 25. November 2019, 12:31

Ja, Klassik ist natürlich sehr oft hörenswert, und die Neunte von Beethoven ist ein absolutes Highlight. :thumbup:

Da fällt mir natürlich eine Variante von Ritchie Blackmore ein…
https://www.youtube.com/watch?v=8yzvZAtC5h4

Ich möchte aber auch mal bei der Klassik bleiben, obwohl ich gestehen muss dass das wieder einer dieser „Greatest Hits“ ist. Trotzdem ist das für mich ein ganz besonderes Stück, einfach meisterhaft! Es ist Die Moldau von Bedrich Smetana.
https://www.youtube.com/watch?v=l6kqu2mk-Kw

Eine sehr poetische Vertonung des Laufs eines Flusses von der Quelle bis zur Mündung. Kann ich auch mit einem Reisetipp nach Cesky Krumlov oder Prag verbinden… ;)

Sally Oldfield finde ich übrigens auch sehr interessant. :thumbup:

634

Dienstag, 26. November 2019, 15:11

VORSICHT !!

Es gibt Lieder, die sind spektakulär und großartig.....Sie begeistern einen in dem Moment, wenn man sie hört.....

.....aber nach einigen Minuten verlassen sie wieder Kurzzeitgedächtnis und Gehirn...........und die Begeisterung kommt erst wieder, wenn man das Lied dann das nächste Mal wieder hört......

Und es gibt Lieder, die sind eher leise und ein bisschen unscheinbar........und sind nicht ganz so spektakulär in dem Moment, wenn man sie hört...........

......aber sie fressen sich förmlich in das Langzeitgedächtnis und man bekommt ihre Melodie und ihrer Stimme stundenlang, ja manchmal sogar tagelang nicht mehr aus dem Gedächtnis und aus dem Kopf.......ob man will oder nicht.........Und ohne, dass man es bewusst merkt, kreist diese Melodie dann stunden- oder tagelang im Kopf herum..........

GENAU SO EIN LIED ist das berühmte EINE MILLION SCHARLACHROTER ROSEN............ein Lied mit Suchtgefahr für das Langzeitgedächtnis.......Es wird einem nicht bewusst im Moment, wenn man es hört........Es ist ein leises und bedächtiges Lied.........aber dann geht es einem nicht mehr aus dem Kopf.........Die Melodie frisst sich hinein, ob man will oder nicht.....

EINE MILLION SCHARLACHROTER ROSEN........Legendärer Klassiker der berühmten ALLA PUGACHEVA.....

https://www.youtube.com/watch?v=4yEeT6Swh5s

Hörts Euch an von Anfang bis Ende..........oder lasst es sein......

Aber wenn ihr es tut..........dann wird es Euch möglicherweise eine Weile begleiten,......

......Ich habe Euch gewarnt........ ;)
.

635

Dienstag, 26. November 2019, 16:34

Ein tolles Lied von Alla Pugacheva! :thumbup:

Ich mag irgendwie zufällige Titelgleichheiten… Und da ich neulich wieder mal Pink Floyd hörte, kam ich auf Money (nur 1x statt 3x) :D
https://www.youtube.com/watch?v=-0kcet4aPpQ

Das ist somit mein Lied des Tages… Aus dem legendären Album The Dark Side of the Moon, ein Meisterwerk!

636

Dienstag, 26. November 2019, 21:54

Ich war nie der große Peter-Maffei-Fan, aber mit diesem Lied hat er mich immer gepackt, weil es auch einen wunderschönen Text hat. Tabaluga ud Ich wollte nie erwachsen sein: https://www.youtube.com/watch?v=yNs5n3hfPI4

637

Mittwoch, 27. November 2019, 23:53

Die Million scharlachroter Rosen hat mich tatsächlich gepackt (https://youtu.be/4yEeT6Swh5s)
Ein sehr schönes Lied zum Zuhören nicht zuletzt wegen der "Symbiose" zwischen Gesang und Begleitung.

Peter Maffay dürfte bei mir nachts klingeln, um mir etwas vorzusingen. Spaß beiseite, ich schätze ihn sehr. Ich finde, dass seine Lieder Sinn haben und er sie auch gut präsentiert, wie zum Beispiel auch : Peter Maffay - Eiszeit

Mein Musikvorschlag beruht auf den Gedanken, dass Musik auch erlaubt ist, wenn der Sandmann schon da war und man noch einmal im "Schlaf-Outfit" auf die Bühne kommt. Spaß beiseite, die drei Mädels können sich das erlauben, das ist jedenfalls meine Meinung:

Atomic Kitten - I Won`t Be There

638

Donnerstag, 28. November 2019, 16:10

Mein Stück des Tages ist wieder mal instrumental: Yiruma mit River Flows in You.
https://www.youtube.com/watch?v=7maJOI3QMu0

Fängt irgendwie ganz belanglos an, aber irgendwann packt es einen… :)

639

Donnerstag, 28. November 2019, 18:23

Hallo Highway Star,

dass Lied ist so toll, wow wow, die Melodie nur auf dem Flügel gespielt macht einen sentimental. Danke für dieses tolle instrumental Lied von Yiruma Flows in You.

640

Freitag, 29. November 2019, 08:33

Mein Stück des Tages ist wieder mal instrumental: Yiruma mit River Flows in You.
https://www.youtube.com/watch?v=7maJOI3QMu0

Fängt irgendwie ganz belanglos an, aber irgendwann packt es einen… :)
musste ich für meine damals 18-jährige Tochter herunterladen. Sie wollte das unbedingt haben.
Hatte davor noch nie etwas davon gehört. Ein wirklich sehr schönes Instrumentalstück.
Gruss Charly

*** ABBA Forever ***